Jump to content
Ultraleicht Trekking
ALF

Erbswurst wird in den wohlverdienten Ruhestand geschickt

Empfohlene Beiträge

Neueste Nachrichten:

swr.de meldet: "Erbswurst geht in Rente"

 

Diese Nachricht, die sich zur Zeit wie ein Buschfeuer verbreitet, habe ich hier bei bushcraft-deutschland.de aufgeschnappt.

bearbeitet von ALF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, für mich ist das kein Verlust, wenn ich die aktuelle Zutatenliste anschaue ... viel zu viel Salz, Geschmacksverstärker, Palmöl, Hefeextrakt ... jede menge Müll den man ja eigentlich gar nicht haben will :-)

"71% Erbsmehl, 7% geräucherter Speck (Speck, Rauch), jodiertes Speisesalz, Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat, Dinatriuminosinat, Dinatriumguanylat), Speisesalz, Palmöl, Aromen, Hefeextrakt, Stärke, geräucherte Hefe, Curcuma, Raucharoma. Kann Spuren von Gluten, Milch, Ei und Sellerie enthalten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.12.2018 um 22:27 schrieb Mittagsfrost:

Aber als sehr lange haltbare und sehr schnell und unkompliziert zuzubereitende und sättigende Notnahrung ist Erbswurst unschlagbar. Schade! Eine Alternative zu Ramen-Nudeln entfällt künftig.

Erbsenprotein.  100% Erbsmehl. Ohne Geschmacksverstärker. Und auf Wunsch sogar in Bio  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb questor:

Das Forum hat ja wie so oft schon Pionierarbeit geleistet und die Erbswurst schon frühzeitig in Ruhestand geschickt :ph34r:

Für mehr Farbfielfalt - ole!

OT: Bei aller persönlichen Aversion gegenüber dem Nutzer mit dem im Titel stehenden gleichlautenden Namen eines der ältesten Convenience Produkte auf dem Lebensmittelmarkt, finde ich es ungebührlich, ja sogar äußerst unrühmlich sich öffentlich damit zu brüsten, denjenigen mutmaßlich gemeinschaftlich vergrault zu haben. (Was im übrigen gar nicht stimmt - der Grund ist ein anderer) Man kann auch einfach in Stille die ruhige Zeit genießen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Andreas K.:

OT: sich öffentlich damit zu brüsten, denjenigen mutmaßlich gemeinschaftlich vergrault zu haben. (Was im übrigen gar nicht stimmt - der Grund ist ein anderer)

OT: Das gemeinschaftlich vergrault hast Du Dir dazuphantasiert - mir war so, als wäre er administrativ verfrührentet worden, was ich ebenso begrüßt hätte.

Wenn dem nicht so ist, habe ich dem Forum zu unrecht Lorbeeren verlieren - was meiner Freude über Abwesenheit keinerlei Abbruch tun soll, was auch immer der Hintergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Mittagsfrost:

Klar. Für den zehnfachen Preis, nur in Kilopackungen und als Pulver. Oder?

Absolut im Gegenteil - ist teilweise günstiger als die Erbswurst. Dabei mit 100% Anteil an Erbsen anstatt nur 70 % ;)

Erbswurst:
135 Gramm = 1,39 €   (REWE)
= 10,30 € pro Kilo.   Bei nur 70% Erbsen + 30% "Zeugs".

Erbsenmehl gibts ab ca. 5  € pro Kilo (sogar ab 2 € gefunden, was aber fraglich ist woher das Zeug kommt - da hat dann die Wurst den zehnfachen Preis). 10-20 € kostet nen Kilo Bio-Erbsenmehl.  Kichererbsenmehl liegt um 3 - 6 € pro Kilo (nicht-Bio).

Wo ist das Problem an Pulver...?  Die Tabletten habe ich immer zerdrückt bevor aufgegossen, da schneller fertig.  Ein wenig Brühe mit rein und an sich fertig. Und auf Wunsch in Bio-Qualität und halt ohne Konsevierungsstoffe usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay. Dann habe ich, auf den ersten von der Suchmaschine gezeigten Fund klickend, wohl nur den Mercedes unter den Erbspulvern gefunden. Dann werde ich wohl noch einmal intensiver recherchieren müssen.

Was das "Problem" mit Pulver betrifft: Mir gefällt die Erbswurst in Tablettenform u.a. wegen der einfachen Portionierbarkeit. Eine Portion = 1 Tablette. Bei Pulver muß ich abmessen, wieviel in die Tasse kommen soll. Pulver muss ich im Ziplockbeutel aufbewahren (wehe, wenn ein Loch reinkommt!), während bei der Erbswurst die "Pelle" aus Papier(?) alles schön zusammenhält und ein Loch in der Verpackung überhaupt kein Problem darstellt.

Mag sein, daß das Erbspulver besser schmeckt. Für mich ist Erbswurst nur Notnahrung und nichts, was ich täglich essen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bezogen insbesondere aufs essen mag ein erbswurstfreies jahrhundert ja einen zivilisatorischen fortschritt versprechen.

eine erinnerungslanze vom umräumen meiner bergbücher bücherberge in den storage space möcht ich noch brechen: morgens und mittags gabs erbsensuppe mit (trocken)fleischbiskuits, dazu schokolade in heissem wasser. abends dann in butter pemmikan aufgekocht mit

-erbswurst.

bei wem? beim nansen, auf schneeschuhen durch grönland (band 2, s. 133). erbswurstideologisch unverdächtig, wurde auch in der malik-buchhandlung gehandelt (katalog 1922). auch eine planung von 1kg verpflegung/magen/tag half übrigens nicht gegen heisshungeranfälle danach und während (a.a.o., s.134 ff.).

bearbeitet von hans im glueck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.