Jump to content
Ultraleicht Trekking
Tsufuri

Raidlight 25l Weste für Camino Frances mit Zelt?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich  werde bereits kommende Woche Mal wieder n paar Wochen auf Tour gehen.

Da ich mir allerdings zu Jahresbeginn mein vorderes Kreuzband abgerissen habe muss ich möglichst Gewicht einsparen.

Dabei will ich meinen gewohnten Luxus aber nicht aufgeben :)

Durchschnittliche Ausrüstung im Rucksack:

Zelt, Isomatte, Schlafsack, FiveFingers, Regencombo mit Gaiters, T-Shirt, kurze Hose, Ersatzsocken, Unterhose, Kochset, 3 x Essen, 6 x Kaffe ( das wichtigste nach einer Nacht im Zelt :) ) und 1,2l Wasser

Passt alles soweit ganz gut in den

Raidlight Responsive 25l (325gr)

zusammen --> 5,23kg

Bin nur noch hin- und hergerissen ob 800+km mit ner Weste, denn nichts anderes ist der Raidlight klappen..

Hat jemand hier bereits Erfahrungen mit Trailrunning Westen/Rucksäcken und deren Tauglichkeit für mehrwöchige Wanderungen?

Bei meinem abgespeckten Deuter (1200gr inkl Solarpanel)

hab ich halt richtige Polster und einen Hüftgurt der ja bekanntlich Last abnimmt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit dem Sitz der Weste klar kommst, warum sollte das nicht funktionieren? Ich hab in die Richtung (insbesondere in Bezug auf Caminos) auch schon drüber nachgedacht, bin mit meiner "billigen" Laufweste vom Decathlon aber bereits ein bisschen auf Kriegsfuß. Das kann natürlich je nach Nutzer und Hersteller auch ganz anders sein.

Wenns aber wirklich leicht werden soll, lass das Campingequipment oder zumindest das Kochzeug daheim. Beides brauchst du auf dem Camino Frances nicht. Und wenn die Packliste dann wirklich so übersichtlich bleibt, kannst ja prinzipiell auch mit einer 6L Hüfttasche laufen :)

(alternativ gibt es ja auch durchaus einige Rucksäcke in dem Gewichtsbereich, mein Bonfus wiegt ohne die zusätzliche Z-Lite die nur als Rückenpolster dient auch keine 400g und hat gut gepolsterte Schultergurte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Responsivs noch nicht über mehrere Tage getragen, aber schon bei langen Läufen (bis 40km) bei großer Hitze und finde die Hitzeentwicklung eigentlich im Rahmen, das Material ist atmungsaktiver als normaler Rucksackstoff (weshalb man hinten eigentlich immer einen Dry-bag braucht :D) und der Schnitt im Vergleich zu Rucksäcken extrem kurz, weshalb eigentlich gar nicht so viel vom Rücken abgedeckt ist. 

Ich würde es an deiner Stelle einfach mal auf einer kurzen Tour testen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb schwyzi:

Ich hätte Sorge, dass das Teil zu warm ist. Ist ja nun ziemlich geschlossen. Nun schwitz' ich allerdings auch enorm; da reicht mir immer schon der klitschnasse Rücken, so eine Weste wäre nix für mich.

Sieht aber voll durchdacht aus, das Ding!

LG schwyzi

Dachte ich eigentlich auch. Aber ein Versuch mit ner günstigen Decathlonweste hat mich davon überzeugt. Für meine Tagestouren nehm ich fast nur noch die. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen!

Also wegen schwitzen mach ich mir keine Sorgen. Das Teil ist ja für den Marathon de Sables (Wüstenrennen) konzipiert. Zudem hat man ja bei allen Rucksäcken n nassen Rücken bei 35+°C im Schatten :). 

Zelt und Kocher daheim zu lassen sind für mich keine Option, da es mir ja um die Outdoor Erlebnisse geht! Ist auch nicht mein erster Camino, allerdings gibt's bislang so gut wie keine aktuellen Infos bezüglich der Veränderung durch Corona. Welche Herbergen und Restaurants geöffnet haben, Preissteigerungen, etc..

So bei kurzen Spaziergängen trägt sich die Weste fantastisch solang ich nicht über 6kg reinpackt.

Es geht ja eh schon Montag los und nun hat mir der Hersteller zugesichert, dass evtl. Nahtrisse gratis aus Garantie repariert werden (Hab Nadel und Faden eh immer zur Not dabei).

