Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kochsystem für Gruppe


Bulkus

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich bin im Sommer zum ersten Mal mit einer Gruppe unterwegs zum Trekking. Wir werden 5 Personen sein. 

In der Gegend, (Höga Kusten-Leden) in der wir unterwegs sein werden, wird es voraussichtlich keine Trekkingnahrung zum Nachkaufen geben sondern nur Supermärkte. Deshalb werden wir nach wahrscheinlich ca. 3 Tagen in die Lage kommen, normales Essen kochen zu müssen. Also nicht nur unkompliziert Wasser kochen können.

 

Welches Kochsystem würdet ihr vorschlagen? Es kann sein, dass es stellenweise Holz gibt zum Kochen, ich würd mich aber nicht drauf verlassen wollen und trotzdem noch einen Spiritus- oder Gaskocher mitnehmen.

Bearbeitet von Bulkus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Sommer gibt es viele Feuerverbote wegen Brandschutz, da faellt dann Holz raus.
Spiritus dauert auch bei einem guten Brenner wie dem Evernew Alcohol Stove ewig bei der Menge, die fuer 5 P noetig isdt.
Gaskocher finde ich wegen Resourcen"verschwendung" (Stichwort Kartusche) bloed, ich wuerde diese Reise zum Anlass nehmen, mal ueber einen Multifuel nachzudenken, genuegend Power, grosse Brennstoff-Auswahl (Kochersprit, Waschbenzin, Aspen usw, Tankstellensprit) d.h. auch easy mit Nachschub...da relativiert sich das hoehere Gewicht wieder...

Kocher, die ich aufgrund eigener Tourerfahrung empfehlen kann :
Primus Omnifuel
Primus Omnilite Ti (davon nutze ich bei entsprechenden Touren 1-2) meine absolute Empfehlung
Optimus Nova (nicht Plus) fuer den Preis ein Schnaeppchen, aber schlechter runterzuregeln, als Omnifuel / Lite und natuerlich schwerer als Omnilite, aber in einer 5er Gruppe ist das Mehrgewicht ja kaum nnoch spuerbar
Optimus Polaris

Kocher von denen ich aufgrund eigener Tourerfahrung abrate :
MSR Dragonfly
MSR Whisperlight usw
Primus Multifuel
Coleman Kocher

Bei Soto bin ich etwas mixed, klar die sind super aufgebaut, Soto ist Ingenieurskunst, das begeistert mich als Schrauber und im Stormbreaker sind prima Ideen verwirklicht, aber ich finde heutzutage sind Rohrgeneratoren nicht mehr zeitgemaess (Wartungsaufwand, Ersatzteil) und Spezialflaschen ueberzeugt mich auch nicht so, wer aber damit leben kann, macht mit dem Stormbreaker bestimmt auch nichts verkehrt

Von (umgelabelten) Sprit/Multifuel-Chinakocher halte ich u.A. aus Sicherheitsgruenden und Ausfallsicherheit nix, was ich da schon gesehen / getested habe :roll:



Nochmal zum Thema Gewicht, klar gerade hier im Forum, duerfte angesichts des Gewichtes von Multifuels Mancher einen Herzkasper kriegen :mrgreen:, aber entscheidend ist halt nicht irgendein theoretisches Baseweight, sondern alles was im Rucksack ist und beim Thema Re-Supply bzw Brennstoff-Gewicht haben die halt die Nase weit vorne...
Die Brennstoff-Reserve bzw Vorraete kann halt, wie bei Brennspiritus in leichten PET-Flaschen usw (im Gegensatz zu Gas) mitgenommen werden, aber der Brennwert ist grob doppelt so hoch wie bei Brennspiritus
Im Gegensatz zu Brennspiritus oder Gas ist halt in Gegenden mit wenig oder kleinen Geschaeften der Re-Supply deutlich einfacher, haeufiger moeglich z.B. war ich in einer bestimmten Gegend in Suedspanien mehrfach (als ich noch 1* / Jahr geflogen bin) mit dem Omnilite Ti unterwegs, als ich dann fuer die Gegend auf Brennspiritus umgestiegen bin, stieg das Anfangsgewicht des Rucksacks um ca 500g wegen schlechterem Re-Supply (gibt halt mehr Tankstellen als Geschaefte mit Brennspiritus)...
Was das Thema Flugreisen betrifft, klar das ist mit Multifuel gerade nach 9/11 bloed, mir fallen nur 2 Fluglinien ein, die offiziell die Mitnahme von 100% gereinigten, gespuelten mit offener Flasche auf eine bestimmte Art verpackten Brennern erlauben, Gaskocher sind btw auch fast immer verboten, genau wie Spirituskocher, ich kenne auch jemand der wegen einem fabrikneuen Süpirituskocher, org verpackt, eine 3/4 std Diskussion mit dem Security Check hatte, aber was ziemlich klar sein duerfte, dass man mit einem ausgespuelten, geluefteten Brennspirituskocher die besten Chancen hat, dass man keine Probleme bei Flugreisen hat...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Bulkus:

Wir werden 5 Personen sein.

