Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Zink soll 419,53 *C Schmelzpunkt haben.

Mich irritiert hier halt, dass immer Zinn geschrieben wird.

Die letzten Zinndosen, die ich gesehen habe waren die Tropenpackungen der Zigaretten meines Großvaters. Im Nachlass im Keller waren Schrauben drin.

Aber ich habe leider im Chemieunterricht durch geschlafen.

Kann kaum O2 von H2O unterscheiden.

Meiner Meinung nach sind Amanasdosen verzinkt und haben mit Zinn nichts zu tun. Kann mich ja irren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbstverständlich irrst du, wie so oft.

Für Dosen wird seit je her Zinn genommen.

Früher leider bleihaltig aber mittlerweile bleifrei.

Hier noch einmal für dich den Bericht dazu. Da steht auch extra für dich der Schmelzpunkt

von Zinn für dich drin.

http://www.cvuas.de/pub/beitrag.asp?subid=1&ID=1335&Pdf=No

Langsam wird es langweilig.

 

Gruss

Konrad

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha. Na gut.

Dann kommt es noch auf den Versuch an, ob das Zinn sich beim Umrühren ablöst, bevor das ganze hier als dumme Idee verworfen werden kann.

Das wird aber vermutlich passieren. Kennt man ja vom Zinnsoldaten gießen, wenn man das noch kennt.

Die Tomatenmarkdose läßt sich zwar mit Victorinox und Schmirgelleinen recht gut vom Lack befreien. Aber der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Die Getränkedosen sind wesentlich einfacher zu bearbeiten.

 

Kurzum: Alles dumm!

Das Einzige was bleibt, ist der Haken und der Henkel aus dem Kleiderbügel.

Das läßt sich vermutlich aber auch nicht wirklich patentieren.

 

Naja. War eben ne dumme Idee. Was soll ich sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Erbswurst:

 

Naja. War eben ne dumme Idee. Was soll ich sagen?

Nö!

War keine dumme Idee. Nur dumm umgesetzt.Liegt daran, dass du nie zuhörst bzw. liest, sondern immer deine Ansichten "vertrittst", egal, was andere sagen/ schreiben.

Solche trashcraft-Kochsets hab ich seit Jahren im Gebrauch, alle Bestandteile aus dem gelben Sack. Funxt super.

Also, nicht die Idee ist dumm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollt halt wissen, ob das mit Konservendosen geht.

Irgendwo hatte ich "verzinkt" gelesen. 

