Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

DCF Schmieden in Europa


Empfohlene Beiträge

Liebe Alle,

Ich weiß nicht ob es dazu einen fokussierten Thread gibt, wenn ja löscht das hier (zählt aber trotzdem für meine 50, damit ich endlich meinen Kram loswerden kann oder? ;O).

Können wir hier mal bitte alle DCF Tarp/Zelt /ggf auch Rucksäcke Schmieden/Cottages einfach auflisten. Ich will eigentlich nicht notwendigerweise in US o Japan oder so bestellen.

sicher unvollständige dynamische Liste (antwortet mit links o Kommentaren zu den Anbietern, je nach meiner Zeitverfügbarkeit, baue ich das aus mit Zusatzinfos wo zu haben, Pros, Cons, etc etc - und ich wollte doch "nur" nen Tarpähnliches 2 P Shelter kaufen :lol:)

 

Cottages im geographischen Europa

 

 

Nicht im geographischen Europa produziert (aber z.T. in Europa/D) erhältlich

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Marten:

Können wir hier mal bitte alle DCF Tarp/Zelt /ggf auch Rucksäcke Schmieden/Cottages einfach auflisten. Ich will eigentlich nicht notwendigerweise in US o Japan oder so bestellen.


Nur weil eine Firma, die Rucksaecke, Zelte aus DCF herstellt, ausserhalb von EU sitzt, muss man ja nicht den Kram auch via Import mit dem ganzen Zollgedoens/Kosten kaufen, gibt ja nun auch Haendler in D, die die Sachen importieren, so dass Du sie in D kaufen kannst.

Mir ist es lieber, eine Firma hat ueber viele Jahre Erfahrung mit DCF gesammelt, ueber die Jahre die Modelle durch Rueckmeldung von vielen Kunden und dadurch, dass sie selber mit der Ausruestung immer wieder unterwegs sind, weiter verbessert, als irgendein Newbie-Unternehmen (nein nicht jedes EU Unternehmen was DCF verarbeitet ist ein Newbie, aber so Einige) in EU, bei dem ich dann den Testdummy spielen darf...

btw sitzt trekkertent in UK, was zwar geografisch zu Europa gehoert, aber eben nicht zur EU und Du deswegen dann auch das ganze Import / Zoll-Theater hast...btw auch die 4 von derray genannten...

Also dann mal zu denen, die imho richtig viel Erfahrung mit der Verabeitung von DCF haben und seit vielen Jahren bewaehrte, verbesserte Modelle produzieren, die man eben auch via einem Haendler in D kaufen kann...

HMG

Zpacks

SMD mehr der Vollstaendigkeit halber aufgefuehrt, kann, was DCF betrifft, imho erfahrungs und verarbeitungsmaessig nicht mit HMG / Zpacks mithalten

Locus Gear dieser Haendler in D hat zwar jetzt nix aus DCF im Webshop, aber ich wuerde mal vermuten, wenn die Geschaeftsbeziehung besteht, kann er es besorgen

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb khyal:

Also dann mal zu denen, die imho richtig viel Erfahrung mit der Verabeitung von DCF haben und seit vielen Jahren bewaehrte, verbesserte Modelle produzieren, die man eben auch via einem Haendler in D kaufen kann...

In deine Liste würde vielleicht auch noch Tarptent gut reinpassen :) Gibts ebenfalls in Deutschland zu erwerben und in die Zelte fließt ebenfalls jahrelange Erfahrung hinsichtlich der Verarbeitung mit ein. 

Bearbeitet von Mooritz
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Mooritz:

In deine Liste würde vielleicht auch noch Tarptent gut reinpassen :) Gibts ebenfalls in Deutschland zu erwerben und in die Zelte fließt ebenfalls jahrelange Erfahrung hinsichtlich der Verarbeitung mit ein. 

Jein :mrgreen:, was die Si-Nylon Zelte betrifft, auf jeden Fall, da hat er richtig viel Erfahrung und da gibt es ja auch viele, bewaehrte Modelle von ihm, aber mit DCF hat er ja rel wenig Erfahrung und die nur in kleinen Auflagen verkauft.

