Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Suche Gaskocher- Topfkombination 2022


wolffahrer

Empfohlene Beiträge

Meine Erfahrung was Titanküchenware (Töpfe Tassen Löffel ) angeht: 

1. Snow Peak (Verarbeitung 10/10 Gewicht 7/10)

2. Soto (Verarbeitung 8/10 Sterne Gewicht 8/10)

3. Evernew (Verarbeitung 7/10 Sterne Gewicht 10/10

 

Bei den Kochern bin ich beim Soto Windmaster, fürs Wandern mit dem Tri-Flex fürs Camping 4 Flex, funktioniert einfach gut und ist schön verarbeitet. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @dr-nic

hallo @Daune

 

bevor es ein Missverständnis gibt. Anbei die Infos von Soto dazu.

Windmaster: microregulator+windfest

Amicus:

windfest

Micro Regulator Stove:

microregulator

Zitat
Microregulator

Eine weitere Innovation macht den WindMaster einzigartig: Das Micro Regulator System ist in der Lage, die Leistung des Kochers auch bei fast leerer Kartusche und Minustemperaturen konstant hoch zu halten. Dafür sorgt ein ausgeklügeltes Gasleitungs-System, das den Druckabfall bei Reduzierung der Gasmenge und bei niedrigen Temperaturen ausgleicht.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Stimme geht an nen Chinakocher (BRS 3000) oder ähnliche...

Meiner hat 36g und kocht seit 2 Jahren (ca 150 Mahlzeiten) den 1,5l Trangia Topf mit immer ca. 1,2l Wasser...

Langsam merkt man das die Topfauflage Spiel bekommt aber für 12€ Völlig ok.

Mit Wind hatte ich nie nen Problem habe ggf. meine Isomatte daneben gestellt und fertig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Stunden schrieb dennisdraussen:

Meine Erfahrung was Titanküchenware (Töpfe Tassen Löffel ) angeht: 

1. Snow Peak (Verarbeitung 10/10 Gewicht 7/10)

2. Soto (Verarbeitung 8/10 Sterne Gewicht 8/10)

3. Evernew (Verarbeitung 7/10 Sterne Gewicht 10/10

 

Bei den Kochern bin ich beim Soto Windmaster, fürs Wandern mit dem Tri-Flex fürs Camping 4 Flex, funktioniert einfach gut und ist schön verarbeitet. 

 

Hallo @dennisdraussen

Der gelieferte 800ml Kettle von Evernew scheint feinst gearbeitet zu sein. Der Deckel klemmt perfekt, nichts hakt oder schabt, tolle Haptik. Werde noch einen aus deren UL Programm ordern... Der 0,9 scheint unter 100Gramm zu haben.

Der SOTO Windmaster passt NICHT mit einer Gaskartusche rein. Egal Ob Triflex, egal welche Kartuschengröße, MIT dem Windmaster passt es nicht.

Anbei Bilder mit den Gewichten.

3FEE83F3-CCF1-4FF8-8F2E-09428C04DF76.jpeg

09914792-80E2-4DC1-B533-7CBCEA77B42F.jpeg

2D8A05E8-5AD1-4654-8856-070706CCB69D.jpeg

Bearbeitet von wolffahrer
Rechtschreibung, Kürzung, Passform
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb Trinolho:

Der #2 mit 0,9 Liter meinst Du? Der wiegt bei mir 108 g inkl. Deckel. Allerdings hervorragende Verarbeitungsqualität. ;-)

Ja, den mein ich.

Aktuell ist der Soto Amicus noch im Zulauf. Wenn der auch nicht im Lego mit dem 800ml Kettle harmoniert, kommt der 900ml UL Topf dazu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb wolffahrer:

Hallo @dennisdraussen

Der gelieferte 800ml Kettle von Evernew scheint feinst gearbeitet zu sein. Der Deckel klemmt perfekt, nichts hakt oder schabt, tolle Haptik. Werde noch einen aus deren UL Programm ordern... Der 0,9 scheint unter 100Gramm zu haben.

