Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Die TRINK-Blase erleichtern


questor

Empfohlene Beiträge

Now, that I have your attention ... ;)


Ich bin Trinkblasen-Fan. Trinke einfach mehr mit dem bequemen Schlauch neben mir als mit einer Flasche.
Jedoch ist meine 3l Source Blase für meinen Geschmack recht schwer (190g).

Hat sich schon mal jemand in Sachen Blasenerleichterung kundig gemacht?

- Gibt es großartig leichtere Blasen mit großer Öffnung zum Befüllen und Reinigen? 
Die Platypus hat z.B. auch 170g

- Dann gibt es fertige Lösungen aus Faltflasche und ohne große Öffnung - Platypus Hoser z.B. mit 100g (Das Mundstück sieht eher mäßig aus)

- Und dann könnte man natürlich noch eine leichte Faltflasche mit einem aufschraubbaren Schlauchset kombinieren
https://sourceoutdoor.com/en/bottles/22-convertube-hydration-system Gewicht unklar - weiß hier einer mehr?
2l Platypus Faltflasche etwa 35g (ist das Gewinde identisch mit dem normaler Plastikflaschen?) 

 

Vielleicht noch anzumerken - Ich bin ein wenig Plastik-paranoid und kaufe da ganz gern von halbwegs vertrauensvoller Quelle/Marke BPA frei etc. was aber bitte keine Grundsatzdiskussion auslösen soll. Soll lediglich heißen, dass ich nicht vorhatte, mir aus einem alten Benzinkanister und einem Stück Bremsschlauch etwas selbst zu schneidern, lebensmittelecht wär schon nett :)

 

Ich bin gespannt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mir waren die Trinkblasen irgendwann auch zu schwer - habe mir selbst ein Schlauchsystem gebastelt, das müsste in der abgebildeten Version laut meiner Packliste 17 Gramm wiegen (ohne Deckel und Flasche).

Einfach einen lebensmittelechten Schlauch (z.B. aus dem Aquaristikbedarf) mit einem Rückschlagventil (ebenfalls Aquaristik) kombinieren, damit das Wasser nicht ungehindert ausläuft - fertig. Ich hatte den Schlauch mit etwas Aquariensilikon an dem Deckel befestigt und dann den Deckel immer zwischen den beiden Flaschen ausgetauscht. So hatte ich einen Liter Wasser im Blick und wusste rechtzeitig, wann ich aus dem Rucksack nachfüllen muss...

Trinksystem.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb questor:

- Und dann könnte man natürlich noch eine leichte Faltflasche mit einem aufschraubbaren Schlauchset kombinieren
https://sourceoutdoor.com/en/bottles/22-convertube-hydration-system Gewicht unklar - weiß hier einer mehr?
2l Platypus Faltflasche etwa 35g (ist das Gewinde identisch mit dem normaler Plastikflaschen?)

Ich hab so einen Trinkschlauch von Source. Meine Version ist zwar schon etwas älter aber viel hat sich da nicht geändert (die jetzt hinzugefügte Schmutzschutzkappe vermisse ich des öfteren). Mein Schlauch wiegt jedenfalls mit allen nötigen Anbauteilen für Trinkflaschen/Playtpus nachgewogene 66g. Ob das Gewinde jetzt exakt auf die Platypus passt oder nicht, kann ich dir nicht sagen. Aber ich hab den Schlauch schon sehr oft auf Platys geschraubt, und da ist nie was ausgelaufen.

Einen MYOG-Trinkschlauch hab ich mir auch mal gebastelt. Genau nach der Anleitung von Stefan Dapprich. Der hat leider nicht funktioniert und ist ausgelaufen :( Das Rückschlagventil, dass ich verwendet habe, sieht aber auch weniger nach Hightech aus als das auf dem Bild von Miss X.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Platypus/Source/PET/Sawyer haben das gleiche Gewinde, Salomon und Hydrapak nicht (PET gibt es natürlich etliche, Cola, Wasser, PET Bier und "Sport"Wasser sind aber gleich).
Das beste Beisventil hat mM nach Camelbak, ist dicht, wiegt 4g und kann einfach auf den Schlauch aufgeschoben und zum reinigen abgezogen werden. Der Durchfluss ist hoch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@SouthWest könntest Du den Hoser mal ohne Schlauch auf die Waage legen? 
Ist das ein reines Beißventil? Oder hat das noch eine Drehverriegelung wie z.B. Source?

@Miss X Auf was kommst Du denn dann zusammen mit der Reserveblase im Rucksack und den zwei Flaschen?
 

@rumo 3l scheint's nur noch als diesen platy Tank zu geben, 130g... Früher gab's die großen Flaschen auch mal als 3l meine ich...
Was wiegt denn das Camelback Schlauch-Setup?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Hoser hat 1m Schlauch und wiegt auf meiner Küchenwaage 56g. Die 1m sind eigentlich zuviel, da kann man noch was kürzen. Ich lege die Platy Flasche immer ganz oben horizontal in den Rucksack. Das funktioniert gut. Herstellermässig ist aber gedacht dass die Flasche vertikal im Rucksack "hängt" und die Öffnung unten ist. Da braucht es dann längeres "Kabel". WIe gesagt geht es aber auch einwandfrei anders.

