Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

a2.jpg.074112a6f27bb057f523122c16d8a39d.jpg

moin,

das ist das licht, was ich erstmal ganz ok finde (china direkt). kommt mit je einem ersatzgummi in der tüte. wie lange die akkus halten, weiss ich noch nicht. lichtkegel vorn ist ok, wenn das vorderrad leicht gestreift wird. fürn wald im zappendusteren zu wenig, aber der 300m-scheinwerfer, den ich auch noch kommen liess, ist schwer und bestimmt nicht gut für die fauna.

was nehmt ihr?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

,Bei mir ist ein Nabendynamo (Shutter Precision PD 8) mit Supernova E3 und Tail Light verbaut. Das bedeutet für die Nabe ungefähr 250Gramm Mehrgewicht aber es ist super praktisch und super hell.

Mit Akkulampen habe ich immer Stress, wenn es dunkel wird. Da steigt dann meine Geschwindigkeit alleine schon, weil ich am Ziel ankommen will, bevor der Akku leer ist :D. Auf einer Tour ist der Nabendynamo angenehmer. Kostenpunkt bei Gebrauchtkauf waren für das Setup 160€. Der Wiederverkaufswert nach jetzt 3 Jahren liegt bei 150€. 

 

Beim Stadtrad habe ich einen von den unzähligen "China-Böllern" mit 3 LEDs und externer Stromversorgung über eine Powerbank. Die Spotausleuchtung ist super damit, nur wird in der Breite wenig beleuchtet. Außerdem blendet es sehr. Deswegen habe ich den oberen Bereich abgeklebt und es möglichst weit unten am Rad montiert. Kostenpunkt waren 13 €.

Für die nächste Dunkelphase mit Akkulicht habe ich mir was von Gaciron bestellt. Auch aus China aber auf jeden Fall im höheren Preissegment. Irgendwas für 26€ mit 800lumen. Kann gerne nochmal was dazu schreiben, falls es zu dem Zeitpunkt dann noch Thema sein sollte.

Vielleicht entwickelt sich hier ja eine spannende Diskussion bzgl. Dynamo oder Akkulicht ? 

Für mich sind die Vorteile beim Dynamo:

  • kann nicht vergessen werden.
  • Muss nicht aufgeladen werden
  • Bessere Montagemöglichkeiten
  • Schwächelt nicht bei kalten Temperaturen

Dagegen die Nachteile:

  • Schwerer (aber die Felge ist entscheidender)
  • Teurer, falls neue Felge und Speichen vonnöten
  • Kein Multiuse als Taschenlampe
  • Nicht mit unterschiedlichen Rädern nutzbar
  • Aktuelle Achsenvielfalt verhindert langfristige Planung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall ein interessantes Thema, vor allem, da die Anschaffung bei mir recht zeitnah ansteht.

Mein derzeitiger Plan geht auch in Richtung Dynamo + Dynamolampen. Um einen Dynamo werde ich wohl schon allein für längere Touren nicht herumkommen, da die Navigationstechnik möchte ja irgendwie geladen werden. Ein Setup mit Akkulampen, die dann über den Dynamo geladen werden, ist zwar theoretisch möglich aber da muss man dann schon darauf achten, dass alle Teile miteinander kompatibel sind. Und etwas Stress bleibt trotzdem, da man ja nicht etwa kurz ein USB-Kabel zum hinteren Licht legen kann und man die Lichter also trotzdem rechtzeitig laden muss. Von daher stelle ich mir Dynamolampen praktischer vor, auch wenn man den Multiuse als Taschenlampe verliert (da dürfte dann aber idR auch das Handy ausreichend sein oder wenn man viel abends unterwegs ist wird man eine leichte Stirnlampe vorziehen)

Und gerade bei den stärkeren Lichtern sind ja keine wirklichen Preisunterschiede vorhanden zwischen Akku und Dynamo. Da ist dann der Nabendynamo + Einbau der primäre Unterschied, und die Investition hat man 'immer', wenn man einen USB-Lader im Rad haben möchte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte eher eine extra Stirnlampe für die 'zu Fuß' Situationen. Als Radbeleuchtung ist eine Stirnlampe nur sehr bedingt geeignet finde ich. Zum einen fand ich die Befestigung mit Helm extrem schwierig, zum anderen kann eine helle Stirnlampe im Straßenverkehr ähnlich wie ein falsch eingestelltes Licht am Auto die anderen Verkehrsteilnehmer blenden. Für Fahrten im Straßenverkehr ist es also eigentlich nicht geeignet. Zudem ist die Lichtverteilung fürs Fahrrad fahren extrem ineffektiv im Vergleich zu einer Fahrradlampe.

