Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 3,8k
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Eine deutsche Rechtslage ist imho ziemlich uninteressant beim Wildzelten / Biwakieren usw, mal davon abgesehen, dass es selten eindeutig rechtlich erlaubt ist, da wo es interessant zum Wandern ist, zu

Da fällt mir ein Video von John Z, Lint und Jupiter ein ... da ging es um die Beinlänge von Running Shorts ... Lint sagte etwas in der Art wie "wenn du irgendwo sitzt und angesprochen wirst dass du di

https://www.amazon.com/Belly-Waist-Unisex-Fanny-Adjustable/dp/B075S2ZCYQ?th=1 VG. -wilbo-

Veröffentlichte Bilder

vor 42 Minuten schrieb mawi:

Der größere ist unterwegs schon komfortabler, nimmt aber auch mehr Volumen im Rucksack ein.

OT: Das muss ja nicht gleichbedeutend mit verlorenem Volumen sein. Es gibt doch immer genug (empfindlichen) Kleinkram, Essen o.ä. mit dem man den Topf während des Transports füllen kann. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb chrisdagaz:

hallo,kennt jmd eine app oder eine webseite mit der man gut (natürliche) höhlen (begehbar/nicht begehbar) finden kann?

Das kann eine jede Navigationsapp. Du brauchst die richtigen POIs hierfür. In der POI Datenbank von Openandromaps sind z.B. die meißten Höhlen der Fränkischen Alb enthalten. Ansonsten nach Höhlenkataster der jeweiligen Region googlen. Für Bayern gibt es den Bayern-Atlas vom Landesvermessungsamt. In der topographischen Ansicht sind auch die Höhlen verzeichnet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2020 um 08:10 schrieb mawi:

vom Gewicht her sind sie sehr ähnlich

...dann ist der kleine zu schwer! ;-)

Mach doch n Test (oder ne Testreihe...) mit dem Setting dass Du beim Schneeschmelzen verwenden willst. Mit welchem Topf kriegst Du die 4 Liter am energiesparensten von Starttemperatur X zum Kochen? Mit dem Potparka-Prinzip stell ich das Gas immer so ein, dass 1 Liter Wasser, so kalt wies halt aus dem Hahn kommt, nach ca. 12 min. kocht; dann ist der Verbrauch sehr gering. Wenn Du den grossen Topf voll machst brauchst Du sicher mehr output, dafür einen Kochvorgang weniger.

So ein Versuch ist übrigens durchaus realitätsnah, das Wasser muss ja nach dem Schmelzen auch noch auf 80° erhitzt werden.

 

 

Bearbeitet von paddelpaul
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2020 um 08:10 schrieb mawi:

... er Gasverbrauch mit einem größeren Topf steigt (da z.B. die Außenflächen größer sind und somit mehr Wärme an die Umgebung abgeben wird ...?).

Außenfläche wird (absolut) größer, aber relativ zum Inhalt kleiner (Hab ich das jetzt richtig gesagt????) 

Frage ist, welches Volumen du erhitzen willst. 

Beim Schneeschmelzen würde ich den größeren nehmen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb fdm:

Außenfläche wird (absolut) größer, aber relativ zum Inhalt kleiner (Hab ich das jetzt richtig gesagt????) 

Genau. Das ist von Vorteil, wenn die Wärme eines Körpers erhalten werden soll=weniger (Ober)fläche die Wärme abgeben kann. Wenn ich aber den Körper erst erwärmen will/muss, dann ist wiederum eine relativ grössere Oberfläche (=kleinerer Topf) besser, über die ich Wärme zum Inhalt leiten kann.

Vorausgesetzt ich nutze die Oberfläche über Systeme wie Cone oder Potparka.

Bearbeitet von paddelpaul
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb wilbo:

Oh, da hast Du nicht viel verpasst ... ;)

Im Gegensatz zu Buch ist der Film flacher Klamauk.

Also ich finde ihn ganz nett, kann man auch gut mit jemand schauen, der mit der Trekking-Nummer nix am Hut hat und gerade der Charakter des Maedels ist doch nett dargestellt, wobei man von der Sorte meist eher Typen trifft, ist mit ein Grund weswegen ich Gebiete, wo man tagelang keinen trifft, prima finde...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir jemand helfen bzgl. meiner Rechte was Garantie / Gewährleistung? Habe eine Montane-Regenjacke beim Händler eingeschickt (wie es mir der Hersteller nach Rückfrage aufgetragen hat). Hatte sie wirklich nur wenige Male auf Tour getragen und nach 1,5 Jahren löste sich an zwei Stellen handtellergroß innen die Beschichtung. Der Händler bietet mir jetzt eine Gutschrift an (das Modell hätte er nicht mehr). Ich hätte aber lieber entweder die Jacke ersetzt (auch in einer anderen Farbe) oder das Geld zurück (möchte bei dem Händler aus verschiedenen. Gründen nichts mehr kaufen). Montane schreibt auf der Website

Zitat

In the unlikely event there is a fault with your Montane product (and not just normal wear and tear), contact us and we'll repair or replace it free of charge.

