Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

schweden , lappland im september


Empfohlene Beiträge

hi da mein nord usa aufenthalt im september leider ausfällt suche ich einen anderen ort um meine 4 wochen urlaub zu verbringen da zurzeit nicht viel auswahl ist bin ich auf schweden gestoßen ( norwegen zu teuer ) dachte an den kungsleden bzw den fjäll classic . der padjelantaleden bereitet mir sorgen wegen diesen booten da wüsste ich nicht zu 100 % wie man das organisiert auch vor ort ..

was meine eigentliche frage ist gibt es hier leute die gleiches schon einmal gemacht haben ? habe großen respekt vor den wetter welches genau an der scheidekante zwischen winter steht , meine ausrüstung ist eigentlich bis maximal -4 grad ausgelegt danach ists zu kalt ( eigende erfahrung schon gemacht )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde von Schweden im Moment abraten, wegen Covid-19. Norwegen ist nur teuer wenn Du in Hostels/ Hotels übernachtest und viel Alkohol vor Ort trinken willst, ansonsten ist das genau so günstig wie Schweden. Aber ich werfe Finnland für Dich auf den Schirm, hier ein Video von meiner Tour im letzten Herbst:

Gleich "nebenan" ist auch der Urho Kekkonen National Park welcher etwas mehr Trails + Infrastruktur bietet. Vorteil an Finnland: Vergleichsweise günstig neben Norwegen und Schweden, wir haben Covid-19 sehr gut unter Kontrolle, und wir haben auch den €uro :)  Du könntest zum Beispiel via Helsinki nach Rovaniemi oder Ivalo fliegen, und dann mit dem Bus nach Saariselkä fahren, und von dort ausm Dorf in die Wildnis laufen. Genug Potzenzial für vier Wochen hat die Region auch.

Es gibt natürlich auch im Süden von Finnland schöne Parks und Naturgebiete, falls Du nicht soweit in den Norden willst. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm dir Mal eine ganze Stunde Zeit (kann man auch einen ganzen Tag machen...) und stöbere etwas im Forum, es gibt auch eine Suchfunktion.

vor 2 Stunden schrieb PCT 2021:

was meine eigentliche frage ist gibt es hier leute die gleiches schon einmal gemacht haben ?

Wenn das dein ernst ist wirst du danach überrascht sein :grin: Ist nicht böse gemeint, es liest sich nur so als hättest du bislang etwa eine Minute in die Tourvorbereitung investiert, und die ging für dein Posting drauf ;-)

Ich empfehle die Bereiche Tourvorbereitung und Reiseberichte. Coronabedingt wirst du etwas zurückblättern müssen bis Skandinavien auftaucht. Die Bedenken zu Schweden von skullmonkey teile ich.

Schönes Video @skullmonkey, danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb skullmonkey:

Ich würde von Schweden im Moment abraten, wegen Covid-19.

Und was stört ihn das auf dem Kungsleden?  :roll:      Bei 30 Neuinfektionen im Durchschnitt (zumindest mein Stand vor 1,5 Wochen) ist das bei der Besiedlung da oben irgendwo bei 0  ;)

 

Bearbeitet von AlphaRay
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb AlphaRay:

Und was stört ihn das auf dem Kungsleden?  :roll:  

Auf dem Kungsleden selbst ist es vermutlich kein größeres Problem, aber um auf den Weg zu kommen, muss man im Regelfall recht viel Zeit in Flugzeugen, Zügen oder Bussen verbringen - da finde ich es schon bedenkenswert, sich nochmal mit dem jeweiligen lokalen Umgang mit der Pandemie auseinanderzusetzen.

Ob man dann weniger Bedenken hätte, in einem Flieger nach Finnland zu sitzen als nach Stockholm, das muss dann auch nochmal jede und jeder selbst entscheiden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb AlphaRay:

Und was stört ihn das auf dem Kungsleden?

In der Wildnis/ Kungsleden stört das eher nicht, aber wie @Kridde schon skizziert hat - um dahin zu kommen sitzt Du im Flugzeug, Zug, Bus und bist da die ganze Zeit von Leuten umgeben. Am meisten Sinn macht es aber in Deutschland (oder wo auch immer Du daheim bist)  zu bleiben, da gibt es ja eine ganze Menge an schönen Trails, die auch mal wilder sind.

Ab dem 24. August 2020 werden allerdings wieder Kontrollen an den Grenzen eingeführt: https://yle.fi/uutiset/osasto/news/finland_brings_back_border_checks_for_travellers_eases_impact_for_border_communities/11501293

Zitat

Those showing symptoms may be the subject of a quarantine order from an official, which are accompanied by the threat of prison time or fines if broken. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb skullmonkey:

Du könntest zum Beispiel via Helsinki nach Rovaniemi oder Ivalo fliegen, und dann mit dem Bus nach Saariselkä fahren, und von dort ausm Dorf in die Wildnis laufen.

