Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hier ein 3D- druckbarer Leinenspanner, Stützstrukturen sind integriert. Ggf. die Überhänge noch etwas nacharbeiten.

Leinenspanner2.png.fe7c21851791e79c8060ebf040d3191b.png

 

Wie immer: es gibt noch keinen Langzeittest, Material: PETG, PLA evtl. möglich wenn es nicht in die Sahara geht.

Glow in the dark Material wäre ein tolles Gimmick für dieses Bauteil, dann weis man im Dunkeln wenigstens wo die Zeltleinen anfangen.

LG, Christian

Ganz vergessen, das Teil hat die creative commons license cc-by-sa.

Leinenspanner3.stl

bearbeitet von Christian Wagner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.11.2019 um 13:03 schrieb Christian Wagner:

Hier ein 3D- druckbarer Leinenspanner, Stützstrukturen sind integriert. Ggf. die Überhänge noch etwas nacharbeiten.

Cool  :) Ich bin nach über zwei Monaten mit Umzug durch und meinen Drucker am WE angetestet - er hat es überlebt  :D
Bis Wohnung fertig ist ist das Jahr um...komme leider seit August zu nichts :/

Tipp hier:   Bauteil 180° drehen und ggf. den Steg für das Gurtband höher. Somit entfallen jegliche Stützstrukturen  :)
Oder direkt den Gurtbalken auf volle Höhe und das Bauteil um 90 Grad nach links kippen.

 

@Administratoren:   war nicht mal ein DIY 3D-Unterforum angedacht?  8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Steg höher legst dann stimmt der Winkel für die Schnur nicht mehr und die Klemmwirkung ist schwächer.

Bitte blos keine Unterforen. Der traffic ist finde ich noch voll im handelbaren Bereich. Sonst sieht es hier bald aus wie bei ODS- tausend Unterforen in die keiner mehr Lust hat reinzugucken. Zumindest geht es mir so. 

Die 3D- Druckteile sind ja nu auch  nicht sooo wahnsinnig viele.

LG, Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Christian Wagner:

Wenn du den Steg höher legst dann stimmt der Winkel für die Schnur nicht mehr und die Klemmwirkung ist schwächer.

Bitte blos keine Unterforen. Der traffic ist finde ich noch voll im handelbaren Bereich. Sonst sieht es hier bald aus wie bei ODS- tausend Unterforen in die keiner mehr Lust hat reinzugucken. Zumindest geht es mir so. 

Die 3D- Druckteile sind ja nu auch  nicht sooo wahnsinnig viele.

LG, Christian

Ich sagte ja auch extra den Steg für das Grutband - nicht die Schnur. Also der lange Steg auf der linken Seite.  Auf voller höhe ist der dann auch gut doppelt so dick und viel stärker  ;)

3D Druck Unterforum macht schon Sinn, da dies die "normalen" DIYer nicht wirklich interessiert. Bestellen wird niemand sowas, da viel zu teuer. Dafür bekommt man die 3D Drucker mittlerweile für unter 100 € in fast jedem Laden wie normale Drucker, weshalb das Thema in den nächsten Jahren stark ansteigen wird - aber halt weiterhin nur für Leute mit 3D Drucker interessant.

Nähmaschine & Co hat ja fast jeder, weshalb normale DIY-Projekte in diesem Unterforum hier so ziemliech jeder nachbauen kann.
Etwas im MYOG-Forum zu präsentieren was (wahrschenlich unter) 0,1% der Forumsteilnehmer "nachbauen" können ist irgendwie nicht so ganz der Sinn dessen.  Dann könnte man dies ja gleich in "Ausrüstung" Präsentieren, da es ferige Produkte sind, die man nicht bekommt und nicht bauen kann ;) So kamen wir glaube auch auf die Idee mit dem Unterforum für 3D Druck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb AlphaRay:

Ich sagte ja auch extra den Steg für das Grutband - nicht die Schnur. Also der lange Steg auf der linken Seite.  Auf voller höhe ist der dann auch gut doppelt so dick und viel stärker 

Ja, ich hab dich schon verstanden :-) . Der Winkel für die Schnurklemmung ändert sich wenn du den Gurtsteg höher legst. www.tinkercad.com , File verändern, ausdrucken und probieren.

Vllt. klemmt es ja doch ausreichend, wer weiß? (Auch in leicht abgenutztem Zustand?)

bearbeitet von Christian Wagner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb AlphaRay:

Etwas im MYOG-Forum zu präsentieren was (wahrschenlich unter) 0,1% der Forumsteilnehmer "nachbauen" können ist irgendwie nicht so ganz der Sinn dessen. 

