Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Corfu-Trail


Gamblex

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen, 

 

ich bin derzeit mit Freunden am überlegen ob wir den Corfu Trail machen. Zu diesem Trail gibt es aber kaum Blogs oder ähnliches Material, um mal ein wenig nachzuschnuppern wie der Weg ist. 

Das hauptsächliche Problem an der Sache ist: Wir sind zu viert und 3 Leute wollen nicht zelten. Weiß jemand wie Hotels und Hostels verteilt sind? Wir wollen 10 Etappen aus den ~210km machen aber bisher finde ich nur Bettenburgen und eigentlich nichts weiteres. 

Hat vielleicht schon jemand Erfahrung sammeln können oder hat eventuell einen bereits gelaufenen Etappenplan zur Hand? 

 

Ich würde mich über jegliche Details freuen. 

 

 

Gruß und Danke, 

Dennis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den Trail vor ein paar Jahren mit einem Zelt gelaufen. Wir waren im Mai unterwegs und es war schon sehr heiss, also im Sommer würde ich niemanden raten diesen Trail zu gehen. Wir mussten auch relativ viel gekauftes Wasser mit uns rumschleppen.

Dafür waren aber die Menschen sehr freundlich und das Essen lecker. Was Unterkünfte angeht kann ich Dir nicht weiterhelfen aber ich kann unsere Route auf Maps mit Dir teilen: https://www.google.com/maps/d/edit?mid=18tplu_AAdmwkwumtMEWx8Hg7wUo31bK5&usp=sharing.

 

VG Gerrit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin den Trail auch vor einigen Jahren in einer größeren Gruppe gelaufen - ebenfalls im September.
Wir haben 90% biwakiert - das ging ohne große Probleme auf verlassenen Sportplätzen, in verwilderten Olivenhainen ec.
Wasser und Hitze sind tatsächlich ein Thema (Siesta ist zu empfehlen).

Zu den Unterkünften kann ich leider nicht so viel sagen - meiner Wahrnehmung nach gab es viele Fereinhäuser (die wahrscheinlich keine Gäste für eine Nacht wollen) und Hotels.

Das Essen, die Leute und die Natur sind auf jeden Fall in guter Erinnerung geblieben!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Biwakieren wird leider nicht möglich sein in der Truppenkonstellation. Ich habe mir gestern mal den "gelben" Wanderführer besorgt und werde mich da an en Unterkünften langhangeln. Ich hoffe, das funktioniert gut bzw ist noch nicht zu ausgebucht.

 

Wie sah es denn auf den Wegen so aus? Ich hatte mal einige Einträge im Netz gesehen, die davon sprachen dass alles verdreckt sei auf dem Trail. Müll etc. 

Hinzu kamen aussagen wie: "man findet den Weg schlecht, eine Machete wäre angebracht".

 

Kann dazu jemand etwas sagen? 

Bearbeitet von Gamblex
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Weg war damals frisch markiert. Ab und zu muss man sich ein wenig orientieren und es geht generell viel durch immer wieder bewohnte Gebiete auf Asphalt und Schotterpisten. 
 

übermäsig verdreckt oder vermüllt hatte ich den Weg nicht in Erinnerung aber man ist auch nicht irgendwo im Naturschutzgebiet sondern immer in der Nähe der Zivilisation …

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist schon ein bißchen her, dass ich den Weg gelaufen bin, aber bin ihn im Mai ohne Zelt gelaufen. Auch ich sehe das so, dass es im Mai schon sehr heiß ist, in den Sommermonaten würde ich den dort nicht laufen. Außerdem wird es dann vielleicht auch nicht überall freie Unterkünfte geben. In der Nebensaison wird man in den Dörfern einfach nach einer Unterkunft fragen können, und dann wird es dort etwas geben - notfalls per Taxi im nächsten Ort. Die griechischen Unterkünfte sind bei weitem nicht alle im Netz zu finden.

Lediglich hinter Agios Georgios sind 2 Etappen, bei denen es nach meiner Erinnerung etwas schwieriger war, eine Unterkunft zu kriegen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.