Jump to content
Ultraleicht Trekking

leichtwanderer

Members
  • Gesamte Inhalte

    134
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über leichtwanderer

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Münsterland

Letzte Besucher des Profils

488 Profilaufrufe
  1. leichtwanderer

    Sammlung: Weitwanderwege in EU

    Die Schottische Wasserscheide. Sicher einer der anspruchsvollsten "Trails" in Europa. Ca. 1100 unmarkierte Kilometer durch weitestgehend wilde Landschaften. http://www.ribbonofwildness.co.uk/watershed Chris Townsend über die Wasserscheide Chris Townsend über das Gelände und Navigation
  2. leichtwanderer

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Danke! Das ist der gesuchte Beitrag - hatte ich irgendwie mit PCT assoziert
  3. leichtwanderer

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Meine vor kurzer Zeit hier im Forum einen sehr detaillierten Beitrag zum PCT gefunden zu haben. Dort hatte jemand eine sehr genaue Statistik zu seinem Thru-Hike gepostet; für jeden Tag Temperatur, Höhenmeter, Kilometer, etc. Kann mir bitte jemand den Weg dorthin weisen, mit der Suche finde ich den Beitrag nicht mehr. Danke!
  4. leichtwanderer

    Making Of Tarptent auf Basis des Nightwing

    @HAL23562 Wenn man die Silnylon Bahnen "nur" klebt, gibt es da Probleme mit dem Ausfransen der Schnittkanten, welche dann ja immer noch außen liegen?
  5. leichtwanderer

    Live-Reisebericht Nordkalottleden 2017

    @jdb Danke für die Infos zu den Tarpmaßen - das hilft!
  6. leichtwanderer

    Live-Reisebericht Nordkalottleden 2017

    @jdb Kannst Du bitte noch ein Paar Fragen zu Eurem schönen Tarp beantworten? Hat es eine einfache Rechtecksform? Mit welchen Maßen? Ist das Teil, um die Rückseite zu verschließen, fest angebracht oder wird das irgendwie optional befestigt? Wenn Ihr das Tarp, wie auf den Kamtschatka Fotos, bis ganz runter zieht, wie hoch ist das Tarp dann am Eingang (Stock) und wie hoch im Fußteil (bevor die "Rückwand" kommt)? Ist Euer Moskitonetz komplett geschlossen, mit Boden? Wird das Moskitonetz über Aufhängungspunkte und Schnur am Tarp befestigt oder direkt am Tarp (z.B. mit Klett)? Vielen Dank schon mal für die Antworten!
  7. leichtwanderer

    Impränierung: PFC, PFOA, ... C6 ...

    = http://www.nikwax.com/en-ca/how_nikwax_works/introduction.php " The TX.10i elastomer was based on EVA [...]" " The patent also involved altering [...]" " This TX.10i polymer was the primary active ingredient in all Nikwax footwear and fabric treatments. [...]" " In 2004-5, Nikwax introduced a new and improved active elastomer." Trail (2006): Proofing: the truth "Nikwax TX Direct Spray Chemical classification silane elastomer" Material Safety Data Sheet - TX.DIRECT SPRAY ON.pdf Material Safety Data Sheet - TX.DIRECT WASH-IN.pdf Trail - Proofing the truth.pdf
  8. leichtwanderer

    Erfahrungen mit Polartec Power Grid?

    Ja. Es hält bei gleicher Stärke (g/qm) etwa gleich warm und ist in etwa genau so winddurchlässig. Allerdings transportiert es Feuchtigkeit von innen nach außen schneller ab und fühlt sich auf der körpernahen Seite schneller trocken an.
  9. leichtwanderer

    Impränierung: PFC, PFOA, ... C6 ...

    Nikwax arbeitet mit Silikonen. Langsam biologisch abbaubar, aber scheinbar ungiftig. Nikwax wird in Deutschland von VauDe vertrieben und auch für deren Bekleidung eingesetzt. Der Ruf von VauDe, ökologisch möglichst vertretbare Produkte herzustellen, dürfe bekannt sein. Ob der nun zu Recht oder Unrecht besteht mal dahingestellt, sagt dies jedoch auch etwas über die Nikwax Produkte. Was den Unterschied in der Wirksamkeit der Imprägnierung angeht, so habe ich über mehrere Jahre PFC basierte (Fibertec: Blueguard; jetzt Textile Guard Pro) und Silikon basierte (Nikwax: TX-Direct Spray On) parallel benutzt und konnte KEINEN Unterschied in der Praxis feststellen. Beide Produkte funktionieren gut. Daher kommt bei mir nur noch Nikwax zum Einsatz, da mir dieses das momentan kleinere Übel zu sein scheint. Eine Alternative ist evtl. noch Fibertec: Textile Guard Eco. Dieses basiert auf Polyurethan, welches wohl nicht so dauerhaft ist wie PFCs. Diese Imprägnierung benötigt aber zwingend Wärme um wirksam zu werden.
  10. leichtwanderer

