Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

2G bald im Einzelhandel...FYI Details...


khyal

Empfohlene Beiträge

Nein auf keinen Fall eine Diskussion darueber...just FYI...

Falls es an jemand vorbeigegangen ist...

Es ist auf der Konferenz am Do beschlossen worden, dass es nun 2G im Facheinzelhandel geben soll...
Sobald das rechtsgueltig ist, koennen Leute, die nicht geimpft (bzw ein paar Monate nach genesen) sind, keine Outdoor-Geschaefte mehr betreten...
Wenn nichts gegenueber den Ankuendigungen in den Verordnungen geaendert wird, koennen Diese, auch wenn sie sich nun ueberzeugen lassen, dass sie sich Impfen lassen, erst 14 Tage nach der 2. Impfung wieder derartige Geschaefte betreten.

Fuer Geimpfte wird vermutlich die vorgeschlagene EU-Vorgabe gelten, dass nach 9 Monate sozusagen die Gueltigkeit der Impfung erlischt und durch die Booster-Impfung wieder hergestellt werden kann.

Aber diese Beschluesse haben imho erst Rechtsgueltigkeit, wenn sie duch die entsprechende Corona-Schutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes festgelegt werden, was wahrscheinlich recht zeitnah erfolgen wird.
z.b. hier werde die gueltigen Verordnungen fuer NRW gelistet...

Wer also unter die oben beschriebenen Ausschluss-Kriterien faellt und nicht fix z.B. durch eine Booster-Impfung, seinen Status aendern kann...und z.B. Rucksaecke, Schuhe anprobieren, oder ein Zelt im Laden begutachten will, dem empfehle ich, das sehr zeitnah zu erledigen.

btw da verschiedene Bundeslaender als Nachweis das Impfbuch nicht mehr gelten lassen, sondern nur noch den digitalen Nachweis in App oder als Ausdruck, wird vermutlich die Ueberpruefung in den meisten Geschaeften mittels Cov Pass Check App (die gibt es btw auch inzwischen bei f-droid) erfolgen, entsprechend empfehle ich, wenn man es noch nicht gemacht hat bzw nicht gleich digital bekommen hat, den Impfnachweis via Apotheke digitalisieren zu lassen...ich finde es am Praktischsten, den Nachweis mittels Cov Pass App (aus Datenschutzgruenden natuerlich die Version von f-droid) auf dem Smartphone beizuhaben, aber viele Wege fuehren nach Rom bzw in die 2G-Bereiche :mrgreen:....btw Screenshots, jpg usw werden aus nahenliegenden Gruenden nicht anerkannt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb khyal:

btw Screenshots, jpg usw werden aus nahenliegenden Gruenden nicht anerkannt...

lohnt aber trotzdem sich sowas per Mail oder Cloud zu speichern beim Reisen, sonst ist evtl. ein vergessenes oder defektes Handy ein riesen riesen Problem! Am besten vielleicht so eine "Immunkarte" besorgen, die + 5 Gramm (?) ist es wert. Edit: im Impfzentrum bekommt man auch per Mail so ein EU-Zertifikat als PDF, das ausgedruckt ebenfalls gültig ist. Kostenlos und leichter, Immunkarte gerade gesehen 10€.

Bearbeitet von grmbl
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb grmbl:

lohnt aber trotzdem sich sowas per Mail oder Cloud zu speichern beim Reisen, sonst ist evtl. ein vergessenes oder defektes Handy ein riesen riesen Problem! Am besten vielleicht so eine "Immunkarte" besorgen, die + 5 Gramm (?) ist es wert. Edit: im Impfzentrum bekommt man auch per Mail so ein EU-Zertifikat als PDF, das ausgedruckt ebenfalls gültig ist. Kostenlos und leichter, Immunkarte gerade gesehen 10€.

Ich war ja hier im Impfzentrum und habe immer direkt ein Zertifikat als PDF zur Verfügung gestellt bekommen. Das (und das meiner Frau) liegt für den Fall der Fälle in der Cloud.

Ggf. gibt es da regionale Unterschiede, aber man kann ja mal schauen ob bzw. wie man in seinem Bundesland an ein solches Zertifikat kommt.

edit: deinen edit gerade erst gesehen ;-)

Bearbeitet von Anhalter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

tja pdf, jpg, Screenshots werden nicht anerkannt, nur der org Ausdruck (halt das digitale Impfzertifikat auf Papier) und eben in einer entsprechenden App, d.h. wenn man das in der Cloud liegen hat, wird es unter Umstaenden kompliziert, da man ohne Nachweis eben in vielen Laendern Laeden nicht mehr betreten darf, wo man es ausdrucken koennte.

Wer da auf Nummer sicher gehen will, sollte den org Ausdruck zusaetzlich auf Papier mitnehmen, da muss man auch nix kaufen, extra besorgen o.A.
Falls man den Papierausdruck nach Einscannen in die Cov Pass App verschlammpt hat, kann man aus der App heraus ein File fuer einen neuen Ausdruck erstellen lassen.