Nur mal zur Visualisierung: diese beiden Scheinwerfer verwenden beide die gleichen LEDs, sind also eigentlich identisch hell. Der einzige Unterschied ist die Anordnung der Reflextionsflächen im Inneren. Bei einer Stirnlampe verzichtet man quasi komplett auf diese Lichtbündelung und ein größerer Teil der Energie wird für Stellen verwendet, die nicht mal beleuchtet werden müssen. Als Notbeleuchtung mag es ausreichen, zum längeren Fahren würde ich es aber nicht nutzen.

https://www.bumm.de/de/produkte/akku-scheinwerfer/parent/192/produkt/192qmla.html?

https://www.bumm.de/de/produkte/akku-scheinwerfer/parent/1922/produkt/1922qmla.html?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nutze eine stirnlampe von tschibo für 9€ als front-licht und eine 2,50€ china-rücklicht. rücklicht lässt sich in diverse blinkmodi und standlicht einstellen. die stirnlampe hat 3 einstellmöglichkeiten. 2 sind unterschiedliche leuchtstärken und ein option ist blinklicht.

beide sind über usb aufladbar. die stirnlampe hat 800mAh... das rücklicht deutlich weniger, aber reicht für mehrere stunden blinklicht. mit der schwächsten leuchtstufe der stirnlampe bin ich mal 7 stunden durch die nacht gewandert. die hellste stufe bringt so etwa 3std ausreichend licht um damit noch radfahren zu können. für den urbanen bereich mit strassen und radwegen reicht mir das völlig. klar, kein flutlicht... aber reicht um gesehen zu werden und sehen zu können. eben so das rücklicht.

beides spritzwassergeschützt, kann also ruhig regnen - kein problem.

befestigt habe ich das ganze mit gummiringen, die ich von einem alten fahrradschlauch abgeschniten habe. nutze das so jetzt schon seit knapp 2 jahren.

habe mich dafür entschieden, weil ich die stirnlampe so auch zum wandern nehmen kann. eine lampe für radtouren und wandern, die so auch gut ins 'energiemanagment' für draussen passt. sparsam, via usb aufladbar, leicht, klein...

ich mach nachher mal noch fotos im dunkeln bei eingeschaltetem licht.

 

IMG_20201017_143835.jpg

IMG_20201017_144142.jpg

IMG_20201017_143943~2.jpg

Bearbeitet von ptrsns
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb hansichen:

da die Navigationstechnik möchte ja irgendwie geladen werden.

ich hab foto, stirnlampe, mp3, zu laden, und das passiert so ganz nebenbei. nabendynamo rulez! besonders auf tour.

für ne stunde mtnbike in  der dämmerung würd ich nur n notlicht nehmen. :lol:und hinten natürlich die voll coolen satteleier aus china.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für Fahrten in der Stadt und im Wald reicht mir eine Stirnlampe definitiv nicht. Und ein blinkendes Licht vorne oder hinten empfinde ich sehr irritierend. 

Wenn ich autofahrend ein blinkendes Licht sehe, weiß ich nicht wie schnell das Vehikel ist. Wenn es konstant leuchtet, kann ich es viel besser einschätzen. 

Einige Rennradkollegen und -kolleginnen fahren mit blinkendem Vorderlicht, das geht m.E. gar nicht. Gerade auf dem Rennrad in niedriger Position werde ich dermaßen davon abgelenkt. Das ist wie ins Fernlicht beim Auto zu gucken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin ja bekennender city slacker, wenn's um's Zweirad geht, daher alles eher auf Überleben zwischen den Vierrädern ausgelegt.

Vorne das hier, nicht wegen der Lichtleistung (die voll ok ist), sondern wegen der integrierten, dezibelstarken Hornhupe, die so weniger auffällt als eine original Hornet ohne Licht.
https://a.aliexpress.com/_msNnqvp

Hinten ein Fischer twin, auch hier eher wegen der Zusatzfunktion des beleuchteten Bodens, der tatsächlich zu mehr Abstand führt.

https://www.fischer-fahrradshop.de/fischer-akku-ruecklicht-twin-mit-bodenbeleuchtung

Die China Kracher mit den roten Linien für hinten hab ich durch, das hier ist besser - und zulässig.

Beides auch nicht sonderlich schwer, um beim Thema zu bleiben^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb zopiclon:

Eine Zulassung der Beleuchtung interessiert euch in der Hauptsache eher gegen Null ?

