Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Puffin

Members
  • Gesamte Inhalte

    85
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Puffin hat zuletzt am 12. April 2020 gewonnen

Puffin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Puffin

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Oberpfalz

Letzte Besucher des Profils

943 Profilaufrufe
  1. Ich bin den Höhenweg dieses Jahr gegangen. Wir haben aber Etapen zusammengefasst und sind ihn in 4 Tagen gegangen. Es gibt einige kurze Etapen. Es gibt aber auch die möglichkeiten noch Gipfel zu besteigen, wenn man mehr Zeit hat. Landschaftlich ist der Höhenweg meiner Meinung nach schon sehr schön.
  2. Ich habe meine bei Ali gekauft https://de.aliexpress.com/item/33004089359.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.4ba34c4dgo4JSN. Es gibt sie auch in den USA https://ripstopbytheroll.com/collections/misc-plastic-components/products/piping-clip. Als "Schnur" verwende ich einen elastischen Kordel in dem Durchmesser der Öffnung. Bei dem von Ali eine 5mm Kordel von Extremtextil. Der Stoff zum einfassen war immer der Stoff es Rucksackes. Hat bis jetzt bei jeden funktioniert.
  3. Ich bin das Verlängerte Wochenende den Steigerwald Panoramaweg mit meinen neuen Rucksack mit Rollverschluss und dieser doppelten Polsterung und 10kg gelaufen. Trug sich wunderbar. Ich hatte den Rucksack auch mal für eine Zeit lag mit ca. 14kg beladen. Denke das ist so etwa meine Wohlfühlgrenze. Wurde aber mit dem 3D-Mesh von Ali gefertigt, welches etwas schwächer ist als das von Extex. Ich habe meinen orangen Rucksack mit 3D-Mesh von Extex mit einer Schicht 5mm EVA in die Träger eingearbeitet. Also Mesh-EVA-Decklage. Dieser trägt auch noch 18-20kg einigermaßen bequem.
  4. Bei den letzten Touren habe ich einen Billignachbau des Peak Designe Capture Clip benutzt. An sich bin ich von dem Teil begeistert. Man hat die Kamera sofot griffbereit und muss nicht erst den Rucksack absetzen und die Kamera auspacken. Das Teil ist jedoch mit 145g relativ schwer und bei meiner letzten Tour in Madeira hat sich die einseitige Belastung durch die Kamera, die an einem Schulterträger des Rucksackes befestigt ist, bemerkbar gemacht. Folglich sollte eine Lösung her die leichter ist und die Last der Kamera möglichst gleichmäßig verteilt. Der erste Versuch, die Kamera unter
  5. Schau mal bei ebay. Dort gibt es auf jeden Fall 2 und 3mm. Aus denen habe ich schon Heringe gebogen. Vielleicht gibt es auch noch niedrigere Durchmesser.
  6. Gut das du deine Jacke vorstellst. Wollt dich nämlich gerade fragen, was aus deinem Zuschnitt vom Treffen geworden ist. Sieht auf jeden Fall gut aus. Dann kann ich mich auch mal über den Schnitt machen. Die Sachen für Wind- und Regenjacke habe ich schon bei mir liegen.
  7. So und jetzt stelle ich auch noch mein 1 Mannzelt vor, meine "Puffinhöhle", das auch viel schneller fertig geworden ist als gedacht. Das Anzeichnen habe ich beim MYOG-Treffen mit dem original Schnitt des T(r)ollhauses von @Andreas K. gemacht. Auf Andi's wunderbaren Zuschneidetisch konnte ich dann die Teile auch noch bequem zuschneiden. Bei meinen Erstversuchen musste ich alles auf dem Boden machen. Material: - Als Zeltstoff habe ich das 10den Silnylon von Ali verwendet https://de.aliexpress.com/. - Der Reisverschluss des Außenzelts ist ein 5c Aquagard https://www.extremtext
  8. Die Entwicklungszeit fällt bei mir ja weg, da ich schon ein Schnittmuster hatte. Ich habe aber insgesamt 3 Prototypen genäht,bei denen ich noch etwas an Träger und Hüftgurt experimentiert habe. Die Zeit kann ich überhaupt nicht einschätzen. Für den Rucksack selbst würde ich 15 Stunden schätzen. Ich habe mir vorgenommen mal für meinen nächsten mitzustoppen.
  9. Das sind kleine Druckknöpfe. Ich werde aber wahrscheinlich noch 2-3 zusätzliche Druckknöpfe hinzufügen. Ist minimal was an Zug rein kommt und das habe ich nur in den Nächten mit unter 0 Grad gemerkt. Ich denke das lässt sich durch die zusätzlichen Druckknöpfe lösen, da die Bauschung der Daune dann die Lücke schließen sollte.
  10. Gewicht habe ich eiskalt unterschlagen. 699g. Umgeschlagen habe ich das Moskitonetz nicht. Das Klebeband ist nur zum fixieren es Streifens. Ich habe so aufgeklebt, dass die Nahtzugabe auch vollständig mit Klebeband bedeckt ist und die Kante als Führung benutzt und ganz knapp daran vorbeigenäht. Du hat Recht. Es ist ein Kreppband zum Streichen. Vom letzen Innenumbau war auch noch etwas da.
  11. Nachdem ich angekündigt habe meinen Quilt vorzustellen will ich mal zur Tat schreiten. Einige haben ihn beim MYOG-Treffen schon gesehen. Material: - Hauptmaterial auf beiden Seiten ist das 10den Ripstopnylon von extex https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-daunendicht-ultraleicht-10den-27g-qm.html - Die Kammern werden getrennt durch 25g Moskitonetz https://www.extremtextil.de/moskitonetz-polyamid-155-maschen-qcm-25g-qm-ultraleicht.html - Es wurden 450g Daune 860cuin verwendet https://www.extremtextil.de/daune-860cuin-250g.html Der Quilt ist oben 138cm breit und läuf
  12. Da momentan viel Zeit vorhanden ist stelle ich auch mal meinen Nachbau von @Andreas K. 's Rucksack mit Frontreisverschluss vor. Material: - Haupkörper ist aus Rippstopnylon PU beschichtet 68g von extex. Diesem Material habe ich schon Prototypen, die im Alltag im Einsatz sind genäht. Ich bin damit eigentlich sehr zufrieden. https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-pu-beschichtet-68g-qm-2-wahl.html - Bänder sind von jajasion. Dort gibt es auch Gurtbänder in allen möglichen Farben. Diese sind etwas dicker al von extex (Danke Andi für den Tipp) https://jajasio.de/gurtband-polypro
  13. Ich bin mit meiner Pfaff 1222 auch sehr zufrieden. Ist stark und auch schnell genug. Den Obertransport möchte ich auch nicht mehr missen. Ich habe die gebraucht auf ebay gekauft für 150 Euro. War ein Schnäppchen.
  14. Oder fag einfach mal nach wann extex wieder was reinbekommt. Die beantworten Fragen eigentlich recht zügig.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.