Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

17013252377_e85ee81871_b.jpg

 

Esbit fällt in die Kategorie der "Solid Fuels" und ist bei den meisten Fluglinen sogar im eingecheckten Gepäck verboten. Wenn man ein wenig Googlet wird man rausfinden das davon abgeraten wird es mitzunehmen und man es vor Ort kaufen soll. Nun ist Esbit nicht Spiritus und nicht einfach erhältlich im Ausland (wenn, dann oft nur via Versandhandel), Grund genug für mich zu testen ob Esbit wirklich nicht transportiert wird und aussortiert wird am Flughafen. 

 

Der Test

Ich bin letzte Woche für eine IAT Wanderung nach Irland geflogen. Vaasa - Helsinki - London Heathrow - Belfast, und am letzten Sonntag auf dem gleichen Weg zurück. Im eingecheckten Gepäck: Mein LiteTrail 550 ml Topf mit Esbit Kocher, 6 Esbit Tabletten und Feuerzeug drin, verpackt im Cuben Beutel. Das ganze kam einmal ganz oben in den Rucksack, das andere Mal weit unten in den Rucksack.

 

17218979272_b916dd4d81_b.jpg

 

Das Ergebnis

Resultat beim Hin und Rückflug: Null Probleme. Man hat mir in Vaasa am Flughafen schon ein zweites MiniBic Feuerzeug aus dem Gepäck geholt (es ist nur 1 Feuerzeug im Gepäck erlaubt!), in Belfast wurde mein Rucksack separat durch den Scanner gejagt, an beiden Check-In Flughäfen war aber das gut verpackte Esbit kein Problem. Ob dies daran lag das es in dem Titan Topf war - Je ne sais pas

 

Die Schlussfolgerung

Wenn Ihr gerne auch auf Tour mit Esbit kochen wollt könnte es Sinn machen die Esbittabletten in einem geschlossenen (Titan) Topf zu transportieren, da Sie so evtl. unentdeckt bleiben. Ihr macht dies natürlich vollkommen auf die eigene Verantwortung, und ich empfehle Euch Euch an die Regeln zu halten. Dazu sind Sie ja da ;) Man könnte Sie ja auch via Post vorausschicken oder - soweit möglich - lokal kaufen.

 

Und bevor es Fragen zu dem Setup gibt => Mehr über mein Esbit Setup.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Ich persönlich finde Esbit im Fluggepäck auch vertretbar, und hatte auch noch nie Probleme damit.

Aus taktischen Erwägungen platziere ich es immer abseits vom Kochgeschirr, um diesen logischen Zusammenhang im Hirn der Kontrolleure nicht entstehen zu lassen.

Ich denke es wird einfach übersehen, oder für Zuckerwürfel oder sonstwas gehalten...

Mehr als 100 gr. hab ich allerdings auch nie dabei, ist nur backup/Reserve für den Brennstoff den ich mir vor Ort besorge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich habe im Aufgabegepäck immer Spiritus dabei und hatte noch nie Probleme. Auch nich als mich ein Flughafenmittarbeiter extra drauf hingewisen hatte und mir (zurecht :-) nicht glauben wollte das ich keines dabei habe. Ich hab das halt immer in Wasserflachen und mit dem Scanner können die glaub ich nicht sehn was da wirklich drin ist.

Nur mal so neben bei, für die Leute die Spiritus mitnehmen möchten.

 

Grüße Leichtmetall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Capere
      Wie schon bei Andreas angeteasert zeige ich euch heute mal die V2.0 meines Esbit Kits - ein ultraleichtes, simples Kochsystem, welches genau für meine minimalistischen Zwecke gemacht ist:
      - Gipfelkaffee aus Instantpulver kochen
      Viel mehr soll mein Setup nicht leisten und dafür ist es m.M.n. besonders in der schöneren V 2.0 jetzt optimal. Das Wichtigste dabei: Es passt alles komplett in die kleine kompakte Tasse! (Okay, außer die Heringe... die sind bei den restlichen vom Zelt).

      Die Bestandteile kurz und bündig:
      Keith 300ml Titan Tasse mit Deckel (+ Paracord Hitzeschutz für den Griff, sowie Gummiband zur Deckelfixierung/Verschluss) MYOG Titan Windschutz / Topfhalter aus einem Toaks Titan Windschutz MYOG Titan Esbit Tray (alá BGET f. 4g Esbits) 2x 1g Terra Nova Titan Skewer Heringe Plastik-Faltlöffel aus einem Fertigsalat-Kit Bic Mini Feuerzeug
      Wie man sieht ist in der Tasse noch mehr als genügend Platz für die kleinen 4g Esbit Tabletten, sowie Instant-Espresso Tütchen.
      1x4g Esbit reichen mir dabei perfekt um besagte 300ml Wasser zum Kochen zu bringen (getestet bis -5°C). Sie sind besser portionier- & transportierbar als die Großen und machen weniger Dreck. Im Zweifel könnte ich mir damit also auch ein Ramen oder Ähnliches im Gefrierbeutel zubereiten.
      Gehen wir aber gleich zum MYOG-Teil über: Windschutz/PotStand & Esbit Stove - Gesamtgewicht dieser beiden mit den Heringen = 11g.


