Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hi!

Habe diesbezüglich leider über die Suche nichts befriedigendes gefunden.

Es geht um das Thema Sonnencreme. Wie sicher viele wissen sind viele handelsüblichen Sonnencremes nicht gut für Gewässer (z.B. https://www.br.de/nachrichten/wissen/welchen-sonnenschutz-vertraegt-die-umwelt,RU1B3gN).

Ich bin leider vom Hauttyp her sehr sonnenempfindlich und auch in der Hautkrebsrisikogruppe. Um Trekking trotzdem vernünftig betreiben zu können muss ich neben Hut/Kapperl, Langes Hemd etc, leider auch unbedingt eine Sonnencreme auftragen (auch wenn bewölkt).
Gleichzeitig gibt es nicht überall Duschmöglichkeiten, oder es lädt vielleicht auch einmal der ein oder andere (Berg-)See zu einer Erfrischung ein. Gerade für kleine stehende Gewässer ist das jedoch eine Belastung. Wenn nur ich das mache ist es sicher kein Problem, aber wenn eben 100 Leute so denken, dann schon ;)

Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach (offenbar) verträglichen Alternativen gemacht und bin auch fündig geworden. Unter anderem habe ich da Marken wie eco cosmetics, Algamaris und New Layer gefunden. Nur ist das Zeug wirklich sehr teuer.

Hat jemand schon Erfahrungen damit? Gibt's das irgendwo auch zu vernünftigen Preisen (v.a. für mich als Vielverbraucher)?

 

Thx schonmal! ^_^

bearbeitet von cluster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die drei von dir genannten sind von den Inhaltsstoffen her kaum besser als die üblichen Verdächtigen. Mittlerweile haben ja die Hersteller die Zeichen der Zeit schon erkannt (bzw. erkennen müssen) und verzichten auf einige problematische Komponenten. Jedes hat mindestens eine metallische Lichtschutzkomponente, chemische Stabilisatoren, Öle, paraffinähnliche Substanzen und langkettige Säuren. Nix für den Bergsee, egal wie man es dreht und wendet. In den USA liest man überall die Empfehlung, sich vor dem Baden in ausreichender Entfernung zum See gründlich zu waschen, damit keine Sonnen- oder andere Creme-Rückstände (und auch kein Schweiß) ins Gewässer eingetragen werden, nach LNT selbst sollte man auf das Bad sogar ganz verzichten. Eine unproblematische Sonnencreme gibt es leider noch nicht.

vor 18 Minuten schrieb cluster:

Gibt's das irgendwo zu vernünftigen Preisen auch

Auch die Hausmarken der Drogerieketten kommen mittlerweile ohne Mikroplastik & Co. aus und kosten nur einen Bruchteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist Du sicher, dass Du auf Sonnencreme nicht verzichten kannst? Ich schaffe das als sonnenempfindlicher Mensch inzwischen fast komplett. Lediglich auf den Ohren und an den Händen/Fingern schütze ich mich noch teilweise mit Creme. Aber auch da gäbe es Lösungen. Hab mir jetzt einen Sonnenschutz-Hoodie gekauft, und die ersten Versuche waren sehr vielversprechend (Kapuze plus Trucker Cap), das ging bei den bisherigen Temperaturen um 20 Grad ganz gut. Für die Hände hatte ich bisher die Sonnenschutz-Ärmlinge von Outdoor Research, die vorne die Handrücken auch ganz gut abdecken. Die werden jetzt aber durch den Hoodie obsolet, daher überlege ich, die OR Sun Protector Gloves der gleichen Firma zu kaufen. Lange Hosen sind sowieso immer Pflicht bei meinem Hauttyp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Trekkerling:

Bist Du sicher, dass Du auf Sonnencreme nicht verzichten kannst? Ich schaffe das als sonnenempfindlicher Mensch inzwischen fast komplett. Lediglich auf den Ohren und an den Händen/Fingern schütze ich mich noch teilweise mit Creme. Aber auch da gäbe es Lösungen. Hab mir jetzt einen Sonnenschutz-Hoodie gekauft, und die ersten Versuche waren sehr vielversprechend (Kapuze plus Trucker Cap), das ging bei den bisherigen Temperaturen um 20 Grad ganz gut. Für die Hände hatte ich bisher die Sonnenschutz-Ärmlinge von Outdoor Research, die vorne die Handrücken auch ganz gut abdecken. Die werden jetzt aber durch den Hoodie obsolet, daher überlege ich, die OR Sun Protector Gloves der gleichen Firma zu kaufen. Lange Hosen sind sowieso immer Pflicht bei meinem Hauttyp.

