Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

hhourglass

Members
  • Gesamte Inhalte

    57
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Reputationsaktivitäten

  1. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von momper erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  2. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von schwyzi erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  3. Gefällt mir!
    hhourglass reagierte auf jolunder in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Wirklich ein sehr schöner Weg, bin ihn letztes Jahr Anfang Oktober gegangen. Auch da sehr zu empfehlen

  4. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von bri erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  5. Danke!
    hhourglass hat eine Reaktion von tib erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  6. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von tib erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  7. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von jolunder erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  8. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von jolunder erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  9. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von sja erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  10. Danke!
    hhourglass hat eine Reaktion von ChrisS erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  11. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von sja erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  12. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von Puffin erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  13. Danke!
    hhourglass hat eine Reaktion von ChrisS erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  14. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von questor erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  15. Danke!
    hhourglass hat eine Reaktion von Mars erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  16. Gefällt mir!
    hhourglass reagierte auf Antonia2020 in Oderlandweg im August 2020   
    PS: Ich hab's geschafft, nachts nicht in das Loch vor dem Zelt zu fallen. Beste Leistung
    Und: Mir ist nach nur 5 Nächsten die neue Neoair Xlite delaminiert.
  17. Gefällt mir!
    hhourglass reagierte auf Antonia2020 in Oderlandweg im August 2020   
  18. Gefällt mir!
    hhourglass reagierte auf Antonia2020 in Oderlandweg im August 2020   
    Liebe Forumsmitglieder,
    bestimmt kennen den Weg viele - aber da ich wenig hier dazu gefunden habe, wollte ich Euch ein paar Impressionen des Oderlandwegs zeigen. Kurz zum Weg:
    Länge: 60 km Anfahrt: von Berlin aus nach Falkenberg/Mark (mit dem Zug, in meinem Fall mit dem Schienenersatzverkehr). Der Einstieg in Wriezen ist auch möglich. Wege: Ich fand den Weg sehr abwechslungsreich, es gab schmale Pfade und Wirtschaftswege, Straßen nur ganz selten. Eindruck: Es war die meiste Zeit sehr ruhig und einsam. Aus NRW kommend schätze ich das sehr. Außerdem darf man ja in Brandenburg als Wander*in auch eine Nacht im Zelt "wild" übernachten (natürlich mit den bekannten Einschränkungen). Das empfinde ich als befreiend. Special: Nach langem Laufen im Regen am einem Mittwochnachmittag bin ich auf ein wunderbare und offene (!) Einkehrmöglichkeit am Baasee gestoßen. Offen war das Lokal, weil gerade eine Seniorengruppe erwartet wurde. Und so brannte innen ein gemütliches Feuer, es gab Akkordeonspiel und Gesang, lecker Gulaschsuppe und einen kleinen Vortrag zum brandenburgischen Hüttenwesen. Fotografiert habe ich leider nur den Außenbereich (siehe unten). Der ist aber sehr beeindruckend.
  19. Gefällt mir!
    hhourglass reagierte auf MarcG in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Sieht gut aus, hab mir mal die Links gemerkt! 
  20. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von questor erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  21. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von Matzo erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  22. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von MisterAufziehvogel erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Ich war Mitte September auf dem Gendarmstien im deutsch-dänischen Grenzgebiet wandern und möchte hier ein paar Eindrücke teilen.
    Der Gendarmstien ist 84km lang und für mich als Hamburger und Dänemarkliebhaber gut zu erreichen, geeignet für kurze Auszeiten und vor allem als Teststrecke, wenn ich Dinge ausprobieren will.
    Der Weg führt von Padborg (in direkter Nachbarschaft zu Flensburg) nach Skovby auf der Halbinsel Als und entspricht weitgehend den Routen der alten Grenzgendarmerie Dänemarks.
    Natürlich findet man auf dieser Strecke keine Berge, dennoch ist die Strecke recht Hügelig und nicht einfach nur platt.
    Für Liebhaber des Ostseeraumes ist das eine tolle kurze Wanderung, die sich auch noch um den Alsstien ergänzen und auf ca. 150km erweitern ließe.
    Landschaftlich hat man es mit einem Wechsel aus Ostseestrand, Steilküsten, kleinen Buchenwäldern, kleinen Ortschaften und Äckern und Weiden zu tun.

    In Dänemark gibt es zwar kein Jedermannsrecht, dafür aber ein dichtes Netz an Naturlagerplätzen. Zum Teil sind dies einfach kleine Flächen oder Waldstücke, die zum Zelten freigegeben sind aber es gibt auch viele Plätze mit gut gepflegten Shelterhütten, Feuerstellen und zunehmend auch Trinkwasseranschlüssen und Trockentoiletten.
    Entlang des Gendarmstiens gibt es auch allerhand öffentliche WCs die von April bis Oktober rund um die Uhr geöffnet sind.
    Alles in allem habe ich festgestellt, dass die Dichte an Wasserhähnen auf der Strecke so hoch ist, dass man selbst bei sommerlichen Temperaturen (ich hatte jeden Tag pralle Sonne und um die 25°) nur 1L Kapazität für Wasser benötigt. Einkaufsmöglichkeiten passiert man täglich, so dass man theoretisch komplett ohne Vorräte loslaufen könnte.
    Der Weg lädt, gerade bei gutem Wetter, dazu ein ihn nicht zu stramm zu laufen, sondern immer mal wieder für ein Bad in der Ostsee anzuhalten.
    Ich bin ihn allerdings diesmal in 3 Tagen gelaufen, da ich einfach mal schauen wollte, ob ich gut damit klarkomme ca. 30km am Tag zu laufen ohne voher längere Strecken gegangen zu sein. Zu letzt beschränkte sich meine sportliche Aktivität auf kürzere Radstrecken und Körpergewichtsübungen.
    Außerdem wollte ich meinen neuen Atom 30 testen und hatte deshalb auch von Anfang an mehr Vorräte und Zeug als nötig dabei, einfach um ihn ein wenig auszureizen.

    Wer an dem Weg interessiert ist, findet hier Infos:
    https://www.visitsonderborg.de/sonderborg/erlebnisse/gendarmenpfad-84-km-qualitaet-wanderweg

    Und hier eine Karte mit allen Naturlagerplätzen, Trinkwasserspendern und WCs in Dänemark. Ist zwar auf dänisch aber eigentlich selbsterklärend.
    https://udinaturen.dk/map-page?scIds=
     

    River Crossing... ;-)


    Farbenfroh...die raupe eines Weidenbohrers.


    Leider etwas hell aber ein schöner Abschnitt direkt an der Küste.

    Pflichttermin bei Annies Kiosk.

    Morgenstimmung in Egernsund.

    Morgenstimmung die zweite.

    Schuhe lüften...mit bester Ostseestimmung...

    ...Blick nach rechts...

    ...und nach links.

    Buchenwald und Steilküste...

    ...
    Küstenfeeling.
  23. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von cergol erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  24. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von MisterAufziehvogel erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
  25. Gefällt mir!
    hhourglass hat eine Reaktion von Trekkerling erhalten in Gendarmstien 14.-16.09.2020   
    Im Wald bei Kollund...

    Beispielhaft für alle Shelter entlang des Weges. I.d.R. sind es allerdings Plätze mit einer Hütte, hier ist ein größerer Platz zu sehen.

    Immer wieder kleine Ecken zum Verweilen und Baden. Der Weg führt weiter ins Buschwerk...

    Das letzte Mal sitzen, zwei Kilometer vor dem Ziel.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.