Jump to content
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'zelt'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

90 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Zusammen, ich bin derzeit auf der Suche nach einem passenden Zelt für meinen ersten Fernwanderweg. Die Meinungen und Geschmäcker gehen im Internet sowie realen Leben sehr auseinander und es ist wirklich schwer eine richtige Entscheidung zu treffen. Trotzdem handelt es sich um mein Zuhause für mindestes sechs Monate und da ich nicht im feuchten schlafen möchte, freue ich mich sehr über eure Meinungen Anbei gerne meine Eckdaten: Reiseziel: Neuseeland Reisezeitraum: Anfang Oktober 2018 - Ende März 2019 (Frühling, Sommer, Herbst in Neuseeland) Einsatz: 3-Jahreszeiten Größe: 2 Personen (mich + Ausrüstung) Zu mir: 1,72m größe; Trekkingstöcke sind dabei Zeltart: egal Wünsche: Das Zelt sollte ein guter Kompromiss aus Gewicht, Windstabilität, einer guten Wassersäule (Trockenheit) sein und gleichzeitig eine angenehme Lüftung haben Budget: bis 500 Euro Gewicht: max. 1,2 Kilo Sehr gut gefallen mir folgende Zelte: MSR Freelite MSR Carbon Reflex Vielleicht konnte jemand von euch schon Erfahrungen damit sammeln? Ich hoffe ich habe keine Daten vergessen und freue mich sehr auf eure Empfehlungen. Liebe Grüße, Stephanie
  2. Guten Morgen! Gibt es hier jemanden mit Erfahrung mit dem Mountain Hardwear Ghost UL 1 Tent? Leichte Grüße! j o
  3. Daniel Ti

