Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Empfehlungen für Zeltheringe


Empfohlene Beiträge

Auf meiner letzten Tour sind (zum Glück am letzten Tag), die Heringe von meinem MSR Freelite (ja, ist nicht wirklich UL) nach dem Zelttrocknen liegengeblieben. Ich sehe das jetzt als Chance, auf bessere (leichtere?) umzusteigen. Allerdings bin ich von der Auswahl echt überfordert und freue mich über Empfehlungen.

Ich zelte in der Regel auf Waldböden oder Wiesen, musste sie auch öfter schon mal in den Boden einhämmern. Auf der letzten Tour hatte ich zusätzlich noch zum ausprobieren 1g schwere extra dünne Ultralightheringe dabei, die sind nicht im Boden geblieben. Mit den Standard-MSR-Heringen hatte ich das Problem noch nie.

(Und bevor jemand sagt, kauf doch einfach die gleichen von MSR nochmal - zu meinem großen Staunen gibt es die nicht ohne Zelt zu kaufen, sondern nur eine große Auswahl an Spezialheringen.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die MSR (Mini) Groundhog Heringe sind in meinen Augen gute Allrounder und in Deutschland einfach erhältlich (auch in vielen lokalen Läden). Die Mini-Variante wird (nach meinem subjektiven Empfinden beim Lesen des Forums) sehr gern verwendet (ich verwende die derzeit auch, hatte allerdings noch kein schlechtes Wetter auf den Touren gehabt), die normalen sind oftmals etwas overkill, können aber natürlich je nach Wetter und Untergrund auch von Vorteil sein (die haben bei mir schon einige Unwetter mitgemacht ohne Probleme). Ggf kann man beide Modelle auch mischen und zB die größeren nur an den Stellen mit mehr Belastung verwenden.

Leichter als die Minis geht es auf jeden Fall auch noch, da fehlt mir dann aber die Erfahrung um etwas empfehlen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb DickGischt:

Ich nutze die SwissPiranha RT120 (5,9g). Halten im Laubboden besser und sind nicht zu teuer. Aber leichter geht immer.

Von denen hatte ich noch nie gehört, aber sehen richtig cool aus! Ich mag, dass man Guylines direkt um den Kopf wickeln kann. Und auch, dass sie ins Handgepäck dürfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Verläuferin:
vor 21 Minuten schrieb DickGischt:

Ich nutze die SwissPiranha RT120 (5,9g). Halten im Laubboden besser und sind nicht zu teuer. Aber leichter geht immer.

Von denen hatte ich noch nie gehört, aber sehen richtig cool aus! Ich mag, dass man Guylines direkt um den Kopf wickeln kann. Und auch, dass sie ins Handgepäck dürfen.

Und das man die SwissPiranha einfach mit dem Trailrunner in den Boden drücken kann ohne das er durch die Sohle sticht :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Nachhaltigkeitsgedanken her wären ja meine 4 mm Titanprügel bestens. Die sind einfach unkaputtbar, eher geht der Stein entzwei.

Aber:

vor 2 Stunden schrieb Verläuferin:

Auf meiner letzten Tour sind (zum Glück am letzten Tag), die Heringe von meinem MSR Freelite (ja, ist nicht wirklich UL) nach dem Zelttrocknen liegengeblieben

Da helfen auch die stabilsten Heringe nix...:grin:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Christian Wagner:

Vom Nachhaltigkeitsgedanken

Die Swiss Piranha gibt's auch recycelt, solange man die nicht im Wald liegen lässt sicherlich Recht weit vorne bezüglich Nachhaltigkeit: https://www.swisspiranha.com/produkt/bf120-tent-peg/?lang=en

Kann ich auch sehr empfehlen. Die veganen gs120 sind leider ausverkauft.

Würde aber immer einen Mix dabei haben, neulich hatte ich so harten steinigen Boden, dass kein Swiss Piranha reinging. Ich würde also immer noch paar y-Heringe (zb die genannten Mini groundhogs) und 2-3 rockpins einpacken. Edit:so klassische Shepard Heringe stehen auch noch auf meiner Wunschliste weil sehr flexibel einsetzbar und ziemlich leicht für die Länge https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=6551

Bearbeitet von grmbl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde hier als weitere Alternative mal eine Lanze brechen für die standard 3F-UL-Gear Heringe die bei zb jedem Lanshan dabei sind.

Ich wundere mich dass die nirgendwo explizit gelobt werden. Kleiner Preis bei Ali, Aluminium, x-shape, 15.5cm, 11gr. Ich habe damit nur beste Erfahrungen gemacht. In allen Untergründen (Sand/Schnee ausgenommen) sehr gute Haltekraft und für mich das überzeugende: ohne Ende robust. Habe sie oft genug mit Steinen in knallharten Boden getrieben. 

Mich würde mal ein echter Testvergleich zwischen denen und den MSR-mini-Groundhogs interessieren. In meiner Erfahrung als Nicht-Physiker erscheint mir die x-Form der y-Form noch überlegen (bei minimal mehr Gewicht). Weiß da einer von Euch mehr dazu? Auch schätze ich den bei den Groundhogs für die Schnüre mehr ausgesparten Kopf als weniger robust (wegknicken) ein als bei den 3F wenn man mit fettem Stein draufballert.

