Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb Dingo:

Ich denke nicht, dass Du es so gemeint hast.

OT: Mit Sicherheit nicht. Aber ein Eintreten für weniger Federweg provoziert halt heutzutage sowieso. Deshalb habe ich gerade diesen Punkt wieder fallen gelassen, als klar wurde, dass z.B. kein Bikepacking vorgesehen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @martinfarrent,

tut mir Leid wenn Dir mein Tonfall nicht gepasst hat, Deiner hat mir als erstes nicht gefallen ;) Friede!

Nochmal zu einer Deiner Aussagen:

Am 24.3.2020 um 10:42 schrieb martinfarrent:

Wenn du (z.B. in den Alpen) auch Bikepacking machen willst, kommt ein weiterer Faktor zum Tragen: Der Platz im Rahmendreieck reduziert sich i.d.R. mit zunehmendem Federweg. Da bringen viele aber gerne Gepäck unter.

Da hast Du vollkommen Recht. Das ist das schöne am Liteville 301, da ist der Rahmen fast wie ein Hardtail. Der Dämpfer ist oben und die Wippe geht über den Rahmen. Somit hast Du im Rahmendreieck recht viel Platz. Nur muss man sich dann Gedanken über die Befestigung von den Taschen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch die Frage wozu man das Rad nutzen möchte. Training, Wettkampf, Wettkampf Vorbereitung, Fähigkeiten erlernen, welche Fähigkeiten habe ich überhaupt ... 

Danach bedarf s ein angepasstes Rad, bzw Feder weg. 

 

Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb r.lochi:

Da hast Du vollkommen Recht. Das ist das schöne am Liteville 301, da ist der Rahmen fast wie ein Hardtail. Der Dämpfer ist oben und die Wippe geht über den Rahmen. Somit hast Du im Rahmendreieck recht viel Platz. Nur muss man sich dann Gedanken über die Befestigung von den Taschen machen.

OT: Off topic, weil der TO kein Bikepacking vor hat: Es gab solche Konstruktionen ja früher häufiger. An Stelle des TO würde ich ja dennoch die Bikepackingoption offen halten, wenn es um mein einziges MTB ginge, weil man anfangs oftmals gar nicht weiß, was später reizvoll erscheinen könnte. Bei Enduros zum Beispiel: DH-orientiertes Bikepacking mit Liftpassagen. Das machen ja immer mehr Leute... es ist sogar ein AlpenX dieser Spielart möglich!

Was den Federweg betrifft noch dies: Mein allererstes MTB war ein Fully (damals eine ziemlich unbefriedigende Rasse, fast ausnahmslos). Ich habe auch auf neueren Fullys mit mehr FW gesessen. Klar, machen sie auf ihre Weise Spaß. Aber sie fordern mich nicht wirklich hier im Siebengebirge - also bei 90% meiner Ausfahrten nicht. Und ein Trendanteil ist einfach dabei, was weder schlimm ist noch sich bestreiten lässt. Den umgekehrten Trend gab es vor ca. 10 Jahren, als viele Leute anfingen, die Federgabel zugunsten einer angepassten Starrgabel abzumontieren. Einige wollten ja nur signalisieren, wie gut ihre Fahrtechnik angeblich war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Mühe ...

kurz zusammen gefasst: der Rahmen von Liteville gefält mir sehr gut ... Hier wird es jedoch auf dem Gebrauchtmarkt mangels eigener  Fachkenntnisse schwer für mich durchzublicken, welche Komponenten sinnvoll, noch brauchbar und das Geld tatsächlich Wert sind. Zudem sind wahrscheinlich einige Wochen Selbstudium bei mir notwendig, um die richtigen Komponenten einzukaufen um ein Bike auf- bzw. umbauen zu können ...

Also muss ich mich erst mal langsam einlesen ... und falls jemand zufällig ein Liteville in XL mit guten Preis / Leistung Verhältnis sieht, freue ich mich über eine kurze Nachricht :)

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb ThomasD:

Danke für Eure Mühe ...

kurz zusammen gefasst: der Rahmen von Liteville gefält mir sehr gut ... Hier wird es jedoch auf dem Gebrauchtmarkt mangels eigener  Fachkenntnisse schwer für mich durchzublicken, welche Komponenten sinnvoll, noch brauchbar und das Geld tatsächlich Wert sind. Zudem sind wahrscheinlich einige Wochen Selbstudium bei mir notwendig, um die richtigen Komponenten einzukaufen um ein Bike auf- bzw. umbauen zu können ...

