Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

gerritoliver

Members
  • Gesamte Inhalte

    314
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von gerritoliver

  1. Zum Thema Pixel Phone sollte man beachten dass inzwischen Google lediglich 3 Jahre Sicherheitspatches ab Erscheinungsdatum zusichert. Siehe hier: https://support.google.com/pixelphone/answer/4457705?hl=de#zippy=%2Cpixel So bekommt das Pixel 4a nur noch Sicherheitsupdates bis August 2023 also gerade Mal etwas mehr als zwei Jahre. Nachhaltig und umweltfreundlich ist das m.M.n nicht und sollte man auch nicht unterstützen. Edit: Besser macht das inzwischen sogar Samsung und Apple natürlich. Ein gebrauchtes iPhone 11 wäre z.B. ein Gerät, das lange Updates bekommt, einen starken Akku hat, tolle Fotos schießen kann und wasserdicht ist...
  2. Wow, wie einfach zurechtgerückt und unreflektiert imo. Ich weiss noch, vor Jahren, als ich das erste Mal /ul und das Forum hier entdeckt habe und dachte was für spannende, kreative Menschen da interessante Beiträge posten. Das ist schon lange vorbei. Jetzt beschleicht mich der Eindruck hier treiben sich inzwischen vornehmlich alte weiße Männer rum, die vor kurzem noch mit ihrem großem Messern im Wald bushcraften waren und die der ganzen Welt ihre einfache Weltanschauung überstülpen müssen...
  3. Ja, ich besaß die alte Version und hatte sie bei einer längeren Tour in den Alpen dabei. Kondensation war kein Problem und die Konstruktion soll, was ich so gelesen habe, ganz passabel sein - ist ja auch nur eine Kopie. Die Profis hier im Forum haben da evtl mehr Insights... Ansonsten gibt es ja auch noch das tagar 2 das hat aber nur eine Wand aber sollte von der Konstruktion noch stabiler sein. Das hatte ich auch Mal benutzt aber damit hatte ich tatsächlich mit etwas Kondensation zu kämpfen. Was aber bei einwandingen Zelten ja eher die Norm ist meiner Erfahrung nach.
  4. Wenn es auf 200g nicht ankommt, ist das hier eigentlich eine gute Alternative. Freistehend, verschiedene Farben, stabile Konstrution, 20D Stoff, günstig: https://de.aliexpress.com/item/33007026100.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.b9807196JLUf0N&algo_pvid=5ee6f9d7-27ba-4d0c-a56b-bcb23d6185cf&algo_expid=5ee6f9d7-27ba-4d0c-a56b-bcb23d6185cf-8&btsid=2100bddd16119211433947336e5959&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_
  5. Wir sind vor zwei Jahren Ende Juni los und fast abgestürzt. Im Mai würde ich es auf keinen Fall versuchen es sei denn ich wäre Bergführer oder erfahrener Alpinist mit entsprechender Ausrüstung. Es lag dann noch sehr viel Schnee, die Wege waren teilweise weggebrochen, Flüsse nicht uberquerbar etc. Das war sehr gefährlich und aus unserer Gruppe wäre an einer Natstelle direkt nach einem Pass fast abgestürzt. Der Rucksack ist es und am Ende hatten wir alle einen riesen Schreck und unsere Grenzen kennengelernt... Edit: wir sind damals auf der Höhe von Turin bei bibbio pellice auf den GTA Richtung Süden eingestiegen.
  6. Das hier ist der beste Guide den es zu diesem Thema gibt: https://andrewskurka.com/tag/core-13/. Mehr und besseres wird wohl kaum jemand zu dem Thema beitragen können als er.
  7. Kann bitte jemand der osn Menschen etwas zum verwendeten Hash Algorithmus sagen? Wenn das nur md5 war sollte man das auch entsprechend offenlegen dass diese auf gar keinen Fall sicher sind.
  8. https://www.whisky.de/shop/International/Japan/Nikka-From-the-Barrel.html Ist mein absoluter Lieblingswhisky. Aber ich trinke auch nicht viel. Der ist sehr weich und eher süß...
  9. @JanF Nur rein Interesse halber, was hast Du denn für Werte (%Max HR) bei deinen Strava Zonen konfiguriert - Z2 <154Bpm finde ich ziemlich ungewöhnlich.
  10. Auf backpackinglight wurde mal darauf eingegangen dass solche Stoffe recht schnell (durch Waschen) ihren Loft verlieren. Auch sollen sich wohl relaiv viele Partikel beim Waschen lösen was wiederum die Umwelt belastet... Das war für mich Grund genug mir sowas nicht zuzulegen.
  11. Also das Hansen Fleece wiegt bei mir in Gr M genau 205g 2 Puffys sind bestimmt auch eine Lösung. Ein Fleece hat einfach den Vorteil, dass es der Teil deines Zwiebelsystem ist, der auch gut bei kalten Temperaturen getragen werden kann während du aktiv bist. Falls Du noch nicht die Guides von Skurka kennst, hilft dir das vielleicht tiefer in die Materie einzusteigen weiter. Wenn es einer wissen muss, dann er: https://andrewskurka.com/tag/core-13/
  12. Hallo! Ein klassischer Fleece ist für diesen Zweck ziemlich ungeschlagen. Da du ja ein Puffy dabei hast könnte ein Fleece-Soff mit einem Gewicht von 100g/m ausreichend sein. Die nächste Stoffstärke wäre dann 200er. Der wiegt dann aber auch ziemlich sicher mehr als 300g. Ein Pulli aus 100er Stoff so um die 200g. Gute Marken für solchen Fleece sind z.B. Polartec Classic oder Tecnopile Micro. Gut und günstig ist beispielsweise das Helly Hanson Daybreaker Fleece. Ich kenn deine Ausrüstung nicht aber bei mir sieht das wenn es richtig kalt wird Zwiebelprinzip mässig so aus: Merino T-Shirt + Wanderhemd + Fleece Pulli + Puffy + Regenjacke. Das reicht eigentlich immer. Wenn es extrem kalt ist < -5 Grad dann brauche ich auch ein entsprechend dickes Puffy oder gehe einfach früh in den Schlafsack... Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter.
  13. Entschuldige dass ich mir das rausnehme dich darauf hinzuweisen, aber mach dir doch bitte etwas mehr Gedanken bei deiner Wortwahl. Andere Menschen, egal in welchem Kontext, als erbärmlich zu bezeichnen ist extrem herablassend und nicht gerade die feine Art.
  14. gerritoliver