 

Gruss

nö... null. hab auch noch nie probleme deshalb mit der lolizei gehabt. bei kontakt wurde das nie bemängelt. bzw sind die mehrmals schon neben mir hergefahren, haben mich und mein rad beäugt. aber hatten scheinbar keine gründe mich anzuhalten. habe auch keine reflektoren an den speichen oder sonst am fahrrad. liegt vielleicht auch daran, dass man mein (renn)rad als sportgerät unter 11 kilo sehen kann, wofür nochmal ein bischen weniger bzw anders reguliert ist. also nöö... keinerlei bedenken.

edit:


http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_67.php
 

(11) Für Rennräder, deren Gewicht nicht mehr als 11 kg beträgt, gilt abweichend folgendes:

  1. für den Betrieb von Scheinwerfer und Schlussleuchte brauchen anstelle der Lichtmaschine nur eine oder mehrere Batterien entsprechend Absatz 1 Satz 2 mitgeführt zu werden;

  2. der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte brauchen nicht fest am Fahrrad angebracht zu sein; sie sind jedoch mitzuführen und unter den in § 17 Absatz 1 der Straßenverkehrs-Ordnung beschriebenen Verhältnissen vorschriftsmäßig am Fahrrad anzubringen und zu benutzen;

  3. Scheinwerfer und Schlussleuchte brauchen nicht zusammen einschaltbar zu sein;

  4. anstelle des Scheinwerfers nach Absatz 1 darf auch ein Scheinwerfer mit niedrigerer Nennspannung als 6 V und anstelle der Schlussleuchte nach Absatz 4 Nummer 1 darf auch eine Schlussleuchte nach Absatz 5 mitgeführt werden.

 

Bearbeitet von ptrsns
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb zopiclon:

Eine Zulassung der Beleuchtung interessiert euch in der Hauptsache eher gegen Null ?

Jein!

Wichtig ist mir, dass die anderen Leute nicht geblendet oder irritiert werden. Wahrscheinlich erfüllen Lampen mit Zulassung dieses Kriterium eher als die Lampen direkt aus China. Die musste ich auch erst modifizieren, damit sie nicht blenden.

Mein Dynamo Vorderlicht ist nicht zugelassen, warum weiß ich nicht genau aber die Ausleuchtung ist eher punktuell als breit, vielleicht liegt es daran. 

Reflektoren finde ich superwichtig. Gerade durch die an den Pedalen kann ich als Autofahrer eindeutig erkennen, dass es sich um ein Fahrrad handelt. Ebenso bei den Speichenreflektoren. Ohne wäre ich von der Seite nicht so sichtbar, da das Vorderlicht wie gesagt mehr geradeaus als zur Seite strahlt.

Bei S-Pedelecs sind auch Seitenreflektoren an der Gabel Pflicht, das wollte ich bei meinem Rennrad auch nochmal nachrüsten. 

Grundsätzlich interessiert mich nicht ob ich bei der Kontrolle etwas bezahlen muss, weil mein Licht nicht zugelassen ist. Wichtiger ist mir, dass ich nicht von einem PKW mit 50 km/h abgeräumt werde ... So wie der Fixie-Fahrer vorgestern, der ohne Helm und mit einem Licht wie im Eingangspost unterwegs war. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze den SON Nabendyamo und nen Forumslader . Dieser ist nicht wirklich UL da ich mir eine Kapazität von ca. 16000mAh gewünscht habe.

http://www.forumslader.de/automatiklader/

 

Momentan habe ich eine billige Chinalampe ohne Akku aber mit langem USB Kabel welche ich an den Forumslader hänge. Geht natürlich mit jeder Powerbank.

Sowas: https://de.aliexpress.com/item/32853701802.html?spm=a2g0o.detail.1000014.7.50034f21UhMXMS&gps-id=pcDetailBottomMoreOtherSeller&scm=1007.14976.194266.0&scm_id=1007.14976.194266.0&scm-url=1007.14976.194266.0&pvid=7711ae4e-e53f-44ea-b4bd-f08ac632de96&_t=gps-id:pcDetailBottomMoreOtherSeller,scm-url:1007.14976.194266.0,pvid:7711ae4e-e53f-44ea-b4bd-f08ac632de96,tpp_buckets:668%230%23131923%2311_668%23808%234094%23196_668%23888%233325%2320_4976%230%23194266%2314_4976%232711%237538%23618_4976%233104%239653%232_4976%234052%2318550%2364_4976%233141%239887%237_668%232846%238113%23601_668%232717%237563%23520_668%231000022185%231000066058%230_668%233422%2315392%23698_4452%230%23194218%230_4452%233474%2316498%23759_4452%233098%239599%23461_4452%233564%2316062%23611

Hinten zwei von denen:

https://de.aliexpress.com/item/1005001495824938.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.7c785dbcCKxFvT&algo_pvid=075ead2c-0e1b-4673-a06e-79e074d892e6&algo_expid=075ead2c-0e1b-4673-a06e-79e074d892e6-50&btsid=2100bb4916029726243322532ef33b&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_

Werde mir aber wohl auch noch ne Fischer kaufen welche @questor oben verlinkt hat, danke!

