Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Lohnt sich Outdooractive Pro zur Tourenplanung?


Empfohlene Beiträge

Das wäre meine Frage: Lohnt sich Outdooractive Pro zur Tourenplanung?

Da das Abo nur jährlich kündbar ist, sind damit Kosten in Höhe von 30 EUR verbunden. Mir erscheint vor allem die Funktion attraktiv, dass man (laut Tutorial auf der YouTube-Universität) das Wegenetz in die Karte einblenden lassen kann (Screenshot s.u.). Konkreter Verwendungszweck wäre bei mir die Planung der Strecke Wien - Nizza, bei der ich möglichst weitgehend bestehende Fernwanderwege miteinander verbinden will (also z.B. Nordalpenweg, Salzsteigweg, Karnischer Höhenweg, ... ). Hat hierzu jemand Erfahrungen? Oder gibt es andere (bessere) Alternativen?

Danke,

Berghutze

Unbenannt.PNG.acb6c6292bc8ccd5b0a1e322b622b012.PNG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe vermutlich nicht ganz was Du meinst, aber ist das nicht Basisfunktion jeder derartigen Software?

Dann könntest Du zB Komoot nehmen. Hier hast Du kein Abo, dazu aber noch Touren und eine Community, die ständig dran arbeitet.

Man muss sich da etwas einfuchsen. Hatte am Anfang auch etwas Frust damit, weil es schnell gehen musste;-)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir mal Mapy.cz an, das nutze ich gerade für (lokale) Tourenplanung, weil. die offiziellen Wanderwege auch drin verzeichnet sind. Es ist kostenlos, flott, Open Street Map based, und damit sowie Komoot finde ich die Tourenplanung echt spaßig. (in Mapy kann man einen x beliebigen Punkt wählen, Rechtsklick Route von hier, dann zeigt es dir alle Touren auf offiziellen Wegen drumherum an... oder man gibt Start und Ziel und dann baut er dir ne Route)

Nutze es zwar erst seit paar Tagen, aber bevor du Outdooractive Geld in den Rachen schiebst (ich persönlich finde deren App und alles drumherum extrem veraltet) gibt es sicherlich noch Alternativen, auch von anderen Usern hier :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dingo

Was ich meine: Ich suche beispielsweise einen Verbindungsweg zwischen Lago Maggiore und Domodossola. Ohne Pro sehe ich in outdooractive nicht, welche Wanderwege es dort gibt. Ich kann Anfangs- und Endpunkt (und Zwischenziele) in den Tourenplaner eingeben und bekomme (wenn ich Glück habe) einen Weg angezeigt, eventuell aber auch nur eine Verbindung per Luftlinie. Ich kann natürlich auch suchen, ob zufällig schon mal jemand dieses Stück gelaufen ist und seine Wanderung ins Internet eingestellt hat.

Pro ermöglicht mir hingegen meinem Verständnis nach alle Wanderwege zu sehen, die es in dieser Gegend gibt, so dass ich mir selbst die für mich passendste Verbindung suchen kann.

Bearbeitet von berghutze
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb berghutze:

@Dingo

Was ich meine: Ich suche beispielsweise einen Verbindungsweg zwischen Lago Maggiore und Domodossola. Ohne Pro sehe ich in outdooractive nicht, welche Wanderwege es dort gibt. Ich kann Anfangs- und Endpunkt (und zwischenziele) in den Tourenplaner eingeben und bekomme (wenn ich Glück habe) einen Weg angezeigt, eventuell aber auch nur eine Verbindung per Luftlinie. Ich kann natürlich auch suchen, ob zufällig schon mal jemand dieses Stück gelaufen ist und seine Wanderung ins Internet eingestellt hat.

Pro ermöglicht mir hingegen meinem Verständnis nach alle Wanderwege zu sehen, die es in dieser Gegend gibt, so dass ich mir selbst die für mich passendste Verbindung suchen kann.

für dein Gesuch z.B. mal eben ein Screenshot aus Mapy.cz :) Vielleicht hilft's dir ja... einfach ausprobieren!
EDIT hatte nur die Standard Karte als Ansicht gewählt, hier noch ein Closeup von der Route durch die Berge, da sieht man auch die offiziellen Wege

2021-01-16 11_00_10-Program Manager.jpg

2021-01-16 11_02_41-Program Manager.jpg

Bearbeitet von fatrat
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke @fatrat. Bin gerade auch schon auf der mapy.cz Seite, aber ich kann nicht erkennen, dass das bestehende Wegenetz dort angezeigt wird (auch auf Deinem Screenshot nicht).

