Jump to content
Ultraleicht Trekking
cico

2x3 Multi-Flattarp zur Tarpfindung

Empfohlene Beiträge

Nachdem ich mich durch viele Fäden, z.B. diesen, zum Thema Tarp hier im MYOG-Bereich gelesen habe, stellte ich fest, dass ich viele Ideen interessant finde und ausprobieren möchte. Dadurch entwickelte sich der Wunsch, ein möglichst vielseitiges Tarp zu nähen, an dem ich die meisten Aufbauformen und Kniffe ausprobieren kann. Dafür sind viele Abspannpunkte notwendig, die aus UL-Sicht natürlich "unnötiges Gewicht" wären. Allerdings ist dieses Tarp nicht das gewichtsoptimierte Endprodukt, sondern der lehrreiche Zwischenschritt zu meinem möglichst perfekten Tarp. Das Endgewicht schätze ich auf grob 400g: 6m² * 40g/m² Stoff (=240g), 33 verstärkte Abspannpunkte, 4 Stocktaschen, Nähgarn und ggf. SilNet. Da ich grade 4 Laufmeter 6.6er SilNylon von Extremtextil auf Halde liegen habe, möchte ich das Tarp aus dem Material fertigen. Die Vertärkungen und Stofftaschen werde ich aus dem 90g/m² PU-Zeltboden nähen.

Die meisten Ideen, die ich integriert habe, stammen von @wilbo. Vielen Dank für die vielen verschiedenen Anregungen und die schönden Bilder und Skizzen. ;-) Um möglichst flexibel zu bleiben, habe ich mich für 2x3m (genäht aus zwei 2m Stoffbahnen) entschieden. Damit kann ich z.B. auch herrausfinden, ob mir ein 1,50x3m Q&D-Tarp nach micha90 in Zukunft reichen würde. Erstmal eine Skizze, alle Maße sind in Millimeter angegeben.

2x3m Multi-Flattarp

 

Die grauen Rechtecke sind Stocktaschen. Sie sind 50 cm von der jeweiligen Kante entfernt und auf der Innenseite angebracht. Zusammen mit den rosanen Halbreisen (Abspannpunkte mit L-formig aufgenähtem Gurtband), welche 25 cm von den mittleren Abspannungen versetzt plaziert sind, lässt sich an jeder Seite ein Beak raffen. Die lila Kreise stehen für die Verstärkungspads von Flächenliftern, die von außen aufgenäht werden. DIe schwarzen Halbkreise sind die Verstärkungspäds für die üblichen Seitenabspannpunkte und die organgen Viertelkreise stehen für die Eckabspannungen.

Vielleicht werde ich Das Tarp noch um ein loses Beak erweitern. Einen Catyut am First ist, da es SilNylon ist, nicht vorgesehen. Außerdem ist er First bei einem Aufbau als Mid wo anders als bei einem A-Frame.

Aktuell habe ich noch folgende Fragen:

  • Welches Gurtband ist für die Abspannpunkte sinnvoll?
  • Wo bekommt man die Aluringe her? Sind das Aludichtringe nach DIN 7603 (Ebay-Link)? @wilbo
  • Wären Catcuts zwischen den "Hauptabspannpunkten" (waagerecht/x-Achse 0<->1500 und 1500<->3000 sowie senkrech/y-Achse 0<->1000 und 1000<->2000) sinnvoll? Oder behindere ich dadurch Aufbaumöglichkeiten?
  • Gibt es weitere sinnvolle "Funktionen", die ich in das Tarp integrieren kann? Wenn ich an der Stelle XY einen weiteren Abspannpunkt annähe, könnte ich außerdem...
  • Passt die Position der Abspannpunkte so gut oder sind die in der Praxis besser wo anders?
  • Wie näht man sinnfoll die Flächenlifter fest? Verstärkungspad innen, außen die doppelt gelegte Gurtband einseitig, an der offenen Seite der Schlaufe mit einem X festnähen?
  • Hat sich die Position der Stocktaschen so bewährt oder setzt du, @wilbo, die inzwischen an eine andere Stelle?

