Jump to content
Ultraleicht Trekking
piucore

Isomatte, die bequemer ist als TAR prolite

Empfohlene Beiträge

hallo,

auf der prolite, die ich 2016 (neu gekauft) noch super fand, tun mir jetzt die knochen an den bekannten stellen weh. das alter...

es muss schnell'ne neue her, am 11. soll's losgehn. meine vorauswahl bisher :

1. TAR evolite, 51x183x5cm, R 2,1, 570g (TLS) oder 520g (sack+pack, bergzeit) ??, poly 30D  >>  R reicht für den sommer, bequemer ist sie sicher, "still", bin an TAR gewöhnt. aber schwer.

2. TAR neoair venture, 51x183x5cm, R 1,8, 560g, poly 75D  >> raschelt angeblich weniger als die UL neoairs, sonst wie evolite, aber robuster (corsica, esskastanienhüllen, dornensträucher).

3. Sea to summit comfort light, 55x168x6,3cm, R 1,7, 510g, nylon 40D  >>  bisschen robusterer stoff, bequem (hab mal kurz probegelegen),

    angeblich raschelt sie im vergleich zu anderen, z.b. UL neoairs, kaum - stimmt das??? 10g leichter als meine.

4. Sea to summit ultralight, 55x168x5cm, R 0,7, 350g :) , nylon 40D  >>  wie 4. und leichter, R sollte für corsischen sommer reichen, denk ich.

 

bei 157cm wären die kurzen 3.+4. genau richtig für mich. aber rascheln ginge gar nicht. deswegen auch keine allerleichtesten in der liste.

welches gewicht stimmt denn jetzt bei der evolite? TLS wiegt angeblich alles nach, da gibt's auch alle. 4. bei globi in köln, wo ich übermorgen sowieso durchfahr.

ich hab lange in alten beiträgen gesucht und nicht viel mir nützliches gefunden, deswegen bitte ich um beratung, auch wenn das thema matte sooo'n bart hat.

danke euch sehr !

Eva

 

 

bearbeitet von piucore
was vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich dreh mich, wie alle gesunden menschen, im schlaf unbewusst viele male um, also ist die einschlafposition eher unwichtig. natürlich tut's beim/vom/nach'm auf-der-seite-liegen weh. sei dankbar, dass du damit (noch?) keine probleme hast. in deinem alter konnte auch ich noch auf'ner schaummatte schlafen... vor 22 jahren. ich bin UL-oma :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne leider keine der Matten. Zu den STS frag mal @Chris2901. Der hat welche und ist wohl sehr zufrieden. 

Als Alternative vielleicht mal die Robens. Ggf lässt sich da auch was für die STS ableiten  

TLS (bei ebay gibts noch welche)

Ich bin damit sehr zufrieden. Ähnlicher Aufbau wie die STS. Das Außenmaterial macht auf mich auch einen guten Eindruck. 

Auf der Neoair Xlite konnte ich nicht vernünftig pennen und die musste daher gehen, die Robens finde ich da durch die Kammeraufteilung deutlich angenehmer. Außerdem ist das Ventil besser. :grin: Aber das Rascheln fand ich gar nicht so schlimm. Vielleicht ist das bei der aktuellsten Serie der Xlite verbessert worden?

Der RWert wird vielleicht sogar reichen (So viel wird die nicht haben), würde aber in Gegenden mit stacheligen Dingern auf dem Boden ne leichte Schaummatte drunterlegen. 

Die Matte ließe sich sicher auch noch kürzen. Irgendwo hier im Forum ist ein Tread, wo das Kürzen von Isomatten gezeigt wird. 

Ich habe auch noch den (schweren, 110g?) Pumpsack, der ein super robuster Rucksackliner ist und das aufpumpen sehr angenehm macht. 

Da meine Hüfte und Schultern aber wieder besser werden, komme ich langsam zu Prolite/ZLite zurück. Allerdings wird da wohl irgendwann das Alter (wieder) zurückschlagen. *lach*

bearbeitet von Dr.Matchbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze seit einiger Zeit die STS Ultralight - allerdings die Insulated -  und bin auch Seitenschläfer. Ich bin mit der Matte mehr als zufrieden und schlafe gut darauf. Was mögliche Geräusche angeht, da stört mich nichts. Hab aber wenig Vergleiche und bin auch eher unempfindlich diesbezüglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stromfahrer hat diesen Beitrag moderiert:

Der Beitrag wurde ausgeblendet. Ebenso ein sich darauf beziehender Folgebeitrag. Bitte Netiquette Punkt 5 beachten!