Kannst du zu dem Hoodie noch ein paar Sätze schreiben? Würde mich auch interessieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@cluster Das ist ein sehr interessantes und wichtiges Thema, dass in der Hiking Szene - zumindest wenn man sich Videos auf YouTube anschaut - immer wieder vergessen wird. Die dermatologischen Folgen des Outdoor Sport. Das die UV Intensität auch in unseren Breiten stark zugenommen hat und man sich ab ca. März bis Oktober eigentlich bei jedem Aufenthalt im freien der je nach Hauttyp über 10-30 Minuten hinausgeht eincremen sollte wird häufig vergessen. Auch das man sich bei bedecktem Himmel über den Tag verteilt so einiges an UV Strahlung einfängt. Bei mir bzw. uns ist da auch - leider muss man sagen - in den letzten Jahren ein starkes Umdenken erfolgt.

Wir nutzen daher zum eine Kombination aus "Schutzmaßnahmen":

- UV App zur Kontrolle des UV Index (funktioniert aber nicht immer gut)

- möglichst Langarm und Langbein Kleidung (aus Merino)

Als beste Sonnencreme hat sich in den letzten 2 Jahren die Gebirgssonnencreme von PaediProtect herausgestellt. Sie ist ohne Nanopartikel und Mikroplastik. Zudem ist sie sehr angenehm auf der Haut, da sie auch bei starker Hitze nicht fettend wirkt, sondern eher matt. Man glänzt auch nicht, es fällt quasi nicht auf, dass man sich eingecremt hat. Auch das entfernen ist am Abend mit einem feuchten Lappen einfach möglich. Für uns eine klare Empfehlung, auch als Eincreme Muffel macht es mittlerweile fast Spaß diese Creme aufzutragen. Seit wir sie nutzen hatten wir keinen Sonnenbrand mehr (auch bei 8-9 Stunden Wanderungen).

Natürlich ist es immer gut, noch weiter Maßnahmen zu ergreifen. 

Decathlon hat zum Beispiel recht neu einen Hut für den Wüsten Einsatz im Programm, der sehr gut verstehen verschiedene "Verschleierungsmöglichkeiten" bietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb yoggoyo:

Kannst du zu dem Hoodie noch ein paar Sätze schreiben? Würde mich auch interessieren. 

Klaro, gerne. Ich hab mir den sauteuren und leider in Europa, soviel ich weiß, nicht erhältlichen Voormi River Run Hoodie gekauft, wegen dem Merinoanteil. Saugeiles Teil, bin bisher sehr zufrieden. Die Kritiken, die ich bisher gefunden habe, sind auch sehr euphorisch. Das im Netz zu findende Gewicht stimmt mit 178 g bei Größe L, die mir mit 1,87m und 90kg sehr gut passt. Ich habe vor, den in Zukunft anstatt T-Shirt und Ärmlingen zu tragen.

Meine Frau, die sogar noch empfindlicher vom Hauttyp her ist, hat sich gleich was Vergleichbares gewünscht. Ich bin bei Amazon fündig geworden, Stichwort dort 'Sun Protection Hoodie', Marken z. B. NAVISKIN (ich verlinke jetzt nicht zu Amazon). Kraig Adams, der sehr coole Videos auf Youtube macht, schwört auf die Teile, seins ist anscheinend auch von amazon.

Vorteil der Hoodies ist, dass die etwas weiter geschnitten sind und die Kapuze dadurch, dass sie so weit ist, über einer Basecap bei leichtem Wind sogar im Sonnenschein sehr angenehm zu tragen ist. Fast wie im Wald im Schatten an einem warmen Tag. Wie es aber bei 30 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit ist, weiß ich noch nicht. Aber interessanterweise hat die Kapuze gestern bei regnerischer Kälte auch noch funktioniert. Dual-Use, sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Trekkerling:

Hab mir jetzt einen Sonnenschutz-Hoodie gekauft, und die ersten Versuche waren sehr vielversprechend (Kapuze plus Trucker Cap), das ging bei den bisherigen Temperaturen um 20 Grad ganz gut.

