Jump to content
Ultraleicht Trekking

BorisG

Members
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über BorisG

  • Rang
    Leichtgewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://boris.travelled.today

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Deswegen hab ich ja auch gesagt, dass das für die meisten Leute nicht geeignet ist. Wenn man sich aber mit XML, bzw. Code ein bisschen auskennt, dann dürfte das manuelle Bearbeiten schneller sein sobald man rausgefunden hat was das eigentliche Problem ist. Oder man automatisiert es dann gleich
  2. GPX ist einfach nur eine Variante von XML. Und XML sind einfache Text-Dateien, man kann sie also in einem normalen Text-Editor aufmachen und bearbeiten. Wenn ein Import nicht klappt, dann kann das durchaus an schlecht formatiertem XML liegen. Oder es fehlen bestimmte Tags und/oder Attribute, die zwingend vorgeschrieben sind. Wenn man es sich zutraut , dann kann man die Datei also einfach mal aufmachen und sich die ersten paar Zeilen anschauen und mit einer funktionierenden GPX Datei vergleichen. Änderungen am besten aber nur an einer Kopie vornehmen. Das GPX Schema ist eigentlich relativ einfach, aber das kommt natürlich auch auf Vorwissen drauf an. Den Umweg über ein weiteres Programm zu nehmen wird für die meisten Leute dann aber doch schneller und angenehmer sein.
  3. As Tucas wird demnächst einen Daunenquilt rausbringen. Soweit ich weiß gibt es allerdings noch keinen genauen Termin. Könnte also ne Alternative sein, wenn man noch etwas warten kann.
  4. Ein $10/Monat Droplet von Digital Ocean oder ähnlichen Anbietern müsste dann eigentlich genug sein. Da gibts auch immer wieder Gutscheine für Neukunden. Dann wären zumindest die ersten paar Monate umsonst.
  5. Na ja, ist alles relativ. Nur 5 Wochen Urlaub am Stück kann ganz schön happig sein, wenn man vorher mehr oder weniger 7 Jahre lang frei hatte. Dann können sich 16 Monate Arbeiten auch schnell wie 16 Jahre anfühlen. Erste-Welt-Probleme eben
  6. Cape Wrath Trail im Oktober. Ansonsten viel Arbeiten weil die Kohle dann etwa 2-3 Jahre ausreichen sollte
  7. Ok, das hört sich vernünftig an und lässt sich auch gut zeitnah überprüfen, denk ich. Danke!
  8. Auf Ski bin ich eher ne Gefahr für die Allgemeinheit, das scheidet also aus. Schneeschuhe wären aber ne Option. Darüber denk ich mal nach! Meine Reisen dauern normal immer mehrere Jahre, da bin ich meistens alleine unterwegs, außer es besucht mich grad zufällig jemand. War aber aufm Subkontinent fast nie ein Problem, weil die Pässe oft lange in den Winter hinein noch zum Handel genutzt werden und da kann man sich oft einer Gruppe von Trägern anschließen oder auch einer Familie, die ihre Verwandten im Nachbartal besuchen will. Denke mal, dass ich damit hier in Europa nicht viel Glück haben werde
  9. Im Zweifel immer den höheren Pfad nehmen, also eher bergig, aber es muss nicht auf Biegen und Brechen passieren. Ich hab auch kein Problem damit wieder umzukehren und eine andere Route zu nehmen wenn ich denke, dass die Bedingungen meine Fähigkeiten übersteigen.
  10. Hab mich bei meiner Recherche bisher eher auf Georgien bis Zentralasien konzentriert. Wie ich bis nach Georgien komme weiß ich noch nicht genau. Via Dinarica hört sich aber ziemlich interessant an. Danke dafür!
  11. Wer hat denn gesagt, dass ich Anfänger bin? Ich war zwar kaum in den Alpen unterwegs, hab aber jahrelang in Indien und Nepal in den Bergen gelebt. Wenn man dort jemanden fragt, wann die Pässe aufmachen, dann bekommt man meistens eine konkrete Antwort, die dann normalerweise auch bis auf +- 2 Wochen stimmt. Das scheint hier wohl anders zu sein Ich hab Steigeisen und Eisaxt dabei und kann sie auch benutzen. Gewichtsmäßig bin ich nicht wirklich UL unterwegs (BW im Sommer ~10kg; im Winter ~8.5kg), ich finde die Gewichtseinteilungen aber auch ziemlich nutzlos und kontraproduktiv. Führt eher dazu, dass einem dann im Winter ein paar Sachen fehlen. Hab mir den Götheweg mal angeschaut. Ist nicht so meins. Dann würde ich lieber noch ein paar Wochen warten
  12. Servus, Im Netz findet man eigentlich immer nur Infos wann die besten Monate für eine Alpenüberquerung (Traumpfad oder E5) sind (Juli-Sept), aber eigentlich nichts zu dem frühstmöglichen Zeitraum. Ist natürlich auch etwas schwer das Wetter vorherzusagen, aber vielleicht weiß ja jemand hier ab wann man die Pässe in einem durchschnittlichen Jahr überqueren kann? Idealerweise würde ich im April loslaufen wollen, aber das könnte wohl etwas zu ambitioniert sein Mit Eis und Schnee hab ich ziemlich viel Erfahrung (allerdings nicht in den Alpen), bin aber kein Kletterer oder Bergsteiger. Die Alpenüberquerung ist für mich der Anfang von einer längeren Wanderung. Daher will ich so früh wie möglich nächstes Jahr los, damit ich den Rest des Jahres noch voll ausnutzen kann. Wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
  13. Du sollst das ja auch nicht bis zum Topf vor ziehen. Lass etwas Platz, dann funktioniert das auch gut.
  14. Sugru (https://sugru.com/) kann man auch verwenden um die Griffe zum Teil neu zu ummanteln.
  15. Ich hab mir das mal für die Batterien von meiner Kopflampe zugelegt, hab sie jetzt aber gegen die Nitecore Nu25 ausgetauscht. Hab das Olight Ding nur mal kurz ausprobiert und es hat die Batterie geladen. Ob das jetzt besonders ineffektiv war weiß ich nicht. Bei @khyal's Antwort hab ich mich bei Folomov ausgeklinkt. Aber nur weil er mit technischen Ausdrücken um sich wirft heißt das ja noch lange nicht, dass er unrecht hat
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.