Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Fernwander-Spendenlauf für Sea-Eye


Jones

Empfohlene Beiträge

Hello! 

Hab mich bisher sehr gedeckt gehalten damit, aber in nich mehr als 2 Tagen gehts für mich aufm Nord-Süd-Trail los. Unten, Richtung Österreich, hab ich die Route etwas abgewandelt und laufe auf "Min Weag" weiter Richtung Lechtaler Höhenweg...wenn denn alles so hinaut. An dieser Stelle wollt ich mich auch nochmal bei @Soulboyfür seine ganze Mühe bedanken. Geile Sache, ich freu mich sau drauf:grin:!

Ich hab mir gedacht, dass ich mein Gelaufe auch mit ner Spende koppeln kann, daher auch nun der Spendenlauf8-). Würd mich natürlich freuen, wenn die/der ein/e oder andere etwas beisteuert! Hier der betterplace.org Link: 

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/37884-2000-kilometer-spendenlauf-fuer-sea-eye?utm_campaign=user_share&utm_medium=fepp_sticky&utm_source=Link

Ansonsten überlass' ich ab jetzt alles meiner Intuition und dem Zufall - natürlich nich die Nahrungsaufnahme. Vielleicht treffen wir uns ja auch irgendwann & irgendwo;-) Bin grad echt hippelig vor Vorfreude!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist gut, daran zu erinnern, dass es sehr noetig ist, die Organisationen mit Fluechtlings-Rettungsschiffen im Mittelmeer finanziell zu unterstuetzen.
Deswegen hat das Mod-Team den Thread sticky angehaengt, damit er schoen oben bleibt.

Momentan steht der Spendentopf bei 410 €, come on Leute, ich will ihn schwitzen sehen :mrgreen:, dass er schon deswegen die 2000 km auslaufen muss...da geht mehr 8-)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb khyal:

come on Leute, ich will ihn schwitzen sehen :mrgreen:

Hahaha! Keinen Kilometer gelaufen und bereits 480km im chronischen Defizit ey!:-D Morgen gehts los!!

Danke fürs anheften und supporten ihr heißen Geräte:x

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir lassen ihn jetzt erstmal ne Woche laufen, dann pushen wir das Teil mal wieder ein bisschen, die Spenden sind ja wirklich verdammt wichtig, um Menschenleben zu retten, ist fuer eine echt gute Sache, waere toll, wenn wir es schafften, ihm immer min 250 km voraus zu sein :mrgreen:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb martinfarrent:

Was passiert, wenn über-gespendet wird?

Tja, das is das kleingedruckte: Davon kauf ich mir ne neue Couch, zum "nach-sitzen"... Höhö.

Nee, geht natürlich auch an Sea-Eye;-)

vor 12 Stunden schrieb lampenschirm:

Wie lange brauchst Du, bis Du im Vorsprung bist?

Guter Aufhänger...

vor 6 Stunden schrieb khyal:

wenn wir es schafften, ihm immer min 250 km voraus zu sein

Eigtl auchn guter Aufhänger...

...und los...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.5.2021 um 11:13 schrieb dr-nic:

Top Aktion. Danke. Wenn du du auf dem Heidschnuckenweg Begleitung brauchst oder auf dem E1 bei Hannover drop mir mal ne line 

Danke fürs Angebot, hätt ich auch gerne wahrgenommen, nur bin ich ja ab Herborn eingestiegen. Der Heidschnuckenwege liegt leider hinter mir ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

So, 

jetzt is die erste Woche rum und es war letztlich garnich mal so das Wetter, was mich vom Trail geholt hat, sondern, ganz klassisch, die städtischen Marotten mit ihren Imbissbuden. Ich lag ab Fr dieser Woche flach, weil ich den falschen Fraß hatte...bin von Samstag (15.05) bis Donnerstag insgesamt 160km gelaufen, also von Herborn bis Weyerbusch. War der Hammer! Das heißt auch, dass ich den Westerwald-Steig bereits fertig habe und ich am Dienstag, wenn ich wieder hergestellt bin auf dem Natursteig-Sieg rüber zum Rheinsteig laufe...Also, wer Bock hat, springt auf;-)

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Huhu! Im Laufwahn etwas verloren gegangen :D

Bin gerade kurz vor der Saarschleife und mache bereits meinen dritten Pausetag in Folge, da ichs etwas mim linken Sprunggelenk hatte. Waren letzten Endes zwei Tage, à rund 20km auf Ibus. Natürlich nich zu empfehlen, hatte aber auch Sporttape von einem netten Camper-Gentleman bekommen. Die ganze Rolle. Da war das dann doch verkraftbar und hab die Entlastung (vor Einnahme der Ibus) tatsächlich gemerkt. Leider hab ich das Tape anscheinend so unglücklich ums Gelenk gewurschtelt, dass sichs schön einmal rundherum aufgeschürft hat. Jetzt darf das natürlich auch noch abheilen. Kühlpad, Bepanten und Blasenpflaster besorgt, Füße hoch und entspannen. Morgen gehts endlich weiter! Bin schon wieder ziemlich hippelig! 

