Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb roli:

 Klingt sehr spannend.

plus 1, besonders für ab hinter bled bis zur italienischen Grenze, das ist bergiger und aussichtsreicher als man nach Karte vermuten könnte.

einfach zu laufen und man lernt die gegend ganz gut kennen, besonders in randzeiten und wenn man in jedem Ort noch 2 halbe Tage hat. In bled muss man halt den sich stapelnden Reisebussen entkommen. Einige kurze strecken der runde sind wir letztes Jahr zufaellig gelaufen. Im Uhrzeigersinn find ich logisch. Wenn man mehr Bock auf mehr Berge hat oder mehr Kämme, kann man ueberall variieren.

Das italienische Stück und der Norden wär mir teilweise zu sehr im Tal.

Insgesamt ne gute Runde, einfach los und laufen. Slowenien hat da ueberall mehr Infrastruktur (und mehr Touris) als die Seitentäler vom val canale. Was die Sache "einfach" macht (was ich gut finde).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joe,

roli hat Dir die Links ja schon genannt, das ist auch so ziemlich alles, was man im Netz zur Zeit findet. Hier findest Du einen weiteren Link. Ich werde den Trail im Mai nächsten Jahres gehen, hab mir dort schon einiges im Internet angesehen, insbesondere haben sie sehr schöne Campingplätze direkt am Weg, wenn auch nicht an jedem Etappenziel. Ich hab die Etappen etwas anders eingeteilt und werde in Jesenice starten, dort kann man mit der Bahn sehr gut an- und abreisen. Ab Stara Fuzina kommen nach meiner Planung  3 Etappen mit sehr vielen Höhenmetern....

Laurenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb laui66:

Hallo Joe,

roli hat Dir die Links ja schon genannt, das ist auch so ziemlich alles, was man im Netz zur Zeit findet. Hier findest Du einen weiteren Link. Ich werde den Trail im Mai nächsten Jahres gehen, hab mir dort schon einiges im Internet angesehen, insbesondere haben sie sehr schöne Campingplätze direkt am Weg, wenn auch nicht an jedem Etappenziel. Ich hab die Etappen etwas anders eingeteilt und werde in Jesenice starten, dort kann man mit der Bahn sehr gut an- und abreisen. Ab Stara Fuzina kommen nach meiner Planung  3 Etappen mit sehr vielen Höhenmetern....

Laurenz

Prima, viel Spaß. Dann freue ich mich schon jetzt auf deinen Reisebericht.:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alsbald wird jede Straße in Slowenien ein modernes Trailschildchen haben… spannend ist bei diesen erfundenen Wegen eher, sie dann mal zu verlassen, weil der Aspekt Tourismus doch zu sehr dominiert – teils überschneidet sich sowieso schon alles Mögliche, der tolle neue Weg wählt dann aber eher den einfachen Hatscher. Allgemein ist Slowenien halt nicht groß und man trifft folglich nur noch Touristen und Infrastruktur für Touristen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich so nicht unbedingt bestätigen, im Juni war ich zwei Wochen in Slowenien unterwegs, einmal rund durchs Gebirge, ähnlich dem Juliana Trail in höher :mrgreen: , wochentags ist man kaum jemandem begegnet und in den Hütten waren wir fast immer allein. Ehrlich gesagt mag ich von den Alpenländern Slowenien mittlerweile am meisten, da es sich am wenigsten dem Jupheidi-Tourismus verschrieben hat. 

@laui66 bei der Anreise muss es nicht unbedingt Jesenice sein, der Eurocity Frankfurt - Ljubljana hält an einigen Punkten, wer noch einen entspannten Starttag machen will dem würde ich Kranj empfehlen, schöne Altstadt und interessant gelegen (Jesenice ist eine eher hässliche Industriestadt). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, war einfach freestyle :wink::

Start in Kranj - - durch die julischen Alpen, auf den Triglav war schnee- und lawinengefahrbedingt leider nicht möglich, aber das wunderschöne Tal der 7 Seen war auf jeden Fall Entschädigung genug - - Karawanken über den Grenzkamm zu Österreich - - Steiner Alpen und zurück nach Kranj. 

bearbeitet von schrenz
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb schrenz:

das wunderschöne Tal der 7 Seen war auf jeden Fall Entschädigung genug -

Ehrlich gesagt fand ich das fast etwas überschätzt. Oder zu klein. Die Prehodavcih Hütte ist aber toll gelegen. Weiteres war uns zu anstrengend so früh im Jahr, zu heiß sowieso...

Ich kann für Etappe 1 noch empfehlen, in Gozd Martuljek in der Gostilna in picerija Jožica einzukehren. Das ist sozusagen "authentisch". Der Camping da ist nicht direkt auf Zelter eingestellt, hat aber alles tiptop, wenn man sich etwas sortieren möchte - im Gegensatz zu dem bei Kranjska Gora, der für das Nicht-Gebotene doch etwas teuer ist bzw. das Eco-Camp eignet sich eher für Motorisierte - und ich habe festgestellt, ich stehe nicht so auf zentral platzierte Klos, seien sie auch noch so selbstgemacht. :-D

bearbeitet von Kokanee
Diese Ortsnamen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.