Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Hello!

Januar, die Zeit in der fleissig Pläne für das Jahr gemacht werden, ist fast vorbei. Mich würde total interessieren, was ihr dieses Jahr so vorhabt! Welchen Reisen und Trails stehen an? 

Ich werde Ende Februar kurz nach Mallorca und den GR221 (nochmal) gehen. Hintergrund ist, dass ein Freund dabei ist, der bisher noch keine Tour gemacht hat und ich den Trail ganz passend finde und außerdem gab es Flüge für 25€. Endlich wieder raus! Ende März/Anfang April geht's dann mit Freundin nach Korfu, eine Woche Korfu-Trail. Auch das war vornehmlich eine Budget-Entscheidung, denn leider waren alle anderen Flüge zu interessanten Zielen in den Osterferien sackteuer. Was ich gesehen und gelesen habe, schöner Trail, freu mich drauf.

Ein großen Sommer Hike gibts dieses Jahr nicht, da wir 6 Wochen mit dem (4WD)-Auto durch Westaustralien reisen.

Im September oder Oktober würde ich dann gerne nochmal 1-2 Wochen los, wohin, das wird wieder das Budget entscheiden. Falls jemand Lust auf eine Tour hat, bitte melden. 

Im Winter werd ich dann erstmal wieder mehr arbeiten müssen. :-)

Freue mich von euren Plänen zu lesen!

bearbeitet von Mil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Te Araroa ab Ende November :-) Davor natürlich ein paar kleinere Vorbereitungstouren. Wenn ich mein finales Go für die Tour habe (sieht nur noch nach einer Formsache aus), werde ich Euch mal unsere Packliste zerpflücken lassen ...
Bis dahin verbleibe ich in wachsender Vorfreunde ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cooler Thread! 
Im Februar gehts für zwei Wochen nach Portugal, kleiner Teil des Rota Vicentina und der komplette Fishermen's Trail so wie ein paar Tage Lissabon. 
Eifelsteig wollte ich mit meiner Freundin während des Semesters laufen.
 

Im Sommer/Herbst wollen wir, falls es die Prüfungen, Praktika und die Zeit zulässt gerne eine längere Tour machen. Land ist zwar schon ausgewählt aber richtig sicher ist es noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb BruderLeichtfuss:

Te Araroa ab Ende November :-) Davor natürlich ein paar kleinere Vorbereitungstouren. Wenn ich mein finales Go für die Tour habe (sieht nur noch nach einer Formsache aus), werde ich Euch mal unsere Packliste zerpflücken lassen ...
Bis dahin verbleibe ich in wachsender Vorfreunde ;-)

Thruhike? :-)

bearbeitet von Mil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find ich auch ne gute Idee. Schnelle iInspirationen für zwischendurch. :-)

Als größere Touren habe ich Ende März - Anfang April den Offa's Dyke Path in England/Wales vor zu laufen und um Juli eine Kombination des West- und Querwegs von Pforzheim nach Konstanz.

Ende Mai ist mit ein paar Freunden der Ahrsteig geplant und über das Jahr verteilt ein paar eingestreute WE-Touren auf dem Rheinsteig.

OT: @Fabian.Eifelsteig hat mir ziemlich gut gefallen alles in allem. Läufst du in einem durch oder in einzelnen Etappen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So genau haben wir noch nicht geplant, aber im April möchten wir gerne den Skye Trail laufen. Hängt aber davon ab, ob sich meine Liebste bis dann von ihrem Bänderriss erholt hat oder nicht...
Im Herbst eventuell nach Menorca auf den Cami des Cavalls.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chris2901

Im Mai geht es für 1 Woche auf den Mullerthal Trail.Wenn meine Frau das gesundheitlich packt,werden wir unseren Sommerurlaub planen und höchstwahrscheinlich 2 Wochen nach Schottland fliegen.Oktober wäre dann noch offen,vielleicht der Malerweg?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10.-18. Februar: Fishermen's Trail (mit Freundin, ohne Zelt) ( @Fabian. Wann bist du da?)