Die anderen Varianten gehen ja offensichtlich. Das bezweifel ich ja gar nicht, und auch nicht, dass man allerorten einen richtigen Topf findet, umsonst oder sehr billig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von bitblaster
      Hallo zusammen,
      selbst alte Hasen tun sich ja hin und wieder etwas schwer, wenn es darum geht, ob Spiritus oder Gas nun die leichtere Lösung für den nächsten Trip wäre. Ich hab da mal was gebastelt, den
      HappyHiker Brennstoff-Kalkulator
      Das Excel-Sheet erleichtert euch Vergleichsrechnungen. In der Excel-Tabelle müsst ihr nur ein paar Angaben zur geplanten Tour und zu den Kochsystemen machen, und schon sehr ihr, ob Gas oder Spiritus die leichtere Wahl ist und welche Gaskartuschen-Größen ihr verwenden solltet. Was haltet Ihr davon? Anregungen und Änderungswünsche sind jederzeit willkommen!
      Stefan
      Updates:
      Inzwischen ist Version 1.1 des Tools online! Änderungen:
      Maximale Brennstoffmenge für Gas auf 2 Gaskartuschen der Größe L erhöht (also i.d.R. 900 g) Maximale Brennstoffmenge für Spiritus auf 2 l erhöht (Annahme: 1 große Flasche ist stets leichter als 2 kleine Flaschen) Hinter „Gewicht mit Gas“ und „Gewicht mit Spiritus“ wird in Spalte A nun auch das durchschnittliche Gewicht pro Tag angezeigt (ø) Die „Angstreserve“ wird jetzt bis zum Ende der Tour aufgespart (worst case) Anleitung überarbeitet und vergrößert (damit es der ein oder andere auch liest) Verlinkung des Tool-Namens und des Copyright-Vermerks auf den Blog-Beitrag zum Tool geändert Zweite Tabelle mit Changelog hinzugefügt Nicht editierbare Zellen gesperrt, um Fehlbedienungen zu vermeiden                
    • Von zeank
      Bin seit einiger Zeit schon ein großer Fan von myog alco stoves. Als solches habe ich in meiner "Freizeit" *hust* aka Home-Office so einige gebaut. Immer wieder mal Vergleichtests gemacht. So auch heute. Ich dachte ich teile meine Ergebnisse von heute mal mit Euch. Ich habe keine Excel-Tabellen sondern nur ein Gedächtnis-Protokoll, man möge mir verzeihen.
      Alle Tests mit einem Glas (370ml) kaltem Wasser (18.5º) und 10ml denaturiertem Alkohol wie er hier in Schweden als T-Röd erhältlich ist.
      Erste Testreihe mit meinem Toaks 1300ml Topf.
      Klassischer eFREVO ohne Simmerring: Wasser kocht in etwa 5 Minuten, Sprit alle in 5:30.
      Klassischer eFREVO mit Simmering (kleiner Innendurchmesser): Wasser kocht in etwa 10 Minuten, Sprit alle in 11 Minuten.
      Zweite Testreihe mit Alpkit MityMug650, mein eigentliches 1p-Setup.
      Klassischer eFREVO ohne Simmering aber Windschutz: Nach ca 5 Minuten Sprit alle, Wasser bei 93º.
      Klassischer eFREVO mit Simmering, kleiner Innendurchmesser, mit Windschutz: Wasser kocht nach ca 7 Minuten, 10 Sekunden später Sprit alle.
      Klassischer eFREVO mit Simmer, großer Innendurchmesser, mit Windschutz: Wasser kocht nach ca 6 Minuten, 10 Sekunden später Sprit alle.
      eCHS mit Jets aussen, mit Windschutz: Wasser kocht nach 6 Minuten, Sprit alle 20 Sekunden später.
      eFREVO mit Jets aussen, mit Windschutz: Sprit alle nach 6:30, Wasser bei 98º. (Den hab ich heute extra neu gebaut, sehr sorgfältig, viele kleine Jets ...)
      Hab dann auch mal noch nen qnd Teelicht-Stove nachgebaut, weil der hier letztens als so effizient gelobt wurde: Sprit alle nach ca 5 Minuten, Wasser bei 92º. Topf voller Ruß.
      Das alles bei normaler Zimmertemperatur.
      Wie man sieht, die Ergebnisse sind alle nicht so sonderlich weit voneinander, was vielleicht auch einfach erstens an der Bauart und Brennweise des Spiritus liegt, aber wohl auch an der gemütlichen Zimmertemperatur.
    • Von zerial
      Auf WAS schraubt man rum, wenn einen das Myog Fieber gepackt hat. Richtig - Outdoor Küche. Bei mir war es zumindest so. 