Edit : Da kam mir Meyerkurt mit dem Ausdruck zuvor, da etwas versteckt in der App, so geht´s :
Von der Startseite mit dem angezeigten 2/2 Zertifikat -> Display Certificates -> bei dem aktivierten 2/2 den "->" waehlen -> runterscrollen -> Create EU Printout

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dort, wo ich bisher kontrolliert wurde, konnte niemand was mit dem QR-Code alleine anfangen, die wollten alle entweder das komplette Dokument (digitales Zertifikat) sehen oder die App. Leider. Ich hatte mir extra den QR-Code als Karte laminiert.

Mein Ausdruck aus der Apotheke war auch ziemlich mies von der Druckqualität, habe mir das als PDF über die App neu generiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 28 Minuten schrieb hwq:

Dort, wo ich bisher kontrolliert wurde, konnte niemand was mit dem QR-Code alleine anfangen, die wollten alle entweder das komplette Dokument (digitales Zertifikat) sehen oder die App. Leider. Ich hatte mir extra den QR-Code als Karte laminiert.

Mein Ausdruck aus der Apotheke war auch ziemlich mies von der Druckqualität, habe mir das als PDF über die App neu generiert.

Wie ich ja schon mehrfach geschrieben habe :roll:

Digitales Zertifikat in App oder Papierform, keine JPG, keine Screenshots, keine pdf und logischerweise auch keine Ausdrucke davon, es sei denn es kommt wieder das komplette Zertifikat bei raus...

btw macht man es den Ueberpruefenden deutlich einfacher, wenn man es in der App hat, je nach Lichtverhaeltnissen kommt die Check-App mit Ausdrucken nicht so gut zurecht und es geht auch einfach schneller...
Auf seiten der Geschaefte, Restaurants ist es ja zusaaetzliche Arbeit, die bezahlt werden muss und je umstaendlicher es der Einzelne macht (z.B. indem er erstmal nen angeschranzten Ausdruck auseinander faltet) umso teurer wird diese Auflage fuer den Inhaber und umso laenger muessen die Leute hinter demjenigen warten.

Italien hat ja schon laenger die Auflagen und setzt sie z.B. in der Sued-Toskana (ist nun mal mein 2. Zuhause) recht konsequent um, ich habe in den entsprechenden "Check-Schlangen" bei Restaurants, in Einkaufscentern usw noch nie jemand gesehen, der da mit nem Zettel rumhantiert, dadurch geht das richtig fix, dass es kaum eine Verzoegerung gibt...Italien ist ja eh anders, da gibt es ja rechtlich kein schwarz/weiss, ich halte es fuer gut moeglich, dass, wenn man da mit nem Zetttel ankaeme, der Betreiber das nicht akzeptiert, hat ja btw, genau wie in D, das Hausrecht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das komplette Dokument in Papierform ist halt etwas sperrig leider, im Scheckkartenformat wäre es schöner. Aber 10 Euro dafür finde ich bisschen teuer. Mein Handy ist leider ziemlich langsam und unzuverlässig und meine Eltern haben beide kein Smartphone, die zeigen bisher den gelben Impfpass vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb khyal:

Digitales Zertifikat in App oder Papierform, keine JPG, keine Screenshots, keine pdf und logischerweise auch keine Ausdrucke davon, es sei denn es kommt wieder das komplette Zertifikat bei raus...

Dann wäre die oben genannte Immunkarte doch auch ungültig, das ist ja auch ne andere darreichungsform des QR Codes.
Dementsprechend sollte es doch "egal" sein wie man den QR Code vorhält, er muss einfach nur für die Prüf App einlesbar sein.
Der QR Code alleine ist doch erst "gültig", wenn er mit einem Ausweisdokument abgeglichen wurde.

So entnehme ich das auch der CoronaVO in BW

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Zitat

§ 6a Verfahren zur Nachweisüberprüfung; Digitale Prüfverfahren

Die Nachweisführung im Sinne des § 6 hat durch Gewährung der Einsichtnahme in den Testnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form gemeinsam mit der Einsichtnahme in ein amtliches Ausweisdokument im Original zu erfolgen. Satz 1 gilt entsprechend für Genesenennachweise. Impfnachweise sind in digital auslesbarer Form vorzulegen. Die zur Überprüfung der Nachweise Verpflichteten sind, soweit dies nicht technisch ausgeschlossen ist, verpflichtet, elektronische Anwendungen zur Überprüfung einzusetzen.