Edit: Ach ja, dass Ventil hat nicht die Drehverriegelung von den "grossen" Trinksystemen. Bei mir war das aber immer dicht. Nur wenn man sich mal ganz ungeschickt draufsetzen würde (dann könnte das Ventil öffnen) käme da Wasser raus.

Bearbeitet von SouthWest
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fabian,

sorry, war unterwegs. Also als Trinkblase im Rucksack nutze ich den 2-Liter-Platypus-Hoser - ohne Schlauch natürlich, sondern mit einer normalen Verschlusskappe, das wiegt dann 41 Gramm. Macht zusammen mit zwei 0,5-Liter-PET-Flaschen und dem Schlauch mit Rückschlagventil für 3-Liter Fassungsvermögen 92 Gramm...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 40 Minuten schrieb Miss X:

Also als Trinkblase im Rucksack nutze ich den 2-Liter-Platypus-Hoser - ohne Schlauch natürlich, sondern mit einer normalen Verschlusskappe, das wiegt dann 41 Gramm.

Platy Hoser ist das Trinksystem mit Platy Flasche und Schlauch.

http://www.cascadedesigns.com/platypus/hydration-systems/hoser/product

Du hast wohl eine einfache Platy Faltflasche im Rucksack?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb SouthWest:

 

Platy Hoser ist das Trinksystem mit Platy Flasche und Schlauch.

http://www.cascadedesigns.com/platypus/hydration-systems/hoser/product

Du hast wohl eine einfache Platy Faltflasche im Rucksack?

nee, ich habe genau diese Hoser-Platy-Flasche - nur habe ich eben den Schlauch abgemacht und durch einen Schraubdeckel von irgend`ner PET-Flasche ersetzt...darf ich es jetzt nicht mehr Hoser nennen? steht aber noch drauf ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe (hatte?) den Source Convertube und würde den eher eingeschränkt empfehlen. Man bekommt so die Faltflaschen nicht wirklich leer. Natürlich kann man die letzten paar Schlücke dann auch normal aus der Öffnung trinken, aber dazu hat man ja die Blase nicht, oder? Ich würde mich nach einer möglichst leichten Gesamtlösung umsehen, das funktioniert vmtl. am besten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb Miss X:

@questor na weil der Schlauch so schwer ist! ;-) mit Schlauch wiegt der Hoser 122 Gramm!!! Das heißt der Schlauch alleine macht 81 Gramm aus - untragbar! :-D

Wie weiter oben geschrieben habe ich 56 g gewogen. Nur der Schlauch mit Ventil und Aufschraubdingens zur Flasche, aber ohne die Flasche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 1.10.2016 at 22:51 schrieb Freierfall:

Das Hoser-System hat kein Standardgewinde (meins zumindest nicht), sondern nur eines, dass sehr sehr ähnlich ist. Die Blase lässt sich dicht mit einem PET Deckel schließen, nicht jedoch mit dem Sawyer Mini bsp. - Und der Schlauch passt auch nicht richtig auf PET Flaschen.

Das mit dem Platy-Gewinde ist in der Tat so. Seit Jahren und vielen Hoser - es passt leider knapp nicht. Der letzte Hoser habe ich ca. mitte Januar 2016 erhalten. Vermutlich hat sich aber seither nicht's geändert.

Platy können Hitze und Kälte ab, halten länger im grossen Sandkasten (Abrieb) und am Verschluss (Camelbak ist da ganz schlecht mit der grossen Öffnung) als Camelbak und die blauen Source Teile. Klare Empfehlung. Mundstücke geht meiner Meinung nach Camelbak in Führung, aber die Unterschiede sind sehr gering und können in den meisten Fällen einfach über Marken hinweg getauscht werden. Inov-8 mag ich betreffend Mundstück am wenigsten.

Bei der Trinkblase finde ich wichtig sich gut zu überlegen, ob man nicht doch die grössere Öffnung (die etwas schwerer ist) benutzen will. In vielen Fällen ist Wassersammeln damit deutlch einfacher. Einige Tourpartner können nicht ohne grosse Öffnung sein.

Zudem, der Hoser geht toll unter die Kniekehle beim Schlafen, da er lang und schlank ist - weil er wohl eher für's Biken gedacht ist. Das kann aber in einem vollen UL-Rucksack schon mal nicht ganz so bequem sein.

Ich mag ihn trotzdem am besten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Jahre später...

Ich schließe mich @dani

 an: meine 3L Decathlon Trinkblase hat 119g, kostet knapp 10€ und ich bin seit +2 Jahren damit unterwegs. Funktioniert für mich sehr gut

+ große Öffnung, man trinkt regelmäßiger (vorallem im Sommer wichtig), Gewicht im Rucksack ist nah am Rücken

- schwerer als PET, nachfüllen/kontrollieren schwieriger

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...