      Anforderungen:
      - klein soll sie sein
      - Robust muss sie sein, vor allem die Außenhülle
      - unter 150 Gramm sollte sie wiegen
      - niedriger Verbrauch, Wasser muss nur heiß sein, ich brauche kein kochendes Wasser
      - es muss sich ein Tässchen Instantkaffee am Morgen ausgehen
      - und es muss sich am Abend eine kleine Mahlzeit ausgehen (wird im Ziplockbeutel und PotCozy zubereitet)
      - muss meinen Not/Ersatz Brennstoff verarbeiten können
      Was ist dabei rausgekommen:
      - das Packmaß gefällt mir ganz besonders
      - Der PotCozy und die Mandarinendose geben eine robuste Außenhülle ab.
      - Yeah, 138 Gramm - Ziel erreicht
      - Verbrauch zwischen 3 - 4 ml pro Kochvorgang, am Tag also ca. 6 - 8 ml Verbrauch, Wassertemperatur zwischen 50 und 65 Grad (das reicht)
      - 200 ml Wasser können zubereitet werden (mehr wollte ich nicht) - der Kaffee und das Abendessen ist gesichert
      - funktioniert, wenn auch mit leichter Rußbildung (kann ich verschmerzen)
      Fazit: 
      Hat eine Menge Spaß gemacht. Überlegen, Ideen verwerfen, einige Brenner in die Tonne gekloppt, von vorne anfangen, nicht aufgeben. Aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
      Aufstellung:
       7 Gramm - Kochtopf (Bierdose) 200 ml 
       1 Gramm - Schmutzschutz für Kochtopf (zusätzlicher Schutz für Brenner, falls Spiritus daneben geht)
      34 Gramm - Kaffee- bzw. Esstopf
      12 Gramm - Topfwärmer bzw. Schutz für die komplette Küche
       3 Gramm - Brenner (Teelichthalter mit Glasfaserfüllung + 10 Groschen) 5 ml pro Kochvorgang
       3 Gramm - Schutz für Brenner
      16 Gramm - Stand
       3 Gramm - Windschutz
       5 Gramm - Löffel
      30 Gramm - Spiritus ca. 45ml
       4 Gramm - Spritze für Spiritus einfüllen
       2 Gramm - Putztuch
      19 Gramm - Not/Ersatz Brennstoff (Baumwolle in Kerzenwachs getränkt)
      Summe: 138 Gramm
      Abmessungen: 
      Das ganze Set:
      Durchmesser: ca. 8.5 cm
      Höhe: 11 cm
      Stand/Brenner + Kochtopf aufgebaut:
      Höhe: 11 cm
      Kochtopf:
      Höhe: 7.5 cm
      Kaffee/Esstopf:
      Durchmesser: ca. 7.5 cm
      Höhe: ca. 8.5 cm
      Brenndauer:
      Zeit habe ich nicht gemessen (vom Gefühl her so um die 5 Minuten), aber mit einer 3 - 4 ml Füllung, je nach Wind und Temperatur komme ich auf eine Wassertemperatur von 50 bis 65 Grad. Übrigens, bis 50 Grad halten die Ziplockbeutel von Ikea aus.
      Vielleicht gefällt dem einen oder anderen mein Kochset. Nachbauen ausdrücklich erwünscht
      LG Mike
       
      Hier ein paar Bilder: 

    • Von SlitRaincoats
      Ich verkaufe das Set wie auf den Bildern zu sehen.
       
      Es befindet sich in guten Zustand und ist für eine bestimmte Topfgröße (750 ml und bestimmte Höhe und Durchmeßer) abgestimmt.
      Neben Titantopf, samt Deckel, kommt noch ein hochwertiger Potcozy dazu.
      Insgesamt will 55e,
      Versandkosten kommen noch dazu und liegen zwischen 4 und 7 e (unversichert oder versichert)



    • Von DaFi
      An alle Schottland-Wanderer,
      bei meinen Vorbereitungen auf den WHW bin ich nun schon paar mal auf Hinweise gestoßen, dass es in Schottland nicht viele Bezugsquellen für Spiritus (methylated spirit, denatured spirit) geben soll. Da hier bereits einige auf dem WHW unterwegs waren, würde ich gerne wissen ob dem so ist und ob man ggf. mit einem Gasbrenner-Setup besser aufgestellt wäre.
      Da ich davon ausgehe, dass Spiritus zumindest in Glasgow (Tesco) erhältlich sein wird, wäre es interessant zu erfahren ob man diesen auch unterwegs nachkaufen kann (sollte er zur Neige gehen) oder man sich bereits in Glasgow mit ausreichend Brennstoff eindecken sollte.
      Danke schon mal vorab für Eure Infos.
  • Benutzer online   31 Benutzer, 4 anonyme Benutzer, 79 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



×