Jump to content
Ultraleicht Trekking

moritz

Members
  • Gesamte Inhalte

    368
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    1

moritz hat zuletzt am 15. Januar gewonnen

moritz hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über moritz

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.332 Profilaufrufe
  1. OT: Auf jeden Fall, da bin ich ganz bei Dir. Und ich kann auch ein Stück weit verstehen, dass die Hersteller das Gewicht des unbeschichteten Stoffes angeben. Aber in der Praxis arbeitet man ja auch mit dem fertigen Stoff und (er)trägt das reale Gewicht.. Und bei Silnylon dürfte die Differenz ja noch vergleichsweise gering sein - bei PU-Beschichtungen (Zeltboden uä) dürfte das ja noch größer ausfallen.
  2. OT: Ich konnte nicht widerstehen und hab mal zwei Fabric Kits bei Hilleberg geordert, die gestern ankamen. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen was einen so erwartet: Ich hatte jeweils etwa 5 oder 6 Stoffstücke zwischen 1 und 4 lfm (in erster Linie Silnylon in braun, rot und schwarz, ein Stück Innenzelt-Nylon und vermutlich ein Stück Bodenmaterial, dazu noch einige Meter Zeltschnur). Die Stoffe sind mit einer Ausnahme über die gesamte Breite nutzbar und machen insgesamt einen recht guten Eindruck. Was ich vorher wusste, aber natürlich etwas ärgerlich war: man kennt die Spezifikationen der Stoffe nicht - der beigelegte Katalog (mit Stoffproben und Materialtabelle) ist da schon mal eine große Hilfe, aber am Ende hilft dann nur messen und wiegen. Auch ärgerlich: die Stoffe sind rechnerisch alle schwerer als sie sein sollten - das dürfte kein Hilleberg-spezifisches Problem sein, sondern eher ein allgemeines (der Produzent würde vermutlich argumentieren, dass man doch über die zusätzliche Beschichtung und Dichtheit froh sein sollte..). Unterm Strich würde ich es wohl nicht nochmal bestellen, weil man natürlich überhaupt nicht planen kann was man bekommt. Nachdem bei Extex das 30D Silnylon in grau ausverkauft ist, war es einen Versuch für mich wert und ein Quick&Dirty Tarp ist mit dem 4m-Stück allemal drin, welches mich bei Extex genauso teuer gekommen wäre - von daher bin ich also nicht unzufrieden.
  3. OT: Können wir den Threadtitel vllt. ändern? Ich stolpere da jedes Mal wieder drüber und denke mir "quick" ist ja ok, aber "dirty" sollte eigentlich nicht sein..
  4. Ich würde es mit @HAL23562s Methode versuchen: http://pluennenkreuzer.de/001_Landgaenger/605_Cat-Cut/catcut_01.html
  5. Bei reddit gesehen - Hilleberg verkauft Pakete mit Stoffresten (Fabric Kit): https://hilleberg.com/deu/fanartikel/ 20€ für 1.5kg
  6. OT: https://www.reddit.com/r/myog/comments/fn27he/looking_for_a_project_while_youre_home/ Da geht es auch um selbstgemachte Schutzmasken - gerade die kritischen Kommentare fand ich recht erhellend, um den Nutzen und die Gefahren solcher Masken einordnen zu können. zB heißt es dort "They should be one time use only. I'm sure someone isn't going to use it once then wash it immediately. The filter is inside the cloth, while changing the inner bit, you're handling the outer exposed bit. A mask is to be worn, carefully removed from your face the disposed of. I know, due to human nature, people will wear the same one over and over without maintenance, which just means if the mask is contaminated when you use it again, you're contaminating yourself. [..] No mask, with no mask, at least I'm only chancing getting contaminated once. False security is more dangerous than no security."
  7. Oder auch, dass die Maßnahmen auf einen gar nicht zutreffen weil man sich ja höchstens nur mit guten Freunden trifft, die selber ja auch gesund sind.. Da muss man manchmal (auch in der eigenen Familie) recht deutlich werden, dass solch ein Verhalten keine Petitesse ist.