Ab Rovaniemi trampt es sich auch gut, wenn man etwas persönlichen Kontakt zu den Leuten haben möchte. Ob man aktuell per Anhalter reisen möchte, ist eine persönliche Entscheidung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie @Konradsky schon geschrieben hat, die Finnlandidee (die ich prinzipiell echt gut finde) dürfte sich erledigt haben, außer man will von 4 Wochen Urlaub 2 in Quarantäne verbringen.

Deutschland  dürfte derzeit wirklich der einzige sichere Tipp sein, vielleicht noch ein direktes Nachbarland. Ich plane derzeit für September ebenfalls zweigleisig, aber auf jeden Fall mit dem Zug erreichbar, Plan A Frankreich, B Bayern, sprachlich kommt da ja auch ein bisschen das Exotik-Feeling rüber :mrgreen:

 

Bearbeitet von schrenz
Tippfehler
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mit meiner Frau letztens den Donau Zollenalb Weg gemacht.

Wenn man Schwäbisch nicht als Fremdsprache hat, kommt man sich

auch irgendwo anders in Europa vor.

War überrascht, wie schön und auch teilweise anstrengend der Weg war.

War nicht das letzte Mal in der Alb.

Im Herbst wird es wohl aus Temperaturgründen der Weserberglandweg sein.

 

Gruss

Konrad

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb grmbl:

Nimm dir Mal eine ganze Stunde Zeit (kann man auch einen ganzen Tag machen...) und stöbere etwas im Forum, es gibt auch eine Suchfunktion.

Wenn das dein ernst ist wirst du danach überrascht sein :grin: Ist nicht böse gemeint, es liest sich nur so als hättest du bislang etwa eine Minute in die Tourvorbereitung investiert, und die ging für dein Posting drauf ;-)

Ich empfehle die Bereiche Tourvorbereitung und Reiseberichte. Coronabedingt wirst du etwas zurückblättern müssen bis Skandinavien auftaucht. Die Bedenken zu Schweden von skullmonkey teile ich.

Schönes Video @skullmonkey, danke!

 ich bin wenig motiwiert mich durchs forum zu wühlen um eine frage zu finden die ungefähr zu meiner passt, da stell eich meine frage lieber direkt um auch 100 % die antworten zu bekommen die ich brauche und es spart zeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb PCT 2021:

 ich bin wenig motiwiert mich durchs forum zu wühlen um eine frage zu finden die ungefähr zu meiner passt, da stell eich meine frage lieber direkt um auch 100 % die antworten zu bekommen die ich brauche und es spart zeit.

Ähm... komische Einstellung! Weil du Zeit bei der einfachen Recherche sparen willst, dürfen andere für dich Zeit investieren um dir zu antworten? Such doch erstmal nach den Informationen die es gibt. Dann hast du vielleicht schon 70% deiner Fragen beantwortet und kannst zu den restlichen 30% konkrete Fragen stellen.

Aber um deine Frage zu 100% zu beantworten:

vor 12 Stunden schrieb PCT 2021:

was meine eigentliche frage ist gibt es hier leute die gleiches schon einmal gemacht haben ?

JA!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb PCT 2021:

 ich bin wenig motiwiert mich durchs forum zu wühlen um eine frage zu finden die ungefähr zu meiner passt, da stell eich meine frage lieber direkt um auch 100 % die antworten zu bekommen die ich brauche und es spart zeit.

So funktioniert ein Forum nicht. Du hast jetzt schon paar Themen offen mit Fragen wo man merkt dass du dich noch nicht informiert hast, die aber schon tausendmal in diesem und anderen Foren beantwortet wurden. Ein wenig eigene Recherche sollte man schon betreiben. Im Forum geht es ja primär darum neue Dinge zu diskutieren und nicht immer wieder dasselbe. So meine Meinung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb skullmonkey:

In der Wildnis/ Kungsleden stört das eher nicht, aber wie @Kridde schon skizziert hat - um dahin zu kommen sitzt Du im Flugzeug, Zug, Bus und bist da die ganze Zeit von Leuten umgeben. Am meisten Sinn macht es aber in Deutschland (oder wo auch immer Du daheim bist)  zu bleiben, da gibt es ja eine ganze Menge an schönen Trails, die auch mal wilder sind.

Ab dem 24. August 2020 werden allerdings wieder Kontrollen an den Grenzen eingeführt: https://yle.fi/uutiset/osasto/news/finland_brings_back_border_checks_for_travellers_eases_impact_for_border_communities/11501293

 

Aaah..ja daran dacht ich nicht. Bin ja immer nur mit Auto da unterwegs. Klar - für Kungsleden musst ja mind. ein mal fliegen.
Auf der Fähre nach Norwegen hat man zwei deutsche Pärchen direkt erkennen können. Die einzigen mit Maske.


OT: Ich fahre nach Norwegen/Schweden u.a. um den Menschen und dem Lärm zu entgehen. Das geht in Deutschland sehr begrenzt da hier so ziemlich alles bebaut bzw. "verbraucht" ist an Landschaft. Harz ist das größte Waldgebiet wo ich mich "verstecken" kann und bis auf ab und an ein Flugzeug tagelang nichts höre

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.