Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Regen Poncho aber wie schützt ihr eure Arme ?


Knight_Saber

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe mich auch für einen Exped Pack Poncho entschieden aber leider musste ich feststellen dass dieser nicht die Arme komplett bedeckt.

Bei den Beinen habe ich ja von der Lösung mit den Chaps oder einem Regenrock gelesen das überlege ich mir aktuell dann auch noch.

Ich habe mal gesucht und es gibt wohl so Neopren Armstulpen aber keine Ahnung ob sowas leicht und praktikabel ist.

Falls mir hier jemand weiter helfen kann würde ich mich sehr freuen.

Gruß

Christian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber mit Ärmel geht dann der Belüftungsvorteil zu einem Teil verloren.

Ich ziehe halt auch die Arme bei Bedarf ein.

Ich habe mal überlegt die Schultern etwas zu verlängern damit die Arme besser geschützt sind. Hab das aber noch nicht zu Ende gedacht.

Bearbeitet von Cullin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Regen Poncho aber wie schützt ihr eure Arme ?

Gar nicht. Bei meinem MYOG Poncho schauten wenn überhaupt die Unterarme raus, der war aber auch geräumig genug um die Arme einfach drunter zu lassen. Der ging bis zu den Knien auch bei vollem Pack. Ich laufe praktisch immer mit Shorts. Trailrunner sind eh nass. Wenn Unterarme und Unterschenkel nass werden ist's halt so... Ggf Kombi mit Windjacke/Windshirt (100g) oder Windhose (50g) wie der Kollege schon schrieb - nass ist oft nicht das Problem. Nass und kalt dagegen schon. Deshalb habe ich das Teil nur im Sommer und auf Mittelgebirgstouren eingesetzt. Wenn man Stöcke braucht, es im Gebirge wettermässig kritisch werden kann, man Arm und Beinfreiheit braucht, wird es doch sowieso Jacke und Hose - ich würd da nicht so viel rumfrickeln...

Ich habe den Poncho übrigens nur benutzt wenn der auch Teil des Shelter-Systems war... Ist doch sonst irgendwie doppeltgemoppelt...

Da ich persönlich eher in den Bergen wandere, gerne Stöcke habe, ein gescheites Shelter-System vorziehe --> Poncho raus.

Edit: Die Tierarzt Handschuhe sind gut wenn man gerne im eigenen Saft schwimmt - dann doch lieber ein paar Regentropfen. Wenn kalt: s.o.

OT: knight saber möchtest du nicht einfach mal auf ein paar overnighter gehen mit dem Kram den du hast? Regenjacke hat ja jeder... Dann findest du ziemlich sicher schnell raus was dir taugt und was nicht und kaufst nicht n Haufen unnötige Sachen - UL ist vor allem weglassen...

Bearbeitet von mochilero
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb JynSM:

…oder gleich den Advanced Patrol Poncho von Snugpack nehmen - der hat Ärmel! ;-) 

Der Ponchon sieht nicht schlecht aus überlege ich mir den zu bestellen.

Gewicht mit den 360g ist ja auch nur 80g schwere als mein aktueller und der hat ja keine Ärmel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wozu glaubst du Ärmel zu brauchen?  Wie lange bist du zu welchen Jahreszeiten denn schon mal im Regen gelaufen?  Ich habe Ärmel am Poncho noch nie vermisst...könnte mir es sogar eher lästig vorstellen,  wenn ich mal eben den Arm rein ziehe und ihn dann wieder durch den auf links gezogenen Ärmel durch pulen darf. Ohne Ärmel: Arm rein,  geschützt, kann unter dem Poncho z.b. etwas wurschteln und den Arm wieder flink raus strecken,  sofern er dort benötigt wird. 

Wäre vielleicht ein anderes Regenkonzept auch denkbar?  Z.b. eine leichte Regenjacke, Regenrock und Regenschirm? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...