Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Leave no Trace - Sonnencreme


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 68
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Klaro, gerne. Ich hab mir den sauteuren und leider in Europa, soviel ich weiß, nicht erhältlichen Voormi River Run Hoodie gekauft, wegen dem Merinoanteil. Saugeiles Teil, bin bisher sehr zufrieden. Di

Ich habe auch keine unabhängigen Studien gefunden, und soweit ich das verstehe ist selbst die vom Hersteller gesponserte Studie nur zu dem Schluss gekommen das die Einnahme von Polypodium leucothomos

Hi! Habe diesbezüglich leider über die Suche nichts befriedigendes gefunden. Es geht um das Thema Sonnencreme. Wie sicher viele wissen sind viele handelsüblichen Sonnencremes nicht gut für G

Merino hat sich eh einen natürlichen Sonnenschutz Faktor.

Ich bin I.d.R. mit MerinoT-Shirt und OR Armlingen unterwegs. Der Übergang der beiden Kleidungsteile gewährt Luftigkeit.

Auf dem Kopf dass OR Echo cap, dass es leider nicht mehr gibt - und darum ein Druckknopf-Nackenschutz, der so weit seitlich reicht, dass er bei Bedarf auch einen Großteil des Gesichts bedeckt.

Auch hier - luftig - einen hoodie, in dem sich die Luft staut, anstelle mehrerer Teile, durch die ein angenehmer Luftzug geht kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Es gibt eine ganze Menge Bekleidung speziell für Wüstenmarathons, wenn man in der Richtung sucht, findet man eigentlich auch für den letzten Körper-Quadratzentimeter noch eine Bedeckung, die Sonnenschutz ohne Überhitzung gewährleistet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Trekkerling:

... Ich habe bei Garage Grown Gear bestellt, da hat er mit Versand ca 142 Euro gekostet...

Da ist es leider nur noch in S verfügbar. Ich habe es ansonsten auch bei keinem Versender gefunden. Ich spiele mit dem Gedanken es direkt beim Hersteller zu ordern. Jemand Lust, die Versandkosten zu teilen? :-D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb zopiclon:

Mit kaputze ist mir da noch nix unter gekommen, hast du da einen Tipp?

Vielleicht das hier (oder meintest du auch mit Merino?) https://www.raidlight.com/de/outlet/vertical-desert-shirt-shirts-clothing-apparel-630-vlhmt05-630-2018-2019.html

leider finde ich die Farben nicht so dolle in meiner Größe, ist ein Auslaufmodell

Ohne Kapuze: https://www.raidlight.com/de/raidlight-wusten-top-tees-clothing-apparel-10j-white-electric-blue-glhmt04-10j-2018-2019.html

vor 32 Minuten schrieb questor:

Merino hat sich eh einen natürlichen Sonnenschutz Faktor.

So hatte ich das bislang auch verstanden, auch wenn bei merino nicht UPF oder ähnliches dabei steht.

Bearbeitet von grmbl
Link doppelt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist Sonnenschutz durch Kapuze meist zu warm. Ich fahre ganz gut mit Hut und Hemd. Nachdem ich mir letztens die Beine verbrannt habe, überlege ich mir die hier zuzulegen:

https://www.raidlight.com/de/raidlight-ultralight-evo-wustenhose-pants-clothing-apparel-black-glgmp06-200-2018-2019.html

Allerdings bin ich skeptisch bezüglich des UV-Schutzes. Hat jemand Erfahrung mit der Hose?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb grmbl:

So hatte ich das bislang auch verstanden, auch wenn bei merino nicht UPF oder ähnliches dabei steht.

Ich schätze das ist irgendeine Zertifizierung die Geld kostet und deswegen bei den meisten Kleidungsstücken die nicht explizit als Sonnenschutz vermarktet werden sollen nicht angegeben ist.
Scheint auch in Deutschland (noch) nicht wirklich einen Markt dafür zu geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb questor:

Es gibt eine ganze Menge Bekleidung speziell für Wüstenmarathons, wenn man in der Richtung sucht, findet man eigentlich auch für den letzten Körper-Quadratzentimeter noch eine Bedeckung

Allein, die Wüstenmarathonläufer haben in der Regel nicht dieses ausgeprägte IFSS*) dabei, das der Kompatibilität mit Laufbekleidung des öfteren eher abträglich ist...

