Jump to content
Ultraleicht Trekking
Genuss

„Firstzelte“ mit 2 Stöcke unter 1,5kg

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da ich mit mein Tarptent Rainshadow 2 (alte Version: zu viel Stoff ohne Abspannung, Wasserpfütze auf Dach, Eingang nervig, bei Kälteeinbruch zu kalt-zugig) nicht mehr zufrieden bin, speckere ich nach etwas Neuem.

2 Eingänge; unter 1,5 kg; mit Stöcke aufbaubar; mind. 1 Apside, zum Schlechtwetter abfeiern, im Regen schnell und trocken aufbaubar, 2 Erwachsene(unter 1,80m) notfalls mit Kind- also breite Liegefläche, gut abspannbar, alpenfreundlich-windfreundlich- kältefreundlich, gerne 2 versch. Iner möglich

Lieber trage ich ein paar Schnüre und Heringe (auch Ersatz und Zelt anspannen)mit, als dass es gar nicht möglich ist.

 

So bin ich also auf die Zweistockzelte gestossen (3-4 Personen Pyramide besitze ich schon).

Hier schon mal ein Ansammlung, auf die ich beim Speckern gestoßen bin.

 

Lanshan 2 pro 120cm, 230cm, 120cm hoch, 900gr nur Zelt

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/5964-3f-lanshan-2/

 

zur  Zeit:

 

https://de.aliexpress.com/item/4000362067872.html

SixMoonDesigns Lunar Duo

137cm 229cm lang, 114cm hoch, ca1270gr

https://www.sixmoondesigns.com/products/lunar-duo-explorer

 

Six Moon Designs Haven Tarp 111cm breite 224cm, ca. 1kg

https://www.sixmoondesigns.com/collections/tarps/products/haven-tarp

https://www.sixmoondesigns.com/collections/nettents/products/haven-nettent

 

LightHeart Gear Duo Ultraleicht Zelt

140cm breit, Länge 2,54m, 114cm hoch, ca. 1,1 kg 

https://lightheartgear.com/collections/tents/products/lightheart-duo-tent?variant=7940923949108

 

Hilleberg Rajd

200cm lang, 120 vom breit, 115 hoch, keine Apside , 1,1kg mit Heringe

 

Hilleberg Anaris 120cm , 220cm, 1,10cm hoch

nicht ganz klar!, ca.1,4kg, 

 

https://hilleberg.com/deu/über-uns/neuigkeiten/2019-06-12/

 

Tarptent Stratospire 2 132cm 218cm lang, 127cm hoch , ca.1,3 kg

 

https://www.tarptent.com/product/stratospire-2/

Tarptent Strato li 114cm 218cm lang, 111cm hoch, ca 800g

 

https://www.tarptent.com/product/stratospire-li/

 

Zpacks Duplex Tent, 114cm, 230cm, 122cm, ca 550gr 

 

https://zpacks.com/products/duplex-tent

Zpacks Triplex Tent, 153cm, 230cm, 122cm, ca 650gr

https://zpacks.com/products/triplex-tent

Hyperlite Mountain Gear Dirigo 2 132cm,  228cm, 115cm hoch, ca. 800gr

https://www.hyperlitemountaingear.com/collections/ultralight-backpacking-shelters-tents/products/dirigo-2-ultralight-backpacking-tent

 

GossammerGear  the Two 130cm bis 110cm, 226cm, 116cm (eher)-125cm hoch, ca. 850gr ohne Heringe

 

https://www.gossamergear.com/products/the-two

Dan Durston x-Mid 2p 127cm 233cm lang, ca. 1,2kg

 

https://durstongear.com/product/x-mid-2p

 

Trekkertent Drift 2 125cm, 240cm, 115cm hoch, ca. 1,04kg

http://www.trekkertent.com/home/home/2-drift.html

 

Seekoutside Eolus 127cm breit, 228cm lang, 127 cm hoch Gewicht:1,2kg

 

https://seekoutside.com/eolus/

 

Yama Mountaingear Swiftline 2p

127cm Höhe

213-219 Länge, Breite130 bis 107

 

https://yamamountaingear.com/products/2p-swiftline-silpoly

 

 

Alles ohne Gewähr und Vollständigkeit,  kann gut sein, dass Fehler drin sind. Gerne können andere hier reinbearbeiten.

