Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Alpha Direct 80g/qm: Welche Seite?


Empfohlene Beiträge

Liebe MYOGler, 

ich brauche gerade mal euer Schwarmwissen:

Ich hab das Alpha direct 80g/qm von Extremtextil hier und komm jetzt endlich zum Nähen. Bin jetzt aber verwirrt, welche Seite innen und außen ist?! :???:

Auf den meisten Fotos im Netz scheint mir die fluffige Seite außen zu sein. Discovery Fabrics erklärt es hier aber genau andersrum. (Von der Theorie scheint mir das auch sinnvoller?) 

Wie seht / macht ihr das? 

Danke schonmal & schöne Grüße! 

Jens

Bearbeitet von Jeha
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute die OOM hoodie+ erhalten und zum ersten Mal anprobiert. Ist vom Material recht ähnlich und auch dieser Pullover hat die wollige Seite außen. Ich finds auch nicht ganz so sinnig aber sobald es gut wärmen soll werde ich eine Windjacke darüber ziehen und ich schätze dann wird’s ziemlich egal sein. Glaub ich halt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.1.2022 um 08:40 schrieb Jeha:

Discovery Fabrics erklärt es hier aber genau andersrum. (Von der Theorie scheint mir das auch sinnvoller?) 

Ich hab mir gerade Mal das Video angeschaut. Die Frau sagt zwar, dass die flauschige Seite nach innen soll, aber nicht wirklich, warum das so ist. Wenn ich richtig sehe, legt Senchi die flauschige Seite nach außen... Habt Ihr dazu Ideen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.1.2022 um 22:48 schrieb Jeha:

Hoffe man kann was erkennen... 

Hab die fluffige Seite jetzt innen, Kapuze ist gedoppelt, laut Küchenwaage 132g in Größe M

Bei Fragen gerne melden! 

16412461544288070453375528503965.thumb.jpg.155e249465cfe2beca6c5c179388bae1.jpg

Weil jetzt einige Anfragen kamen, schreib ich nochmal was zum Nähen:

Vorab: Ich bin ziemlicher Anfänger an der Nähmaschine und mach das auch (leider) nur sporadisch...

Das Schnittmuster ist dieses, die Anleitung ist auch sehr ausführlich dazu auf der Webseite. (Hab aber eine normale Nähmaschine genutzt, keine Overlock.) Der Stoff ist sehr anfängerfreundlich, weil man Fehler kaum sieht in dem Flausch :mrgreen:. (Aber dafür ist Nähte wieder auftrennen auch Mist, weil man die Naht kaum wiederfindet... :ugeek:)

Ich hab nur noch die Kapuze vorne etwas enger genäht nach dem Foto, und quick&dirty Daumenschlaufen (im MacpacNitro-Style) ergänzt.

Das Material ist echt der Hammer: Hab es beim Radfahren getestet und mich dabei unter einer Rab Flashpoint wie Bolle über die "trockene Wärme" gefreut (im Gegensatz zu dem klammen Gefühl, dass sich sonst schnell einstellt).

Also: Es lohnt sich!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Ich habe schon in einem anderen Faden angefragt...

Ich finde das MYOG-Thema sehr berauschend und die Aussicht auf ein neues Universalmaterial: Atmungsaktiv und wärmend, zugleich auch noch leicht und kleines Packmaß unglaublich toll.

 

Aaaaber ich frage mich ob der nutzbare Mehrwert wirklich gegeben ist. Ohne die Leistung schmälern zu wollen frage ich mich ob es einen wirklichen Mehrwert zum Gridfleece etc. gibt. Der Preis des Materials ist ja auch schon durchaus sportlich + Versandkosten. Es juckt mir in den Fingern, weiß aber nicht ob Merino etc. nicht vielleicht vergleichbar gut abschneiden. Im Laufe der zeit habe ich diverses ausprobiert, so richtig zufrieden bin ich bis heute nicht.

 

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 5.1.2022 um 10:17 schrieb Antonia2020:

Die Frau sagt zwar, dass die flauschige Seite nach innen soll, aber nicht wirklich, warum das so ist.