März: 12 Tage Wintertour im Jämtland

Mai: Erste Kajaktour, wahrscheinlich so ne Woche und in Mecklenburg-Vorpommern

August: Sierra High Route und südlicher JMT

Wenn Kunden und Budget es zulassen, im Oktober evtl. noch den GR247 in Andalusien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen 01.02.-12.02 Mallorca GR221.

 

Dieses Jahr habe ich wieder einige kurze Touren in Spanien vor. Welche Touren das werden, entscheide ich spontan wenn ich die Zeit dafür finde.

 

Von der Pyrenäentour vom Mittelmeer zum Atlantik träume ich schon länger, aber leider werde ich dieses Jahr wieder nicht durchgängig genügend Zeit haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Maik_F. Wir werden versuchen den Eifelsteig an einem Stück zu laufen. Notfalls splitten wir das etwas auf wenn es zeitlich nicht passt.

@Dr. Seltsam Wir sind leider etwas später da. Am 21.2. gehen unsere Flüge nach Lissabon und am 23. 2. geht der Bus nach Porto Covo.

Ontopic: Angedacht ist im Sommer Georgien. Steht aber wie o.g. noch nicht fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Fabian.:

Ontopic: Angedacht ist im Sommer Georgien. Steht aber wie o.g. noch nicht fest.

Georgien soll der Hammer sein!
Man kann mittlerweile wohl Teile des TCT (Transcaucasian Trail) laufen. Es gibt mittlerweile Tour-PDFs und 'nen GPS-Track. https://transcaucasiantrail.org/en/hike/upper-svaneti-georgia/

vor 9 Minuten schrieb BruderLeichtfuss:


Yepp ... mein erster :-)

Mega!

bearbeitet von Mil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee des Threads gefällt mir.

Ideen hätte ich genug. Konkret steht heuer folgendes auf dem Programm (Reisen + Hikes)

  • April: 2 Wochen Namibia mit 4x4 und Dachzelt
  • ab Mitte Mai: ~ 2 Wochen Wanderung rund um das Bundesland Vorarlberg auf dem Wegenetz "Min Weag"
  • ab Mitte Juni: ~ 4-6 Wochen GR11 Pyrenäen (West-Ost) 

Hoffe die ein oder andere kürzere oder längere Tour kommt noch dazu.

 

Viel Spaß euch allen auf euren Touren 2018. Sind ja ein paar tolle Trips dabei!

bearbeitet von doast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächste Woche geht es erstmal auf den Forststeig im Elbsandsteingebirge.

Im Mai eine 2-wöchige Wanderung mit meiner Freundin durch die Karpaten in Rumänien geplant. 

Im Herbst plane ich 2-3 Wochen in Japan zu wandern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Juli August Alpenüberquerung Berchtesgaden Lienz vielleicht runter bis Triest. Das ganze ohne Hüttenübernachtungen.

 

vor 1 Stunde schrieb notenblog:

E5, im Sommer Oberstdorf - Bozen mit Kaunergrat, im Herbst von Bozen weiter. Als Vorbereitung vielleicht etwas Altmühlpanoramaweg und diverse Kleintouren.

Das wird bestimmt ein Spass, bin 2017 O - Meran gegangen. Völlig überfüllte Hütten mit Geräuschpegel einer Disco und Leuten die garantiert nicht in die Berge gehören.:x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb eric:

Nächste Woche geht es erstmal auf den Forststeig im Elbsandsteingebirge.

Im Mai eine 2-wöchige Wanderung mit meiner Freundin durch die Karpaten in Rumänien geplant. 

Im Herbst plane ich 2-3 Wochen in Japan zu wandern.