Es würde mich aber nicht wundern, wenn da jedes Bundesland wieder ein eigenes Süppchen kocht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...bei uns war italien (fgv, belluno, alto adige) anfang oktober völlig entspannt. bei der einreise kam eine junge dame in den zug und liess sich ganz kurz aus 2 meter entfernung das impfzertifikat in der app zeigen, das war eher so "hallo"-sagen im vorbeigehen. danach war keine kontrolle mehr, nicht in bussen, nicht in restaurants und nicht in bars und geschäften. da war d aber noch nicht hochinzidenzgebiet und die 2G (bzw. weissnichtmehr arbeitsplatz)-regel kam erst kurz später und wir haben uns eh an alles gehalten. die maskendisziplin war sehr viel besser als in d und selbst einheimische familien haben in restaurants lieber im aussenbereich gesessen zum essen. und selbst im aussenbereich weitgehend maske aufgehabt.

impfmoral besser + maskendisziplin besser = alles viel entspannter.

bei der gelegenheit muss ich hier mal "unser forum" loben! hier wurden ja schon ganz am anfang masken gebastelt, als es noch hiess, dass die nix bringen. tatsächlich waren die bis zur impfmöglichkeit das wichtigste mittel und sind es neben dem impfen immer noch. mit ein bißchen aerosol-physik war das halt ziemlich schnell klar.

und mit ein bißchen outdoor-affinität auch weniger beeinträchtigend.

ich sitz beruflich regelmässig mit ungeimpften und genesenen (letztere überwiegend aus oder in sachsen, wo es oft keinen vernünftigen genesungsnachweis gibt, "hausarzt hat gesagt...") und weiteren personen stundenlang zum reden in eher kleinen zimmern. ich denke, dass ich dank masken und lüftungspausen (und impfung) bisher glück hatte. und dass masken und impfung sinnvoll sind. edit: das was schiefläuft, kann man beim reisen sehen: zb sitzen in sachsen dann auch immer wieder beruftsträger ohne maske dabei. oder cottbus bahnhofshalle: die hälfte ohne maske und die halle voll weils regnet. und auf der anreise nach ita samstagabend in salzburg: in der altstadt sowas von voll, wie karneval in köln. alle breit ist dann nicht mal nötig...

Bearbeitet von hans im glueck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der reine QR-Code ist kein Nachweis, im rechtlichen Sinne, das ist nur das Impfzertifikat oder eben das in eine entsprechende App eingelesene Zertifikat, noch gilt in manchen Bundeslaendern das Impfbuch als Nachweis, aber ist absehbar, dass nicht mehr lange.

Ausdruecklich wird in vielen Bundeslaendern drauf verwiesen, dass Scans, jpg usw keine Nachweis sind.
Was Laeden betrifft...da diese nach Moeglichkeit mit der Cov Pass Check App das kontrollieren sollen, machen die auch teilweise schon die klare Vorgabe, dass die Kunden entweder das Zertifikat oder Cov Pass App, jeweils & Ausweis bei haben sollen.

z.B. beim SUPK, wo ja heute Sa in NRW die 2G Regelung in Kraft tritt :
"
...Mit der aktuellen Corona-Schutzverordnung gilt für den Laden die 2G-Zugangs-Beschränkung d.h. Sie dürfen den Laden nur noch betreten, wenn Sie einen gültigen Impf oder Genesenen-Nachweis mit sich führen und Diesen zusammen mit einem amtlichen Ausweis-Dokument unseren Mitarbeitern vorlegen.Der Nachweis sollte in digitaler Form entweder in der Cov Pass App oder als „EU digitales Covid-Impfzertifikat“ als Ausdruck (in einer Druck-Qualität daß der QR-Code zur Überprüfung eingescannt werden kann), vorliegen...."


Also zumindest in NRW mit der neuen Verordnung nicht mehr "bald im Einzelhandel", sondern seit Mitternacht "ab sofort"
 

vor 10 Stunden schrieb hans im glueck:

tatsächlich waren die bis zur impfmöglichkeit das wichtigste mittel und sind es neben dem impfen immer noch

OT: Noe, neben Impfen ist nach allen Simulationsrechnern intensive Lueftung wirksamer als ne selbstgestrickte oder OP-Maske, aber die bringen nsatuerlich zusaetzlich bzw auch was.


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja, klar  da halt, wo man das lüften nicht selbst in der hand hat aber trotzdem rein muss, sind u waren die masken besonders wichtig 

wenn man zb dauernd amtsstuben/arbeit/öffentliche räume  aufsuchen muss ... da herrscht einfach eine andere vorstellung von "lüften" als bei mir u whrschl vielen, die gern draussen sind. (Indoor Life mal längere Zeit abschaffen u taschengeld für alle hätte mir noch besser gefallen)

Bearbeitet von hans im glueck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

martinfarrent hat diesen Beitrag moderiert:

Das Unterthema Retouren (von Online-Käufen aufgrund etwaiger Schwierigkeiten, einen Laden zu betreten) habe ich in einen eigenen Thread verschoben, weil es zu umfangreich geworden war. 

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/18615-retouren/

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...