  8. Ich hole den Thread nochmal hoch, nachdem ich mittlerweile die Baffles geschnitten habe und heute dann den Stoff zuschneiden wollte. Ich hatte mich extra für diesen Stoff entschieden, weil er nicht so glänzend und plastiktütenartig wie viele andere Stoffe ist, nur um dann heute festzustellen, dass ich Idiot nicht auf die Breite geachtet hatte.. die nutzbare Breite liegt bei etwa 135cm, der fertige Quilt käme demnach auf etwa 130cm Breite. Das ist deutlich schmaler als die ~145cm, die ich ursprünglich mal angedacht hatte. Jetzt frage ich mich, was ich machen soll und hoffe auf etwas Input eurerseits Einerseits waren die 130cm im Test schon recht eng, wenn man den Quilt komplett schließt, andererseits würde ich den Quilt ja eh nur komplett zu machen wenn es besonders kalt wird, und auch die mögliche Gewichtsersparnis wäre ja nicht verkehrt. Andererseits gäbe es mit dem 27g-Nylon ja durchaus einen passenden (wenn auch glänzenderen) Stoff, der breit genug wäre und sogar noch leichter ist (und für den jetzigen Stoff fände sich sicherlich auch anderweitig Verwendung). Wie würdet ihr euch entscheiden (und warum)? Oder habt ihr noch andere Ideen? Vielen dank schon mal
  9. Wenn die Betroffenen nicht gerade bei der Regierung arbeiten, sehe ich da keinen Zusammenhang. Die Arbeitgeber haben da sicher gute Gründe, wenn sie solche Ankündigungen machen (und sei es nur, dass sie merken dass die Produktivität durch Homeoffice jetzt im Keller ist). Dass eine Ausgangssperre kommt, halte ich aber auch für recht wahrscheinlich (und sinnvoll), zumal Deutschland im Vergleich zu seinen Nachbarn in dieser Richtung bislang seehr entspannt war.
  10. Richtig. Vorher dachte aber auch keiner, dass die Verhaltensempfehlungen (soziale Kontakte und unnötige Gänge/Reisen/etc. vermeiden) derart mit Füßen getreten werden (siehe Corona-Partys oder auch Menschen, die jetzt in Scharen in die Parks strömen, weil es jetzt was besonderes ist und man ja mal kucken will, wie sich das "da draußen" grad so anfühlt..).
  11. Ruhe bewahren ist auf jeden Fall angesagt. Die Maßnahmen, die aktuell getroffen werden, gibt es ja aber auch nicht, weil Corona so gefährlich (iSv von tödlich) ist, sondern weil es sich so leicht überträgt und die medizinische Versorgung sehr schnell an ihre Grenzen käme, wenn sich das Virus ungehindert verbreiten könnte und große Teile der Bevölkerung auf einmal erkranken.
  12. Meditation und Achtsamkeitstraining sind hervorragende Beschäftigungen in diesen Tagen, die man sehr gut zu hause machen kann.
  13. Meines Erachtens mindestens, eher noch mehr. Ich hätte mir auch gestern eine noch deutlichere Ansage seitens der Regierung gewünscht. Natürlich ist das Scheiße, nicht allen Wünschen oder Drängen nachgehen zu können und manche wird das auch härter treffen als andere. Aber eigentlich sollte die Prämisse sein, jeden unnötigen Aufenthalt in der Öffentlichkeit/mit möglichem Sozialkontakt zu vermeiden wann immer es möglich ist. Sich dann die Schlupflöcher zu suchen wie "wenn ich alleine im Wald penn', treff' ich doch niemanden" ist kein Kavaliersdelikt, sondern unnötig und unverantwortlich. Selbstverständlich sind die Chancen einer Ansteckung recht gering, aber man muss ja zB auch erst mal bis zum Wald kommen, ganz zu Schweigen davon, was passiert wenn jeder so denkt und handelt. Als Beispiel: Wir wohnen hier in einer stark touristisch geprägten Ecke an der Ostsee - am Wochenende sind hier zu Scharen Leute angekommen, die den spontanen Schulausfall ihrer Kinder zum Familienurlaub genutzt hatten. Da fehlt mir dann doch jegliches Verständnis für, zumal die Gesundheitsversorgung hier nicht ansatzweise für solche Menschenmengen gemacht ist. (mittlerweile wird hier alles abgesperrt und die Touristen sind aufgefordert, die Region bis Donnerstag zu verlassen). Kurzum: super nervig die ganze Situation, aber es finden sich ja schon einige Alternativen (Wohnungsputz, Bücher lesen, telefonieren, basteln, Pläne schmieden, Youtube, Onlinekurse, etc.).
  14. OT: Sieht interessant aus. Willst Du dazu im MYOG-Bereich vielleicht was schreiben (oder hast es schon)?
  15. Dort heißt es aber auch: "My curves are not correct! My back-of-the-envelope calculation is not a proper simulation, or a good model of what’s going on either. Don’t cite it as such!" Natürlich hat der Autor recht: das Ziel sollte sein, die Ausbreitung zu stoppen und nicht nur zu verlangsamen. Die Realität wird jedoch schätzungweise anders aussehen Was MYOG angeht, hoffen wir mal, dass extremtextil und die Post den Betrieb aufrecht erhalten können
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.