Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Tipps für Achillessehnenprobleme?


Empfohlene Beiträge

Hab auch so meine Erfahrungen mit Achillessehnenentzündungen und auch anderer Arten von Sehnenentzündungen. In Allen Fällen hat sich gezeigt, dass Ignorieren der Schmerzen, den Heilungsverlauf verlangsamt. 

Ursache war jedes Mal entweder eine Überlastung und/oder ein Fremdkörper, der auf die Sehne gedrückt hat (Schuh). 

In einem Fall hat es ein Halbes Jahr gedauert, bis alles wieder voll belastbar und schmerzfrei war.

Mein Ansatz wäre von daher: frühzeitig pausieren bei beginnen der Anzeichen. Ursachenforschung betreiben (z.B. beim Schuhwerk) und ruhigstellen, kühlen. Nicht zu früh wieder belasten. Belastung sehr behutsam erhöhen. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich so, voll auf osteopathie ;)

eine lymphknotenschwellung im fuss hat den abtransport der lymphflüssigkeit verhindert und somit auf die achillessehne  gedrückt, was zu schmerzen geführt hat.

drei sitzungen und seit dem beschwerdefrei.

wenn sie auftreten odeer schon prophlylaktisch

  • seitdem faszienrollen (geht auch im stehen mit den trekkingpoles - auf tour, weil welche ULende Person nimmt ne Faszienrolle mit auf trail) recht regelmäßig für den unteren wadenbereich.
  • füsse wackeln (die bewegung unterstützt den abtransport)
  • beine ausstreichen - von unten nach oben
  • den geschwollenen lymphknoten massieren (ich weiß ja jezze wo er ist)
  • meine osteopathin anrufen - wenn nix mehr hilft ;)

ich habe zu erst auch gedacht, dass es eine entzündung sei und alle selbsttherapie versuche habe nicht gefruchtet... (welche bis auf tape alle oben genannten waren).

 

das ist meine achilles-story... :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre nicht auch Osteopathie einen Versuch wert? Ich bin bei diversen Problemen immer wieder verblüfft, was sich durch Manipulation oft beschwerdeferner Areale für Effekte erzielen lassen. Vielleicht ist "mein" Osteopathe eine besondere Koryphäe und auch habe ich bezüglich der Achillessehnenprobleme keine persönlichen Erfahrungen, aber über einen Versuch könnte man doch zumindest nachdenken. Ich habe mich wegen Problemen am linken Fuss über die Isle of Skye geschleppt, behandelt wurde hinterher am Knie und gut war. Dir und allen anderen mit Beschwerden in jedem Fall gute Besserung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 5 Monate später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.