Bei den 3F-Heringen gab es mal eine kleine Veränderung in der Kopfgestaltung, die wohl neueren jetzt für meine Begriffe mit einer besseren Ausparung.

PSX_20201020_193346.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb lampenschirm:

gibts da einen Link, Namen und/oder Gewicht dazu? Bin grad auch auf der Suche

Man kaufe 4 mm Titandraht, Länge den ab, biege den in die gewünschte Form (Schraubstock und kräftige Zange sind hier zu empfehlen), Spitze das untere Ende etwas an (Feile), oberes Ende entgraten und dann obere Ende in orange Farbe tauchen.

Fetich!!!!

vor einer Stunde schrieb grmbl:

So ungefähr sehen die dann aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Hab mir gerade den Thread von @wilbo durchgelesen. Meine 4 mm Teile habe ich nicht erhitzt, ich habe aber auch größere Radien gebogen. Trotzdem ist mir damals auch ein Hering beim biegen gebrochen. Erhitzen ist denke ich sinnvoll. Die Shepherd Hook Heringe finde ich von der Form her aber besser. Duch den leichten Knick nach vorne kurz unterhalb des Hakens werden sie effektiv am rotieren gehindert, außerdem ist der höchste Punkt des Hakens dann genau in der Flucht des Herings. Seitliche Kräfte beim draufhämmern werden dann so gut es geht vermieden.

LG, Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Christian Wagner:

Man kaufe 4 mm Titandraht, Länge den ab, biege den in die gewünschte Form (Schraubstock und kräftige Zange sind hier zu empfehlen), Spitze das untere Ende etwas an (Feile), oberes Ende entgraten und dann obere Ende in orange Farbe tauchen.

Fetich!!!!

So ungefähr sehen die dann aus.

danke! Aber von sowas lass ich lieber die Finger, auch wenns einfach klingt, aber wenn ich das mache, habe ich am Ende keine Finger mehr und das Zelt hält auch nicht :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...
vor 11 Minuten schrieb ausreis(s)er:

Hat schonmal jemand Erfahrungen mit diesen Heringen sammeln können?

https://www.walkonthewildside.de/heringe-abspannung/3696-terra-nova-titan-1g-skewer-x6-5060122784764.html

Bei 1g Gewicht dürften die Heringe nicht Stärker als 1mm sein? Bietet sowas überhaupt noch realistischen Halt?

 

Grüße

Hab sie selbst noch nicht benutzt aber schon einiges negatives über sie gehört. Man muss sie wohl nur schief anschauen und sie sind verbogen. 

Die Haltkraft stelle ich mir sonst aber nicht so viel schlechter vor als bei anderen Heringen dieser Art. Allerdings würde ich einen Hering dieser Art eher bei harten Böden verwenden und da bekommt man den Hering wohl schwer rein ohne ihn zu beschädigen.

Halte die Heringe daher für ziemlich nutzlos.

Meine Theorie ist, dass die Leute von Terra nova das auch wissen und die Dinger nur produzieren um sie mit ihren Zelten zu verkaufen um ein möglichst leichtes Gesamtgewicht zu erreichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb leomax96:

Allerdings würde ich einen Hering dieser Art eher bei harten Böden verwenden und da bekommt man den Hering wohl schwer rein ohne ihn zu beschädigen.

Vllt. kann man den Trick wie bei der Akupunktur anwenden!? 
Die Nadeln sind so dünn, dass sie nicht in die Haut eindringen können - biegen vorher zur Seite weg.
Deswegen werden sie vorher in ein minimal dünneres Plastikröhrchen geschoben. So kann die Nadeln sich nicht verformen und dringt nun doch in die Haut ein. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe inzw. auch Erfahrung mit den kleinen (9cm) Swiss Piranhas. In weicheren und mittelharten Böden gehen sie ganz gut rein und halten erstaunlich gut. In sehr harten Böden habe ich sie kaum reingebracht bzw. sie sind verbogen. Sie ließen sich aber nach Erhitzung im Backofen gut zurückbiegen. Einen kleinen Nachteil haben die Dinger aber: Sie sind jedes Mal total verdreckt, wenn ich sie raushole. 

 

Am 20.10.2020 um 19:54 schrieb Lugovoi:

Ich würde hier als weitere Alternative mal eine Lanze brechen für die standard 3F-UL-Gear Heringe die bei zb jedem Lanshan dabei sind.

So ähnliche habe ich auch und zwar diese. Sind auch sehr stabil, lassen sich aber durch die Form in steinigen Böden nur schwer reinkriegen. 

Bearbeitet von martinfarrent
Link zu einem Shop, der hier nicht verlinkt werden soll, wurde entfernt.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Hat schonmal jemand Erfahrungen mit diesen Heringen sammeln können?

https://www.walkonthewildside.de/heringe-abspannung/3696-terra-nova-titan-1g-skewer-x6-5060122784764.html

Zitat

Man muss sie wohl nur schief anschauen und sie sind verbogen

Ich habe die Dinger mal bestellt um mir einen Eindruck zu verschaffen. Habe sie aber erst garnicht aus der OVP geholt. Dick sind sie etwa 1mm, man kann also erahnen was passiert wenn der Boden etwas härter ist. Ich halte sie daher für relativ useless und hab sie zurück geschickt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.