Also ja, er produziert DCF Zelte, aber nein, er kann sich DCF erfahrungsmaessig nicht mit Firmen wie HMG, Zpacks oder Locus Gear messen...

und ja kann man bei so einigen Haendler in D kaufen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Biker2Hiker:

Cross Hammock und Terra Nova bauen DCF?

Da und hier.

Inzwischen ist mir noch Lightwave eingefallen.

Ansonsten: Ob eine Firma aus Europa kommt oder nicht, sagt reichlich wenig über die Qualität aus. Es gibt alt eingesessene schlechte Qualität, die aber in den USA total hip ist und gute junge europäische Qualität, die (oh schreck) in Mexiko produziert wird. 
Da hilft nur die Firmen und die Produkte einzeln zu betrachten.

mfg
der Ray

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt alle Recht. Ich werde natürlich recherchieren und ggf hier dann fragen.

Aber inhärent (auch durch meinen Joballtag) habe ich ein großes Problem mit (ggf unlösbar momentan) Stoffen die in Asien produziert wurden, dann in die USA geschickt und dann zu mir. Ein Weg weniger wäre optimal. Aber natürlich halten soll das Produkt auch bzw gut gemacht sein. Die Amicottages habe ich im Blick und plane auch ggf via Kollegen mir was mitbringen zu lassen.

 

Kepp the links coming :)

 

DANKE & cheerios

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Marten:

Aber inhärent (auch durch meinen Joballtag) habe ich ein großes Problem mit (ggf unlösbar momentan) Stoffen die in Asien produziert wurden, dann in die USA geschickt und dann zu mir. Ein Weg weniger wäre optimal. Aber natürlich halten soll das Produkt auch bzw gut gemacht sein. Die Amicottages habe ich im Blick und plane auch ggf via Kollegen mir was mitbringen zu lassen.

Vielleicht haettest Du dann im Vorfeld etwas mehr recherchieren sollen :mrgreen: DSM Dyneema (die DCF produzieren) ist eine Firma in NL u.A. mit Fertigungsstaetten in US, das sind also recht kleine Wege zu US Firmen.

Btw sind die ziemlich engagiert dabei, moeglichst nachhaltig zu produzieren...

"Mitbringen lassen" falls Du damit meinst, dass Deine Kollegen dafuer Ihre Freimenge in Anspruch nehmen sollen (was bei Zelten eh nix bringt, da unteilbar) ist das ein heftiges Zollvergehen, was im Extremfall sogar strafrechtliche Konsequenzen haben kann, wuerde ich lassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb khyal:

Vielleicht haettest Du dann im Vorfeld etwas mehr recherchieren sollen :mrgreen: DSM Dyneema (die DCF produzieren) ist eine Firma in NL u.A. mit Fertigungsstaetten in US, das sind also recht kleine Wege zu US Firmen.

Btw sind die ziemlich engagiert dabei, moeglichst nachhaltig zu produzieren...

"Mitbringen lassen" falls Du damit meinst, dass Deine Kollegen dafuer Ihre Freimenge in Anspruch nehmen sollen (was bei Zelten eh nix bringt, da unteilbar) ist das ein heftiges Zollvergehen, was im Extremfall sogar strafrechtliche Konsequenzen haben kann, wuerde ich lassen.

Oha...gute Punkte. Da habe ich wohl an bestimmten Stellen entweder falsch gelesen bzw nicht gründlich genug.

Danke. Über den Rest denke ich nach ;)

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb khyal:

Also dann mal zu denen, die imho richtig viel Erfahrung mit der Verabeitung von DCF haben und seit vielen Jahren bewaehrte, verbesserte Modelle produzieren, die man eben auch via einem Haendler in D kaufen kann...

In diesem Zusammenhang wäre doch auch MLD aufzulisten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Marten:

habe ich ein großes Problem mit (ggf unlösbar momentan) Stoffen die in Asien produziert wurden, dann in die USA geschickt und dann zu mir. Ein Weg weniger wäre optimal.