    Ganz und gar nicht light

    Hallo community, ich bin 21, Student und neu hier im Forum. Ich fotografiere hobbymäßig und da kommt schon mal so viel Gewicht zusammen wie manche hier als Basisgewicht in ihren Rucksäcken haben (5kg). Insgesamt habe ich ein Basisgewicht von 12,5 kg momentan (ich habe schon einige Sachen rausgeschmissen). also bin ich eher nicht so UL unterwegs aber das ist ok..:D ..Anders als viele andere sind meine Outdoortouren nicht von viel Laufen und langen Strecke geprägt. Ich bin meist in noch dicht besiedelten Gebieten unterwegs und bewege mich viel mit Bahn, Bus und mit dem Trampen vorwärts, den Rest laufe ich dann zu interessanten Orten. Diesen Sommer werde ich zum Beispiel mehrmals in den Alpen sein. Da ist das Gewicht aufgrund der Berge ja vielleicht doch etwas relevanter. Ich bin nicht darauf angewiesen jedes Gramm auszumerzen. Dennoch möchte ich versuchen mir einen etwas leichteren Urlaub zu ermöglichen. Ich möchte dort ansetzen wo man mit wenig Aufwand und "wenig" Kosten viel Einsparen kann (Zelt, Rucksack, Schlafsack). Hier meine vorzeitige Packliste (noch nicht komplett aber die ausschlaggebenden Sachen sind drin, Grüner Stern bedeutet muss ich noch besorgen) https://lighterpack.com/r/7t49e Noch ein paar Anmerkungen/Fragen/Ideen zu den Sachen: Rucksack: Da könnte ich wohl noch einiges sparen allerdings habe ich ja auch einiges an Gewicht zu tragen und somit sind ja die superleichten eher raus oder?? Gibts einen Kompromiss zwischen leicht und dennoch für einiges an Gepäck? Hatte hier bis jetzt als einzige Idee den Osprey Kestrel 68 (1,8 kg) also 550 Gramm weniger. Zelt: Ich möchte schon ein richtiges Zelt. Beispiele die ich gefunden hatte..Vango f10 Helium Ul 1 jemand Erfahrungen damit? schien mir sehr interessant (1,24kg), MSR Carbon Reflex 1(0,79kg)/Hubba NX Solo (1,29), Naturehike UL Cloud 1 (1,25), Big Agnes Fly creek Ul 1(0,93)...Also es sollte schon etwas wind und Regen abkönnen. Da zweifle ich irgendwie bei den MSR, Naturehike, Big Agnes weil die so zerbrechlich aussehen klar sind die ein Kompromiss aber kann man da drin auch mal n Regentag mit Wind aussitzen ohne Nässe drinnen? Schlafsack: Was für Temperaturen herrschen im Sommer nachts in den Alpen auf 2000+? Da habe ich leider keine Ahnung aber ich könnte mir schon vorstellen, dass da mal auch nah an 0 Grad geht. Der Galcier 400 hat Komfort 4 Limit... Noch dazu ich werde auch einige Nächte Im Tal verbringen. Fotozeugs: Lässt sich leider nix machen Das ist es mir wert Danke fürs lange Lesen und für alle Tipps im Voraus. Bitte beachtet: Ich bin Anfänger im leichteren Bereich und ich habe nicht die gleichen Ansprüche ans Gewicht wie richtig krasse UL-Trekker Viele Grüße und eine schöne Woche euch noch
  4. Hallo, ich habe leider unschöne Erfahrungen mit dem Zelt VauDe Lizard Gul 1P gemacht. Bei der 2. Nutzung/Nacht hat sich das Gestängeende des Halbbogens mitten in der Nacht durch das Ende des Gestängetunnels gearbeitet und das war es dann. Augenscheinlich ist am Ende des Gestängetunnels keine Verstärkung eingearbeitet, wie es bei den Aufstellpunkten der beiden kurzen Gestänge am Kopf- und Fußende der Fall ist. Also auch wenn –wovon ich ausgehe-, VauDe meiner Reklamation abhilft, habe ich dann immer noch kein Zelt dem ich vertraue. Der Schaden wird ohne ausreichende Verstärkung an der Stelle über kurz oder lang immer wieder auftreten. So was nennt man einen –unnötigen- Konstruktionsfehler. Ich suche also eine Alternative mit ähnlichen „Werten“ wie das Lizard Gul, also unter 1kg mit allem, kurzes Gestängepackmaß und doppelwandig. Mit dem minimalen Raumangebot des Lizard Gul komme ich bei meiner Nutzung (Bikepacking, max. 3 Jahreszeiten) gut klar. Ich brauche das Ding nur zum Pennen. Wenn es noch etwas mehr auf der Wunschliste sein darf, wäre die Möglichkeit, nur das Innenzelt ohne Überzelt aufstellen zu können nicht schlecht. Das Lizard Gul ist jedenfalls bei Nachttemperaturen über 20°C ein Schnellbräter, der bei geschlossenem Innenzelt kaum nutzbar ist. Bevor Diskussionen dazu aufkommen: Ein Tarp ist für mich keine Alternative. Ich möchte einen insektendichten Raum. Ach ja: Ein VauDe-Zelt scheidet schon mal aus Danke! Olli
  5. Je laenger ich recherchiert habe, desto ratloser wurde ich. Bitte helft mir, das zu aendern Ich suche: Einen Ultraleichtrucksack, der fuer mehrwoechige Wanderungen in Frage kommt. Ich will in der Lage sein, auch mal groessere Mengen Vorraete zu transportieren, ohne Sorge haben zu muessen, dass mir das Teil auseinanderreisst. Hier duerfen es auch hoehere Preisklassen sein. Ein ultraleichtes Zweimannzelt. Idealerweise mit einigermassen geraeumigem Innenraum und Aspis fuer Ruecksaecke. Bin mir noch unsicher, was ich dafuer ausgeben will. Eher unter 500€. Tarp kommt nicht in Frage. Es sollte ein Innenzelt vorhanden sein, das vor Insekten schuetzt. Cuban Fibre Ausruestung schien zunaechst interessant. Aber aufgrund des Preises, nur direkt aus den USA beziehbar und da das Material wohl auch sehr laut ist, schliesse ich es jetzt zumindest fuers Zelt aus.
  6. Stue007