Bei mir hängt mittlerweile ein Sonnenschirm am Kleiderregal, denn bei merklich über 20°C funktionieren auch die teuersten Cool-Irgendwas-Longsleeves nicht bei mir. Sprich, ich überhitze einfach gnadenlos. Die Hitzewelle letzten Juni/Juli hat mich auf Tour echt fertig gemacht, und da bin ich durch die Höhe in den Alpen doch immer mal wieder der Hitze zumindest für ein paar Stunden entkommen. Da ich Sonnencreme nicht vertrage gab es aber nur immer wieder abdecken oder die Haut rösten zur Auswahl.

Von den verschiedenen danach ausprobierten Varianten war der Sonnenschirm die angenehmste Lösung. Für die Hände habe ich dazu noch Sonnenhandschuhe (OR Active Ice), die tatsächlich kaum "heizen". Was ich noch suche (bzw. basteln muss) ist eine Hose mit feinem Mesh von den Knien abwärts. UV20 würde mir schon reichen und es sollte noch genügend Luft durchkommen. Im Pferdesport gibt es wohl Mesh mit passenden Eigenschaften, aber da wird noch einiges an Recherche fällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich trage ich lange Ärmel, Hut und große Brille sowie dünne Handschuhe (Wüstenhandschuhe). Für Nase/Kinn, Nacken habe ich gute Erfahrungen mit Kindersonnencreme gemacht. Die ist zwar sehr dickflüssig und eher wie eine Paste (man sieht aus wie ein Gespenst), hält dafür aber sehr gut. Ich nehme die Lavera Naturkosmetik Kinder sensitiv LSF 50. Kindersonnencremes haben den Vorteil, dass sie frei von Duftstoffen sind und die Naturprodukte sind frei von Mikroplastik.

bearbeitet von Madame_Anne
ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb BitPoet:

Bei mir hängt mittlerweile ein Sonnenschirm am Kleiderregal, denn bei merklich über 20°C funktionieren auch die teuersten Cool-Irgendwas-Longsleeves nicht bei mir. Sprich, ich überhitze einfach gnadenlos. Die Hitzewelle letzten Juni/Juli hat mich auf Tour echt fertig gemacht, und da bin ich durch die Höhe in den Alpen doch immer mal wieder der Hitze zumindest für ein paar Stunden entkommen. Da ich Sonnencreme nicht vertrage gab es aber nur immer wieder abdecken oder die Haut rösten zur Auswahl.

Von den verschiedenen danach ausprobierten Varianten war der Sonnenschirm die angenehmste Lösung. Für die Hände habe ich dazu noch Sonnenhandschuhe (OR Active Ice), die tatsächlich kaum "heizen". Was ich noch suche (bzw. basteln muss) ist eine Hose mit feinem Mesh von den Knien abwärts. UV20 würde mir schon reichen und es sollte noch genügend Luft durchkommen. Im Pferdesport gibt es wohl Mesh mit passenden Eigenschaften, aber da wird noch einiges an Recherche fällig.

Verdammt, stimmt, den Sonnenschirm hab ich als Sonnenschutz-Maßnahme ganz vergessen! Den hab ich inzwischen auch immer dabei und möchte ihn nicht mehr missen!

Zur Info: meine Ärmlinge sind aus dem gleichen Material wie Deine Handschuhe. Wenn die durch Schweiß nur minimal feucht werden, überhitze ich an den Armen nie. Wenn ich die sogar absichtlich in einem Bach oder so naß mache, wurde mir an den Armen teilweise sogar im Hochsommer schon fast beängstigend kalt. Bei mir wirkt das Material also hervorragend. Ideal wäre für Dich, @BitPoet, also eventuell Active Ice Leggings, mal von der Optik abgesehen...:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zähle 'leider' zu den Leuten, die erst nach mehreren Stunden in der Sonne etwas merken und selbst nach einem sehr intensiven Tag erst einen leichten Sonnenbrand haben. Klingt im ersten Moment positiv, wenn die Haut sowas mitmacht, ist aber natürlich durch die Langzeitfolgen und die extreme Sorglosigkeit im Umgang mit dem eigenen Körper eine schädliche Kombination. Meine primären Ausrüstungsupgrades für dieses Jahr sollen daher im Sonnenschutzbereich stattfinden. Ein besonderer Fan von Sonnencreme war ich bis jetzt noch nicht, daher soll es bei mir auch primär erstmal in die Kleidungsrichtung gehen (die ja schon prozentual sehr viel vom Körper schützen kann). Daher schon mal vielen Dank an die zahlreichen Produktempfehlungen, vieles davon hat man ja doch nicht auf dem Schirm bei der Vielzahl an Produkten.