Gestern kam im Radio in Rumänien gibts 6000 Bären 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 11 Minuten schrieb Einzelkämpfer:

Berchtesgaden Lienz vielleicht runter bis Triest

denk/bastel ich grad so ähnlich für später im jahr und runtergebrochen auf 2 wochen plus 2-4 tage (mehr zeit wird wohl wie letztes jahr nicht sein), möglichst viele kämme, biwak, biwakschachteln und hütten, so ab glocknergebiet, lienz, ita und slo. hast du ne routenvorstellung?

alternativ hohe wege grenzzickzack zwischen nizza und mailand (da hatten wir letztes jahr die tickets verfallen lassen, stöhn), chambeyron-gegend als höhepunkt.

anfang märz nochmal ne woche in die slowakei (die hütten haben dies jahr sehr nett auf email reagiert...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Einzelkämpfer:

Das wird bestimmt ein Spass, bin 2017 O - Meran gegangen. Völlig überfüllte Hütten mit Geräuschpegel einer Disco und Leuten die garantiert nicht in die Berge gehören.:x

(Ich mag's kaum zugeben, aber wir machen eine Luxusvariante, wo wir die Etappen anders zusammenstellen und nur wenige Hütten haben, fast nur beim Kaunergrat.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher nur bis zum Sommer geplant.

Ich bin über Ostern im Elbsandsteingebirge auf dem Malerweg unterwegs, geplant sind 4 Tage. Mitte April den WHW in Schottland 7 Tage und dann kommt Anfang Juni die Kanutour in Schweden 10 Tage.

Mitte Juli/August kommt dann endlich die Alpenüberquerung München-Venedig 30 Tage. 

Im Raum NRW gibt es dann noch einige Wochenendtouren etc. (Eifelsteig scheint ja hier beliebt zu sein)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im März stehen ein paar Tage im süddeutschen Raum auf dem Programm, um zum ersten mal wirklich UL mit dem Zelt loszuziehen, die neuen Ausrüstungsteile kennen zu lernen und meinen persönlichen Komfortbereich mit dem des Schlafsacks abzugleichen. Irgendwann im Frühsommer möchte ich vom Königsee aus über den Hochkönig gehen. Ansonsten wird es die üblichen Wochenend-Touren in den Berchtesgadener Alpen geben.

Mir bleiben wohl nur knappe zwei Wochen im September für eine halbwegs lange zusammenhängende Tour, vermutlich irgendwo in den Dolomiten, falls ich aber doch die Gelegenheit bekomme und einige der Überstunden anhängen kann, würde mich auch Peaks of the Balkans reizen. Dieses und nächstes Jahr werde ich aber wohl die Arbeit bei der Zeitplanung etwas höher priorisieren müssen, um das Projekt PCT ThruHike 2020 nicht zu gefährden :-)

vor 2 Stunden schrieb notenblog:

Luxusvariante, wo wir die Etappen anders zusammenstellen und nur wenige Hütten haben

Keine ganz schlechte Idee. Die einzige Hütte, die ich auf O-M 2016 wirklich nicht missen hätte wollen, war die Similaun - aber nur, weil das Essen absolut megamäßig gut war, ich einen Heidenspaß hatte als um 2 Morgens gefühlte 200 Singvögel die Toilette bevölkerten und es mir zu dem Zeitpunkt schon total egal war, ob ich die Nacht schlafe oder (wieder mal) nicht. Man merke: Vögel erkennen geöffnete Toilettenfenster in den Bergen schon aus sehr, sehr weiter Ferne ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Frühjahr ein Abschnitt des Camino de la Costa.

Im Sommer einen Monat Lofoten, vermutlich die Strecke hier, ergänzt um eine ganze Reihe von Abstechern zu den schönsten Orten: https://www.rando-lofoten.net/en/the-hikes/treks/long-crossing-of-the-lofoten-islands

Freue mich riesig! Wenn Ihr Tipps habt, was man auf den Lofoten auf keinen Fall verpassen soll, immer her damit! Ich will mir absichtlich massig viel Zeit nehmen, um ganz spontan sein zu können.

Vielleicht kommt im Herbst oder Winter noch eine Tour dazu, El Hierro würde mich interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.