Dann brauchst Du wohl jemanden in Deutschland in Deinem Wohnort. Sonst hast Du immer drei Wege. Oder Du bestellst was aus Japan. Die produzieren meine ich zT selbst ihre teuren Stöffchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb martinfarrent:

In diesem Zusammenhang wäre doch auch MLD aufzulisten. 

Bei welchem Haendler in D kannst Du denn die Sachen kaufen ?
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass MLD aufgrund von 3 Monaten  Produktionsvorlauf selbst fuer einzelne Zelte fuer Haendler rel uninteressant ist...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Dingo:

Dann brauchst Du wohl jemanden in Deutschland in Deinem Wohnort. Sonst hast Du immer drei Wege. Oder Du bestellst was aus Japan. Die produzieren meine ich zT selbst ihre teuren Stöffchen.

Ja aber CO2 Bilanz des Transportes (abhängig wo es produziert wird - da war ich anscheinend nicht 100% korrekt informiert) ist ja doch anders wenns aus Hamburg kommt oder aus Dallas. Am coolsten wäre ne Schmiede wie Huckepacks. Anscheinend traumhafte Quali und next door quasi.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Marten:

Ja aber CO2 Bilanz des Transportes (abhängig wo es produziert wird - da war ich anscheinend nicht 100% korrekt informiert) ist ja doch anders wenns aus Hamburg kommt oder aus Dallas. 

Ich wäre mir da nicht so sicher. Liteway kommt aus der Ukraine. Wer weiß über welch verschlungenen Wege und mit was für Transportmitteln. Eine Tupulev ist womöglich mehr Dreckschleuder, als ein Airbus?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Dingo:

Ich wäre mir da nicht so sicher. Liteway kommt aus der Ukraine. Wer weiß über welch verschlungenen Wege und mit was für Transportmitteln. Eine Tupulev ist womöglich mehr Dreckschleuder, als ein Airbus?

Ja da könnte ggf etwas dran sein. :) Ich glaube die nächste Aufgabe ist ein CO2 Rechner neben dem Gewichtstool ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb zopiclon:

Wie soll man denn da die Nutzungsdauer mit einbeziehen? 

Das ist im UL Bereich auch wenig sinnvoll. 

Ist da ne ernstgemeinte Frage? Wenn ja bitte woandershin und da diskutieren. Sicherlich spannend. Und ggf muss man da grob beginnen bei Materialwegen und Produktionsaufwand etc etc (gibt dazu Tonnen von Lit zum Thema Product chain research :) kA bin ja kein Materialforscher aber bei E-Autos gibts das (Tesla Normal Modell min 80K km fahren bis bei 0 und erst dann! gehts mit Co2 Ersparnis los - abh nat von Stromursprung etc etc).

Hier gehts um DCF Schmieden in EU bzw Bezugsquellen in EU :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Marten:

Ist da ne ernstgemeinte Frage?

OT:

ne, denn max UL ist es, wenn meine Ausrüstung so leicht ist, das diese nach der angedachten Wanderung, nicht mehr sinnvoll nutzbar ist. Und das ist Null nachhaltig, da Bedarf es keiner Berechnung. In der CO2 Berechnung gewinnt der heavy Friesennerz gegen die UL Shakedry ;-)

Ich bin raus, sorry.......

 

 

„Ein guter Rennwagen ist ein Auto, das als erstes durchs Ziel fährt und danach auseinander fällt.“
Colin Chapman

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Biker2Hiker:

Cottages in UK sind übrigens nicht in der EU ;)

Mit Zoll und allem drum und dran!

Meine Startpunkt war Transport und nicht Geld (ist es wohl bei Leuten die z.B. 2x3m DCF Produkte in den USA für ca 400€ ordern würden eher selten ;) ) Trotzdem hast du Recht mit Zoll etc. Und auch innerhalb des geograph Europas kann mehr CO2 anfallen als aus z.B. Maine zu uns. Beschäftige ich mich mit ,wenn ich anfange die Cottages zu checken (gab nur leider seit ca 10 Threadbeiträgen keine mehr  ;) )

Bearbeitet von Marten
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentare abzugeben

Du kannst nach der Anmeldung einen Kommentar hinterlassen



Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.