 

***edit: sorry, hatte gestern nen clown gefrühstückt!***

bearbeitet von danobaja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb piucore:

ich dreh mich, wie alle gesunden menschen, im schlaf unbewusst viele male um, also ist die einschlafposition eher unwichtig. natürlich tut's beim/vom/nach'm auf-der-seite-liegen weh. sei dankbar, dass du damit (noch?) keine probleme hast. in deinem alter konnte auch ich noch auf'ner schaummatte schlafen... vor 22 jahren. ich bin UL-oma :)

 

Für Knochen die weh tun beim pennen auf der Isomatte gibt's zwei Ursachen, welche aber NICHT diese Matte ist:

- matte viel zu fest aufgeblasen

- matte viel zu wenig aufgeblasen

Das sind meine Gründe (39), wenn ich am nächsten Morgen probleme habe. Bin 100% Seitenschläfer und wechsel mehrfach in der Nacht die Seite

Lösung:

- nicht auf steinen oder steinharten Boden schlafen. Möglichst weicher Waldboden und ggf. noch schön mit Moos bedeckt

- Matte "straff" ausblasen, seitlich drauf legen und Luft leicht ablassen, bis Beckenknochen leicht eingesunken ist  (und es sich angenehmer anfühlt). Fertig.


Ich habe das Problem auf einer Exped und zwei TAR (AllSeason und XLite) erlebt - lag an zu wenig Luft auf sehr harten Böden oder halt viel zu viel Luft in der Matte)

Gruß
Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke erstmal in eile an alle antwortenden ! mehr heute abend...

@AlphaRay danke für die nachhilfe mit TAR, aber die brauch ich nicht. habe seit 17 jahren welche und regel die füllung immer nach, wenn ich liege. da ist genau soviel drin wie für mich gut ist. trotzdem sind 2,5cm wenig. falls du noch nix von mir gelesen hast : ich wandere fast nur auf corsica, 2.heimat, und da sind sowohl weiche EBENE waldböden als auch bemoste EBENE plätze seltenst zu finden. wegen der waldbrandgefahr scheidet wald von juli bis september sowieso aus. dieses jahr werd ich nur auf campings sein, das ist der boden auch fest bis sehr fest.

HG eva

 

bearbeitet von piucore
was vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da mir die Neoair Xlite auch zu stark raschelt, habe ich mir die Trekker gekauft. In Grösse L für Camping etc. und in grösse LT (Large Torso, 120x63cm, 388g) fürs Trekking. Rucksack unter die Beine/Unterschenkel und fertig - reicht bequem für 3 Jahreszeiten und ist mit 70D sehr robust!

Als Alternative für 3-JZ und Ganzkörpermatte kann ich auch die Exped Synmat HL empfehlen, R 3.3 und 365g bei Grösse M. Etwas lauter als die Neoair Trekker, aber leiser (und robuster) als die Xlite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb basti78:

Weil sie etwas sucht was bequemer als die prolite ist ...

Die + ist um ca. 1/3 dicker wie die normale. Sollte also etwas mehr Spielraum geben.  ;-) Aber ob das soooo den Komfortgewinn gibt weiß ich allerdings auch nicht. 

Und schwer sind sie leider. 

bearbeitet von Dr.Matchbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb basti78:

bequemer als die prolite

Das wäre die von mir erwähnte prolite plus mit 3.8 statt 2.5 cm Dicke (prolite).

Bei der Variante in Short (120cm bei 450g) leichter, wärmer, robuster und günstiger zu haben als die meissten Vorschläge im Faden...

Die Frage ist ob sie bei 157cm Körpergrösse eine short(entweder den Kopf oder die Füsse auf den Rucksack) möchte..

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT: Ich habe bisher noch nicht erkennen können warum man überhaupt diese selbstaufblasbaren Teile nutzt. Vereint in meinen Augen das Schlechte aus zwei Welten (mäßiges Packmaß, Luftverlust durch Löcher). 

Wenns bequemer im Sinne von weicher sein darf/muss würde ich einfach die bekannte NeoAir X-Lite in passender Körperlänge nehmen (kürzer finde ich nicht so gut, wegen der entstehenden (bei der NeoAir recht hohen) Stufe im Becken/Beinbereich). 

OT: Selber nutze ich ne Schaummatte in Torsolänge, weil das für mich die perfekte Kombination aus Packmaß und Ausfallsicherheit ist. Außerdem kann die als Rucksackrahmen dienen (Burrito oder gefaltet) mit NeoAir hat mich das nie überzeugt, von den selbstaufblasbaren ganz zu schweigen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dr.Matchbox 190 ist zu lang, ich brauchte schon die 183 der TAR nicht. lange matte kaufen und dann mühsam kürzen und plastikmüll produzieren? nee, mag ich nicht. die meere sind voller plastikreste... bei globi steht, der packsack, leider ohne gewichtsangabe, kann zum pumpen benutzt werden.