Als Mid könnte es mir unter dem Tarp bodennah aufgebauten Tarp zu eng werden. Meine Körpergröße liegt mit ungefähr 1,95 m über dem deutschen Durchschnitt. Rein rechnerisch würde die Liegelänge (30cm über dem Boden) bei der optimalen Aufbauhöhe von 90 cm genau 1,60m lang sein, wenn man 3m Stoff als Dreieck aufbaut.OT: Um auf meine normalerweise benötigten 2,30m Liegelänge (wieder in 30cm Höhe) zu kommen, müsste die Hypothenuse (halbe Stofflänge) mindestens 1,93m lang sein (Boden-Spitzen). Die optimale Aufbauhöhe würde dann 112,5 cm betragen. In der Höhe von 40cm beträgt die Liegelänge dann ca. 2,02m. - EIn Mid sollte für mich in einer Höhe von 40 cm eine theoretische Liegelänge von 2,20m bieten. Dazu wären, bei der Aufbauhöhe von 1,20m, eine theoretische Stofflänge von 2*2,04m=4,08m notwendig. Ein Mid mit ungefähr 4m Stoff in Liegelänge könnte mein großes Projekt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb cico:

Ein Mid mit ungefähr 4m Stoff in Liegelänge könnte mein großes Projekt werden...

Da werfe ich Mal mein Piton ins Rennen. Ich bin 1,87 m groß und habe gut Platz. Ob es für 1,95 m mit dicker Matte reicht, weis ich aber nicht. Musst du Mal rechnen. Zur Not musst du halt etwas höher abspannen und den Rucki als Windblocker unten rein legen.

Ich weis gar nicht ob ich mir die Mühe machen würde und so viele Abspannpunkte fix anbringen würde. Es gibt ja auch sowas. Wahrscheinlich würde ich mir zwei- drei Abspannvarianten aussuchen und dann die relevanten Abspannpunkte dafür annähen.

vor 38 Minuten schrieb cico:

Wie näht man sinnfoll die Flächenlifter fest? Verstärkungspad innen, außen die doppelt gelegte Gurtband...

So mache ich das. Letztes Foto auf der Seite (das Nahtdichtwerk bitte ignorieren).

 

vor 41 Minuten schrieb cico:

Gibt es weitere sinnvolle "Funktionen", die ich in das Tarp integrieren kann? Wenn ich an der Stelle XY einen weiteren Abspannpunkt annähe, könnte ich außerdem...

Mehr geht eigentlich nur mit umlaufendem Knopflochband - oder noch besser ein Tarp ganz aus Knopflochband... :mrgreen:. Im Ernst, ich denke du hast zu viele Lifter. Die auf der Quernaht sind noch ganz hilfreich für A- Frame, Lean- to und Holden, die sechs seitlich in der Fläche würde ich mir schenken. An den Schmalseiten würde ich jetzt auch nur je eine in der Mitte machen. Ob ich mich jetzt trauen würde Stangentaschen einfach so in die Fläche zu machen glaub ich nicht, da zieht es einem evtl den Stoff an der Naht des Verstärkungspatches auf- ist hochbelastet. @wilbohat da aber mehr Erfahrung mit.

 

vor 43 Minuten schrieb cico:

Welches Gurtband ist für die Abspannpunkte sinnvoll?

Ich nehme zur Zeit dieses.

vor 44 Minuten schrieb cico:

Wo bekommt man die Aluringe her? Sind das Aludichtringe nach DIN 7603 (Ebay-Link)?

Würde ich nicht machen. Lieber normale, nicht zu lange Schlaufen annähen und dann dort bei Bedarf mit Minikarabinern Leinen einklinken, gerne auch mit Linelocs. Bandmaterial ist erstaunlich schwer wenn man es Meterweise verwendet. Papa Hiker hat da ein schönes Video zu.