    Tarptent Notch

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch mit Dyneema Sturmleinen und original TT Poles
  7. Stue007

    Tarptent Notch, GR 221

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch, GR 221 in 2016
  8. Stue007

    Tarptent Notch, GR 221

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch, GR 221 in 2016, mit Tyvek-Unterlage
  9. Stue007

    Tarptent Notch, GR 221

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch, GR 221 in 2016
  10. Stue007

    Tarptent Notch, GR 221

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch, GR 221 in 2016
  11. Stue007

    Tarptent Notch Packsack

  12. Stue007

    Tarptent Notch Poles

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    2 x original TT Poles
  13. Stue007

    Tarptent Notch

  14. Stue007

    Tarptent Notch

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Gewicht mit Seam Sealing
  15. Stue007

    Tarptent Notch

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Gewicht Tarptent Notch inkl. original Heringen und Seam Sealing
  16. Stue007

    Tarptent Notch

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch mit Sturmleinen
  17. Stue007

    Tarptent Notch

    Vom Album Tarptent Notch und GR 221

    Tarptent Notch nach Seam Sealing
  18. Guten Abend, da ich weiter mein BW reduzieren will, ist nun auch das Zelt dran. Derzeit hab ich noch ein Nigor Wickiup 3 mit Stange. Die Stange habe ich bei kleineren Touren bereits erfolgreich durch meine Trekkingstöcke ersetzt. Auf längeren Touren traue ich mich noch nicht, die Stange zu Hause zu lassen und nur die Trekkingstöcke mitzunehmen. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich alleine unterwegs bin und zwei Trekkingstöcke zum Aufbau des Zelt brauche (wie MLD trail star, Tarptent Statrospire etc.) und mir ein Stock unterwegs bricht oder der Arretierungsmechanismus versagt, ist Improvisation gefragt für die Reparatur. Letztes Jahr hat es uns beim furten einen Stock gefetzt, in dem ein Stück Holz den Stock getroffen hat und das Rohr wie eine Bockwurst aufgeplatzt ist. Reparieren war nicht und somit komplett Ausfall eines Stock und totes Gewicht. Wenn ich in einer bewaldeten Gegend unterwegs bin, suche ich mir einen passenden Ast als Ersatz. Mir geht es mehr darum, wenn ich nur das zur Verfügung habe, was ich bei mir trage. Wie handhabt ihr einen solchen Ausfall? Reparatur Hülse, Gaffer Tape etc.? Bin für eure Vorschläge dankbar.
  19. Hallo, nach 12 Jahre in Norddeutschland kehre ich nach Chile zurück („World's Leading Adventure Tourism Destination“ 2015, 2016 und 2017 laut World Travel Awards), deswegen muss ich einige Sachen verkaufen um Gewicht zu sparen und etwas Geld zu machen. + Das Zelt Terra Nova Solar Competition ist neue! Ich habe 2 oder 3 mal im Wohnzimmer gebaut. Maße: siehe Bilder. Preis: ich dachte 270 € inklusive DHL versicherter Versand. Laut Hersteller: Gewicht: 980 g (min.) | Material: Si/ Si Nylon R/ S 3000mm (Außenzelt), Si/ Si Nylon R/ S 5000mm (Boden), 8.5mm/ 8mm DAC H-pole (Gestänge) | Packmaß: 46 x 12cm + Der Topf Primus Alutech 1,2 L habe ich ca. eine Woche benutzt. Leider der Deckel sitzt nicht fest. Preis: ich dachte 10 € ohne Versand. Bitte fragen und angeboten über PN. Saludos Adrián
  20. Wenig benutzt und in sehr gutem Zustand. Für 1-2 Personen eine recht gute Alternative und recht gutem Gewichtsverhältnis. Aufbau sehr einfach und schnell. Habe zusätzlich den Footprint gekauft damit, je nach Untergrund, der Zeltboden geschützt werden kann. Die original Tyvek Plane ist leicht verschmutzt aber wie das Zelt unbeschädigt. Durch den Aufbau von Innen- oder Außenzelt sehr gut belüftet und lässt sich auch super als Insektenschutz ohne Außenzelt benutzen. Gewicht (Zelt, Heringe und optionaler Footprint inklusive): 1251gPreis: 199 € inkl. Versand innerhalb Deutschlands.Kann gerne im Raum Stuttgart begutachtet werden.
