Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

So, wie versprochen hier nun auch mal meine Packliste für den PCT. 
(Leider stehen manche Sachen immernoch nicht endgülitg fest und das Gewicht ist geschätzt nach bisheriger Erfahrung. Gelber Stern = vorhanden und gewogen, Grüner Stern = muss noch besorgt / vervollständigt werden, Roter Stern = muss noch fertig genäht werden, Kein Stern = wartet schon in den USA auf mich, noch nicht selbst gewogen)

Etwas schwerer als erwünscht, aber durchaus komfortabel für ein paar Tausend Kilometer ;-)

PACKLISTE PCT '18

bearbeitet von heilaender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht ja sehr gut aus.

BV500 handelt dein Rucksack?

Mein Senf dazu:

- Powerbank brauchst du nicht größer. Wenn du unterwegs feststellst das es nicht reichen sollte einfach auf den Trail bestellen. Mir hat 6700 Powerbank mehr als gereicht. Lieber nen guten Charger.

- Headlight hätte ich persönlich gerne mehr Bums. Je nachdem wieviel du in SoCal nighthiken willst/wirst.

- Notebook würde ich auch nicht mitnehmen. 1-2 Blätter für den Notfall... sonst Handy für Notizen. Du kommst eh kaum zum Schreiben ;)

- den zusätzlichen Layer brauchst du je nach Startdatum eher vor der Sierra. Da hat es im Normalfall kühle bis kalte Nächte bzw kalte Morgenstunden.

- persönlich möchte ich ein Windshirt nicht mehr missen.

- Schirm ist so ne Sache. Hatte ich dabei. Weiß aber nicht ob ich das nochmals tun würde. Wenn es brennt dann genial, wenn aber der Wind da ist nervig wie Sau. War bei mir definitiv mehr im Rucksack. Und ab KM nervig zum loswerden. Entweder Hikerbox oder gegen Porto irgendwohin schicken und dann wieder auflesen. War kein Freund von Logistik...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Kommentare, immer gut zur Reflektion! Hab über vieles, was du geschrieben hast auch schon nachgedacht. Letztendlich:

- BV500 sollte passen von den Maßen her. Hab leider kein Exemplar hier um das Ding vorher in den Pack zu stopfen und zu testen. Wird sich wohl minimal am Rücken ausbeulen. Gibt es Alternativen mit kleinerem Durchmesser?

- Powerbank: War genau so meine Idee

- Die Nitecore hat immerhin 360 Lm im vollen Modus, das sollte reichen. Denke nicht, dass ich in viel Dunkelheit wandern werde. Zur Not hab ich immernoch die Lampe am Handy zusätzlich.

- Notebook ist mein Luxusitem ;-). Ich weiß, vollkommen unnötig, aber ich schreib einfach gerne kleinere Notizen, Gedanken, Zeichnungen etc. beim Wandern auf. Krieg ich vielleicht noch etwas gedrückt im Gewicht...

- Der Smartwool Hoodie wird mir in Big Bear Lake mitgebracht. Sollte ich merken, dass ich ihn doch schon brauche kommt er ab da mit, ansonsten ins Paket nach KM. Bis BBL muss ich ohne auskommen. Der Custom GooseFeet Hoodie hat 100g Daune und ich bin generell nicht so eine Frostbeule. Sollte es so kalt werden, dass er zusätzlich nötig ist, hab ich immernoch einen Quilt, den ich unter meine Regenjacke stopfen kann.

- Gleiches gilt für Windjacke. Sollte ich die bis BBL vermissen, wird mir meine Jacke mitgebracht. Früher war ich auch absoluter Windshirt-Fan, aber für trockene Gefilde bin ich mittlerweile etwas davon ab. Dafür reicht mir in der Regel morgens die Puffy oder die FroggToggs.

- Ich würde gerne ohne Schirm, aber ich nehm ihn erstmal mit. Hab etwas Angst mir die Rübe zu verbrennen; das passiert leider recht schnell bei mir. Wenn ich ihn bis KM nicht genug benutzt habe (oder er, wie du schreibst, mich zu sehr nervt), kommt er in die Hikerbox.

bearbeitet von heilaender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb heilaender:

- Die Nitecore hat immerhin 360 Lm im vollen Modus, das sollte reichen. Denke nicht, dass ich in viel Dunkelheit wandern werde. Zur Not hab ich immernoch die Lampe am Handy zusätzlich.

Ich hab mit der jetzt schon ein paar mal im Dunkeln gewandert. Sie ist bspw sehr viel heller als meine vorherige Black Diamond Ion (ohne Turbo-Mode wohlgemerkt). Ich seh da kein Problem und werde es selbst (2019 dann) genau so machen. Ich hab ein Gummiband angebracht. Praktisch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht gut aus! 