Also muss ich mich erst mal langsam einlesen ... und falls jemand zufällig ein Liteville in XL mit guten Preis / Leistung Verhältnis sieht, freue ich mich über eine kurze Nachricht :)

Viele Grüße

Wenn dir die Kenntnisse fehlen, dann warte lieber bis die Händler wieder aufhaben. Wird ja jetzt auf 2 Wochen nicht ankommen...

OT:Oder such dir nen Händler im Internet raus, ruf dort an und versuch dein Glück 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2020 um 10:25 schrieb ThomasD:

Allerdings finde ich bei den All Mountain kaum etwas unter 14 kg bis 3000 Euro.

Du wirst da auch nicht drunter kommen. Vollfederung und dicke Räder bedingen nun mal Masse.

Beachte auch, dass Gewichtsangaben seitens der Hersteller oft für die kleinste Rahmengröße ohne Pedale gelten.

Heutzutage gilt, mehr Federweg muss nicht schwerer sein und auch nicht viel teurer, aber Qualität des Federwegs kann Menge durchaus ersetzen.

Ich hab mir ein Video vom Hartz angesehen. Ich sehe jetzt nicht die Notwendigkeit für 150mm All-Moutain. Trailbike sollte locker genügen. Weniger Bike-Technik kann auch mehr Spaß machen, weil dann mehr Fahrtechnik gefragt ist. Es gibt ja neuerdings auch sogenannte Downcountrys, also Mischung aus Crosscountry und Trailbike, mit so 120mm Federweg. Das ist vermutlich aber eher was für Fortgeschrittene.

Schau vielleicht mal nach Leasingrückläufern. Die sind oft gut in Schuss und wenig gefahren. Ich hab vor paar Wochen eins mit NP 2500,- für 1400,- geschossen. Wenn man MTB sportlich betreibt ist das Rad eh ein Verschleißteil.

Ich würde mich auch nicht allzu sehr von Marken blenden lassen. Bis auf wenige (teure) Custom-Schmieden bestellen die alle in Fernost. Da ist dann eher guter Service wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb ULgäuer:

Heutzutage gilt, mehr Federweg muss nicht schwerer sein und auch nicht viel teurer, aber Qualität des Federwegs kann Menge durchaus ersetzen.

OT: Richtig! Und viele hier haben das bestimmt schon gespürt, indem sie einfach eine Gabel gegen eine bessere ausgetauscht haben.

 

vor 11 Minuten schrieb ULgäuer:

Ich hab mir ein Video vom Hartz angesehen. Ich sehe jetzt nicht die Notwendigkeit für 150mm All-Moutain.

OT: Das war ja auch mein eigenes Reden. Die Frage lautet ja: Will man wirklich krasse Trails fahren, die mit weniger FW fast gar nicht mehr machbar wären? TO @ThomasD sagt ja dies:

 

Zitat

Ich fahre bisher seit 20 Jahren nur ein MTB ohne jegliche Federung.  Je gröber das Gelände um so mehr geht es zumindest bei mir auf die Gelenke. 

OT: Da steht also nichts von Ambitionen auf die Downhill-Krone oder auf Star-Status im Bikepark. Gelenkschonung ist vielmehr die Hauptsache. Warum also keine Räder mieten und testen - ermitteln, wie viel Federweg für die Beseitigung der Symptome reicht? Je weniger, desto mehr Spaß macht das Bike nämlich bergauf oder gar mal auf der Straße. 

Ganz, ganz OT: Das klingt ja nach: "Du brauchst die genannten Zelte sowieso nicht. Kauf dir ein Ponchotarp." Sowas machen wir hier ja normalerweise nicht, sondern akzeptieren einfach die grobe Lösungsvorstellung des TO. Aber in diesem Fall und angesichts des obigen Zitats finde ich es das Hinterfragen ausnahmsweise legitim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb martinfarrent:

Ganz, ganz OT: Das klingt ja nach: "Du brauchst die genannten Zelte sowieso nicht. Kauf dir ein Ponchotarp." Sowas machen wir hier ja normalerweise nicht, sondern akzeptieren einfach die grobe Lösungsvorstellung des TO.