Also geb ich ihr ne Chance und werd hier der Community dann berichten ob und wie das Teil für lange Wanderungen taugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von konstantin
      Wie anderswo schon aufgemacht: ich suche mir gerade zügig meine Ausrüstung für eine baldige Sommertour zusammen; und all das gute Zeug ist aktuell ausverkauft/auf Wartelisten. Wer also noch seinen begehbaren Gear-Kleiderschrank (bzw. den gar-nicht-UL-Seecontainer im Garten...) erleichtern will... ich suche: 
      - Quilt: 200-350g Daune, Ziel 5-7°C | für Seitenschläfer: Platz an der Schulter, aber gut schließbarer Kragen | am liebsten geschlossene Fußbox | <300€ 
      - Rucksack: gerne am robusteren Ende der UL-Skala, 45l, Hüftgurt. Preis je nach Modell, und für gut befundenes MYOG gerne auch
      (Gerne mit Gebrauchsspuren, gerne sachgerecht repariert.)
    • Von rahu
      Hallo, der Tragegurt meines Gossamer G4 beginnt leider auszureissen. Wie repariert man das am besten? Danke für Tipps, Ralf 

    • Von Capere
      BivyPack, Freestyle Travel Gear - neu und unbenutzt. Nur im Haus den Umbau getestet und Probe gelegen. Spannendes Konzept, doch ich bleibe lieber bei TrailRunning Rucksäcken.
      Neupreis: 350,00 USD + Versand + Zoll etc.
      350,00€ VHB
       

       
      Nemo Tensor Ultraleicht Isomatte / Luftmatte, Short Mummy - neuwertig, nur 1x im Haus getestet. Alles Zubehör dabei.
      https://amzn.to/2JvBioB
      100,00€ VHB

       
      Ultraleicht Feldbett / Zeltliege, Desert Walker, neu - unbenutzt und Top in Schuss. Lediglich für die Bilder aufgebaut.
      Neupreis: ~90,00 USD
      70,00€ VHB

       
      Decathlon Daunenjacke Trek900, Größe M, Schwarz - wenig getragen, geringe Gebrauchsspuren.
      https://www.decathlon.de/p/daunenjacke-trek-900-herren/_/R-p-144206?mc=8373600&c=GRAU
      60,00€ VHB

       
      SeaToSummit Moskito Headnet/Kopfnetz Ultraleicht - neuwertig und Top in Schuss.
      https://amzn.to/2QQNHr1
      5,00€ VHB

       
      Source 1l Kangaroo Trinkblase - gebraucht, aber insgesamt gut in Schuss und dicht. Dem Mundventil sieht man die Nutzung am meisten an.
      https://amzn.to/2UkmlKI
      18,00€ VHB

       
      3l Source WLPS Low Profile Trinkblase mit neuem Trinkschlauch - Blase gebraucht, aber nur wenig genutzt und natürlich komplett dicht. Schlauch nagelneu.
      https://amzn.to/3djaB3P
      22,00€ VHB

       
      Preise jeweils zuzüglich Versand aber alles ist verhandelbar.


      Wer mehrere Sachen nimmt kann mit Rabatten rechnen. Bei Interesse, einfach mal Bescheid geben.

      Privatverkauf unter Ausschluss von Rücknahme und Gewährleistung.
    • Von Madame_Anne
      Hallo,
      wer hat Empfehlungen für ein ultraleichtes (optimalerweise unter 1 kg) Zelt, am liebsten Kuppel/freistehend. Gibt es irgendeins, bei dem Innen- uns Außenzelt gekoppelt aufzubauen sind?
      Einsatzgebiet: Fernwanderung in den Alpen.
      Preis erstmal egal.
      Danke schon mal für Tipps!
      Schönen Sonntag!
    • Von Puffin
      Bei den letzten Touren habe ich einen Billignachbau des Peak Designe Capture Clip benutzt. An sich bin ich von dem Teil begeistert. Man hat die Kamera sofot griffbereit und muss nicht erst den Rucksack absetzen und die Kamera auspacken. Das Teil ist jedoch mit 145g relativ schwer und bei meiner letzten Tour in Madeira hat sich die einseitige Belastung durch die Kamera, die an einem Schulterträger des Rucksackes befestigt ist, bemerkbar gemacht.
      Folglich sollte eine Lösung her die leichter ist und die Last der Kamera möglichst gleichmäßig verteilt.
      Der erste Versuch, die Kamera unter den Brustgurt zu klemmen stellte sich als recht unbequem heraus.
      Der nächste Versuch war dann an den Brustgurt eine zusätzliche Schlaufe mit Schnalle anzubringen. Durch diese Befestigung auf dem Brustgurt ist die Kamera fest einespannt und schlägt auch nicht. Auch liegt sie relativ angenehm auf der Brust auf. Die Kamera ist auch sofort durch das Öffnen der Schnalle Griffbereit.


      Dieses System funktioniert mit meiner Sony Systemkamera und 18-105 Objektiv wunderbar. Wie es jedoch mit einem kleineren kurzen Objektiv funktioniert kann ich nicht sagen, aber ich denke mit dem Kit-Obektiv wird es leider nicht funktionierenn.
      Das Mehrgewicht des Brustgurtes sind 5g. Ohne den Halter wiegt der Brustgurt 13g.






      Hier auch noch ein paar Bilder des neuen Rucksackes. Dieses Mal in Farbkombination grün gelb. Der gleiche in rot, den ich schon vorgestellt habe war ja ein Geschenk.











  • Benutzer online   25 Benutzer, 2 anonyme Benutzer, 221 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)



Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor




×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.