bearbeitet von Genuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz ein paar Gedanken dazu:

Also das Drift von Trekkertent hat den Vorteil mit zwei verschiedenen Inner:

http://www.trekkertent.com/home/home/42-fabric-inner-tent-for-drift-2.html

Das würde ich dann auch als Hauptvorteil gegenüber dem Durston sehen, das sicherlich ziemlich zugig ist wegen nur Mesh inner. Wobei das fly immerhin bis zum Boden geht. Durston wiederum hat ggü Stratospire Vorteile beim Preis (deutlich) und "bessere" Materialien (ich jedenfalls würde Silpoly bevorzugen) und ist schon abgedichtet. Aber wenn Preis auf dem Niveau noch nicht so relevant ist (da du auch DCF Zelte und Hilleberg nennst) wäre das Strato sicherlich die beste Variante was Windstabilität und auch Platz angeht und ist bewährt. Und gibts auch mit solid inner, zumindest Wände. Die anderen Zelte kenne ich nicht so gut, vielleicht ist da noch was passenderes dabei. Aber das Strato scheint schon ziemlich viele deiner Vorgaben zu erfüllen und ist mit Heringen, Leinen und Nahtdichter vermutlich noch knapp im Gewichtsbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke grmbl,

die gleichen Gedanken hatte ich auch. Mehr  Stoff, bedeutet auch mehr Angriffsfläche für den Wind. 

Leider ist bei vielen Zelten gar nicht erkennbar, wie viele Leinen gespannt werden können (können auch Schnürsenkel sein:-)), bzw. wie viele Befestigungsmöglichkeiten es gibt.

Klar könnte man noch welche dazubasteln.....habe ich aber keine Zeit dazu.

Da ich schon ein Tarptent habe, bin ich ein wenig skeptisch zwecks Verschluss der Öffnungen und Befestigung von Windleinen. Beim Rainshadow 2 hattest du gefühlt,  sehr oft die Plane im Gesicht (ganzer Schlafsack), trotz enorme Breite. Und die Windausrichtung ist bei der Größe schwierig, besonders in Korrelation mit einer schiefen Ebene in den Bergen. 

Siehe auch: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Übrigen stimmt die Beschreibung des 

TStargazer

https://de.aliexpress.com/item/1000008129626.html

hier besser.

 

Interessantes Design. Der Wind darf nur nicht von hinten kommen und immer ärgerlich von innen nicht an den kleinen Unterstand zu kommen (wie im Rainbow Shadow 2).

 

Wie sieht den die seitliche Windstabilität der Wände aus? Sollte da nicht noch ne Leine in der Mitte hinkommen, bei einer Länge von ca 2,15m?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!
Ich zitiere mich mal zum Thema selber. :wink:

Zitat

Richtige Sturmabspannungen gehen von den tragenden Elementen einer Konstruktion aus. Bei einer Kuppel wären das die Bogenstangen. Damit wird der Zug großflächig auf die gesamte Konstruktion übertragen. Ein Abspannpunkt auf der Zeltfläche bietet nur eine punktuelle Übertragung.
Bei einem mid werden alle Kräfte von der Zeltbahn auf die Spitze und auf die Heringe übertragen. Hierbei sind die Ecknähte die eigentlichen "tragenden" Elemente. Auf diesen Linien lastet der gesamte Zug der Konstruktion. Eine zusätzliche Zugrichtung von dieser Naht weg, hilft nicht die Konstruktion zu stützen. Am besten ist es die tragenden Nähte so stramm wie möglich zu fixieren.
Ehe das Zelt reißt, fliegen meist die Heringe.

https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/7965-lanshan-1/?do=findComment&comment=127289

Daher finde ich den Schnitt vom Golite SL-2 auch genial. Hier wird die Seitenfläche in Dreiecke aufgeteilt und die Doppelkappnähte verteilen die Kräfte.

VG. -wilbo-

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

REI Co-op Flash Air 2 Tent

https://www.rei.com/product/168565/rei-co-op-flash-air-2-tent

1.13 kg, 223cm lang, 132cm breit , Höhe 106cm, 300$ (1 $ bei 0,90€ =270€) ohne Zoll , Abspannpunkt im Kopfbereich/Fussbereich fehlt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.