Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Powerbank … welche?


Onkelchris

Empfohlene Beiträge

Hi zusammen. Will mir ne Powerbank zulegen.

 

Nitecore 2 x 10000  oder  1 x 20000.

was meint ihr?

 

Die 20000 gibts in Carbo bei knivesandtools für 129 Euro und die Vorgänger im Angebot für 79 Euro.

Die Carbo ist 25 g leichter kostet somit 50 Euro mehr. Bis aufs Design und Abmessungen (1cm länger) können die doch gleichviel? Also welche würdet ihr nehmen?

Solarpanels sind ja immer noch zu schwer.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2* NB10.000 wenn Solarpanel und das auch was Leistung haben soll, Nitecore FSP30, aber wenn Du min alle 10 Tage aufladen kannst, ist das leichter, ich bin gerne autark mit unbegrenzter Energie unterwegs, deswegen fast immer Panels dabei...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde vermutlich auch zu 2 10.000ern greifen. Die kann man bei Bedarf auf 2 Rucksäcke verteilen oder auch bei kürzeren Touren eine zuhause lassen.

Ggf. ein weiterer Aspekt: Wenn ich die Spezifikation richtig deute, erlaubt die NB20000 Aufladen mit maximal 30 Watt (20V 1,5A). Eine NB10000 kann mit maximal 20 Watt (9V 2A) geladen werden. Je nachdem welches Ladegerät du mitnimmst, könnte das deine Entscheidungsfindung beeinflussen. Wenn du einen Doppellader mit 2 x mind. 20W dabei hast, kannst du in einer Pause mit 2 parallelen NB 10.000 in der gleichen Zeit also 33% mehr "nachtanken". Wenn du nur einen Port am Ladegerät hast, bist du tankst du wiederum mit der 20.000er 50% schneller als mti einer einer einzelnen 10.000er.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mit kleinen Panels kommt immer darauf an, welchen Bedarf Du hast und zu welcher Jahreszeit bei wieviel Sonnen Du unterwegs bist...
aber so grob kannstDu sagen, wenn Du nicht gerade im Hochsommer in Suedeuropa unterwegs bist und eben die Leistungsreserven haben willst durch schnelleres Laden Schlechtwettertage auszugleichen, liegt meist der Point Even bei ca 2-3 Wochen gegenueber Akkus bzw PB...

Habe ich nicht mehr geschafft, Morgen bin ich erstmal wieder unterwegs, werde dazu erst 2. Haelfte Juni / 1. Haelfte Juli kommen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Anekdote aus den Bergen: auf dem TMB habe ich mit 74g Solarpanel und einer 5000 mah Powerbank (104g) sehr gut überstanden trotz Imperfektem Wetter und dabei ohne auf Aufenthalte in Refugio’s etc angewiesen zu sein.
 

Auf der Walkers Haute Route hab ich’s dann ohne Solarpanel, aber mit Steckdosen Zwischenstops gemacht und das Solarpanel vermisst. Da es inzwischen 5000 mah nur noch 74g wiegen können, wird das Ganze nochmal attraktiver (gleiches Totalgewicht wie die 10k nitecore).

Meiner Meinung hängt die Wahl neben Wetter auch stark von Batterieverbrauch und wie ich oben beschreibe vom Wanderstil ab.

Bearbeitet von Skisocke
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Frage: In welcher Zeit willst du die NC voll laden? Ladestrom technisch nicht so wichtig, bei geringem Ladestrom dauert es halt länger.

Hab  mit Erfolg an einem Tag ne NC1000 Powerbank mit einem DinA5 Billigsolarpanel zumindest weitgehend aufladen können - aber die realistische Ausgangsleistung beträgt ca. 3-3,5 W.

Entscheidender ist, wieviel Energie du für deine Verbraucher benötigst. DAS ist deine Referenzgröße. Nur aufgrund dessen kannst du vorhersagen, wieviel Solarpower du ernten musst und wieviel PB Leistung du für welche Witterungsbedingungen (ergo Zeit ohne Solare Energie die du überbrücken können musst) benötigst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb Skisocke:

Da es inzwischen 5000 mah nur noch 74g wiegen können, wird das Ganze nochmal attraktiver

 

In der Tat. welche Powerbank wäre das denn? Ich bin bei meiner Solarlösung inkl. Befestigung/Kabel bei grob 220gr, wobei die 5000mAh Powerbank alleine 110gr ausmacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Biker2Hiker:

Ich hab beide (10000'er und 20000'er) getestet.

Meinen beiden Exemplare kann (irgendwo schon mal geschrieben) ein durchschnittliches bzw. durchaus gutes Zeugnis ausstellen.