Bei einem multipurpose- Tarp sollten durch die Schlaufen aber IMHO auch noch selbstgeschnitzte Heringe durchpassen. Das braucht meine Waldläuferseele. Also nicht zu kleine Schlaufen machen, 3-4 cm lichte Weite (10-12 cm lang) sollten schon sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da ganz bei christian. ganz schön viel gebammel dran :grin: 

was mir auffällt ist, dass du je ein beak für die längsseiten einplanst. baust du als halbpyramide auf, ist der aber nur auf einer seite nötig. die andere ist ja am boden.

ich kann dir den wunsch nach hoher flexibiltät nachempfinden. wenn du den ganzen tag gelaufen bist, willst du doch aber nur noch schlafen und kein origami spielen. zwei, drei hauptaufbaumöglichkeiten mit den entsprechenden abspannungen. dann kannste rumprobieren.

ooooder da du sowieso mit einem michatarp spekulierst - warum nicht damit anfangen? 

unabhängig wohin die reise jetzt geht. viel erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Christian Wagner:

Es gibt ja auch sowas.

Das gibt es auch schon als MYOG-UL-Variante von @martinfarrent hier (der wollte da auch mal ein Video zu posten :mrgreen:). Prinzipell zum ausprobieren eigentlich keine schlechte Idee, mein Baugefühl wehrt sich dagegen, einfach so etwas an den dünnen Stoff zu hängen. Außerdem gibt das zwangsläufig Falten, das sieht doch nicht schön aus :mrgreen:

vor 1 Stunde schrieb Christian Wagner:

Im Ernst, ich denke du hast zu viele Lifter. Die auf der Quernaht sind noch ganz hilfreich für A- Frame, Lean- to und Holden, die sechs seitlich in der Fläche würde ich mir schenken.

Die Hälfte davon wird mindestens drauf kommen, damit ich ein 1,50er Tark realistisch simulieren kann. Das Tarp ist eher ein Projekt ala "Alles was geht", um dann über die Zeit mal alles ausuprobieren. Wie schoneingang beschrieben soll das tarp der Lehrreiche Zwischenschritt werden.

Eine Frage fällt mir da noch ein:

  • Wie groß sollten die Verstärkungspads werden? Welcher Radius hat sich da bei einem Viertel-, Halb- und Vollkreis bewährt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb cico:

Das gibt es auch schon als MYOG-UL-Variante von @martinfarrent hier (der wollte da auch mal ein Video zu posten :mrgreen:). 

Ich habe aber doch nichts selbst ge-MYOGt, @cico - jedenfalls kein Tarp. Nichts läge mir ferner und nichts wäre aussichtsloser. :-)  Ich habe nur dieses Knöpfding gebastelt und auch fotografiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!
Hui, das sind aber viele Lifter. :wink:

Ich würde die Flächenlifter ganz zum Schluss anbauen. Dann weißt Du bei Deiner präferierten Aufbauform genau wo sie hin müssen.

_DSC6795.thumb.jpg.c9291688dcca944edfc3fa18225f6fd3.jpg

Bei meiner Halbpyramide brauchten die Diagonalen etwas Unterstützung.
_DSC0217.thumb.jpg.7c1962d345ef319f833230f2b9fb06d0.jpg

_DSC0245.thumb.jpg.4486f52eb0b84f124fbf0b0e3d78db62.jpg

vor 18 Stunden schrieb cico:

Aktuell habe ich noch folgende Fragen:

  • Welches Gurtband ist für die Abspannpunkte sinnvoll?
  • Ich nehme 10 oder 15 mm Gurtband, je nachdem wie breit meine Nähmaschine den Zickzack oder Doppelstich näht.
  • Wo bekommt man die her? Sind das Aludichtringe nach DIN 7603 (Ebay-Link)? @wilbo
  • Interessanter link für meine UH Baumwoll-Tarps, Danke!
    In Zusammenhang mit leichteren Stoffen machen es die Metallringe in Summe schwerer als nötig. Für das beak nähe ich inzwischen nur noch diese L-förmigen Schlaufen, (so knapp, das gerade noch ein kleiner Finger durch passt)
  • _DSC6747.thumb.jpg.403cc48b867ccffe72f1248ec033a026.jpg
  • Wären Catcuts zwischen den "Hauptabspannpunkten" (waagerecht/x-Achse 0<->1500 und 1500<->3000 sowie senkrech/y-Achse 0<->1000 und 1000<->2000) sinnvoll? Oder behindere ich dadurch Aufbaumöglichkeiten?
  • Beim Silnylon brauche ich keinen catcut. Das zieht sich von alleine in einen schönen Bogen.
  • Gibt es weitere sinnvolle "Funktionen", die ich in das Tarp integrieren kann? Wenn ich an der Stelle XY einen weiteren Abspannpunkt annähe, könnte ich außerdem...
  • Zum Abspannen eines inner oder bivis nähe ich unter die Hauptabspannpunkte kleine Ripsbandschlaufen._DSC3587.thumb.jpg.698f6d7e9b8b5906c73f0903abecb96b.jpg
  • Ich präferiere für die Ecken inzwischen die "Gamma-Schlaufen". Darein kommt ein Knebel mit der jeweiligen Abspannschur.
  • _DSC6522.thumb.jpg.42b5d0508434d27adfb1311cd3533082.jpg
  •  
  • Hier zum Verständnis eine viel zu große Gamma-Schlaufe. (Der Knebel war für eine Poncho-Funktion)
  • _DSC1154.thumb.jpg.726ae2104e0723ea4a19a894a54ceb77.jpg
  •  
  • Wie näht man sinnvoll die Flächenlifter fest? Verstärkungspad innen, außen die doppelt gelegte Gurtband einseitig, an der offenen Seite der Schlaufe mit einem X festnähen?
  • _DSC0211.thumb.jpg.3e9913df727f583e293406f979097364.jpg
  • Bei Silnylon klebe ich die pads mit Elastosil auf und nähe vielleicht noch einmal Zickzack rundum.
  • Hat sich die Position der Stocktaschen so bewährt oder setzt du, @wilbo, die inzwischen an eine andere Stelle?
  • Die Taschen würde ich in 40 cm vom Rand ansetzen. Ansonsten wird Dir bei 2 Meter Breite die Rückwand der Halbpyramide zu steil.
  • Auf die Stocktaschen für den Längslieger würde ich verzichten. Dafür finde ich die 2 Meter breite zu schmal, (bodenbündiger Aufbau) und die Länge zu kurz.
    Wenn Du es doch ausprobieren möchtest, würde ich eine, mit 70 cm vom Rand entfernt platzieren. Dann kann man noch einen komplett zusammen geschobenen Trekking Stock verwenden. (Eigentlich ist eine 2 m Tarp für einen geschlossenen Fußraum zu kurz. Du hättest bei dieser Länge nur 2 Meter bzw. 1,8 Meter zwischen den Stangen.)

Hier zum Vergleich die Maße vom Längslieger Tarp das für mich mit 1-85 passt.
2038124454_knottarp.thumb.jpg.893232754cf13f146500419861125d53.jpg

Das sähe mit beak und geschlossenem Fußraum dann so aus:
_DSC6792.thumb.jpg.b07d4a4b99aff678dd566f185a74955e.jpg

_DSC6796.thumb.jpg.26a542d13ba97a10696b7a97f9e7fce6.jpg

Mit Deinen 1-95 würde ich das Tarp, auch für die Halbpyramide wenigstens 3,5 m lang machen. Beim Aufbau verkürzt sich ja die Grundfläche nach vorne hin.