Optimal fände ich eine Karte wie diese, die jemand mit viel Mühe für Österreich erstellt hat, und bei der ich beispielsweise ohne großen Aufwand erkennen kann, welche Fernwanderwege es gibt und wo sich diese kreuzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb berghutze:

Danke @fatrat. Bin gerade auch schon auf der mapy.cz Seite, aber ich kann nicht erkennen, dass das bestehende Wegenetz dort angezeigt wird (auch auf Deinem Screenshot nicht).

Optimal fände ich eine Karte wie diese, die jemand mit viel Mühe für Österreich erstellt hat, und bei der ich beispielsweise ohne großen Aufwand erkennen kann, welche Fernwanderwege es gibt und wo sich diese kreuzen.

Schalte mal links oben um auf Outdoor Karte (siehe mein Edit), da musst dann allerdings ein wenig Zoomen. So eine Darstellung wie bei Mymaps ist darstellungstechnisch halt schwierig, das muss ja alles selektiv gerendert werden von der Seite. Wenn ich z.b. vorhandende GPX Tracks habe, die ich allesamt gleichzeitig anschauen will (dazu bräuchtest du z.b. wie von der Mymaps seite einen ganzen Stapel GPX Tracks offline gespeichert, die dann einfach reinladen), nutze ich https://umap.openstreetmap.fr/en/

Ich glaub das ist jetzt alles nicht GENAU das was du meinst, aber es kostet nix und vielleicht lohnt sich das Gebastel & Rumprobieren ja für weitere Planungsideen :)

Bearbeitet von fatrat
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb berghutze:

Pro ermöglicht mir hingegen meinem Verständnis nach alle Wanderwege zu sehen, die es in dieser Gegend gibt

Sind das nicht nur (zusätzlich zu OpenStreetMap-Daten) die Karten der jeweiligen nationalen Vermessungsämter oder einzelner Kartenverlage? Das müsste man eigentlich in den Copyright-Angaben sehen können. Gerade für die Schweiz (teilweise auch noch mit Abdeckung für Norditalien) gibt es da ausgezeichnete alternative Quellen:

https://map.schweizmobil.ch/?lang=de&bgLayer=pk&season=summer&layers=Wanderland

https://map.geo.admin.ch/?topic=swisstopo&lang=de&bgLayer=ch.swisstopo.pixelkarte-farbe&catalogNodes=1396&layers=ch.swisstopo.swisstlm3d-wanderwege,ch.astra.wanderland-sperrungen_umleitungen&layers_opacity=0.8,0.8

Vielleicht kennt jemand auch entsprechendes für Nord-Italien.

Natürlich ist es bequemer, wenn man länderübergreifend eine einzige Anwendung nehmen kann, aber deren Qualität ist ja auch nur so gut wie ihre Quellen.

Die einschlägigen Blogs zum Thema "Wien–Nizza" kennst du? Mit der "Hall of Fame" als schöner Übersicht. Und z.B. https://wien-nizza.jimdofree.com/ wo ich einen kleinen Abschnitt mitwandern durfte. Bin mir sicher, dass Johanna und auch andere gerne ihre Erfahrungen teilen, wenn du nett nachfragst

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint in outdooractive pro so zu funktionieren, wie du dir das vorstellst. Liest sich zumindest in deren Beschreibung so.

Du kannst Pro einen Monat lang gratis testen, um herauszufinden, ob es deinen Ansprüchen gerecht wird. Wahrscheinlich variiert das je nach Region wie alle von Benutzern erstellte Datenbanken.

Bei der Routenplanung bezieht Outdooractive angeblich mit besonderer Gewichtung die vorhandenen Wanderwege mit ein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Outdooractive Pro plane ich, seit sie es eingeführt haben und bin recht zufrieden, vieles kommt ja auch aus einer Community.Bisher hat es immer auch die großen Wege mit in die Planung einbezogen.
Insgesamt wirkt das Layout veraltet, da gebe ich @fatrat recht, aber die Synchronisation mit dem Smartphone klappt immer gut. Von dort übertrage ich die Daten allerdings nach MapOut, damit laufe ich lieber, weil sich die Outdooractive App immer mal wieder ausschaltet (gna!).
Gut gefällt mir, dass unterwegs die Umplanungen einfach sind. (Vielleicht habe ich mich in Komoot und Co aber noch nicht eingearbeitet, Komoot finde ich recht unübersichtlich und unkommod).