Erwachsene, Vielfresser?

Grundsätzlich gäbe es zwei Strategien.
Entweder einen sehr großen Topf, ca. 3–4 Liter, mit einem Brenner oder zwei Töpfe mit entsprechend geringeren Volumen auf zwei Brennern.

Ich würde zu letzterem tendieren, da zwei Kochstellen die Logistik beim Zubereiten der Mahlzeiten sehr entzerren. Zudem habe ich bei einem großen Topf das Problem, dass die meisten Brenner eher punktuell, als flächig auf den Topfboden wirken. Mir sind in der Mitte vom Boden schon Nudeln im Wasser angebrannt. :wacko:

Es ist Sommer und für Schweden bietet sich die Versorgungslage mit Spiritus geradezu an. Wir haben schon mal mit einem großen Topf und einem Brenner aus einer Fischdose gekocht.
Eine weitere Frage wäre, ob Du ein komplett fertiges Kochsystem kaufen möchtest oder ob Du das Kochsystem selber zusammenstellen willst.

VG. -wilbo-

Bearbeitet von wilbo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kocher, den ich aufgrund eigener Tourenerfahrung empfehlen kann :

Mein MSR WhisperLite International, war immer dabei, seit Jahrzehnten, zu allen Jahreszeiten, hat immer funktioniert.

https://www.msrgear.com/ie/products/stoves/whisperlite-international/06635.html

Bei 5 Leuten und wenn man richtig Kochen will, dann würde ich auch über zwei Kocher nachdenken und durchaus über zwei verschiedene Brennstoffe. Spiritus ist zum Beispiel in Skandinavien gut verfügbar. Gas Kocher sind einfach in der Handhabung. Benzinkocher / Mehrstoffkocher sollte man sicher bedienen und auch warten können.

Und natürlich steht die Frage im Raum, wie oft macht Ihr solche Touren und wieviel Geld wollt Ihr für Eure Ausrüstung ausgeben?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zug bis Hanösand? Dann Bus bis zum Trailhead? Oder wie reist ihr an? Und dann nach Norden?

Spiritus bekommt ihr in Harnösand. Und dann zwei Kocher mit zwei Töpfen. Wäre meine erste Wahl mit fünf Personen.

Ich erinnere mich an drei Supermärkte auf dem Weg.

Und in Övik würde ich dann noch einen Abstecher zum Fjällräven Outlet machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch am Testen meiner neuen Kombi, die aus dem großen X-Boil (7cm), EOE Kyll mit Marmeladendeckelerhöhung, Windschutz und einem 1,9l-Titandampftopf von Boundless Voyage besteht. Bisher habe ich nur einmal Muffins "gebacken" damit, wenn das Wetter am Wochenende mitspielt, teste ich die Kombi mit vier Personen und werde dann berichten. Fünf Personen wird sicher auch hier knapp, aber drei sollten gehen. Der Dampfeinsatz kann auch einfach zu Hause gelassen werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, der Test mit "richtig kochen" inklusive Dessert mit dem Titandampfer war heute äußerst erfolgreich. Bekocht wurden vier Personen, die Bonusenkel (zwei Jungs, 7 und 10, zumindest der Ältere verdrückt Riesenportionen), mein Mann und ich. Es gab ihr Lieblings-Draußen-Essen "Einkornpfanne", sprich leicht gekeimte Einkornkörner mit Gemüse und als Dessert Schokokuchen mit Marshmallow-Topping.

Der Dampfeinsatz hat uns absolut überzeugt (mein Mann war sehr skeptisch, ob das wirklich funktionieren würde!), das vorgekeimte Einkorn braucht etwa 10 min Kochzeit, das war in der unteren Ebene und auf den Dampfeinsatz hatte ich das kleingeschnittene Gemüse platziert. Es hat gute 15 min gedauert, bis die 400g  (Trockenmenge) mit ca. einem 3/4 l Wasser gekocht haben, aber nach den 10 Minuten war tatsächlich auch das Gemüse oben dran gar. Dann habe ich nur Wasser abgeschüttet (nicht komplett), Öl und Gewürze sowie frisch gepflückten Bärlauch untergerührt und nochmals etwas köcheln lassen. Dank auspustbarem X-Boil ist eine Unterbrechung kein Thema. Beim Dessert ist der Trick, die Marshmallows 1-2 Minuten vor Ende der "Backzeit" aufzulegen, die ersten hatte ich gleich aufgelegt, die haben sich praktisch aufgelöst. Begeistert verzehrt wurden die Küchlein trotzdem.

