Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Da ich gerade dabei bin, aus nachhaltigen Gründen meinen gesamten Müll zu reduzieren, bin ich über Zahnsalz gestolpert. Die herkömmliche Zahnpasta produziert ja genügend Müll und vor allem Plastikmüll, da sie immer in einer Plastiktube ist, die danach weggeschmissen wird.

Ich hab gerade Zahnsalz selber hergestellt und in ein winziges Marmeladengläschen gefüllt. Kostet fast nix und es reicht, wenn man seine Zahnbürste nur hineintunkt und losputzt. Ich hab ne Getreidemühle zu Haus stehen und hab die im Link genannten Zutaten so ganz einfach vermahlen. Hier der Link zum Rezept: http://www.elfenwald.org/praxistips-tutorials/zahnsalz-selbst-gemacht

FräuleinÖko von Youtube schätzt in diesem Video, dass ihr 50g mindestens ein Jahr lang reichen werden. Bei 2:02 redet sie dann übers Zahnsalz: 

 

Gruß aus Kulmbach,

euer Hablo

bearbeitet von Hablo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müll reduzieren? Bin ich dabei (siehe Link in meiner Signatur)! ;-)

Man kann auch Zahnpaste selber machen aus Kokosöl, Natron und Birkenzucker. Ggf. noch Minzöl, wenn man mag.

einziger Nachteil: Bei Temperaturen über 25°C schmilzt das Öl und man muss aufpassen, nicht ne riesen Sauerei zu veranstalten. Insofern ist das Zahnsalz vielleicht echt nen Versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir nutzen schon länger selbst gemachte Zahnpasta aus Kokosöl, Heilerde etc. und jetzt seit 4 Monaten ca. eine Zahn"erde"(?) die nur aus Heilerde, Pfefferminz und Natron besteht. Der Nachteil bei der selbst gemachten Zahnpasta war leider, dass der Abfluss ziemlich schnell verstopft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wieder mal ein fundiertes youtube-Video. :-D

Meinst du nicht, ein Haupteffekt ist Abrieb des Zahnschmelzes (mit Natron sollte man es auch nicht übertreiben)? Speichelfluss habe ich früher mit ausgiebigem Kaugummikauen erzeugt und nicht mit sich verteilenden Krümeln im Mund.:? Allg. sind meine Zähne aber nicht anfällig für Karies, ich glaube, letztendlich hat das alles schon viel mit Veranlagung zu tun. Denke ich aber an die gute alte Zeit, fallen mir eher lückenhafte Münder in braun-schwarz ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube für die Abrieb des Zahnschmelzes ist Backpulver ziemlich gefährlich.

Ich lebe nun schon seit 25 Jahren ohne Karies, zwei Jahre davon mit Zahnpasta in der Natron und Heilerde enthalten ist. Meine Zahnärztin freut sich immer über meine tollen Zähne - auch, wenn sie nix dran verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb questor:

Ich empfehle wie immer denttabs sind zwar auch verpackt, aber in größerer Packung als ne Zahnpasta Tube

Viele der Unverpackt-Läden, die in letzter Zeit eröffnet wurden, bieten die auch lose an. Wer Glück hat, hat einen solchen in der Nähe. Sind übrigens auch erfreulich leicht, diese denttabs, und man kann sie stückgenau abzählen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb questor:

Auch ein schöner tipp :)

Wobei die denttabs da noch irgendwie verpackt werden müssten, da si ja sonst mit dem feuchten Bürstenkopf in Berührung kommen...

Ja, die reagieren recht stark auf Feuchtigkeit. Bei meiner letzten Tour hab ich nicht gut genug aufgepasst mit dem Verschließen der kleinen Ziploc-Tüte (Recycling einer Tüte von einer der vielen Extremtextil-Lieferungen :-D;-)) und die Tabs außen in meiner Hüfttasche getragen (Putzen der Zähne direkt nach dem morgendlichen Snack ohne Ausräumen des Rucksacks). Da haben sie sich nach einem Regenguss ziemlich schnell in eine Art Brösel verwandelt. Kann man aber immer noch verwenden, lediglich die Dosierung ist schwieriger.