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank. Ich weiß nicht, wie ein Leben ohne Waymarked Trails überhaupt möglich war ;-).

Ich gehe jetzt wie folgt vor:

  1. über Waymarked Trails stückele ich mir den Weg zusammen
  2. dann lade ich mir gpx-Tracks für die Wege runter, von denen ich Teilstücke gehen möchte
  3. auf der outdooractive-Seite schneide ich die gpx-Tracks so zusammen, dass ich immer nur noch das Teilstück des Weges habe, das ich gehen möchte
  4. über http://joewein.net/bike/gpxmerge/ setze ich die Teilstücke zusammen (voraussichtlich so, dass ich drei Abschnitte habe: Wien - Villach, Villach - Domodossola, Domodossola - Nizza)

Das scheint mir einfacher zu sein, als auf einer Karte entlang der Wege, die ich gehen möchte, Wegpunkte zu setzen (und außerdem auch genauer und zuverlässiger - jedenfalls wenn man gut getrackte gpx-Tracks herunterlädt).

Bearbeitet von berghutze
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich mache das ähnlich, allerdings mit Basecamp, d.h., ich schaue auf waymarkedtrails nach Wegen, hole mir die GPX Dateien, füge die in Basecamp ein und bearbeite sie entsprechend meinen Wünschen :) Bin da altmodisch, ich arbeite lieber mit einem Programm auf dem eigenen Rechner als mit Websiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich das in meiner kurzen Testung beurteilen konnte, beruhen die Wanderwege bei Outdooractive Pro zum Großteil auch auf denen, die bei OpenStreetMap hinterlegt sind (Bsp: der E9A in Norddeutschland, der auf OSM in Teilen fehlt, fehlt in denselben Teilen auf Outdooractive). D.h. bei den üblichen Verdächtigen, die auf diese Datengrundlage (i.d.R. kostenlos) aufbauen, bekommt man dieselbe Information :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Pro Version hat man auf dem Handy auch gute Topokarten.

Was ich an Outdooractiv seit vielen Jahren mag, ist, dass man Karten von der Route ausdrucken kann.

Geht man in Teilplanungen bis ca. 50km, hat man diese im Massstab 1:25000. Allerdings nur in

OSM Qualität. Mir und meiner Liebsten reicht das vollkommen aus.

Das habe cih leider bei keinem anderen Anbieter bisher gefunden.

 

Gruss Konrad

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne mich da ja nicht wirklich aus, wer woher wie welche Daten bezieht. Vom Outdooractive App bin ich aber schlichtweg begeistert. Bin im letzten Sommer vom Genfersee nach Monaco gegangen und zwar ziemlich genau so, wie Zuhause geplant. Auch wenn ich selbstsicher wiedermal irgendwo den Weg verlassen habe, bot sich mir bald eine einfache Variante auf diesen zurückzufinden. Zuverlässigkeit und Genauigkeit haben mich echt überrascht. Da brauch ich, zumindest in Westeu weder separates Gps noch ausgedruckte Kartenschnipsel, sondern bloss etwas mehr Handyakku.

Ausserdem finde ich es als Planungstool top. Da kann ich mir den Winter lang Touren und Wege zusammenstellen, neu verbinden, Varianten betrachten, quer durch Europa so einfach wie nie zuvor.

Mal schauen wie es dann in Osteuropa klappt. Plane für Sommer 21 durch Rumänien, Serbien, Bulgarien bis ans schwarze Meer zu laufen... E3 ich komme :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Beschreibungen und GPX gibt es leider nur für die ersten paar Tage und zum

Schluss wieder. Meine Liebste und ich wollten einen Teil letzten Sommer machen,

aber dann kam C. Dieses Jahr ist uns das als Risikogruppe zu gefährlich. In

Rumänien soll es wegen C. drunter drüber gehen und mein Rumänische ist gleich null.

http://www.viatransilvanica.com

 

Gruss Konrad

Bearbeitet von Konradsky
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.