Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Leichtes freistehendes 2P Zelt


Diclofenac_

Empfohlene Beiträge

Salut! 

 

Ich suche nach einem leichten 2P Zelt, welches folgende Kriterien erfüllen soll:

*komplett freistehend möglich, ohne abstecken

*fliegenschutz (also keine Tarp Tents) 

 

Bisher hatte ich ein Tarp das wirz wischen Trekkingstöcken aufgebaut haben. Gesamtgewicht lag mit Bodenmatte und Heringen bei knapp 1 kg. Mir ist bewusst, dass ich kein so leichtes freistehendes Zelt finde, das ist aber okay. 

Der Grund warum freistehend ist, dass wir damit einfach flexibler sind was unsre Schalfplatzwahl angeht. Gerade bei steinigem oder gefrorenem Untergrund haben wir uns das häufig gewünscht. 

Ich habe derzeit das Hubba Hubba NX von MSR als Favoriten im Auge. Spricht aus eurer Sicht was dagegen? 

 

Viele Grüße 

Diclo 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 49 Minuten schrieb Diclofenac_:

*komplett freistehend möglich, ohne abstecken

Ich habe derzeit das Hubba Hubba NX von MSR als Favoriten im Auge. Spricht aus eurer Sicht was dagegen?

Das Hubba Hubba ist nicht komplett freistehend.
Die Apsiden müssen noch abgespannt werden.

Wie hoch ist denn dein Budget?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Fabian.:

Das Hubba Hubba ist nicht komplett freistehend.
Die Apsiden müssen noch abgespannt werden.

Wie hoch ist denn dein Budget?

Stimmt, das habe ich übersehen. Ich denke im Fall ist das aber verkraftbar, das kann man ja selbst noch mit Steinen machen denke ich. 

Was das Budget angeht bin ich relativ flexibel. Das Hubba Hubba war schon eher Obergrenze, wenn es aber was wesentlich sinnvollere gibt ist noch Platz nach oben - wir sind ja zu zweit.. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wie immer der Hinweis.

Die Konstruktion Deines freistehenden Zeltes funktioniert im Sturm nur, wenn Du es abspannst. Freistehend ist nice für Schönwetter, aber selbst da würde ich das Zelt nicht ohne Grundabspannung stehen lassen.

Eine Kuppel ohne abzuspannende Absiden wäre z.B. das Big Sky International Soul x2. Ist ein Längslieger, also etwas ungewöhnlich für eine Kuppel.

Bearbeitet von Dingo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb martinfarrent:

Tarptents (generisch) haben oft Fliegenschutz, auch wenn sie einwandig sind. 

Yes, ich wuerde sogar sagen, immer, das ist genau der Unterschied zum Tarp, ein Tarptent ist mal grob gesagt, ein Aussenzelt mit angenaehtem Boden und IZ-Tueren.
 

vor 5 Stunden schrieb Dingo:

Die Konstruktion Deines freistehenden Zeltes funktioniert im Sturm nur, wenn Du es abspannst. Freistehend ist nice für Schönwetter, aber selbst da würde ich das Zelt nicht ohne Grundabspannung stehen lassen.

Yes, sogar schon deutlich unter Sturm, je nach Zelt ist bei 40-65 km/h Schluss ohne Abspannung bzw man riskiert einen Gestaengebruch, bei den meisten selbsttragenden UL-Zelten braucht man auch trotzdem 2 Heringe, falls man die Apsiden nutzen will.

Die Vorteile von selbsttragend sehe ich eher bei Bequemlichkeit, morgens kann man das Zelt auch einfach in der Luft ausschuetteln und wenn man einen Boden hat, in den keine Heringe gehen, man aber zum Insektenschutz einen geschlossenen Raum haben will (z.B. kakerlakenverseuchtes Refugio, Bauruine, die schoen Schatten spendet, Schattendaecher ueber Betonplatte, hatte ich mehrfach in Afrika usw), ist ein selbsttragendes Inner (wie z.B. beim Portal)  klasse.

Was Heringe in Naturboden, egal ob Golfrasen, Sand oder Fels betrifft, habe ich da bis jetzt immer noch meine Heringe reinbekommen, fuer "draussen" wuerde ich selbsttragend nicht ueberbewerten, wenn man etwas Erfahrung hat.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Biker2Hiker:

Kriterium war komplett freistehend ohne Abstecken, das geht beim Double Rainbow leider nicht.


Es müssen nur die Apsiden abgespannt werden. Was ja anscheinend beim Hubba Hubba auch kein Problem wäre.

OT: Wenn man die Apsiden dann nicht einfach direkt aufrollt. Wo man das Zelt freistehend aufbauen kann sollte es ja relativ windstill sein, da kann man die Seiten dann auch mal „auf lassen“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.12.2021 um 09:50 schrieb Biker2Hiker:

Kriterium war komplett freistehend ohne Abstecken, das geht beim Double Rainbow leider nicht.

Doch, das funktioniert. :) Sehr gut, sogar. Zwar kann ich die Apsiden dann nicht vollständig öffnen, doch muss das im (seltenen) Ausnahmefall auch nicht unbedingt nötig sein. Ich habe selbst mit dem DR schon unzählige Male so gezeltet, dort wo die Nutzung mit Heringen nicht möglich war, z.B. mitten auf einem pflastergeplätteten Schlossplatz. 

Ich finde die freistehende Option des DR absolut super, natürlich nur bei entsprechendem Wetter, bzw. umgebenden Wetterschutz. Für mich ein Auswahl- und Kaufkriterium eines neuen Zeltes, irgendwann einmal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...