Einziger Haken: eine so lange Betriebszeit braucht natürlich gnadenlos Sprit, 200 ml gingen insgesamt durch. Aber es gibt ja auch nicht jeden Tag vier Schokokuchen hintereinander weg und immerhin wurden hier ja vier Personen verköstigt, 50ml pro Nase für ein frisch gekochten Hauptgang mit ebensolchem Dessert finde ich noch ganz ok.

Achja, noch das Gewicht: EOE Kyll (Titan) mit Deckelerhöhung (kann eingeklemmt werden und stabilisiert den Ständer erheblich, der gefüllte Topf stand problemlos drauf) und X-Boil 57g, Windschutz 13g, Titandamper 451g, wobei der Dampfeinsatz mit 143 g zu Buche schlägt.

 

IMG_20240302_143621.jpg

IMG_20240302_144720.jpg

IMG_20240302_160130.jpg

IMG_20240302_182943.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Schwarzwaldine:

eine so lange Betriebszeit braucht natürlich gnadenlos Sprit, 200 ml gingen insgesamt durch.

Tja das ist halt so bei Brennspiritus und erst recht, wenn man so eine Einfach-Brenndose verwendet, der Evernew Alcohol Stove ist da deutlich leistungsstaerker und verrusst die Toepfe weniger.

Und wenn ich fuer mehr als 2 oder im Winter (evtl noch mit Schnee schmelzen) kochen will, nehme ich den Omnilite Ti, technisch sauber aufgebaut, sehr sparsam, der kommt dann leichter als nen Brennspirituskocher, wenn man den Brennstoff einrechnet.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Kay:

@Schwarzwaldine

OT: Was sind das bitte für Teller unter den Küchleins? Die Lasche und die Falze machen mich neugierig

Orikaso Faltgeschirr, in dem Fall die Schüsseln.  Gibt es leider nicht mehr, dabei durchaus UL und Multiuse - 40g, relativ groß, als Brettchen, Schneidbrett und gefaltet als Schüssel oder Tasse verwendbar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Am 28.2.2024 um 12:58 schrieb zwischendenwelten:

Ich erinnere mich an drei Supermärkte auf dem Weg.

Ich hatte das Privileg, letzte Woche schon mal im gelobten Land zu sein und habe mal geschaut, wie einfach Spiritus in einem schwedischen Supermarkt zu bekommen ist. Das war das Angebot. Welches davon hättet ihr genommen?

PXL_20240310_161714754.jpg

PXL_20240310_161711102.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Bulkus: keines von den dreien, das sieht alles nicht nach Spiritus aus. Der wird in Skandinavien rosa gefärbt und heißt deshalb rödsprit ...

Das eine in den gelb-grünen Flaschen ist zum Grillanzünden, bränsle heißt Brennstoff (keine Ahnung, für was das verwendet wird) und das obere Bild zeigt Lampenöl. Brennen tut das alles, aber ob du einen Spiritusbrenner damit betrieben kriegst?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb Schwarzwaldine:

rödsprit

... gibt es oft an Tankstellen oder im Bau-/Farbenmarkt, weil es auch zur Farbenverdünnung genommen wird.

 

https://www.kemetyl.se/produkter/branslen/t-spisbransle/

Spisbränsle könnte evtl. im Spriritusbrenner gehen, da es für Ethanol-betriebene Kamin(deko)öfen und Ethanol-basiert ist.

Bearbeitet von Steintanz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Steintanz:

... gibt es oft an Tankstellen oder im Bau-/Farbenmarkt, weil es auch zur Farbenverdünnung genommen wird.

Jupp, ich bin seinerzeit zu Biltema, um Spiritus zu kriegen, war auch echt günstig im 5l-Kanister - hat noch bis letzten Sommer gehalten. Für eine Tour allerdings eine etwas ungünstige Größe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.2.2024 um 15:55 schrieb khyal:

......
Was das Thema Flugreisen betrifft, klar das ist mit Multifuel gerade nach 9/11 bloed, mir fallen nur 2 Fluglinien ein, die offiziell die Mitnahme von 100% gereinigten, gespuelten mit offener Flasche auf eine bestimmte Art verpackten Brennern erlauben, Gaskocher sind btw auch fast immer verboten, genau wie Spirituskocher, ich kenne auch jemand der wegen einem fabrikneuen Süpirituskocher, org verpackt, eine 3/4 std Diskussion mit dem Security Check hatte, aber was ziemlich klar sein duerfte, dass man mit einem ausgespuelten, geluefteten Brennspirituskocher die besten Chancen hat, dass man keine Probleme bei Flugreisen hat...