Rheinsteig war natürlich der Hammer! Da war ich aber auch ziemlich pragmatisch Unterwegs und hab die meiste Zeit in Hütten gepennt. Was mir aufgefallen ist: Mücken fliegen merkwürdigerweise nicht in die Hütten rein. Optimal! Sobald ich einen Meter von der Butze entfernt stehe, sind se wieder da? Versteh ich nich oO Hat jemand ne Erklärung? Irgendwelche ätherischen Öle? 

Joar ansonsten viel alleine unterwegs und gaaaanz viel Zeit zum senieren und reflektieren! Tut gut, obwohl ich zugegebenermaßen auch öfter Mal an meine "Hätte-hätte-Fahrradkette-PCT-Trailfamily" denken muss :grin: 

als nächstes stehen 160km unmarkierter Trail, Richtung Pfälzer Weihnsteig an. Bin mal gespannt, wie Soulboy das mit der Markierung gemacht hat! Ich hab bisher ein Platikschildchen des NST auf Holzuntergrund festgeschraubt gesehen! Es bleibt spannend! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Vllt auch noch ganz informativ: insgesamt jetzt bei exakten 750km;-)

kürzliche Impressionen:

16245356582750.jpg.62668d928c2fa554dabc54d143981170.jpg16245356590771.jpg.8cbb40935deda101cfefa85a4f6735e0.jpgMoorgebiet 

16245356591052.jpg.11b2f45ab7274033003a69563f6109fa.jpg16245362801900.jpg.9713969cb1a8954132a50e34f12f6c0a.jpgBurg Grimburg

16245362806771.thumb.jpg.79d11d44a6541648c71a6215fcf60939.jpgSieht schlimmer aus, als es war

16245362807082.jpg.7aa260d226ebcc20300d8fbc8d13e9e6.jpgAbstieg vom Erbeskopf - der bisher höchste Punkt auf der Wanderung 800 Merer und ein paar gequetschte

16245363201330.jpg.826b41b2c9fbc07e290ea2f9eecca7fe.jpg16245363205321.jpg.8386e62f618ee3e114e4423fc1f254b9.jpg16245363205882.jpg.6580addbfdecf20d48904d3759ba11c6.jpg16245363311520.jpg.209c134efa1715d37f9181632395de08.jpg

 

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...an dieser Stelle auch nochmal ne kleine Bitte:

Wer die Aktion gut findet, bitte über sämtliche Social Medias verteilen, auch wenn manche von euch das vllt schon netterweise gemacht haben. Einfach nochmal machen:grin: 

Leider stagnierts seit knapp 2 Wochen etwas, daher is jede/r Verteiler/in bien importi! 

Danke und bis bald;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
Geschrieben (bearbeitet)

Ahoi! 

Leider kann ich keine neuen Fotos posten, weils einfach keine gibt:grin:

Ich lag seit meiner letzten Nachricht flach - um genauer zu sein: Erst Sprunggelenk kühlen, dann Schürfwunden wegen Sporttape weitestgehend abheilen lassen und dann kamen am 4. Pausetag noch so starke Kopfschmerzen dazu, dass ich an nem Sonntag in den nahegelegenen Bereitschaftsdienst musste. Corona konnte ausgeschlossen werden. Vermutung lag auf Überanstrengung durch Hitze, Sommergrippe durch Wetterumschwung. Ich kam irgendwann mit dem Einwand, dass ich in ca. 1 1/2 Monaten Laufzeit 51 Zecken eingesammelt hab, aber ein Test konnte vor Ort nicht gemacht werden. Die nächsten zwei Tage wurden dann generell besser, bis ich mich dann eine komplette Nacht übergeben hab. Ich fasste den Entschluss, dass es Schwachsinn wäre, weiter in die Unterkunft zu zahlen, ohne zu wissen, was jetzt Sache ist. Also fuhr ich heim. Zur Hausärztin und die attestierte mir ne frische Borreliose. 

Also häng ich jetzt hier noch 2 weitere Wochen von insgesamt 3 Wochen Antibiotikabehandlung rum. Als ich die Nachricht telefonisch mitgeteilt bekommen habe, war meine Reaktion natürlich erstmal bescheiden, da mir klar war, dass große Körperliche Anstrengungen erstmal flach fallen. Das negative Gefühl hielt aber ehrlich gesagt nich lange an, da ich direkt nach dem Gespräch in der Alternativplanung war. Danach soll es natürlich weiter gehen. Aber nicht in Deutschland. Wenn alles klar geht, laufe ich den GR11, Anfang August. Die Pyrenäen hatte ich von Anfang an für den Schluss diesen Jahres eingeplant. Als Highlight. Und das will ich mir selbst nich nehmen. 

Was ich definitiv während meinen bisher gelaufenen 750km gelernt habe, bzw. auch ein Stück weit zurückgewonnen habe: meine Spontanität, Flexibilität und Gelassenheit - uffregen bringt eh nix8-) 

2000km werdens dann nicht, aber das kann ja trotzdem das monetäre Ziel für die Spendenaktion bleiben:-) 

werd natürlich dann auch hier mal wieder posten und wenn alles rum is, auch mal einen Reisebericht verfassen...

Bearbeitet von Jones
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.