 

Am 5.8.2016 at 19:37 schrieb Pip:

Viele der Unverpackt-Läden, die in letzter Zeit eröffnet wurden, bieten die auch lose an. Wer Glück hat, hat einen solchen in der Nähe. Sind übrigens auch erfreulich leicht, diese denttabs, und man kann sie stückgenau abzählen ;-)

Echt jetzt?? Saucool! Stimmt. Der Laden 'Plastikfreie Zone' in München hat die auch! Jippieh! Und dann sogar noch die leichte Hydro-Phil Bambus-Zahnbürste. Danke für den Tipp!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Jahren nur noch Natron, zuhause und unterwegs. Ich kann diesen künstlichen Minzgeschmack der industriellen Zahnpasta nicht ab. Unterwegs habe ich eine kleine Schraubdose dabei - Zahnbürste anlecken, kurz in die Schraubdose, Zähne putzen, fertig. Kein Spucken und kein Spülen nötig.

Der Zahnarzt ist voll zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

“ Die Zeitschrift Öko-Test hat Zahnpasten getestet und eine grausige Entdeckung gemacht: Die Hälfte der fast 40 getesteten Produkte ist nicht zu empfehlen - im schlimmsten Fall stecken soger Krebs-erregende Stoffe in einer Zahnpasta“

http://www.chip.de/news/Deutschland-im-Krebs-Schock-Sie-hatten-es-heute-wahrscheinlich-schon-im-Mund_97672225.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb salpeter:

“ Die Zeitschrift Öko-Test hat Zahnpasten getestet und eine grausige Entdeckung gemacht: Die Hälfte der fast 40 getesteten Produkte ist nicht zu empfehlen - im schlimmsten Fall stecken soger Krebs-erregende Stoffe in einer Zahnpasta“

http://www.chip.de/news/Deutschland-im-Krebs-Schock-Sie-hatten-es-heute-wahrscheinlich-schon-im-Mund_97672225.html

Na wer da noch schockiert ist, der tut mir leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb salpeter:

“ Die Zeitschrift Öko-Test hat Zahnpasten getestet und eine grausige Entdeckung gemacht: Die Hälfte der fast 40 getesteten Produkte ist nicht zu empfehlen - im schlimmsten Fall stecken soger Krebs-erregende Stoffe in einer Zahnpasta“

http://www.chip.de/news/Deutschland-im-Krebs-Schock-Sie-hatten-es-heute-wahrscheinlich-schon-im-Mund_97672225.html

das wichtigste am ganzen test:
 

Zitat

 

Letztere Zahncreme enthält nicht einmal Fluorid, das aber aktuellen Erkenntnissen zufolge als Hauptwirkstoff gegen Karies gilt und daher in jeder Zahnpasta enthalten sein sollte.


 

und das hats auch in all den selbstgebastelten zahnpulvern nicht drin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb dani:

das wichtigste am ganzen test:
 

und das hats auch in all den selbstgebastelten zahnpulvern nicht drin!

Interessant, hast du einen Vorschlag, wie die dort reingelangen könnten? Muss ja nicht für unterwegs sein, aber für den Hausgebrauch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

indem man z.b. fluoridiertes salz nimmt. wobei man natürlich auf die menge achten muss, nicht dass man noch eine fluorvergiftung erleidet. deshalb überlasse ich dies denen, die drauskommen und nehme kommerzielle zahnpasta (die man für auf tour z.b. auch trocknen und pulverisieren kann).

https://de.wikipedia.org/wiki/Fluoridierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die DentTabs sind überaus leicht und passen prima abgezählt in eine Reisezahnbürste mit Hohlraum, z.B. die Fuchs Clips Pocket:

tbrush_tpaste-tabs.jpg.

(Im Bild: 14 Stück, Gesamtgewicht 20 Gramm)

bearbeitet von Stromfahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.