Kann ich verlangen, dass a) von Montane das gleich Modell in einer aktuellen Wunschfarbe besorgt wird und die Jacke ausgetauscht wird oder b) mir der Kaufpreis erstattet wird. Verstehe auch nicht, ob hier Garantie (Hersteller) oder Gewährleistung (Händler) greift. Angeblich musste die Jacke zur Prüfung zum Hersteller geschickt werden. Ich danke euch.

Bearbeitet von sja
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn GB nicht mehr in der EU ist, so dürfte bis 31.12.2020 Artikel 5 der Verbrauchsgüterrichtlinie noch gelten. Damit wäre die Gewährleistung wie im BGB geregelt. 2 Jahre Gewährleistungsfrist mit Beweislastumkehr nach 6 Monaten.

Da die 6 Monate bereits verstrichen sind, mußt im Zweifelsfall Du nachweisen, daß das Produkt bereits beim Kauf mangelhaft war. Ich mache Dir keine großen Hoffnungen. Der Hersteller wird sich wohl mit „normal wear and tear“ herausreden und Du bist auf Kulanz angewiesen. Soweit zur Gewährleistung.

Die freiwillige Herstellergarantie (eine Garantie ist immer freiwillig) umfasst im Regelfall nicht den üblichen Verschleiß. Hier bleibt also wohl auch nur die Hoffnung auf Kulanz.

Soweit meine völlig unqualifizierte Einschätzung als Nichtjurist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mittagsfrost Danke. Ich dachte, dadurch, dass sie mir nach Prüfung die Gutschrift angeboten haben, stimmen sie quasi zu, dass meine Reklamation berechtigt sei, aber man kann es auch als Kulanz verstehen. Hatte auch mit Montane Kontakt. vor ein paar Wochen, da die ja mit lebenslanger Garantie werben. Die waren sehr freundlich und hatten mir ausführlich erklärt, der Händler bekäme eine Gutschrift (nach Prüfung der Ware). Wenn es also wirklich so ist, dass der Händler die Ware zum Hersteller geschickt hat (wie angekündigt), dann könnte dieser (Hersteller) mir ja auch das Produkt tauschen. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die die Jacke weitergeschickt haben. Werde dies aber nochmal erfragen. Bin ja froh, wenn ich überhaupt was kriege, gleichzeitig hatte ich die Jacke zu Hause so gut wie. nie an und unterwegs auch nur vereinzelt bei 2 oder 3 Touren von ein  bis zwei Wochen. Vielleicht sollte ich auch auf eine andere Jacke wechseln...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsaetzlich hat Mittagsfrost recht, was die Gewaehrleistung betrifft, allerdings wuerde ich es jetzt nicht unbedingt als herausreden bezeichnen, 6 Monate sind halt die Beweislast-Umkehr, man wuerde ja in den ersten 6 Monaten auch nicht formulieren, dass der Kunde dem Haendler eine ungerechtfertigte Rekla unterschieben will.
btw werden die meisten Membranen durch falsches Waschen zerstoert.

Aber hier haben wir wieder das typische Elend mit Bestellungen im Ausland, das geht meist dem Shop rel am Ars** vorbei, Du wirst nicht "international klagen", du kannst keine deutsache Verbraucherschutzstelle darauf ansetzen, wenn Du mit dem Haendler bzw dessen Abwicklung unzufrieden bist und darueber in Foren schreibst, hat das fuer den Haendler keine nennenswerten Auswirkungen auf den Umsatz, Du befindest Dich also in einer recht schwachen Verhandlungsposition.

Aber wenn das so abgelaufen ist, wie Du schreibst, ist das Verhalten des Haendlers schraeg, denn wenn der Haendler wirklich die Ware zu Montane gesandt hat und die positiv geprueft haben, koennte der Haendler, falls die Jacke noch lieferbar ist, sich diese senden lassen, waere fuer ihn ein +/- 0 Deal, mal abgesehen von den Versandkosten, aber so etwas faellt in dem Fall unter Kundenservice.

Moechte er nun die Jacke nicht mehr besorgen oder gibt es die nicht mehr, er hat aber die Gutschrift von Montane erhalten, waere das eigentlich gutes Geschaetsgebahren, Dir, wenn Du keine andere Jacke bei ihm findest, die Rueckzahlung anzubieten, Du hast ja schliesslich eine bestimmte Jacke bei ihm ausgesucht und dafuer Dein Geld auf den Tisch gelegt.