    Qualität Cumulus Schlafsäcke bzw. Quilts

    @micha90 Der praktische Nachteil ist, dass sich die Daune beim Waschen ziemlich heftig zwischen den Kammern verschieben kann und der Schlafsack danach nicht mehr brauchbar ist. Jedenfalls nicht ohne ihn zu öffnen und die Daunen wieder entsprechend auf die Kammern zu verteilen. Nach der Wäsche ergab sich folgende bemitleidenswerte Schlenken-Bulten Optik: Hier mal ein Bild vom neuen Schlafsack - keine Hügellandschaft. Hatte den Schlafsack eigentlich wegen eines anderen Problems zu Cumulus einschicken wollen. Vorher wollte ich ihn aber noch waschen da ich doch schon an die 200 Nächte darin geschlafen hatte und eine Wäsche nötig war, leider mit wenig zufriedenstellendem Resultat. Das ursprüngliche Problem waren vier kleine Löcher am Fußteil, die ich mir nicht erklären konnte. Sie sehen ziemlich ausgefranst aus, wäre es keine Synthetik würde ich Mottenfraß vermuten. Jedenfalls kann ich eine mechanische Ursache ausschließen. Cumulus konnte in diesem Zusammenhang keinen Garantieanspruch sehen, was für mich auch OK war, da ich eben nicht nachvollziehen kann, woher die Löcher kommen. Nach dem Waschen tat sich dann allerdings das Daunenmigrationsproblem auf, welches von der Garantie gedeckt ist. Auf Nachfrage meinerseits weshalb das passieren kann hieß es von Cumulus "There are small opening on the sides of the nets. Sometimes, when wet and formed into balls, the down does go through those openings. We are working on preventing that." (08.03.2016). Jedenfalls sollte ich den Schlafsack auf meine Kosten nach Polen schicken um die Daune wieder verschieben zu lassen. Bei dieser Gelegenheit sollten die Löcher zu einem günstigen Preis beseitigt werden. Ich schrieb Cumulus, dass es vier Löcher sind und schickte noch folgendes Bild zur Lage mit. Zwar wurden die Löcher nicht einfach lokal gestopft oder so was, sondern das entsprechende Kammern-Panel wurde komplett ausgetauscht. Leider wurden damit aber nur drei der vier Löcher beseitigt. Sas Letzte wurde vergessen. Cumulus bot mir danach an dieses nachzubessern, allerdings sollte ich wiederum die Kosten für den Versand nach Polen zahlen. Da ich aber keine Lust auf nochmals 14 Euro für ein Paket hatte, habe ich das Loch selbst repariert. Leider wurde auch das Daunenmigrationsproblem nicht ausreichend beseitigt. Die Kammern sind nun nämlich, zwar besser als nach der Wäsche, aber leider immer noch ungleichmäßig befüllt, so das insbesondere im Brustbereich Kätebrücken entstanden sind und ich den Schlafsack nicht mehr annähernd bei den Temperaturen einsetzen kann, für die er ursprünglich mal funktioniert hat. Fazit: Bis zur Wäsche war ich vom Panyam 450 in Puntko Preis - Leistung, v.a. hinsichtlich der Wärmeleistung begeistert. Nach der Wäsche fristet der Schlafsack trotz Nachbesserung durch Cumulus sein Dasein im Schrank und nicht mehr draußen. Der Service von Cumulus ist bemüht, aber nicht Perfekt. Die Abwicklung von Garantiefällen wird durch die relativ hohen Versandkosten nach Polen getrübt.
  11. leichtwanderer

    Quilt mit Mantelfunktion für leichte Minusgrade

    Sehr schönes Projekt, danke für die Präsentation. @Lightlix Woher hast Du das Außenmaterial?
  12. leichtwanderer

    Die meistgenutzen Töpfe hier im Forum

    DIY Alutopf mit Deckel. 850ml, 40g.
  13. leichtwanderer

    Bikepacking Trans Germany

    Steht auch schon unter "Bewegte Bilder"
  14. leichtwanderer

    Bewegte Bilder

    Bikepacking durch Deutschland.
×