Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Messer + Scheide


Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

das letzte Jahr über haben mein Junior und ich als gemeinsames Projekt uns jeweils ein Messer selbst gemacht. Getreu dem Motto: lieber zusammen erarbeitet als teuer gekauft. :)

Den ganzen Messerbau-Prozess möchte ich hier gar nicht näher beleuchten, da gibt es eigene Foren für. Aber während mein Sohn ein robustes Messer für die Pfadfinder gebaut hat, wollte ich natürlich ein relativ leichtes Exemplar bauen. Nichts für eine minimalistische Tour, aber für Gelegenheiten mit Lagerfeuer und Schnitzen z.B.

So sieht das Teil aktuell aus:

20210924_223900-01.thumb.jpeg.4c882b966b84ab5b4220ba664630701e.jpeg

Das Gewicht beträgt so wie abgebildet 58g bei knapp 12cm Klingenlänge und ca. 21,5cm Gesamtlänge. 

Und um mir nun das relativ gute Gewicht nicht mit einer schweren Scheide kaputt zu machen, stellt sich mir die Frage: Woraus und wie eine möglichst leichte Scheide bauen? Leder ist verhältnismäßig schwer, Kydex wie bei der Messerscheide von meinem Sohn auch. 

Hat vielleicht jemand hier im Forum eine gute und praktikable Idee? In Papier einwickeln wie bei Rasierklingen scheidet aus... ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

ich hatte dazu auch schon mal mit mehrlagen verklebten tyvek experimentiert. war, trotz wasserfester verklebung nicht ganz stabil und hat auch wasser gehalten, sodass die klinge rostete. auch der verschluss mechanismus der die klinge fixiert war nicht einfach zu machen. ich bin wieder zu 2mm kydex zurück. du kannst ja wie bei der klinge auch durch ausbohrungen das gewicht reduzieren.  oder eine konstruktion die nur die schneidkante bedekt entwickeln. eine weitere idee wäre noch die scheide als ummantelung für den griff zu konstruieren (ahh, doppel use...), denn bei den (geschätzten 2mm ) stahl den du verwendet hast, wirst du eventuell noch zumindest eine cord umwicklung sowieso machen.

schönen gruss

heff

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nur um den Transport geht, also keine Scheide um am Gürtel getragen zu werden, braucht es ja nur einen Schutz für die bzw. vor der Schneide. Da nutze ich sowas, Kantenschutzprofil ohne Metalleinlage. 

https://www.kederband.net/de/kantenschutzprofil/nach-einlage-geruest/kantenschutzprofil-ohne-einlage-geruest/

Je nach Klingenstärke klemmt das schon allein sicher, sonst zwei Gummis drum zum fixieren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Witz, Tetrapack-Karton und Rewe-Einkaufstaschenstoff sind ne gute Kombi.

Hier mal auf den ersten Bildern zu sehen, ist n Beitelmesser, hab ich aber auch schon bei anderen Messern verwendet. Für Interessierte:

https://bushcraft-germany.com/index.php?thread/4670-stechbeitel-messer-diy-low-budget/ 

Die Beitelscheide wiegt 9g...B)

Kydex ist schwer, selbst die 1mm Variante. "Poor man's Kydex" aka Hobbycolor ist wesentlich leichter, obwohl es dicker ist. Auch hier mal ein Beispiel verlinkt:

https://bushcraft-germany.com/index.php?thread/4420-bw-messer-neu-versorgt-in-low-budget-scheide/

Teotz der Größe, der Unmengen anNieten und der aufwendigen Beriemung aus Gurtband mit zusätzlichem Verschluss - nur 42g! ...und was könnteman da noch alles weglassen:D 

Hobbycolor gibt's im Baumarkt zu kleinem Preis (50x25 cm, so 3,85€) und in verschiedenen Farben.

LG schwyzi 

Edit: ein richtig schönes Messerchen, übrigens! Chapeau!

 

 

Bearbeitet von schwyzi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen und Ideen!

Am interessantesten finde ich die Ideen sich auf einen reinen Schneidenschutz zu beschränken. Das werde ich mal ausprobieren. 

Alternativ versuche ich vielleicht auch mal eine Scheide aus dünnem Kydex oder Hobbycolor mit Aussparungen zu versehen. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
vor 15 Stunden schrieb schwyzi:

@ChristianS

Aus reiner Neugier - was isses denn nun geworden?

...oder liegt das schöne Messer immer noch scheidenlos herum?:o

Na, da bin ich extra für dich in den Keller gekraxelt und habe mal zwei Fotos vom aktuellen Arbeitsstand gemacht :)

Für den ersten Anlauf habe ich mich doch für Kydex entschieden, da ich mit dem Material schon ein paar Erfahrungen gesammelt hatte:

20211009_111315-01.thumb.jpeg.50410898492130e328a3cda95e9c0fc4.jpeg

So schaut es aktuell aus.

20211009_111247-01.thumb.jpeg.9cdfde5de7942526bfb1124e5ffe3389.jpeg

Mit 21g aber immer noch relativ schwer, so dass ich als nächstes noch ein paar Aussparungen einbringen werde.

Bearbeitet von ChristianS
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.