*) Integrated Food Storage System

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 8.6.2020 um 18:40 schrieb hansichen:

Ich zähle 'leider' zu den Leuten, die erst nach mehreren Stunden in der Sonne etwas merken und selbst nach einem sehr intensiven Tag erst einen leichten Sonnenbrand haben. Klingt im ersten Moment positiv, wenn die Haut sowas mitmacht, ist aber natürlich durch die Langzeitfolgen und die extreme Sorglosigkeit im Umgang mit dem eigenen Körper eine schädliche Kombination.

Ist bei mir an sich ähnlich, wenn ich regelmäßig in der Sonne bin, wird meine Haut zunehmend gebräunt, Sonnenbrand bekomme ich wenn überhaupt nur einen leichten. Dass ich mich richtig arg verbrannt habe, ist in meinem Leben erst ein einziges Mal passiert. Mir sind aber auch die Langzeitfolgen bewusst und ich versuche auf mich zu achten, indem ich im Alltag die Mittagssonne meide. Wenn ich lange draußen unterwegs bin, schaue ich, dass ich entweder was Langärmliges trage oder ich verwende Kindersonnencreme, perfekt ist die Lösung nicht, aber manchmal muss man, glaube ich, schauen, dass man einfach das in Summe geringste Übel wählt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal zurück zur Sonnencreme: ich finde die Naturkosmetik Eigenmarken von den verschieden Drogerien sind preislich wirklich in Ordnung. Also von DM alverde, von Rossmann alterra und bei beiden gibt es lavera. Die liegen je nach Produkt bei 3-7 Euro pro 100ml. (Sonnenmilch ist günstiger als Sonnencreme.) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist halt, ob solche Sonnencreme wirklich biologisch abbaubar ist. Sie ist aber definitiv besser als die meiste erkömmliche. 

Hier auf dieser Website wird beschrieben welche Inhaltsstoffe schädlich fürs Korallenriff sind (kann man aber bestimmt auch generell sagen). 

https://cozumel-island.com/biologisch-abbaubare-sonnencreme

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb ugo-uio:

Auf Balkon/Park Melanine in Haut bauen. Es helft wirklich um seriouse Schaden zu vermeiden. Ganz wichtig ist muss man langsam gewhonen lassen. Es ist 100% bio, 0g, kostet auch 0 euro. aber braucht mindestens Woche und gut Sonnenstrahl.

Nee nee, es gibt keine gesunde Bräune, nur unterschiedliche Grade an Hautschädigungen.

https://verbraucherfenster.hessen.de/gesundheit/gesundheit/vorsorge-prävention/sonnenstrahlung-gesunde-bräune-gibt-es-nicht

https://www.tk.de/techniker/magazin/lifestyle/richtiges-sonnenbaden-2034372

Edit: wenn ich schon dabei bin... selbst wenn dir leichte Schäden deiner Haut egal sind erhöht sich der "Lichtschutzfaktor durch gebräunte Haut maximal um den Faktor 3 bis 4"

Und Kokosöl: "...dass Kokosöl eine sogenannte photoprotektive Wirkung mit einem Lichtschutzfaktor von circa 7 besitzt"

Beides also keine Alternative bei direkter Sonneneinstrahlung.

Bearbeitet von grmbl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb grmbl:

Nee nee, es gibt keine gesunde Bräune, nur unterschiedliche Grade an Hautschädigungen.

https://verbraucherfenster.hessen.de/gesundheit/gesundheit/vorsorge-prävention/sonnenstrahlung-gesunde-bräune-gibt-es-nicht

https://www.tk.de/techniker/magazin/lifestyle/richtiges-sonnenbaden-2034372

Edit: wenn ich schon dabei bin... selbst wenn dir leichte Schäden deiner Haut egal sind erhöht sich der "Lichtschutzfaktor durch gebräunte Haut maximal um den Faktor 3 bis 4"

Und Kokosöl: "...dass Kokosöl eine sogenannte photoprotektive Wirkung mit einem Lichtschutzfaktor von circa 7 besitzt"

Beides also keine Alternative bei direkter Sonneneinstrahlung.