Aber da muss man natuerlich fairerweise anmerken, dass Service auch Geld kostet und wenn man bei einem Billig-Kistenschieber kauft, die Wahrscheinlichkeit groesser ist, dass es dann eben im Servicefall zaeh wird.
Dazu kommt, dass solche Kistenschieber auch nicht unbedingt regelmaessigen Umsatz bei den Produkten haben, sondern irgendwann mal einen Posten evtl aelterer Ware / Modelle aufkaufen, die raushauen und dann erstmal wieder andere Produkte aufkaufen, da kann dann natuerlich auch mal recht ueberlagerte Ware bei sein...muss nicht, passiert aber...
You get, what you paid for...

Da ich nun aus dem anderen Thread weiss, dass Deine Jacke eine voellig Gaengige ist, die ohne Weiteres von Montane geliefert werden kann und ausser vielleicht ein paar € Porto, wenn der Haendler sonst gerade bei Montane nix bestellen will, den Haendler nix ueber die Gutschrift hinaus kostet, ist das sehr schraeg, dass er Dir das nicht anbietet...aber wie schon geschrieben, ein Billig-Kistenschieber steckt nicht so viel Geld in Service...

Du koenntest noch versuchen, dann gegenueber dem Haendler so zu argumentieren, da er die Jacke nicht mehr hat und auch nicht von Montane besorgen will, wo sie ja lieferbar ist (schau im Online-Shop von Montane, ob in Deiner Groesse & Farbe) eine andere Jacke, die Dein Anforderungsprofil entspricht, haette er nicht, die muesstest Du Dir ja nun zwangsweise woanders besorgen, deswegen moege er Dir nun das Geld zurueckueberweisen...
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob der Händler die Jacke wirklich zum Hersteller geschickt hat, bezweifle ich, er hat mir aber mit der Aufforderung, die Jacke einzuschicken gesagt, er würde es tun. Er hatte allerdings auch vorher schon geschrieben, er würde die Fotos benötigen, um sie dem Hersteller schicken, zu dem Ergebnis dieser Prüfung bekam ich auf Nachfrage keine Antwort. Da sollte dann die Jacke eingeschickt werden (was ich ja auch gleich hätte machen können).

Definitiv habe ich daraus gelernt, etwas aufmerksamer zu sein, wo ich bestelle...! Aus diesem Grund möchte ich nicht unbedingt eine Gutschrift.

Werde es mal mit deinem Argumentationsvorschlag versuchen. Danke @khyal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Anhalter:

Kennt jemand etwas leichtes und günstiges mit ca. 1L Volumen?

Bislang habe ich Zip-Bags verwendet, die fallen mir aber zu schnell auseinander.

guenstig - dann brauche ich Dir ja mit DCF-Zippertaschen nicht zu kommmen :mrgreen:

Was mich ein bisschen wundert, dass bei Dir "Zip-Bags" schnell auseinanderfallen.

Ich mache es so, ich habe 3 SMD Pods bei, u.A. einen, in dem wiederum in 2 Ziplocks der Kram drin ist, einer fuer Handtuch, Waschlappen, Seife, Fluessiggseife (da muss ich ja nur alle paar Tage ran) , der Andere fuer Zahnbuerste  & Paste (da muss ich ja taeglich ran). Die ueberleben bei mir auch langen Touren.
Was ich empfehlen kann, ist Keine mit Zipper zu nehmen, sondern Druckverschluss und da habe ich mit den Toppits-Doppelverschluss die besten Erfahrungen gemacht.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Daune:

@Anhalter

Oder versuche es mal mit der stabileren Variante.

Die sind klasse, wenn man z.B. beim Paddeln etwas wasserdicht einpacken will, wie Revierbeschreibungen und auch nach meinen Erfahrungen sind die Teile fast unkaputtbar, werden ja auch von manchen Usern hier fuer bestimmte Lebensmittel wie Pulver verwendet.
Aber die Dichtlippen zusammenzudrueken braucht schon, gerade wenn die Teile aelter werden, recht hohe Kraefte, mir sind die nach etwas Praxisversuchen auf Tour fuer so etwas zu umstaendlich im Handling, gerade auch, da ja bei mir die Toppits laengere Touren ueberleben, bin also fuer solche Zwecke auf die Toppits zurueckgewechselt.

@Anhalter Aber Versuch macht kluch :mrgreen: deswegen mein Vorschlag, kauf Dir nen 5er Pack A5 von denen und ein Pack 1 l Toppits Doppellippe und schau, was Du fuer welche Zwecke gut findest.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.