OT:

Da hab ich so meine Probleme mit. Die Leute, mich eingeschlossen, haben oft genug viele Vorstellungen gepaart mit vielen Idealen. Die suchen dann nach der eierlegenden Wollmilchsau anstatt erstmal die Anforderungen genau bzw. wirklich sinnvoll zu definieren. Anforderungsmanagement ist extrem wichtig, habe ich für mich erkannt. Ein Multitool kann viel, aber halt nichts richtig. Ein Spezialgerät ist in der Anwendung sehr begrenzt. Ergo Anforderungsprofil möglichst schmal setzen und man kann eventuell einen sinnvollen Kompromiss finden. Je breiter, desto schwammiger wird dieser. Da muss man dann sehr genau, scharf und häufig nachfragen, was der Kunde denn eigentlich braucht. Dabei ist das, was der Kunde will, bzw. meint zu brauchen, oft eher im Weg.

Dann kann man doch das Prinzip, körperliche Probleme mit mehr Technologie ausgleichen zu wollen, in Frage stellen. Wenn es irgendwo zwickt, dann sollte man sich erstmal um den Körper kümmern. Im Bereich MTB spielt dann auch die Fahrtechnik viel mit rein. Fährt man viel Strecke macht auch ein Bikefit einen Unterschied.

Mal drastisch überspitzt formulierte: jemand, der kaum laufen kann, wird nicht gesünder durch einen glänzenderen Rollstuhl.

Das sind dann halt so ganz grundsätzliche Überlegungen, die ich gerne mal anspreche für den Fall das Forengegenüber hatte die Idee selber noch nicht. Wenn da jetzt wer pikiert ist, sehe ich das nicht als meine Schuld. Darf jeder drüberlesen und ignorieren nach gusto.

bearbeitet von martinfarrent
OT gekennzeichnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ULgäuer - Von mir ein Like - dennoch habe ich deinen Beitrag OT gesetzt. ;-) 

Ich sehe vieles sehr ähnlich, allgemein und speziell. Auf der anderen Seite gilt aber auch, dass nicht jede Zeltdiskussion zu einer Grundsatzdiskussion über Shelter werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war bereits beim (größeren) Fahrradhändlern, jedoch mit geringen Erfolg (aus diversen Gründen, ohne die jetzt explizit aufzuzählen). Ich versuche es noch beim Kleinsthändler sobald es möglich ist ... 

Das Haupeinsatzgebiet soll der Harz am Berg werden (rauf und runter), weil ich in der Region öfter untrwegs bin. Würde aber das Fahhrad in höhere Berge wie Alpen bei Gelegenheit auch mitnehmen. Ich fahre auch im  schweren Gelände mit meiner Enduro,  ist dann aber eher Endurowandern ... würde das auch mit dem Bike so machen ... jedoch vollspeed muss es nicht werden.

Diverse Fahhräder testen wäre mit die beste Option um auch den tatsächlichen benötigten Federweg zu ermitteln. Werde ich wohl auch so machen :) ... in Harz scheint es ein paar Verleihe zu geben. Dann könnte ich mich gezielter zwischen Trailbike, All Mountain oder Enduro entscheiden. Und das ist mir am leibsten, bevor ich womöglich +3000 Euro in irgend ein Bike investiere und nich zufrieden bin.  

@ULgeher wo hast DU den Leasingrückläufer gekauft?

@martinfarrent

Zitat

[...]finde ich es das Hinterfragen ausnahmsweise legitim.

Natürlich ist das vollkomen legitim. Ihr macht euch schließlich die Mühe und investiert Eure Zeit um zu antworten. Danke dafür :)

 

bearbeitet von ThomasD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ThomasD:

wo hast DU den Leasingrückläufer gekauft?

Du hast den Falschen markiert. War aber knapp. :wink:

Hab den zufällig über Ebay-Kleinanzeigen gefunden. (Neben-)Gewerblicher Verkäufer in Reichweite zu meinem Wohnort. Man muss die Suche entsprechend filtern, dann kann man da gute Treffer landen. Hab mein Gravel auch so deutlich unter Budget geschossen.

Vielleicht schaust auch mal in spezielleren Foren vorbei, wie dem von MTB-News. Da gibt es neben den richtigen Bikenerds auch einen Bikemarkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb ULgäuer:

Vielleicht schaust auch mal in spezielleren Foren vorbei, wie dem von MTB-News. Da gibt es neben den richtigen Bikenerds auch einen Bikemarkt.

Da isses aber nicht so schön kuschelig wie hier ;-). Wenn er die Frage dort stellt und ein paar aus dem KTWR anwesend sind, wird er gefressen :mrgreen: (muss man wissen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.