- Was nimmst du zur Wasserentkeimung?

- Hat dein Shelter ein Mosquitonetting? 

- Lampe reicht locker, ich hatte nur ne e-lite und ging auch regelmäßig im dunklen.

- Bearvault 450 wäre meine wahl

 

 

bearbeitet von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb heilaender:

- BV500 sollte passen von den Maßen her. Hab leider kein Exemplar hier um das Ding vorher in den Pack zu stopfen und zu testen. Wird sich wohl minimal am Rücken ausbeulen. Gibt es Alternativen mit kleinerem Durchmesser?

Würde auch, wie Matthias empfiehlt, den kleineren BV nehmen. Passt zwar niemals alles rein, beim BV500 hast du teilweise (direkt nach Resupply) aber ohnehin das selbe Problem und dein Futter liegt auch dann bei dir im Zelt.

Ich weiß, dass war schon Thema heißer Diskussionen, aber ist meine persönliche Meinung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Wasserfilter wird vorraussichtlich der Katadyn BeFree. Von allem was ich bisher gehört habe eine simple Alternative zu den Sawyer Filtern mit deutlich besserem Durchfluss. Knackpunkt wird die Hydraflask dabei sein. Wenn ich noch ein günstiges Angebot für den Sawyer finde, wirds vielleicht doch der Squeeze.

- Shelter hat Innenzelt, das einzeln aufbaubar ist. Nicht nötig am Anfang, aber für 249g hab ich eine komfortable, super schnell aufgebaute Bleibe, die mich vor diversen Krabbeltier schützt. Daher kommt das Ding auch schon ab Campo mit.

- Bearvault 450 hatte ich mir auch angeschaut, wenn eh nicht alles in den 500er reinpasst (insbesondere zwischen Independence und Mammoth Lakes). Würde allerdings nicht den Durchmesser reduzieren ;-)
Wird spontan on trail entschieden, wenn ich merke wieviel Volumen pro Tag ich ca. brauche.

bearbeitet von heilaender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb heilaender:

Wenn ich noch ein günstiges Angebot für den Sawyer finde, wirds vielleicht doch der Squeeze.

Einfach noch schnell in den USA kaufen/dort hinbestellen. Günstiger und einfach zu bekommen. Gehört ja zur Thruhiker Basisausstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht doch alles gut aus.

Ändern kann man ja immer noch alles, wenn man erst mal da ist.

Ein niedriges BW ist prima, um da schnell voranzukommen, was gerade in SoCal die Zeit

zwischen den Wasserstellen reduziert.

Gerade am Anfang ist in meinen Augen ein gutes Wassermanagement extrem wichtig.

PCT Water und Hikerbot checken, um hier aktuelle Infos zu erhalten.

 

Gruß

 

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beruhigt, dass es nur wenig Kritikpunkte von euch gibt :) . Macht Hoffnung, dass nur noch vor Ort an klenen Schräubchen gedreht werden muss, wie Carsten es auch schreibt.

Insgesamt erlebt SoCal grade wohl einen recht nassen März (für lokale Verhältnisse), sodass die Hoffnung besteht einige natürliche Wasserquellen nächsten Monat vorfinden zu können und etwas Druck aus der Wassersituation zu nehmen. Hikerbot und pctwaterreport sind natürlich schon runtergeladen und gebookmarked 8-)

OT: Es wird ein interessantes Spiel werden so schnell unterwegs zu sein, dass man die Zeit zwischen den (verlässlichen) Quellen reduziert, aber auch nicht zu schnell damit ich die Beine nicht überfordere. Freu ich mich ziemlich drauf!

bearbeitet von heilaender

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎22‎.‎03‎.‎2018 um 10:55 schrieb heilaender:

Beruhigt, dass es nur wenig Kritikpunkte von euch gibt :) . Macht Hoffnung, dass nur noch vor Ort an klenen Schräubchen gedreht werden muss, wie Carsten es auch schreibt.

Insgesamt erlebt SoCal grade wohl einen recht nassen März (für lokale Verhältnisse), sodass die Hoffnung besteht einige natürliche Wasserquellen nächsten Monat vorfinden zu können und etwas Druck aus der Wassersituation zu nehmen. Hikerbot und pctwaterreport sind natürlich schon runtergeladen und gebookmarked 8-)

OT: Es wird ein interessantes Spiel werden so schnell unterwegs zu sein, dass man die Zeit zwischen den (verlässlichen) Quellen reduziert, aber auch nicht zu schnell damit ich die Beine nicht überfordere. Freu ich mich ziemlich drauf!

Wirst du einen Blog haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×