    3F Lanshan 2

    Ich Falte den Boden des Zelts über den Rest so dass ein längliches schwarzes rechteckiges Bündel entsteht. An einem der langen Enden nehme ich nun die eingepackten Heringe und nehme diese als Kern und Rolle das Zelt damit auf. So klappt das recht einfach.
  15. Das mag so sein, ja. Wobei Queyras jetzt auch nicht gerade sehr bekannt ist.
  16. Ja genau, ich bezog mich auch auf Frankreich und die Sommerferien.
  17. Kann ich so nicht bestätigen. Ich war letzte Woche auf dem gr58 unterwegs und alle! Hütten und Campingplätze waren voll bzw. überfüllt. Die Franzosen haben ja momentan alle Sommerferien... vg
  18. Der hat ja im Vergleich keinen echten Frame und ist nicht in der Länge anpassbar. Aber ansonsten bestimmt ein guter Rucksack nur irgendwie eine andere Kategorie oder?
  19. gerritoliver

    Rucksack

    Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Ich habe über die Jahre eigentlich alles optimiert und komme wenn ich mehr als eine Woche autark in den Alpen auf hoher Höhe unterwegs bin mit all dem Essen niemals unter 11kg es sei denn ich verzichte auf jeglichen Komfort, und gehe Risiken ein. Das mag jeder anders sehen aber so dogmatische Haltungen finde ich immer! ziemlich fehl am Platz. Wenn man sich so scharf abgrenzen bzw. hart aufstellen muss sollte man sich vielleicht mal fragen wieso man das selbst nötig hat und sich mal in mehr Lockerheit üben... Und ja, ich besitze auch noch einen Rucksack unter 550g für Hütten Touren oder entspanntere Unternehmungen als die Alpen aber wenn ich mich für ein Model für alles entscheiden müsste würde das ziemlich sicher eines sein wie beispielsweise das von mir oben genannte...
  20. gerritoliver

    Rucksack

    Exped Lightning - gibt es in zwei Größen, wiegt nur knapp über 1kg, hat ein sehr gutes Tragesystem das auch locker Lasten jenseits der 10kg verträgt und wird auch in den einschlägigen Foren sehr empfohlen. Ich besitze ihn auch und wenn du einen für alles suchst wirst du damit glücklich! vg P.s. der Rucksack lässt sich auf die Länge deines Rückens einstellen was ich auch als einen riesen Pluspunkt empfinde und oft außer Acht gelassen wird ...
  21. Also um Nudeln für zwei Personen auf Tour zu kochen nehme ich den Trangia 1,5l Topf und finde selbst diesen nicht _komfortabel_ groß...
  22. Krasse Verschwörungstheorien hast du da am Start. Frage mich ernsthaft wie man auf solche Gedanken kommt!
  23. Was ist eigentlich mit diesem Forum passiert?
  24. Ich hatte damit auch Probleme die ich mir beim Laufen zugezogen hatte. Zig Besuche beim Orthopäden hatten nichts gebracht (tapen, etc) bis einer einen Abdruck meines Fußes genommen und mir Einlagen verschrieben hat. Zwei Wochen mit den Einlagen und die Schmerzen waren weg.
×
×
  • Neu erstellen...