Der SOTO Windmaster passt NICHT mit einer Gaskartusche rein. Egal Ob Triflex, egal welche Kartuschengröße, MIT dem Windmaster passt es nicht.

Kenne die Maße von dem Topf nicht aber in meinen 650ml Toaks passt der Windmaster rein. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.7.2022 um 05:46 schrieb dennisdraussen:

Bei den Kochern bin ich beim Soto Windmaster, fürs Wandern mit dem Tri-Flex fürs Camping 4 Flex, funktioniert einfach gut und ist schön verarbeitet. 

Beim Camping nutz ich einen MSR XGK - Sprit ist immer noch billiger als Gas, so ein XGK hat eine viel höhere Heizleistung (wichtig beim Nudeln kochen für 3 hungrige Mäuler), und der Lärmfaktor sorgt bei Zeltnachbarn auch für Unterhaltung.

 

Und bevor du jetzt mit "zu viel Gewicht" kommst: Sobald ich wieder irgendwo Platz finde, kommt mir wieder ein BVB her, aus einem einfachen Grund: das ist der King der Kocher, da könnt ihr mit den Titan-Sotos und den Brennspiritusdosen allesamt einpacken.

 

DSC_0286.thumb.jpg.1640fde09191cfa1052ceaa5969a8fd8.jpg

Der BVB kommt in einer schnuckeligen Holzschachtel, zusammen mit Wartungswerkzeug, Schmierstoffen und Anleitung. Der Benzinkanister steht da nicht aus Versehen rum, denn...

DSC_0284.thumb.jpg.3e69003065f03fa7f43a9d26107423d5.jpg

... der Tank hat 5L Volumen und besteht aus einem druckfesten Stahlkübel mit Pumpe. Betriebsdruck: 1.5 bis 2 bar. Da passt schon was rein.

 

DSC_0271.thumb.jpg.e7db2437855b31ee4c333a8d4da971ba.jpg

Der Kocher verfügt über zwei Brennkammern, wird mit Benzin/Super betrieben und hat etwa 16 kW Heizleistung

 

DSC_0021.thumb.jpg.6e0115c29895b1fd4b9dd779384cce3f.jpg

Das Anfeuern macht ebenso Spass wie Wasser kochen, sofern man die passenden Gerätschaften hat.

 

DSC_0047.thumb.jpg.212a9163c6b69b31c9ba3e05257b8fba.jpg

10 Liter Wasser jedenfalls bringt das Ding in unter 7 Minuten zum Sieden.

 

DSC_0029.thumb.jpg.2ee141b7fc35025617aa7a8f930ee648.jpg

Hier ist er im Einsatz - Rührei mit Speck&Käse für 4 Leute, mit Lawinenschaufel zum Umrühren.

 

20110917-1613-DSC_9107.thumb.jpg.8a16194dfc19f7323e70e563b2bc8054.jpg

20L Asiatische Suppe 

20110917-1733-DSC_9140.thumb.jpg.79bc2cd01fbdb3316ea6c28bc2fa9dde.jpg

20110917-1902-DSC_9285.thumb.jpg.c346fa3f819f6f8fd020144154e57c5d.jpg

Da mussten wir eine Brennerkammer still legen und den Topf noch etwas extra aufbocken und so alles kühlen, weil 8kW einfach zu viel waren.

Das ist ein Kocher.

 

edit sagt: ich habe noch die alten Daten dazu gefunden....