Naja, eigentlich doch: sie sagt, dass die ursprüngliche Intention des Herstellers gewesen sei, das Material als isolierenden Liner (Futter) zu verwenden; damit ist auch klar, dass die voluminösere, also besser isolierende, Seite zur Wärmequelle ausgerichtet sein sollte.

Aber ist ja eh eigentlich selbsterklärend, wie auch der Umkehrschluss, dass "auf linksgedreht" die Endklamotte luftiger/atmungsaktiver ist. 

Und damit können sich die Mode-/Kuschelfreaks dann auch rausreden "ich wollte es halt etwas luftiger"...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.2.2022 um 01:07 schrieb Jarod71:

Aaaaber ich frage mich ob der nutzbare Mehrwert wirklich gegeben ist. Ohne die Leistung schmälern zu wollen frage ich mich ob es einen wirklichen Mehrwert zum Gridfleece etc. gibt.

Es ist luftiger und leichter und wärmt im Verhältnis zum Gewicht stark. Merklich stärker als simples Gridfleece.

vor 7 Stunden schrieb paddelpaul:

Aber ist ja eh eigentlich selbsterklärend, wie auch der Umkehrschluss, dass "auf linksgedreht" die Endklamotte luftiger/atmungsaktiver ist. 

Ich würde eher sagen, das es für die "Luftigkeit" völlig egal ist wie rum man das trägt. Ist ja keine Membran mit Wirkrichtung. Imo wollen sich da nur Leute die Optik zurecht biegen und rationalisieren. Wahrscheinlich ist es auch für die Isolationswirkung völlig egal wie rum man das trägt. Man hat ja idR einen Baselayer drunter und evtl. einen Windbreaker drüber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.1.2022 um 22:48 schrieb Jeha:

Hoffe man kann was erkennen... 

Hab die fluffige Seite jetzt innen, Kapuze ist gedoppelt, laut Küchenwaage 132g in Größe M

Bei Fragen gerne melden! 

16412461544288070453375528503965.thumb.jpg.155e249465cfe2beca6c5c179388bae1.jpg

Würdest du sagen, dass dich dein Kreation zusammen mit einem Baselayer und einer Windjacke bis etwa 0 Grad warm hält oder kann es eine Daunenjacke definitiv nicht ersetzen? Es gibt ja auch das Material in der Stärke von 120gr/m, was ja wärmer sein dürfte, allerdings wohl nicht bei Extremtextil oder irgendwo sonst einfach zu bestellen. Würde mich über eine Antwort freuen und deine Kreation eventuell nachschneidern lassen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OT:

Ich hab mir jetzt die Santini Alpha Unterziehhandschuhe gekauft, 16 gr. in XL; die sind in Verbindung mit meinen Chiba Überhandschuhen, 17gr. in XXL, Lobsterstyle, wärmer als meine Roeckl Softshell Fingerhandschuhe mit 106 gr., die ich bis  ca. 2°C beim radeln trage, Fahrzeit ca. ne 3/4 h zur Arbeit, flottes Tempo.

PS.: alle Gewichte pro Paar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb wurpel28:

Würdest du sagen, dass dich dein Kreation zusammen mit einem Baselayer und einer Windjacke bis etwa 0 Grad warm hält oder kann es eine Daunenjacke definitiv nicht ersetzen? Es gibt ja auch das Material in der Stärke von 120gr/m, was ja wärmer sein dürfte, allerdings wohl nicht bei Extremtextil oder irgendwo sonst einfach zu bestellen. Würde mich über eine Antwort freuen und deine Kreation eventuell nachschneidern lassen. 

Ich stimme @Nero_161 zu: Meine Erfahrung mit dem OMM Core Hoodie (der ja in etwa vergleichbar ist) ist, dass ich in Bewegung bis auf O° runter komme mit Windjacke, in Ruhe wird es mir ab ca. 5° aber zu kalt, da kommt bei mir in Zukunft eine Daunenjacke mit.