  21. Tach auch,biete hier mein Big Sky International Mirage 1P Tarptent custom an. Sämtliche Infos dazu gibt es im Testbericht auf meinem Blog. Statt meiner dort gezeigten Heringszusammenstellung lege ich 6 MSR Groundhog Mini (58g) bei, welche ich auf zwei Touren mit einem anderen Tarptent genutzt habe und eine Alu-Reparaturhülse für die Gestänge (9g) ist auch dabei. Ebenfalls gebe ich das 2mm EVA-Groundsheet mit, welches ich in die paßende Boden-Grundform des Mirage zurecht geschnitten habe (Originallänge EVA 2m x 0,9m x 0,6m /154g). Dieses sollte auch besser zum Schutz des Boden darunter und nicht so wie ich auf den Boden ins Tarptent gelegt werden um die Isomatte UND den Boden zu schützen Sämtliche Irritierungen am Boden habe ich mit SilNet abgedichtet und somit sollte der Boden wieder dicht sein. Dadurch wiegt das Mirage ca. 20g mehr. Für Eventualitäten lege ich den Rest der Tube dazu. Der Rest des Mirages befindet sich in einem tadellosen Zustand ohne irgendwelche Beschädigungen. Die Reißverschlüße laufen einwandfrei und die Gestänge flutschen sauber ineinander. Lieferumfang: Big Sky International Mirage 1P Tarptent (686g + ~20g Bodenabdichtung) 2 Carbongestänge (213g) 6 MSR Groundhog Mini (58g) Reparaturhülse für die Gestänge (9g) Packsack (27g) EVA-Groundsheet (154g) Ich verkaufe das Mirage, weil mir mein TT Rainbow über die Jahre doch mehr ans Herz gewachsen ist Der Preis ist Verhandlungsbasis und ich setze ihn mit 250€ an. Kostenloser Versand in der BRD per DHL-Paket mit Versicherung bis 500€ und Sendungsverfolgung. Tierfreier Nichtraucherhaushalt. Bei Interesse, Angeboten, Fragen und falls ich irgend etwas vergessen haben sollte bitte PN an mich - vielen Dank!
  22. Hallo, Heute habe ich mich hier im Forum angemeldet, da ich mir für 2018 vorgenommen habe, an meinem Packgewicht zu arbeiten und Sachen, die für mich mit schwerer Ausrüstung nicht bzw. schwer möglich sind, mit leichteren Alternativen umzusetzen. Und da meine Wanderstiefel und die Fotoausrüstung gemeinsam schon um die 3,5 Kilogramm auf die Waage bringen, muss ich anderweitig sparen. Oder mehr trainieren…. Wir sind regelmäßig als Familie in den Bergen unterwegs und wandern gerne von Hütte zu Hütte. Gerne würde ich auch mal ein Zelt mitnehmen, um flexibler zu sein. Das heißt natürlich auch: Isomatten, Schlafsäcke usw. Ich suche ein 2-3 Personenzelt, in dem auch 2-3 Personen gerne inklusive Rucksäcke Platz haben. (1,90 m und 1,70 m). Viele der Zelte, die ich mir so angeschaut habe sind vielleicht noch lang genug, aber meistens recht schmal. Nur für’s Trekking wären sie vielleicht OK, aber schön wäre halt schon, wenn ich das Zelt auch mal für ein Campingwochenende nehmen könnte. Was haltet ihr von leichten Tipi-Zelten für’s Trekking? Zum Beispiel das Shangri La oder (mein Favorit) das Luxeoutdoor Hex F6a. In der Winterversion. Schön ist hier ja auch, dass ich das Außenzelt auch als Tarpersatz nehmen kann. Hier nochmal der Rahmen: - 2-3 Personen (1,90 m) - Trekking aber auch anderes - Apsis: ja gerne - Jahreszeiten: Das Zelt kann auch ein wenig Schutz gewähren. - Gewicht: so leicht wie möglich und so robust wie nötig - Preis: gerne moderat, >500 Habe ich noch Infos vergessen? Ich freue mich auf eure Anregungen. Gruß Thomas
  23. jos