@gerritoliver  geld ist seit neuestem nicht mehr das problem und wenn's geht, will ich eine leichtere als die alte, also unter 520g. zwei sind mir auch zuviel jedöns.

@der_ploepp  die trekker stand anfangs auch auf der liste, hab ich dann wegen schwer gestrichen. ich brauch nur was für den sommer, und wenn ich doch mal lust auf kältere touren bekomme, kauf ich mir was dafür. nur torso mag ich nicht, den rucksack jede nacht ganz leermachen und das geraffel im zelt rumliegen haben, bloss nicht. ausserdem raschelt der auch.

@Ben  ich will matte unter den füssen. die andere ist zu schwer und soviel R brauch ich nicht. @basti78  die lange ist 3,8 hoch, wäre bequemer, aber eben... s.o.

@backpackersimon  es gibt leute, die mögen diese matten, musst du ja nicht verstehen :rolleyes:  die prolite gefaltet hält meinen mariposa

gut in form, mal schaun, wie das mit einer aus dünnerem material wird. ich hab noch'n sitzkissen, farbloser verpackungsschaum, geschätzte 3mm hoch, wiegt gefühlt nix, das könnte ich mit zum stabilisieren nutzen. und gut packen hab ich inzwischen gelernt. R 3,2 brauch ich nicht.

@Tarn  danke, damit ist die draussen. vielleicht gibt's deswegen soviele sonderangebote von der.

morgen kauf ich mir beim globi die sea to summit, aus die maus. dann sieht mein zeuch aus wie papagei : grasgrünes zelt, gelbe matte, roter schlasa, blaues kissen, blauer rucksack.

noch'ne letzte frage, was könnte ich unter die matte legen wegen steinen+dornen? ich hab noch zeltstoff, das von andreas verwendete chikara, würde das reichen? ist aber sehr rutschig. abdeckfolie für's anstreichen ist zu dünn. wie gesagt, zeit zum bestellen ist nicht mehr.

   :!:     wenn einige kein herzchen bekommen haben, liegt das daran, dass die grad nicht funzen. hol ich nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte die Neoair Trekker (war mir etwas zu laut und das Liegegefühl zu sehr nach Luftmatratze) hab deswegen gewechselt auf die STS ultralight insulated und finde sie ein ganzes Stück besser. Deutlich angenehmeres Liegefühl und leiser. Ein bisschen Rascheln bleibt, aber deutlich weniger als bei der Trekker. Und die Trekker wiederum raschelt schon weniger als die X-Lite. Also der Lautstärkenunterschied von der X-Lite zur STS ultralight sollte erheblich wird.

Insofern denk ich, ist die STS für deine Fragestellung die goldrichtige Matte.

Die Prolite plus ist für mein Befinden im Vergleich übrigens nochmal bequemer (obwohl mit 3,8cm etwas dünner) und raschelt quasi gar nicht. Aber eben schlechtes Packmaß und schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Breaze:

Ein bisschen Rascheln bleibt, aber deutlich weniger als bei der Trekker. Und die Trekker wiederum raschelt schon weniger als die X-Lite.

Das ist bei mir nicht so - zumindext die neue XLite Women ist LEISER als meine Trekker   :shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb piucore:

noch'ne letzte frage, was könnte ich unter die matte legen wegen steinen+dornen? ich hab noch zeltstoff, das von andreas verwendete chikara, würde das reichen?

Das Chikara habe ich mal als Bodenmaterial getestet, Es ist leider nicht besonders durchstichfest.

Wenn Du eh bei Globi bist und der Preis wäre egal, dann ist das beste eine dünne Unterlage aus Evazote.
https://www.globetrotter.de/shop/frilufts-evazote-isomatte-113320-schwarz/
https://www.globetrotter.de/shop/exped-doublemat-evazote-232606/
Zurechtgeschnitten, (autsch!) wäre die 0,4er von exped wohl das beste und leichteste was zu dort zu finden ist.

Wenn ich mich an meine Tests recht erinnere, kommt nach Evazote das Tyvek hardstructure mit 54g/qm und dann Folien aus Polycryo mit ca. 20 g/qm.
https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=1964
https://www.amazon.de/gp/product/B0038JE7X6/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
So eine Folie könntest Du auf die schnelle auch im Baumarkt finden.

VG. -Wilbo-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich stört das rascheln bei der X-lite nicht. So laut ist das beim neuen Modell nicht. Meine alte war schlimmer. 

Versuch macht klug. ;)

Als Stichschutz habe ich meist ne dünne EV-30 Eva dabei. Hab ich die vergessen kommen die 4 Segmente Z-lite aus dem Pack unter die Torsoregion. 

 

LG

bearbeitet von Tipple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.