Ich werde jetzt aber etwas investieren und eine Busch&Müller IQ-X von Jens vom Forumsladerteam umbauen lassen. Die haben einen eigenen Bausatz mit ner eigenen Elektronik :wub:. Gerade für Bikepacker welche bergauf teils langsamer unterwegs sind gedacht...

http://www.forumslader.de/automatiklader/erweiterungen/iq-x-fuer-forumslader/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mich zwischen mit nabendynamo ("supreme pro") und ohne "vapor" für ohne nabendynamo entschieden. ausschlaggebend waren die anderen merkmale des rades, ua ist das eine nicht nur deutlich leichter, sondern die geometrie vom "sportlichen" vapor viel entspannter als die vom supreme pro. zum nabendynamo: klar würde ich unterwegs gern laden. mir ging beim entscheiden ein weiterer nachteil durch den kopf: kabelführung hinten.

nb: hinweise insbesondere auf leichte china-scheinwerfer, die im dunklen für die schnellstrecke im wald geeignet sind, immer hier rein (am besten mit gewicht und wie lange der akku hält).

Bearbeitet von hans im glueck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Dynamo könnte man auch Nachrüsten, ist dann aber natürlich schon etwas teurer und für den Laien eher nicht selbst machbar (vermutlich wäre es für mich auch sinnvoller gewesen direkt etwas mit Dynamo zu kaufen, aber man lernt ja nie aus; immerhin wird man solche Teile auch in künftigen Rädern weiterverwenden können).

Bzgl der Kabelführung am Rücklicht: Rücklichter haben ja meist eine deutlich bessere Akkulaufzeit und werden eventuell beim Fahren abseits von Straßen nicht immer gebraucht, daher könnte man hier wohl auch ein Akkulicht verwenden. Wenn ich mir aber schon den Aufwand mit Dynamo mache würde ich aber wohl doch lieber gleich alles dynamobasiert machen, sodass der Nachteil bleibt.

Der Forumslader inkl der IQ-X Modifikation sieht schon interessant aus. Bei der Licht/Laderkombination bin ich auch noch in der Suchphase, da gibt es ja doch so einige Barrieren und Sachen die man beachten muss und gerade die Lader sind schon nicht günstig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb hansichen:

Den Dynamo könnte man auch Nachrüsten, ist dann aber natürlich schon etwas teurer und für den Laien eher nicht selbst machbar

Mh, eigentlich hält sich der Aufwand da stark in Grenzen:

Vorderrad austauschen, Licht mit einer Schraube befestigen, Kabel an der Gabel entlang zum Licht führen. 

Das einzig aufwendige ist, den richtigen Dynamo zu finden, weil aktuell viele Räder aus der Gravelbereich mit Steckachsen ausgerüstet werden und es da mindestens 2 gängige Größen gibt. 

Wie die Kabelführung nach hinten ist, hängt davon ab ob das Rücklicht am Gepäckträger, am Schutzblech, an der Sattelstütze oder am Sattel selbst montiert werden soll. Aber eigentlich müssen ja auch die Züge für die Schaltung und Bremsen nach hinten. 

Und falls es innrnverlegte Züge sind, gibt es so Kabelführungen zum kleben. Bei AliExpress heißen die bspw. " 5 teile/paket Guide Conversion Rahmen Befestigt Clamp Bike Fahrrad Schläuche Sitz Aluminium Clip Bremse Kabel Öl Rohr C Form Schnalle".  Oder einfach farblich passendes Klebeband.

Bei deinem Vapor würde ich das Kabel dann einfach am Unterrohr entlanglegen, dann zu der Kettenstrebe und dann an der Gepäckträgerstrebe hoch. 