Veger 10000: Abgabe bei 5W: 34,1 Wh, Aufnahme: 45,9 Wh --> liegt im Mittelfeld der von mir getesteten PBs

Veger 20000: Abgabe bei 5W: 71,4 Wh!, Aufnahme: 91,1 Wh --> liegt eher im Bereich der besseren von mir getesten PBs

Alle PBs, die nur die Kapazität der eingebauten Akku-Zellen angeben (mAh @ 3,63 bis 3.85V) bringen eine geringere Leistung als angegeben. Alle!

Ausnahmen sind die PB von Nitecore, die auch angeben, welche Kapazität abgeben werden kann. Und das sind zw. 83,1% und 88,3% der nominellen Kapazität. Wenn ich das als Referenz ansetze liegen die Veger PBs (nach meinen Meßwerten) in dem selben Bereich. 

(Zusätzlich sollte man den monetären-, den Gewichtsaspekt und den Anwendungsfall nicht völlig außer Acht lassen.)

Mindestens genauso wichtig wie die abgebbare Energie erscheint mir aber, wieviel Energie man denn nun zum voll aufladen der PBs aufwenden muß?  Und da kann das Verhältnis zur nominell angegebenen Kapazität bei verschiedenen Herstellern um bis zu 50% differieren! Selbst beim selben Produkt kann es deutliche Abweichungen geben.

Wenn es das Aufladen an einem Solarpanel geht sollte man immer betrachten:

Wieviel muß ich hineinstecken um wieviel wieder heraus zu bekommen.

Und diese Werte habe ich bisher noch bei keinem Test im INet gesehen! Da wird der Auflade-Teil immer unterschlagen oder auf die max. Stromaufnahme reduziert.
Aber es ist halt einfacher, schneller und somit billiger die verschiedenen Anwendungsfälle nicht ganz durchzudenken...:evil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab die 20000er von Veger und bisher keine Probleme. War damit ca. 18-20 Tage insgesamt unterwegs. Für längere Touren würde ich aber auch zu was anderem greifen. Wundere mich fast, dass das Ding so gut funktioniert. 305g für 22,50 € (Preis schwankt) ist schon ne Ansage. 

Wie viele Jahre lässt sich eine Powerbank überhaupt nutzen? Hab noch zwei 10000er Poweradds. Unterschiedliches Gewicht und eine lädt meinen 5000mah Akku vom Smartphone noch nicht mal mehr einmal voll. Die andere ist noch okay.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 46 Minuten schrieb nierth:

vielen Dank, habe gerade gesehen das es dieselbe auch von Nitecore gibt

Auf der Nitecoreseite steht zu den 21700ern nur etwas von Laden über USB-C. Kann ich auch über USB-C entladen?

Was ist der Unterschied zwischen der NL2150R und NL2150HPR? (und was heißt das für die Praxis?)NL215

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb kra:

Welches meinst du? 

Das "21700 intelligent battery system" hat sich bei mir nicht bewährt, sowohl vom Handling wie von den elektr. Spez. her

die hier: https://www.nitecore.de/akkus/21700-li-ion-akkus/nl2150rx/nitecore-li-ion-akku-typ-21700-5000mah-nl2150rx-mit-powerbank-funktion?c=295

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb Bleiente:

...Was ist der Unterschied zwischen der NL2150R und NL2150HPR? (und was heißt das für die Praxis?)NL215

 

@Bleiente  Für die Outdoor-Praxis nix, HPR kann bis zu 15A liefern, die R "nur" 8A

Von "discarding" via USB-Port lese ich in der Beschreibung nichts. 

@nierth, die hatte ich noch nicht gesehen. Nitecore scheint sich im Moment mit der Masse der Produkte etwas zu verzetteln....:roll: alleine 9 verschiedene Versionen mit der Bezeichnung NL2150xxx

PS. Und dann noch die Unterschiede zw. der deutschen und der internationalen Web-Seite...

Bearbeitet von kra
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 3 Stunden schrieb nierth:

Nice! Das muss relativ neu sein, vor einiger Zeit gab es die noch nicht mit Powerbank Ladefunktion. 
 

Ich hab mir mal 2 Vapcells bestellt zum Preis von nicht mal einer Nitecore btw. Gibts bei Ali direkt vom Hersteller
https://a.aliexpress.com/_mMBJ5RS

 

Interessanterweise gibt es auch jemanden der auf reddit eine 3D Druckvorlage gebaut hat um ein massgeschneidertes Case für die Vapcells zu drucken:

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Benutzer online   0 Benutzer, 0 Anonym, 63 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

    • Momentan sind keine registrierten Benutzer online
×
×
  • Neu erstellen...