Dann kannste die Bauten von @wilbo und @Andreas K. auch rausschmeissen :grin:.

bearbeitet von Christian Wagner
Namen verlinkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Christian Wagner:

Ja, ich hab dich schon verstanden :-) . Der Winkel für die Schnurklemmung ändert sich wenn du den Gurtsteg höher legst. www.tinkercad.com , File verändern, ausdrucken und probieren.

Vllt. klemmt es ja doch ausreichend, wer weiß? (Auch in leicht abgenutztem Zustand?)

Jetzt habe ich verstanden was du meinst...hm.  Ja ok.  Tinkercad mag ich nicht. Hatte ich mal ausprobiert.  Ich bin Fusion360 User  :D

Ich versuche die Sachen immer so zu designen dass man ohne Abfall druckt. Wenn man schon etwas designed und aus Kunststoff produziert ohne es sich direkt fergig aus China zu bestellen, dann sollte man zumindest drauf achten nicht zu viel Overhead zu produzieren. Zumindest meine Meinung  :)

vor 53 Minuten schrieb Christian Wagner:

Dann kannste die Bauten von @Wilbo und @AndreasK auch rausschmeissen :grin:.

Meinst die Nähprojekte, oder?  Von Andreas ja manchmal sogar mit Schnittmustern und Anleitung hier...  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb AlphaRay:

Ich bin Fusion360 User

Das hab ich jetzt noch nicht probiert, für Freecad bin ich jedenfalls zu doof:oops:.

vor 2 Stunden schrieb AlphaRay:

Ich versuche die Sachen immer so zu designen dass man ohne Abfall druckt.

Das versuche ich auch (siehe Leiterschnalle). Klappt halt nicht immer:???:. Die Stütze ist einen halben mm dick. Soo viel Abfall ist das also nicht.

Im Prinzip sind Linelocs eh überflüssig. Ein Bändsel mit Prusik ginge ja auch und wiegt sogar weniger. 

vor 2 Stunden schrieb AlphaRay:

Meinst die Nähprojekte, oder?

Ja! Die können sicherlich weniger als 0,1% der Forumsuser nachmachen.:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Christian Wagner
      Nie mehr Leiterschnallen kaufen:
      Ohne Stützstruktur druckbar, stabil, Langzeiterfahrung gibt es (noch) nicht.
      Material: Gefühlt ist PETG dem PLA vorzuziehen, gerade wenn es in heiße Gegenden geht. Ausreichend stabil sind beide. Mit Handkraft sind die Schnallen nicht kleinzukriegen.

      funktionieren mit 25 mm Gurtband, und auf 80% skaliert für 20 mm Gurtband.
      Viel Spass beim Basteln und drucken,
      Christian
      Leiterschnalle25mm3.stl
    • Von Christian Wagner
      Für alle Duplex- und Clonbesitzer:
      Da ich seit einiger Zeit einen 3D- Drucker besitze hab ich mich Mal an die Lösung eines uralten Problems gemacht. Es handelt sich um "Ankerhaken" um die zwei Stoffbahnenden der Apsiden von diversen Tarptents abzuspannen. Üblicherweise näht man kurz hinter den Ankerhaken dann mittels eines kurzen Gurtbandes einen Leinenspanner. Als "3D- Druckerer" kann man das natürlich so nicht lassen und vereint kurzerhand beide Bauteile.

      Das Teil ist ein erster Prototyp und noch nicht getestet. Die Klemmwirkung des Leinenspanners ist aber schon mal sehr ausreichend. Ich habe zwei Exemplare in PLA gedruckt, für die fertige Version ist PETG wahrscheinlich besser geeignet, wobei ich auch da absolut keine Langzeiterfahrung habe.
      Wer es nachdrucken will, ich habe ich den .STL- file unten angehängt. Das ganze ist ein Remix von Line Lock by garrett777 (CC-BY).
      Cheers,
      Christian
       
      Hookloc.stl
    • Von HAL23562
      Am Exped-Tarp meiner Freundin sind sog. Slide Lock-Leinenspanner angebracht. Die Dinger haben sich jetzt in Norwegen klasse bewährt und versagen auch bei Schnüren unter 2 mm nicht. Mit Line Locs habe ich da leider andere Erfahrungen gemacht. Der Vorteil ist auch, dass man sie nachträglich in Schlaufen einfädeln kann und die Leinen mittels des Hakenteils überall anbringen kann.

      Ich wollte die hier nur mal kurz vorstellen und gleichzeitig fragen, ob jemand schon eine andere Quelle als Exped für diese Teile kennt. 11 - 12 € im Handel für 8 Stk. sind schon recht happig.
      Hier der Link zu Exped.
      Mir ist schon klar, dass man die Leinen auch knoten könnte  .
      HAL
  • Benutzer online   35 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 135 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.