      Beides hergestellt aus einem größeren Toaks Titan Windschutz:
      80 x 325 mm Streifen heraustrennen, Ecken abrunden 20 x 20 mm Cut für den Tassengriff einbringen, verrunden in 50 mm Höhe vom Boden auf beiden Seiten je zwei Löcher f. Titan Heringe schaffen (Abstand zueinander ~40 mm) Überstände entfernen, Kanten glätten im unteren Bereich Metallplättchen (innen) und Neodym Magnet (außen) in die äußersten Lüftungslöcher unten einsetzen (Beides ausgeschlachtet aus einem Lixada Windschutz) Weiteres 85 x 25 mm Stück in 3 Segmente (25 - 35 - 25 mm) falzen, Randfalz kreieren (~5mm), clever einschneiden und zu einem Tray + zwei Füßchen biegen Die erste Version dieses Setups konnte ich nun schon einige Male nutzen und war soweit happy. Klar, bei starkem Wind oder großen Mengen Wasser ist irgendwann Schluss, doch der Outdoor-Alltag sieht bei mir wie gesagt zumeist so aus, dass dieses Set völlig genügt um ein stimulierendes Heißgetränk zu produzieren.
      Weitere Bilder zur Herstellung folgen gleich separat und vielleicht später auch noch ein kurzes Video.
    • Von mosven
      Auch bei den Airlines gibt es ja riesige Unterschiede. Hier einer, der mir über Ostern aufgefallen ist:

      Air France: Flaschenöffner an jedem Sitz.

      Lufthansa: Nur so ein nutzloser Kleiderhaken 
       
    • Von Davido
      Guten Tag liebe Leute,
      Ich bin neu hier und habe gleich schon 1000 Fragen. Ich habe mich dazu entschieden im Dezember, Deutschland zu verlassen und mir einen Blick neuer Kulturen, Völker, Mentalitäten usw zu erlauben. Meine Reise wird in Barcelona beginnen von wo aus ich nach Portugal wandern werde. Von Portugal werde ich weiter nach Gibraltar wander von wo aus ich die komplette Küste an Marokko usw vorbei wandern werde bis nach Liberia. Da angekommen geht es das erste Mal in denn Flieger um nach Brasilien zu kommen. Weiter geht es quer durch bis nach Kolumbien. Vorletzte Etappe wird Mexico und von da geht es in die U.S.A ( Vegas, Texas, Georgia, Pennsylvania) und danach komme ich wieder zurück. 
      So viel zu meiner ungefähren Route. 
      Es wird meine erste Reise in solch einem Umfang sein und durch ein kleines Experiment habe ich herausgefunden, dass ich eigentlich überhaupt keine Erfahrung habe und auch nicht weis, auf welches Equipment ich  angewiesen sein werde usw.
      Benötigen tue ich ein Zelt und eine gute Tasche (Rucksack). Habt ihr Empfehlungen und Tipps, evtl. Erfahrungen usw.
       
      Ich bin für jeden Rat dankbar.
       
      Lg David
    • Von die zwiebel
      Moin,
      wollte hier kurz meinen Esbitkocher vorstellen. Nichts neues, aber für 0€ selbstgemacht und genau so leicht wie das gekaufte Titanding. Auf zwei Touren dabei gehabt, funktioniert einwandfrei und passt auseinander genommen perfekt in die 400ml Titantasse (EBY 265R)
      10g, als Esbitauflage verwende ich noch eine 4-fach eingeschnittene Teelichthülle die umgedreht eingesteckt wird
      Ausgangsmaterial ist eine Alu-Karteikasten-Abtrennwand, die ich auf dem Sperrmüll gefunden hatte! Bin mir sicher, dass in örtlichen Altmetallkontainern sowas auch zu finden ist.
    • Von T67M
      Hallo allerseits,
      eine frage die mich schon lange beschäftigt. 
      Ist das normal bei Titan und gibt es vielleicht Titangeschirr welches nicht so anfällig für Kratzer ist (ähnlich wie Edelstahl wo man auch nichts mehr zerkratzen  kann)?
      Es handelt sich speziell um den Kochtopf von Esbit 750ml. Ich habe immer direkt daraus gegessen (mit einem Edelstahllöffel) nun sind mir die extremen Kratzer aufgefallen (Bodenbereich,Henkel). Besonders an den Henkeln hat es sich von Grau zu der Farbe Silber "geschliffen". 
      Mit stört weniger die Optik sondern vielmehr der Gedanke eventuelle abgekratzte Metalle dadurch mit zu essen....
      VG
  • Benutzer online   2 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 79 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.