2022 ist mein Omnilite Ti einmal in die USA und zurück gereist. Halt zerlegt im Checked Baggage samt Pumpe und die grüne (tactical) Flasche (ohne Pumpe oder Deckel) im Carry-on Baggage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 59 Minuten schrieb Torridon:

2022 ist mein Omnilite Ti einmal in die USA und zurück gereist. Halt zerlegt im Checked Baggage samt Pumpe und die grüne (tactical) Flasche (ohne Pumpe oder Deckel) im Carry-on Baggage.

Ja und, was bringt nun ein Einzelfall, wo der Kocher durchgelaufen ist, es gibt eine beachtliche Quote, wo vor allem seit 9/11 (davor hatte ich auch haeufig genug Multifuel-Kocher bei, danach nur noch, wenn es echt grosse Gewichts und/oder Re-Supply-Vorteile gebracht hat) Kocher aus dem Gepaeck rausgenommen wurden, gab da auch schon woanders etwas ausfuehrlichere Statistiken bzw Userbefragungen zu, klar die Quote, dass das Ding noch drin ist, wenn Du ankommst, ist deutlich groesser, als dass er fehlt, aber wenn der Multifuel dann fehlt, wird es halt richtig teuer, vom Stress mit Ersatzbeschaffung ganz zu schweigen.

Deswegen lief es bei mir frueher, die letzten Jahre, wo ich noch zu Trekkingzielen Mittelstrecke 1* / Jahr geflogen bin, so, dass ich auf Flugreisen Spirituskocher genommen habe und bei anderen Transportarten Omnilite Ti oder Evernew Spiritusbrenner, je nach Einsatzzweck, ich bin halt auch nicht auf so vielbegangenen Strecken wie PCT unterwegs, wo dann teilweise in Streckenabschnitten wegen Deppenrisiko Fluessigbrennstoffe verboten sind.

Aber, wenn man von dem finanziellen Risiko absieht, waere natuerlich der Omnilite Ti der perfekte Kocher auch fuer PCT usw    super sparsam, richtig Power, kein Re-Supply-Prob und bei den Abschnitten, wo Fluessigbrennstoffe verboten sind, halt als Gaskocher.

Ich kann Dich also gut verstehen, dass Du ihn mitgenommen hast, bei mir waere es aufgrund der niedrigen Einkommenssituation zu heftig, wenn ich ihn auf dem Weg los wuerde, aber nun gut, zumindest die letzten Jahre bin ich prima ohne Flieger klar gekommen und dann isses wieder kein Problem mit Multifuels :cool:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb Bulkus:

Ich hatte das Privileg, letzte Woche schon mal im gelobten Land zu sein und habe mal geschaut, wie einfach Spiritus in einem schwedischen Supermarkt zu bekommen ist. Das war das Angebot. Welches davon hättet ihr genommen?

PXL_20240310_161714754.jpg

PXL_20240310_161711102.jpg

Keines von denen. 
Wenn du Alkohol verbrennen willst kaufst du entweder 

t-röd oder besser Tenol welches bisschen sauberer brennt. Gibt es in den meisten Tankstellen, Biltema und mit Sicherheit da wo Camper, Boote und Wohnmobile einkaufen. 
Glasflaschen gibt es fast an jeder Tankstelle definitiv in Gegenden mit vielen Touristen (höga kusten) ist so eine Stelle. 
mit 5 Leuten würde ich definitiv zwei Kochsysteme mitnehmen und genau planen was ihr essen wollt. 

multifuel Kocher braucht es nicht in so einer Zivilisations nahen Gegend  aber das Gewicht pro Person ist relativ niedrig. Zwei Gaskocher sind aber einfacher im Sommer z.b Optimus Vega oder ähnliches  

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.4.2024 um 10:00 schrieb Mr.magoo:

  z.b Optimus Vega oder ähnliches  

 

Hi,

 

warum empfiehlst du einen derartigen Kocher? Der ist viel schwerer als BRS oder ähnliche.

 

Ist der soviel effizienter dass sich das über das Brennstoffgewicht wieder reinholen? Oder empfiehlst du den wegen der Bequemlichkeit/Geschwindigkeit bei so vielen Personen?

 

Und wo könnte man am Höga Kusten Leden Gaskartuschen nachkaufen? Im Supermarkt? In Tankstellen? Das ist dort ja recht ländlich und ich erwarte keinen Outdoorladen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...