Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kann das noch oder muss das neu?


Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

ich bin so mehr oder weniger ausgestattet, frage mich aber gerade im Rahmen einer Reiseplanung (Wien-Nizza, ich rechne grob mit 100 Tagen) bei einigen Ausrüstungsgegenständen, ob ich diese noch mitnehmen kann oder ersetzen muss. Dass man auf eine zweiwöchige Wanderung nur Material mitnimmt, das auch durchhält, ist klar. Aber wie haltet ihr es bei längeren Unternehmungen?

Konkret frage ich mich, ob

  • ich meine Trailrunner (La Sportiva Ultra Raptor gtx) noch mitnehme oder nicht. Die Schuhe haben so 800+ km auf dem Tacho. Das Obermaterial ist dafür noch gut in Schuss, die Dämpfung eigentlich auch noch okay, aber das Profil ist natürlich einigermaßen abgelaufen.
     
  • ich die Therm-a-rest x-lite ersetzen soll. Die Matte wurde grob über den Daumen gepeilt vielleicht so 60 Nächte benutzt und hatte zwischendurch mal ein Loch, das zuverlässig geflickt ist. Eigentlich müsste die Matte noch halten, oder? (gehört halt zu den Gegenständen, bei denen es besonders unangenehm ist, wenn sie einen unterwegs verlassen)
     
  • meine Regenjacke (Montane Minimus), die im Schulterbereich anfängt zu delaminieren (s. Foto), wohl noch durchhält.

Was würdet ihr machen?

960617427_IMG_20210110_1524341.thumb.jpg.b5090f024caf9db82433c33eb0343cbc.jpg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ne neue Matte kann drauf gehen, da sehe ich jetzt kein besonderes risiko. Anders bei der Jacke, die ist meiner Ansicht nach nicht mehr lange dicht.

Ein Paar Trailrunner überstehen diese Strecke vermutlich eh nicht ganz, auch wenn sie neu wären. Also mit den Alten starten und dann auf dem Weg austauschen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu welcher Jahreszeit möchtest du gehen?

Ich würde alle aufgeführten Dinge weiterhin benutzen.  Meine TAR xlite hat mittlerweile 160+ plus auf dem Tacho und macht keine Probleme. 

 

EDITH:

Regenjacken bekommt man zügig nach oder du nimmst einen poncho mit...

Bearbeitet von Ultralight82
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ultralight82:

Zu welcher Jahreszeit möchtest du gehen?

Sobald es vom Schnee her geht, also ab Mitte/Ende Mai.

vor einer Stunde schrieb Ultralight82:

Regenjacken bekommt man zügig nach

Guter Punkt, wahrscheinlich einfacher als Schuhe (jedenfalls ist es bei Regenjacken kein so großes Problem, wenn man keine genau passende findet).

Bearbeitet von berghutze
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es ja total unangenehm auf dem Trail Schuhe kaufen zu müssen. Aber die La Sportiva sind zum Glück nichts ausgefallenes, da wirst du bestimmt fündig. Ich würde sie einfach beim Joggen bis Mai durchrocken... Bei 1800-1900 km Weglänge wirst du aber eh 1,5-2 Paar brauchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kilometerleistung finde ich jetzt pessimistisch :D

Schuhe würde ich wahrscheinlich neu kaufen, meinen Standardlatschen Scott Kinabalu trau ich mit etwas Seamgrip verstärkt genau die Kilometer zu, allerdings wüsste ich auch, das der Kauf von Schuhen Größe 48 in Italien ein Drama werden würde. 

Matte hält in jedem Fall, hier im Forum sind haufenweise Leute mit einer weit dreistelligen Anzahl an Nächten, meine eigene dürfte so um die 150 auf dem Buckel haben und sieht noch top aus. 

Jacke weiß ich nicht so recht, ich würde eher neu kaufen, allerdings verschleiße ich solche Sachen dann auch immer gerne einfach zuhause bei Gassirunden, weshalb ein paar Klamotten mehr im Schrank nie schaden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jacke würde ich ersetzen. Habe genau das selbe Problem, Montane Minimus dir delaminiert ist auf dem GR5 2020. Die wird heuer ersetzt, habe Schnauze voll von Membranjacken, werde vermutlich mal Silpoly/Silbylon Jacken testen (Lightheart Gear).

Schuhe würde ich persönlich definitiv ersetzen. Ich (mit Gr. US14-15) kenne den Streß wenn es darum geht auf dem Trail neue Schuhe zu bekommen. Den Ärger minimiere ch vor JEDER 200km+ Tour durch neue Latschen. Die "Reste" gehen sowieso bei Aktivitäten vor oder nach größeren Touren drauf (wandern, laufen, spazieren, etc). Wenn du jetzt die Hälfte an KM drauf hättest nen Standardfuß/-schuh hast, würde ich sagen zieh mit dem los, bei 800km würde ich auch in deinem Fall sofort mit nem neuen Schuh loslegen. Wer will zB nach 5 Wandertagen auf Einkaufstour in nem Bergkaff gehen weil die Schuhe doch nicht mehr wollen?!

Isomatte, go for it. Auch ne neue gibt dir keine Garantie das sie hält...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb doast:

Den Ärger minimiere ch vor JEDER 200km+ Tour durch neue Latschen

So mache ich das auch.

Gebrauchte Schuhe kriegen dann im "häuslichen" Umfeld den Rest.

Bleibt natürlich die Frage, wenn man bestimmte Schuhe (ALTRA Lone Peak, halten ca. 1000-1200 km) braucht, wie das bei mir der Fall ist. Ich lasse mir dann mit der Post neue Schuhe schicken. Habe das so schon in Deutschland und Spanien gemacht.

Die Regenjacke würde ich ersetzen.

Die TaR-Matte würde ich weiter benutzen. Die kannst Du unterwegs sicherlich leicht durch eine neue Matte ersetzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schliess mich an. jacke neu, rest benutzen.

für die schuhe würd ich zuhause auf vorrat kaufen und mir bei bedarf zuschicken lassen. iwann muss man ja eh mal ins dorf oder campingplatz.

2  möglichkeiten:

fertig verpackt ist easy für den versender.

oder offen aber vorbereitet, dann kann man noch was dazu bestellen.

:lol: pfefferminzlikör, n tetrapack milch und ein paar tüten swiss miss mit marshmellows war die netteste beigabe die ich  je erlebt habe. kam voll gut bei -5 im shelter. das traurige daran ist, dass es der letzte abend aufm at war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.