Den Core Hoodie hab ich übrigens, weil mir das auch plausibel erschien, mal auf links mit der Flauscheseite innen ausprobiert, der ist mir aber zu eng, so dass er durch ein Komprimieren der Isolationsschicht so sogar kälter ist. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir Kleidung aus dem Alpha selbst zunähen, da würde ich auf alle Fälle einen weiteren Schnitt realisieren wollen, um das Komprimieren des Flauschs zu vermeiden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Trekkerling:

Den Core Hoodie hab ich übrigens, weil mir das auch plausibel erschien, mal auf links mit der Flauscheseite innen ausprobiert, der ist mir aber zu eng, so dass er durch ein Komprimieren der Isolationsschicht so sogar kälter ist. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir Kleidung aus dem Alpha selbst zunähen, da würde ich auf alle Fälle einen weiteren Schnitt realisieren wollen, um das Komprimieren des Flauschs zu vermeiden.

Heißt, dass auch eine Windjacke etwas weiter ausfallen sollte, um ebenfalls einem komprimieren vorzubeugen?
Bei normalem Fleece spielt das ja keine Rolle. Da ich gedenke mir beides zu nähen (Windjacke und Alpha Hoodie), wäre es eine relevante Info.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Maik_F.:

Heißt, dass auch eine Windjacke etwas weiter ausfallen sollte, um ebenfalls einem komprimieren vorzubeugen?
Bei normalem Fleece spielt das ja keine Rolle. Da ich gedenke mir beides zu nähen (Windjacke und Alpha Hoodie), wäre es eine relevante Info.

Ich hab mir auch beides genäht, erst die Jacke und Monate später den Hoodie. Bei mir klappt Baselayer, Hoodie und Jacke obendrauf.  Oft hatte ich aber zum Wandern nur den Baselayer an und dann direkt die Jacke. Und in den Pausen hab ich dann den Hoodie schnell über die Jacke gezogen, das wärmte auch ziemlich gut und war irgendwie sehr praktisch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Antonia2020:

  Oft hatte ich aber zum Wandern nur den Baselayer an und dann direkt die Jacke. Und in den Pausen hab ich dann den Hoodie schnell über die Jacke gezogen, das wärmte auch ziemlich gut und war irgendwie sehr praktisch.

Kompliment, wirklich alles falsch gemacht! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: (...wenn man das oben verlinkte Video von Discovery fabrics als massgebliche Anleitung versteht; muss man aber nicht, erlaubt ist was gefällt und/oder funktioniert)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb paddelpaul:

Kompliment, wirklich alles falsch gemacht! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: (...wenn man das oben verlinkte Video von Discovery fabrics als massgebliche Anleitung versteht; muss man aber nicht, erlaubt ist was gefällt und/oder funktioniert)

Jawollo :D
Ich kannte das Video nicht, als ich den Pulli genäht hab. Gedacht hatte ich mir, dass ich den Flausch nicht unnötig komprimieren will, insbesondere nicht durch meinen klebrigen Schweiß. Aber ich werde mir mit dem schon hierliegenden Stoff den Pulli auch noch mal andersrum nähen und bin gespannt, wie sich das dann verhält.

Was ich am Anziehen über der Windjacke in den Pausen praktisch finde: Ich muss die Windjacke nicht komplett ausziehen (bibber), sondern zieh nur fix den Pulli aus dem Rucksack und schwupp über den Kopf. Für die 10-Minuten Pause, in der ich mir kurz meinen Riegel esse, kam mir das manchmal fast schon Wärme-erhaltender vor. Geschlafen hab ich dann nachts mit dem Pulli unter der Jacke. Es ist ja so ein magic shit, dieses Alpha!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Antonia2020:

Es ist ja so ein magic shit, dieses Alpha!

Die Magie muss sich mir noch in ihrer ganzen Strahlkraft erschliessen, aber ich bin dran! Als nächstes warte ich auf kältere temps, so um die 0, und werde dann meine Handschuhkombi (s.o.) nochmal auf dem Radl testen, 1 Hand mit Flausch innen, die andere mit Flausch aussen. Da müsste sich ja dann ein Unterschied, so vorhanden, im direkten Vergleich bemerkbar machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...