Mit langen Hosen war ich bis jetzt immer unterwegs (bei weiten Wanderhosen finde ich das auch nicht unangenehm, da noch immer eine Luftzirkulation stattfindet), Leggings würde ich zum Wandern aber auch nicht ausschließen. Wobei mir dann hier auf jeden Fall die Erfahrung fehlt, was davon robust ist und nicht zu warm wird im Sommer (mit Merinowolle müsste man hier aber auch einen Kühl- und Wärmeeffekt erreichen können, sodass man die Leggings auch gut als Kleidungsstück ins Zwiebelprinzip integrieren könnte).

Ansonsten habe ich für mich die 'üblichen' Sachen wie longsleeve/Wanderhemd auf die Liste gesetzt (wobei sich die Kombination aus Armlingen und Handschuhen gut anhört, vermutlich ist das im Hochsommer auch etwas angenehmer). Zudem der Sonnen-/Regenschirm, wobei dieser bei stärkeren Wind in seiner Nutzbarkeit stark eingeschränkt ist. Bei schlechteren Wetter wird man dann wohl um einen Hut mit Sturmhaube/sonstiger Stoffbedeckung für Kinn und Nase oder Sonnencreme nicht herumkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb ULgäuer:

Shemag

Ansich eine gute Lösung, behelfsmäßig habe ich sowas auch im diy-Style schon in der Wüste getragen. So ein größeres Tuch ist natürlich nicht das leichteste, dafür kann man es auch vielseitig einsetzen.

Dank der Corona-Krise darf man sowas wohl auch überall wieder tragen. Ansonsten muss man ja laut wikipedia in Dänemark, Frankreich, Österreich, Schweiz und den Niederlanden aufgrund der 'Gesichtsverschleierung' auf andere Methoden (also Sonnencreme) zurückgreifen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Trekkerling:

also eventuell Active Ice Leggings, mal von der Optik abgesehen...

Echten Hiker Trash kann das nicht abschrecken ;-) Eine gute Idee, auch wenn es die offiziell ja nicht gibt. Ich habe mir jetzt mal ein Paar Armlinge in Knallgelb und L/XL bestellt und schau mal, ob/wie ich die über die Beine bringe. Dank Corona habe ich ja endlich eine Nähmaschine, mit der das Nähen auch Spaß macht.

bearbeitet von BitPoet
Fipptehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Trekkerling:

Klaro, gerne. Ich hab mir den sauteuren und leider in Europa, soviel ich weiß, nicht erhältlichen Voormi River Run Hoodie gekauft, wegen dem Merinoanteil...

Ich habe auf meiner letzten Tour ein sun hoodie von Fjällräven benutzt und bin auch begeistert von der Funktion. Allerdings weniger vom Geruch nach ein paar Tagen :-D

Hast du es direkt bei Voormi bestellt? Soweit ich mich erinnere haben die sehr unverschämte Versandkosten. Wie lang war die Lieferzeit und wie wurde versendet? Mit Versand, Einfuhrumsatzsteuer und Zoll kostet es dann etwa 250€, oder?

Kennt sonst jemand ein sun hoodie mit Merino Anteil?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb jos:

Ich habe auf meiner letzten Tour ein sun hoodie von Fjällräven benutzt und bin auch begeistert von der Funktion. Allerdings weniger vom Geruch nach ein paar Tagen :-D

Hast du es direkt bei Voormi bestellt? Soweit ich mich erinnere haben die sehr unverschämte Versandkosten. Wie lang war die Lieferzeit und wie wurde versendet? Mit Versand, Einfuhrumsatzsteuer und Zoll kostet es dann etwa 250€, oder?

Kennt sonst jemand ein sun hoodie mit Merino Anteil?

So teuer war er zum Glück dann doch nicht. Ich habe bei Garage Grown Gear bestellt, da hat er mit Versand ca 142 Euro gekostet. Zoll ist meines Wissens 12 % auf Bekleidung, aber die Freigrenze liegt, glaub ich, bei irgendwas um 400 Euro. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich ihn an der Tür nachverzollt habe, abgeholt hab ich ihn aber nicht am Zollamt.