Doppelbrennerkocher, 5L Tankvolumen, üblicherweise mit 3L Sprit befüllt (sind nach etwa 3h durch), 30 kW Heizleistung, 26kg Gewicht inkl. Holzschachtel. Der silbrige Wassertopf hat 15L Volumen. Es existiert dazu ein extra Kochbuch der Schweizer Armee. Für Käsefondüe werden als Kochportion  23kg Käse und 11L Weisswein empfohlen

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von Jever
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb mochilero:

OT: ist weder ein Gaskocher noch UL... Aber gut...ja es ist... Es ist ein... Kocher... Hach wie ist das schön mit Jever dem UL party crasher ;-)

Jawoll, so muss das auch mal sein. Aber das Ding macht halt einfach fürchterlich Spass, so sinnfrei es für Kleinfamilien (= unter 10 Kinder) auch sein mag. Der XKG (auch wenn kein Gaskocher) dagegen ist für Camping gut. Da kann man problemlos stundenlang z.B. grössere Portioenen Reis kochen. Für Kleinmengen wie etwa die Tasse warme Milch für den Nachwuchs nutz ich den Windmaster oder einen der anderen drei Gaskocher, die hier rumliegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist diese Woche der Soto new River (1liter Topf) und der Amicus Stove mit Piezo angekommen. Geteset habe ich ihn leider noch nicht, aber falls euch die gewogen Daten interessieren. Für mich wirkt alles gut und hochwertig verarbeitet, ich habe allerdings wenig Vergleiche.

 

Der Top wiegt 124g, der Deckel 23g zusammen also 147g. Das beiliegende Netz für den Topf 7g.
Der Brenner selbst 78g und der beiliegende Beutel für den Brenner 12g.

PXL_20220724_105155835.MP.jpg

PXL_20220724_105205691.jpg

PXL_20220724_105242127.jpg

Bearbeitet von zenriy
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb wolffahrer:

der Deckel wäre aus Ti auch nicht schwerer gewesen oder? 1Liter? Lauft ihr im Duett?

Ich weiß nicht ob der aus TI genauso schwer ist, aber der war den der Kombi aus Kunststoff.
OT: Ich habe noch nicht viel Erfahrung. Nur als Hintergrund: Ich hatte mir bei meiner Tour auf dem südlichen Kungsleden ein primus System ausgeliehen (auch mit Plastik Deckel, aber ziemlich schwer), mit einem 0,9 Liter Topf. Da haben wir uns das System (Kocher + Topf) zu zweit geteilt. Zu essen gab es teils selbstzusammen gestelltes essen, mit selbst dehydriertem Gemüse und teilweise fertige Trek and Eat Mahlzeiten.

Für selbstzusammengestellte Trekkingnahrung für zwei Personen, die man in dem Topf mit Wasser macht (also nicht nur das Wasser kocht, sondern die Nahrung mit reinwirft), war 0,9l einen Tick zu klein für die meisten Mahlzeiten und wir mussten die in zwei Chargen machen. Ich denke das ist bei einem Liter aber immer noch der Fall und man braucht eher 1,2l(?). Den Topf kann man aber sicher zu zweit nutzen, aber eigentlich ist er für mich alleine. Ich wollte den größeren Topf aber vor allem, da mein Magen leider die starke Würzung der Trek and Eat Mahlzeiten nicht so mochte und ich deswegen Unterwegs etwas mehr kochen muss, wenn ich dort Nachkaufe und die „eigenen“ Trekkingmahlzeiten leer sind. Dafür wollte ich etwas mehr Platz. Hier fehlt mir die Erfahrung und vielleicht gehe ich langfristig auch runter im Topf Volumen, aber ich wollte erstmal lieber einen etwas zu großen Topf als einen zu Kleinen.

Bearbeitet von zenriy
Kleine Korrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OT: also wir haben den Snow Peak 1400 für Touren zu zweit und das ist echt untere Grenze für uns - selbst da müssen wir manchmal zweimal kochen. Man bekommt ja unterwegs nicht immer Volumen- und Kochzeit-optimale Nudeln... Es reicht knapp für zwei Doppelpakete Travelunch, wir kippen da halt noch ca 100 ml kaltes Wasser dazu bei den Tüten für die man viel 700-800 ml Wasser braucht - bei den Doppelpacks esse ich immer den Rest den die Dame übrig lässt... Alleine nehme ich den SP 900 auch da bin ich mit 600er und 700er nicht ausgekommen - beim Essen hört der Spaß mit UL doch echt auf ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb zenriy:

Bei mir ist diese Woche der Soto new River (1liter Topf) und der Amicus Stove mit Piezo angekommen.