Hmm, gut zu wissen. Danke!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Nee nee, es gibt keine gesunde Bräune, nur unterschiedliche Grade an Hautschädigungen.

Wie gut das die Natur genügend Mechanismen für uns bereit stellt diese Haut Schädigung zu kompensieren. 

Immer daran denken : ein zuviel und ein zu wenig sind nie gut!

Aber genügend Sonnen Strahlung, um genügend vitamin d für die Strahlungs armen Monate zu speichern, ist schon nötig. Und das geht ohne Bräunung nicht. 

 

Gruß

Bearbeitet von zopiclon
montage => Monate
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb zopiclon:

Wie gut das die Natur genügend Mechanismen für uns bereit stellt diese Haut Schädigung zu kompensieren. 

Immer daran denken : ein zuviel und ein zu wenig sind nie gut!

Aber genügend Sonnen Strahlung, um genügend vitamin d für die Strahlungs armen montage zu speichern, ist schon nötig. Und das geht ohne Bräunung nicht. 

 

Gruß

"Damit der Körper durch die Sonneneinstrahlung genügend Vitamin D produziert, reicht es in Deutschland in den Sommermonaten, wenn ein Erwachsener 5 bis 25 Minuten am Tag Sonne tankt (je nach Hauttyp, Monat und Tageszeit), so das Bundesinstitut für Risikobewertung." Quelle: https://www.apotheken-umschau.de/Haut/Vitamin-D-166123.html

Damit sind wir dann doch wieder in dem Zeitrahmen, für welchen der normale Lichtschutz der Haut ausreicht und nach welchem man spätestens Sonnencreme auftragen sollte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß aus unmittelbarer Erfahrung, das dies gerade ausreicht, um keinen Mangel, im Blut, für eine kurze Jahresperiode, zu erleiden.

Deswegen mal über den Sonnenstand und den Einfallswinkel belesen, bitte: https://www.fitbook.de/health/sonne-vitamin-d-produktion

Eine optimale Vitamin D Versorgung sieht grundlegend anders aus: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4210929/

Auch wichtig zu wissen: Studie: Chemikalien in Sonnenmilch gelangen nach einem Tag ins Blutt des Schutzen

Hier mal, beispielhaft, eine andere Art des Schutzes vor Sonneninduzierten Schaden: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3857937/

 

Gruss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb zopiclon:

Ich weiß aus unmittelbarer Erfahrung, das dies gerade ausreicht, um keinen Mangel, im Blut, für eine kurze Jahresperiode, zu erleiden.

Deswegen mal über den Sonnenstand und den Einfallswinkel belesen, bitte: https://www.fitbook.de/health/sonne-vitamin-d-produktion

Eine optimale Vitamin D Versorgung sieht grundlegend anders aus: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4210929/

Auch wichtig zu wissen: Studie: Chemikalien in Sonnenmilch gelangen nach einem Tag ins Blutt des Schutzen

Hier mal, beispielhaft, eine andere Art des Schutzes vor Sonneninduzierten Schaden: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3857937/

 

Gruss

Ok, das hat alles nichts mit der aktuellen Problemstellung hier zu tun.  
 

Die armen Mäuse

Bearbeitet von dennisdraussen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ok, das hat alles nichts mit der aktuellen Promstellung hier zu tun.

sehr wohl, denn:

man soll sich länger, als gemeinhin Gedacht, der Sonne aussetzen, um genügend Vitamin D zu erlangen, um aktive Gesunderhaltung zu betreiben. Dann fällt das Bewegen dauerhaft leichter!

Sonnencreme bringt viele Probleme mit sich, es gibt aber alternativen, welche von innen heraus wirken und uns schützen. Unter Umständen sollte man aber auf Schutzkleidung zurück greifen, um sich zu schützen.

Daraus ergibt sich, das kein Abfall hinterlassen werden  muss oder die Umwelt durch den, meist genutzten unnatürlichen, Sonnenschutz nicht belastet werden muss und die Korallen und anderes Leben weiterhin existieren kann.

Das ist genau das Thema: keinen Abfall zu hinterlassen

 

Gruss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.