Versand war gut, mit USPS und Tracking. Gedauert hat es, glaub ich, über einen Monat, aber das lag eventuell auch an Covid, da ging das gerade los.

bearbeitet von Trekkerling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Trekkerling:

aber die Freigrenze liegt, glaub ich, bei irgendwas um 400 Euro

OT: für Internetbestellungen liegt die Freigrenze bei 150€, zwischen 22€ und 150€ fällt nur die EuST in Höhe von 19% an. Die ~400€ sind dann die generellen Freigrenzen für den kostenlosen Import von Waren in Person. Bei normalen Reisen ins Nichteuropäische Ausland darf man Sachen im Wert von 300€ importieren ohne diese verzollen zu müssen und bei Flugreisen sind es 430€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Trekkerling:

Bist Du sicher, dass Du auf Sonnencreme nicht verzichten kannst? Ich schaffe das als sonnenempfindlicher Mensch inzwischen fast komplett.

Bitte nie vergessen, dass Oberflächen UV-Strahlen reflektieren! Auch wenn man keinen Sonnenbrand bekommt, heißt dass nicht, dass UVA Strahlen nicht die Zellen schädigen denn diese sind mit für Hautkrebs verantwortlich. Dass machen sie nämlich auch bei bewölktem Wetter und wie Cluster ja schreibt, gehört er zur Risikogruppe.

Zum Thema Sonnencremes kann ich nur soviel beitragen, dass mineralische tendenziell umweltverträglicher sind, nur muss man hier bezüglich LNT aufpassen, dass keine Nanopartikel enthalten sind. Und dann sind diese Cremes meiner Meinung nach schier nicht tragbar (pastig und weiß).

Somit bleibt für ein strenges befolgen der LNT eigentlich nur, Körper so gut wie möglich bedecken (OR ActiveIce Sleeves sind super! Gibt es von denen nicht auch ein Hoody?) und eingecremte Körperstellen vorher reinigen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Backpackerin:

Somit bleibt für ein strenges befolgen der LNT eigentlich nur, Körper so gut wie möglich bedecken (OR ActiveIce Sleeves sind super! Gibt es von denen nicht auch ein Hoody?) und eingecremte Körperstellen vorher reinigen....

Ich glaube so werde ich das handhaben. Das Reinigen sollte eigentlich kein Problem sein. Ich frage mich nur ob ich mir so einen Duschaufsatz wie das hier https://hydrapak.com/collections/accessories/products/seeker-plug-n-play-cap-kit zulegen soll? Oder so ein Faltwaschbecken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb cluster:

Ich glaube so werde ich das handhaben. Das Reinigen sollte eigentlich kein Problem sein. Ich frage mich nur ob ich mir so einen Duschaufsatz wie das hier https://hydrapak.com/collections/accessories/products/seeker-plug-n-play-cap-kit zulegen soll? Oder so ein Faltwaschbecken...

Das Teil ist meiner Meinung nach ziemlich übertrieben. Ich hab einfach ein paar Löcher in einen Flaschendeckel gebohrt und hab manchmal einen Waschlappen dabei, wenn ich den Buff nicht einsauen will. Der gelöcherte Flaschendeckel kann auch nach dem Toilettengang praktisch sein (hier im Forum unter dem Stichwort 'AzBlaster' auch schon ein paar Mal vorgestellt, wenn ich mich richtig erinnere).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Backpackerin:

Somit bleibt für ein strenges befolgen der LNT eigentlich nur, Körper so gut wie möglich bedecken (OR ActiveIce Sleeves sind super! Gibt es von denen nicht auch ein Hoody?) und eingecremte Körperstellen vorher reinigen....

Stimmt, den gibt es, heißt Echo Hoodie. Aber meine Erfahrungen mit den Sleeves ist, dass die nach ein paar Tagen trotz räumlicher Entfernung zu den Achseln bei mir doch etwas zu müffeln anfangen. Aber so ein Plaste-Teil ist ja auch mal schnell durchgewaschen. Wäre auf jeden Fall eine Alternative zu billigen Amazon-Hoodies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb jos:

Kennt sonst jemand ein sun hoodie mit Merino Anteil?

Das würde mich auch interessieren... ich habe ähnliche hoodies aus Kunstfaser fürs laufen (wenn auch enger geschnitten) und die möchte ich wirklich nicht länger als die 2h an haben... :?

Merino Longsleeves gibt es ja genug aber selten mit Kapuze bzw. sowas wie Icebreaker ist mir der Stoff eh zu empfindlich.
Ansonsten Hemden wie Columbia Silver Ridge Lite oder Patagonia Sol Patrol mit Kragen statt Kapuze am Hals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.