 

Dieselbe Kombi hab ich auch gekauft. Dann aber den Soto New River Pot wieder verkauft und nur den Amicus behalten. Stattdessen hab ich dann den Soto ThermoLite genommen.

Warum?

  • Der Packsack vom New River Pot ist wirklich extrem filigran und kam bei mir schon eingerissen an. Der ThermoLite Packsack ist zwar schwerer - aber dient ja auch als cozy und ist auf jeden Fall robuster.
  • ThermoLite kommt mit innen und außen eingeprägter Skala - beim New River Pot fehlt die.
  • Das tatsächlich nutzbare Volumen unterscheidet sich kaum. Während Soto den ThermoLite mit 750ml angibt, er aber randvoll ca. 850ml fasst, ist es beim New River Pot genau umgekehrt. Wird als 1000ml Topf verkauft, fasst randvoll aber nur 950ml. Zieht man noch 2 cm vom oberen Rand ab, um auf das tatsächlich nutzbare Volumen zu kommen, ist der Unterschied aufgrund des größeren Durchmessers beim New River Pot noch geringer (ca. 50ml).
  • Der ThermoLite ist hoch genug um 110g Kartusche, kleine Wildo Falttasse, Amicus, mini Big, Klapplöffel und Potgripper darin zu verstauen und den Deckel noch fest zu verschließen. Beim New River Pot hab ich das nicht zufriedenstellend hinbekommen.
Bearbeitet von Robobib
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bin gerade dabei mein Kochsetup zu ändern von:

Titanium Toask 900 ml Kochtopf 114gr mit Deckel

BRS 3000 Brenner 27gr mit Hülle

Löffel titan lang 15 gr

zu:

Evernew Titanium 900 ml Kochtopf 108 gr mit Deckel

Soto Windmaster 87gr ohne Tasche

Spork titan lang 18 gr

Die Gründe dafür sind vielfältig.

1. Neues Equipment testen ;-)

2. Evernew Topf breiter als Toaks. Mehr Grundfläche, schnellere Erwärmung. Bisher habe ich nur Wasser im Toaks für Getränke, heißes Wasser für Trekkingnahrung und Porridge erhitzt. In Neuseeland werde ich auch Mahlzeiten im Topf Kochen und da scheint mir der Evernew bezüglich des Kochens und Essens besser geeignet zu sein. Nachteil: Es passt kein Gaskanister mehr rein, wobei das für mich zu verschmerzen ist, Platz sollte im Rucksack genug vorhanden sein, kommen in den Topf halt andere Dinge wie der Soto Windmaster zum Beispiel.

3. Der BRS 3000 hat schon einiges an Wasser erhitzt und ist sicher bezüglich des Gewichts unschlagbar, aber siehe Nr. 1 und beim BRS ist Wind und Lautstärke ein Thema und teilweise hatte ich den Eindruck, dass Gas ausweicht oder nicht richtig verbrennt, da es nach Gas gerochen hat. Des Weiteren hat der Soto eine breitere Standfläche, was vor Allem für den Evernew Topf besser ist.

4. Wechsel von Löffel zu Spork. Trekkingnahrung aus Tüten und Porridge essen, da reicht der Löffel aus. Aber bei Ramennudeln zum Beispiel möchte ich die Option habe auch einen Pendant zu einer Gabel zu haben.

 

1658669434650.jpg

1658669434735.jpg

1658669434703.jpg

1658669434720.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb dr-nic:

Alles das und nen mini big Feuerzeug würde auch noch passen. 

keine Ahnung wie dein Toaks aussieht, aber bei mir passt nur die Kartusche und nen BRS 3000 und nen Mini BIC aber nicht der Soto Windmaster mit Deckel.

1658670832001.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Mod-Team änderte den Titel in Suche Gaskocher- Topfkombination 2022

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...