Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Erfahrungsbericht Merrell MTL Long Sky 2


RogerDerBuschmann

Empfohlene Beiträge

Hallo Trekkies,

bevor ich über meine Erfahrungen mit den Merrell MTL Long Sky 2 berichte, muss ich erwähnen, dass ich jahrzehntelang von der Ultraschwer-Trekking-Industrie versaut worden bin. Meine derzeitigen Trekkingstiefel wiegen beispielsweise schlanke 1,7kg. Immerhin das Paar und nicht nur einer. Ich habe mich vor einem Section Hike auf dem Albnordrandweg dafür entschieden, meinen Füßen etwas Gutes zu tun und auf leichte Trailrunningschuhe umzusteigen. Da ich mit dieser Art von Schuhwerk bis dato keinerlei Erfahrung hatte, habe ich verschiedene Testberichte gelesen und mich für die Merrell MTL Long Sky 2 entschieden. Laut Test sollen sie einen guten Grip auf verschiedenem Untergrund bieten. Außerdem sollen sie eine Sprengung von 4mm aufweisen, was mir entgegen kam, da ich völlig flache Schuhe nicht gewöhnt bin.

Ich habe mir die Schuhe in den Größen 42 und 43 bestellt. Normalerweise trage ich Größe 42 aber die 42er waren mir viel zu klein. Das Paar in Größe 43 hat sich beim Probegehen gut angefühlt und ich konnte keine Druckstellen wahrnehmen. In dieser Größe bringt ein Paar 540g auf die Waage (eigene Messung). Ich habe die grüne Variante gekauft, wobei ich persönlich das "Grün" eher als Neongelb bezeichnen würde. Die Schuhe haben ein Meshgewebe, d.h. sie lassen Nässe sofort durch.

Ich habe die Schuhe zunächst bei Spaziergängen ohne Gepäck auf dem Rücken ausprobiert und war zufrieden. Dieser positive Eindruck bekam jedoch nach der ersten kürzeren Wanderung mit Last einen Knacks. An beiden großen Zehen wurden mir die Socken bis zu den (sorgfältig geschnittenen) Zehennägeln durchgescheuert. Ich habe das zunächst auf die Nässe zurückgeführt, die die Socken evtl. aufgeweicht hat. Bei der eigentlichen Wanderung auf dem Albnordrandweg über 50km hat es nicht nur wieder die Socken über den großen Zehen komplett weggescheuert, sondern ich habe mir am kleinen Zeh die größte Blase zugezogen, die ich jemals hatte. Offensichtlich sind die Schuhe entweder selbst in Größe 43 noch zu klein oder im Zehenbereich grundsätzlich zu schmal geschnitten. Leider habe ich das beim Ausprobieren vorher aufgrund des weichen, nachgiebigen Materials nicht bemerkt. Daher muss ich mir die Schuhe als mit 112 EUR nicht ganz kleine Fehlinvestition abschreiben.

Positiv ist jedoch die Sohle hervorzuheben. Die Dämmung ist gut genug, dass auch das Gehen auf Asphalt nicht unangenehm wird. Richtig wohl fühlen sich die Schuhe auf Schotter und erst recht auf Waldboden. Auch die Rutschfestgkeit auf aufgeweichtem Waldboden ist sehr gut und beim Abstieg über ein steiles Geröllfeld habe ich mich immer sicher gefühlt. Die Sohlen sehen nach etwa 80km zurückgelegter Wegstrecke immer noch gut aus.

Neu für mich war, dass es in den Schuhen aus Mesh ziemlich luftig zugeht. Man spürt kühlen Wind an den Füßen und beim Gehen durch taunasses Gras wird man sofort nass. Dafür trocknen die Schuhe aber auch sehr schnell wieder.

Eine seltsame Beobachtung muss ich noch erwähnen. Nach der Wanderung hat es mir mehrere Tage lang beim Gehen in normalen Schuhen in den Waden "gezwickt", wie wenn etwas an irgendwelchen Sehnen zupft. Ich spreche nicht von Muskelkater! Das Gefühl ist ein völlig anderes. Was könnte das gewesen sein und müsste ich mir Gedanken machen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir die letzten 5 Jahre 5 Paar Merell gekauft (die MOAB, mit und ohne Membran, Halbschuhe als auch Knöchelhoch, natürlich hatte ich auch weitere Schuh ein Benutzung)

Leider hat der Kauf vor 2 Wochen, selbst mit Größe 46 (wo ich sonst die 45 bei Merell habe), zur spürbaren Reibung an einem großen Zeh geführt. Leider erst nach 5-7 km, sonst hätte ich die Schuhe zurückgeschickt. 