Hier ein mal Zwischenstand vom Quadro-mid:
2081318608_QuadromidTarp22x364.thumb.jpg.9de744a74a7cd3d3e7dd00837adf9855.jpg

... und der Schnittplan, (leicht anderes Maß). Man bekommt immer zwei Stück aus einer 10,5 m Stoffbahn.
886059548_QuadromidTarp22x364Schnitt.thumb.jpg.748e6cf353080fed1c03dfe134158abd.jpg

VG. -wilbo-

 

bearbeitet von wilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem auch bei mir Zweifel an der Größe (für mich) aufkamen und ich "Big-Tarbtab", eine Tabelle zur Bestimmung der benötigeten Größe bei geringsmöglichem Stoffeinsatz, schuf, musste ich feststellen, dass ich mehr Stoff benötige und das 6.6er SilNylon bei Extremtextil jetzt ausverkauft ist. Der Kundenservice hat auch gesagt, dass der Stoff (Ripstop-Nylon 6.6, Zeltstoff, silikonbesch., 30den, 40g/qm) nicht mehr nach kommt :roll:

Gäbe es einen vergleichbaren Stoff, den man noch aus Deutschland (zur Not zollfreie EU) bestellen kann? Im zollpflichtigen Ausland möchte ich, aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation in der Wirtschaft, nicht bestellen.

Oder wäre der 36er trotz der höheren Dehnung für das Tarp auch gut geeignet? Mit dem 55er würde das Tarp fast 40% schwerer, im Vergleich zu dem vorher geplanten Material.

bearbeitet von cico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte eigentlich auch das 6.6er Nylon für mein 3x3 Tarp. Da ich das eher so Richtung Bushcrafting genutzten werde hab ich letztenendes wegen der erhöhten Robustheit das 55er Nylon genommen. Die 6 Laufmeter wiegen ziemlich genau ein Pfund. Ich hoffe mit den Abspannpunkten bei unter 600 gr. zu bleiben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cico:

Gäbe es einen vergleichbaren Stoff, den man noch aus Deutschland (zur Not zollfreie EU) bestellen kann?

Du kannst bei Alissa alias "Treegirl" nachfragen. Sie bestellt oft aus den USA und hat einige Stoffe auf Lager. 

http://www.shop-016.de/shop-campinghammock.htm

Hier stehen die Kontaktdaten.

Schreib sie am besten direkt an und sag' was du vorhast, sie ist zwar auf Hängematten spezialisiert, kennt aber fast alle Stoffe und kann dir sicher helfen.

bearbeitet von hmpf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil die Info auch hier in dem Kontext meiner Meinung nach sinnvoll ist, zitiere ich mich mal selbst aus diesem Gesuch.

 vor 5 Stunden schrieb cico:

Alissa habe ich angefragt, die hat noch Xenon Sil .9 in Dark Olive, 2.Wahl, da. Da Extremtextil für gewöhnlich eine gute Auswahl an Tarpstoffen hat und ihr der Import z.T. mit Problemen einer unregelmäßigen Beschichtung, zu "stressig" für die geringen Margen ist, gibt es bei ihr, wenn der oben genannte "Restposten" weg ist, nur noch Hängemattenstoffe. (Zusammenfassung ihrer Mail mit meinen Worten)

 

Zitat

"[...] der Artikel 71936 [Anmerkung: das 6.6er SilNylon] kommt nicht mehr wieder, alternativ haben wir aber

https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-20den-36g-qm.html?number=70777.SW

oder

https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-40den-55g-qm.html?number=70773.SW

weiterhin als Standard im Sortiment. [...]" (Mail von Extremtextil)

Vielleicht sollten wir uns per Mail den Stoff bei Extremtextil weiterhin wünschen. Ein Interesse besteht ja am Stoff, hier im Forum kam er auch gut an, soweit ich das überblicke.

Letztendlich habe ich mich für das (günstigere, da 2. Wahl) Xenon Sil 0.9 entschieden. Von den Eigenschaften her wird es hier eher als mittelmäßig beurteilt, für ein Testtarp zum Ausprobieren der Aufbaumöglichkeiten dürften die Eigenschaften meiner Meinung nach reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.