    GG "The One" 545g 1 Personen Zelt

    Biete mein Gossamer Gear "The One" zum Verkauf an. Ich habe es im Juni diesen Jahres erworben und für 8 Übernachtungen auf dem GR 20 genutzt. Habe es pfleglich behandelt und nur mit Groundsheet genutzt. Ich bin mit dem Zelt absolut zufrieden, das Gewicht von (nachgewogenen) 570g ist für den gebotenen Komfort top. Deutsche Beschreibung gibt es zum Beispiel hier: https://www.trekking-lite-store.com/gossamer-gear-the-one-ultraleicht-zelt.html Mittlerweile ist das Zelt in den USA für 299$ zu haben, deshalb ist der Preis von 499€ leider kein realistischer Neupreis mehr. Inklusive Versand, Zoll und MwSt. würde es zur Zeit ca 400€ neu kosten. Da meines absolut neuwertig ist, möchte ich es für 350€ anbieten. Bezahlung gerne via Paypal. Bei Fragen, bitte fragen. Grüße
  24. Hallo,ich möchte mir einen neuen Rucksack zum Wandern kaufen. Dabei möchte ich in den den Ultra-Leicht Bereich gehen.Momentan bin ich am überlegen welche Größe für meine Vorhaben am passensten ist. Ich möchte den aktuell für mehr Tagestouren bis zu 1-2 Wochen nutzen. Während den Touren möchte ich wahlweise in einer Unterkunft oder im Zelt übernachten. Wahrscheinlich mehr in Unterkünften. Ich denke als Ausrüstung werde ich folgendes neben eventueller Isomate, Schlafsack und Zelt brauchen.Dann brauche ich halt auch noch platz für meine Kleidung: Diese könnte aus- Socken 2 Paar - Unterhose 2 Paar- T-Shirt 2 Paar- Regen- oder Windjacke oder Poncho - Pulli oder Fleece- Schuhe- Mütze/Hut- Waschutensilien- eventuell: kleiner Kocher und Gaskatusche- eventuell: Schlafhose und T-Shirt- eventuell: leichte bequeme Stoffhose für den Abend wenn ich z.B. irgendwo noch was unternehem wollte und platz für ein Buch zum lesen. 1. Meint ihr die Packliste ist so gut oder brauche ich von irgend einer Sache mehr oder weniger oder ganz weglassen?2. Momentan denke ich an einen 35 Liter Rucksack. Was denkt ihr komme ich damit hin oder wäre ein 40 Liter Rucksack besser.Wie gesagt er soll für Touren mit eventuell auschließlichem freiem Übernachten, für Touren mit eventuell ausschließlich Unterkünften oder für Touren mit freiem Übernachten und Unterkünften gedacht sein. Ich habe auch die Idee mal den Jackobsweg zu laufen. Dafür soll er auch geeignet sein. Vielen lieben Dank schon mal
  25. Aus momentanen Zeit- und Geldmangel verkaufe ich das super durchkonzeptierte Tensegrity FL1 neu für 175e + Versandkosten (zwischen 4e und 7e) Es ist inzwischen sehr rar geworden da die Produktion nach nur einem Jahr von Sierra Designs eingestellt wurde. Habe es selbst erst vor wenigen Monaten von Stromfahrer gekauft, das heißt auch die Modifikation im Fußbereich ist schon umgesetzt Überweisung als auch Paypal als Zahlungsarten möglich. Bei Paypal übernehme ich keine Gebühren.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.