Selbst wenn Merell die Fertigungsschablonen nicht verändert haben, so kann es eine Produktionstoleranz sein die jetzt dazu geführt hat das ich der Marke Merell keine Schuhe mehr kaufen werde, die sind mir inzwischen vorne zu rund/spitz, und beengen meine Zeh. 

Kann aber auch an mir liegen, das mein Zeh größer geworden ist. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Minuten schrieb badenser:

Leider hat der Kauf vor 2 Wochen, selbst mit Größe 46 (wo ich sonst die 45 bei Merell habe), zur spürbaren Reibung an einem großen Zeh geführt. Leider erst nach 5-7 km, sonst hätte ich die Schuhe zurückgeschickt. 

Selbst wenn Merell die Fertigungsschablonen nicht verändert haben, so kann es eine Produktionstoleranz sein die jetzt dazu geführt hat das ich der Marke Merell keine Schuhe mehr kaufen werde, die sind mir inzwischen vorne zu rund/spitz, und beengen meine Zeh. 

Kann aber auch an mir liegen, das mein Zeh größer geworden ist. 

Ich weiss ja nicht wie alt Du bist, aus der Wachstumsphase wirst Du ja raus sein :mrgreen:, aber so grob bei Anfang der 2. Lebenshaelfte wird der Fuss etwas flacher und breiter, das kann innerhalb weniger Jahre bis zu 1,5 Schuhgroessen ausmachen, falls Du zufaellig noch ein paar aeltere Schuhe, die noch nicht ausgelatscht, also rel neu sind, einfach mal bei denen ausprobieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb RogerDerBuschmann:

Eine seltsame Beobachtung muss ich noch erwähnen. Nach der Wanderung hat es mir mehrere Tage lang beim Gehen in normalen Schuhen in den Waden "gezwickt", wie wenn etwas an irgendwelchen Sehnen zupft. Ich spreche nicht von Muskelkater! Das Gefühl ist ein völlig anderes. Was könnte das gewesen sein und müsste ich mir Gedanken machen?

Hattest du denn auch Muskelkater? Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig, aber an sich muss sich ggf. der gesamte Bewegungsapparat, also auch Sehnen und Bänder, an neue Belastungen gewöhnen. Das können neue Schuhe mit weicherer Sohle oder eben geringerer Sprengung schon auslösen. In deinem Fall könnte es auch der Höhe deiner Trekkingstiefel liegen. So schützen sie den Knöchelbereich zwar vor Umknicken o.Ä., nehmen damit aber auch mit jedem Schritt einen Großteil der Arbeit ab, die sonst deine Muskulatur und die passiven Strukturen erledigen würden. Auch hast du im Knöchelbereich mit Trailrunnern einen größeren Bewegungsradius, was zu ungewohnten Belastungen führen kann. Regeneration dieser Strukturen dauert auch mal Wochen und Monate. Kann also durchaus sein, dass du lediglich die Nachwirkungen davon spürst, dass deine Knöchel mehr Arbeit als sonst verrichtet haben.

Bearbeitet von York
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Rückmeldungen. Die Merrells werde ich noch zum Spazierengehen ohne Last tragen aber nicht für Wanderungen. Ein Zurück zu den klobigen Trekkingstiefeln wird es aber definitiv bei milden Witterungsbedingungen und moderatem Gelände nicht geben. Ich denke, ich werde in einen guten Sportschuhladen gehen, der über Geräte zum Vermessen der Füße verfügt und mir dort ein Paar hoffentlich besser passende Trailrunner zulegen. Kann jemand von euch einen entsprechenden Laden in Stuttgart empfehlen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal Merrel Moab Vent (keine Trailrunner, aber sehr leichte Wanderschuhe) probiert, Sohle und Dämpfung waren gut, aber ich hatte auf 160 km zwei Blasen. Passen mir nicht so recht. Mit Altra und jetzt Topo nie eine einzige. Aber natürlich auf ausreichende Größe achten, eher 1,5 als nur 1 Größe mehr als Alltagsschuhe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb RogerDerBuschmann:

Kann jemand von euch einen entsprechenden Laden in Stuttgart empfehlen?

war gestern im Breuningerland in Ludwigsburg, die haben seit dieser Saison eine erstaunlich nette Selektion an Trailrunnern, zumindest mehr als alle mir sonst bekannten Läden hier in der Region: Hoka, Asics, New Balance, Nike, Adidas... und viel war auch im Sale (Hoka Speedgoat für meine Freundin für 119 EUR erworben, z. B.)

Bearbeitet von fatrat
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...