Jump to content
Ultraleicht Trekking

Puffin

Members
  • Gesamte Inhalte

    59
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Puffin hat zuletzt am 3. Januar gewonnen

Puffin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Puffin

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Oberpfalz

Letzte Besucher des Profils

484 Profilaufrufe
  1. Vielleicht mal mit einem Locher probieren. Bei 0,05mm Edelstahlblech hat das gut funktioniert.
  2. Hat schon jemand das 10den Ali silnylon in orange oder rot bestellt und kann mal ein Foto machen? Bei mir geistern momentan Gedanken über eine fotogene Behausungen durch den Kopf. https://de.aliexpress.com/item/32625219053.html?spm=a2g0s.8937460.0.0.75e62e0eiHyRVL
  3. Ich habe noch 7,5 volle Meter. Für meinen 1 Personen tollhausklon brauche ich 4,7m plus die lüfterhutze.
  4. Wie viel brauchst du? Ich kann heute mal nachmessen, wieviel ich nach Abzug meines Zeltes noch habe. Wenn es reicht bring ich es zum Treffen mit.
  5. Puffin

    Scottish National Trail

    Zum Beispiel der Skye Trail. Da sind nur an den hot spots wie dem old man (sehr viel) oder am Anfang der cullins etwas mehr los. Sonst relativ ruhig und landschaftlich wunderschön.
  6. Ich habe auch zuerst die Dreiecke an den Boden genäht und dann zusammen.
  7. ... wenn du keine PET-Flaschen mehr zurück gibst, weil du ja noch Ersatzflaschen für unterwegs brauchst.
  8. Bzw. Pakete wo die Verpackung schwerer ist als der Inhalt
  9. Vor der Rückfahrt sind wir dan noch den Bláhnúkur hinaufgewandert. Am Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Rekjavik, von wo es noch weiter in die Westfjorde ging. Und wir haben noch einen versteinerten Troll entdeckt Ich hoffe der Bericht hat euch soweit gefallen. Kurzes Fazit: Ich habe auf die schmerzliche Art den Weg zu Ul gefunden. Die Landschaft ist unglaublich schön und abwechslungsreich Die Tageswanderung in Landmannalaugar sind auch wunderschön und empfehlenswert Den Laugavegur in Skogar zu starten war die richige Entscheidung, da man nicht mit der großen Masse läuft, da die meisten den Weg in die andere Richtung laufen und man am Ende der Tour die heißen Quellen als Belohnung hat. Zudem ist man flexibler da man etwalige Puffertage in Landmannalaugar wunderbar für Tageswanderungen nutzen kann. Soetwas wie eine Packliste brauche ich nicht hochzuladen, da ich jetzt nur noch einen Bruchteil mitnehmen würde. @Michas Pfadfinderei deine Videos sind auch toll. Habe nebenbei zum schreiben laufen lassen. Bei Interesse könnte ich auch noch was zu meinen anderen Touren wie Isle of Sky oder Annapurna Circuit schreiben.
  10. Anschließend sind wir noch über die Bergkette im Norden zurück zum Campingplatz gegangen. Am Abend hat es dann auch noch gehagelt.
  11. Am nächsten Tag ging es zum Vulkansee Ljótipollur, den wir auch umrundeten und sogar zum Wasser absteigen konnten. Auf dem Rückweg haben wir sogar noch einen Troll entdeckt. Der hat anscheinen etwas zu viel Sonne abbekommen und tat sich deshalb etwas schwer mit dem bewegen.
  12. Auf dem Campingplatz ist wirklich viel los, da dort sowohl die Leute vom Laugavegur als auch viele Tageswanderer Zelten. Es gibt sogar einen kleinen Laden in einen umgebauten Bus. Zudem locken die heißen Quellen. Am nächsten Tag haben wir die beiden Tagenswanderungen Skulli und Háalda kombienert. Dies ist eine wunderschöne tagesfüllende Tour mann steigt in der nähe von Landmannalaugar wieder auf die höhere Ebene auf und folgt einen Weg über den Skulli bis man den Laugavegur an der Stelle mit den dampfenden Tümpeln schneidet. Weiter ging es dann zu Háalda und mussten anschließend noch das Lavefeld durchqueren um wieder zum Campingplatz zu gelangen.
  13. Nach einer Mittagpause ging es zunächst über ein Schneefeld. Wir kamen auch noch an einigen dampfenden Tümpeln vorbei. Dann ging es noch durch eine bunte Landschaft bis zu diesem Punkt von wo aus man das Lavafeld vor Landmannalaugar gut überblicken konnte. Dieses Lavafeld mussten wir in den nächsten Tagen noch mehrmals auf dem Rückweg unserer Tageswanderung durchqueren. Die Berge in Landmannalaugaer sind allesamt unterschiedlich bunt und wirklich beeindruckend.
  14. Der nächste Tag startete mit leichtem Regen, der jedoch bald nachließ. Nach dem erklimmen des ersten aufstieges hatte man noch einen schönen Blick auf den See. Danach ging es in eine dampfende Welt. Die Hütte in Hrafntinnusker konnte man ziemlich bald erkennen. Doch der Weg sollte sich noch etwas ziehen, da man immer wieder kurze Absiege und Aufstiege zu bewältigen hatte die durch den Rückgang des Gletscher enstanden sind. Wir sind dennoch schon kurz nach Mittag an der Hütte angekommen und haben entschieden noch bis Landmannalaugar zu gehen. Hier noch ein Foto mit dem Zeltplatz, wo die Zelte durch kleine Steinmauern geschützt werden.
  15. Noch vor dem Abendessen ging es noch Auf dem Berg vorerhalb des Sees hinauf von wo aus mann einen wurderbaren Blick über die gelaufene Strecke, den See und die ersten bunten Berge hatte. Dies unser erster Tag, an dem wir während des Wanderns Regen hatten und auch in der Nacht regnete es noch kräftig. Aber insgesamt hatten wir mit dem Wetter extremes Glück, den es sollte auch nur noch am frühen Vormittag des folgetages regnen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.