 

B zur NB: kommt, sobald das Licht Mal geliefert wird :D. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb hmpf:

Mh, eigentlich hält sich der Aufwand da stark in Grenzen:

Vorderrad austauschen

Wenn man ein fertiges Laufrad kauft stimmt das natürlich. Wenn man sich aber nur den Dynamo + einen Satz Speichen zulegt und das bisherige Laufrad neu einspeicht ist das aber eher eine Sache für den Profi oder den sehr erfahrenen Fahrradbastler. Der Einbau des Laufrads und die sonstigen Arbeiten sind dann aber wirklich überschaubar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.10.2020 um 08:34 schrieb hans im glueck:

das ist das licht, was ich erstmal ganz ok finde (china direkt). kommt mit je einem ersatzgummi in der tüte. wie lange die akkus halten, weiss ich noch nicht. lichtkegel vorn ist ok, wenn das vorderrad leicht gestreift wird. fürn wald im zappendusteren zu wenig, aber der 300m-scheinwerfer, den ich auch noch kommen liess, ist schwer und bestimmt nicht gut für die fauna.

was nehmt ihr?

Ich hatte die gleichen. Das rote ist nach einem halben Jahr kaputtgegangen (lädt nicht nicht mehr, Kundenservice bei Reklamation kann man sich vorstellen). Das weiße wurde letztens geklaut. An sich fand ich die Lichter sehr gut, nur sind sie extrem leicht auszulösen. Es ist mir mehrmals passiert, dass eins in der Tasche angegangen ist und der Akku abends alle war.

Ich vermisse die kleinen B-Twin Lichter, die es früher bei Decathlon zu kaufen gab.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Beleuchtung ist für mich der Einsatz entscheidend und nicht das Gewicht (außer beim Faltrad, das man an der Schulter hängen hat). Auf der Straße ist ganz klar die Sicherheit der einzige Grund für die Beleuchtung (hinten rot, zusätzliche Reflektoren, vorn als Fahrradlicht erkennbar und nicht blendend - also keine Stirnlampe oder ähnliches, seitlich so viel wie möglich Reflektoren). Schlecht zu erkennende Fahrräder in der Nacht sind für den Autofahrer ein Horror!

Mit dem Mountainbike nachts im Wald (jetzt im Herbst wieder ständig Thema) ist die Verkehrssicherheit unwichtig. Da will ich schnell fahren und trotzdem gut sehen. 100 g mehr oder weniger ist da kein Kriterium. Viel Licht kostet leider auch viel Euro, ich nutze seit Jahren was von Lupine (Vorgängermodell der Piko)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorderlicht:

https://a.aliexpress.com/_BPxqcc

Gekauft letztes Jahr, seitdem etwa 100x benutzt. Gewicht sind 152Gramm ohne Halterung und Fernbedienung.

Auf der höchsten Stufe hält der Akku im Winter (0-10 Grad) 2.5 Stunden. Mit adaptiver Einstellung im Stadtverkehr 4 Stunden. Kann ich aber nicht empfehlen, da sie verzögert reagiert und das bei den regelmäßigen Abständen der Straßenlaternen nervt. Die Lampe wird immer erst nach der Laterne dunkel :D. 

Es sind zwei LEDs und zwei verschiedene Linsen verbaut. Die rechte ist eher spotartig und die linke streut etwas mehr. Ich persönlich finde die linke nutzlos. Leider blendet die rechte Lampe den Gegenverkehr, sodass ich das obere Viertel abklebe und die Lampe weit unten platziere. 

IMG_20201021_145824_compress81.thumb.jpg.e622c82cc53e709198f3d9dc2d3f21da.jpg

Der Micro USB Anschluss ist durch einen Bügel geschützt, was das Anschließen jedoch erheblich erschwert. 

IMG_20201021_145851_compress57.thumb.jpg.0fcb2f89e3e2000c8e6f9081b62367e5.jpg

Der Taster zum Einschalten ist auch nicht grad der Sensibelste und braucht warme Hände. 

Die Akkustatus Anzeige ist hilfreich, jedoch blendet sie und ich klebe sie mitsamt dem Sensor ab, dann ist die Lampe auch konstant hell.

IMG_20201021_145741_compress7.thumb.jpg.658f96b6b19f0895d863c4039596249b.jpg

Alle offensichtlichen Spalte haben ein bisschen Silikon abbekommen. Und bisher hält die Lampe trotz einigen Regenfahrten sehr gut.

 

Rücklicht:

https://a.aliexpress.com/_BSYNZK für 3.71€

Da gibt es nicht soviel zu berichten. Es funktioniert perfekt. Hat 4 Modi, wobei der hellste sich nach kurzer Zeit abschaltet.

Auf der zweiten Stufe hält das Licht 3 Stunden. 

Es wiegt ohne Halterung 23 Gramm. Die Halterung lässt sich perfekt an SKS Bluemels Schutzblech befestigen. 

IMG_20201021_150115_compress36.thumb.jpg.04974c4a4c2591ea55d936224bb8d702.jpg

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.