Jump to content
Ultraleicht Trekking
fettewalze

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten schrieb Stromfahrer:

Daran liegt das. Eigentlich musst du nur sicher sein, dass die wahre Temperatur die Kunstfasern deines Handschuhs nicht killt. Das ist m. E. n. gewährleistet.

Das kannst du ja dann beim Treffen mal mit deinen Handschuhen demonstrieren :mrgreen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine kurze Frage zum Windschutz für Gaskartuschenkocher: Benutzt Ihr einen, wenn ja gibt es da was leichtes? Zum Dranstecken o.ä. Optimus / Primus wiegen ja so um die 90g. Danke!

Ggf. nicht notwendig wenn man man im Vorzelt/im Windschatten kocht?

bearbeitet von fejubl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb fejubl:

Eine kurze Frage zum Windschutz für Gaskartuschenkocher: Benutzt Ihr einen, wenn ja gibt es da was leichtes? Zum Dranstecken o.ä. Optimus / Primus wiegen ja so um die 90g. Danke!

Ggf. nicht notwendig wenn man man im Vorzelt/im Windschatten kocht?

Alufolie mehrfach gelegt ergibt einen guten Windschutz, oder dein Rucksack oder eine Zlite. Die ansteckdinger bentut hier glaube ich keiner, wenn du was kaufen willst, sowas eventuell, ich weiss halt nicht wie hoch dein Kocher ist.

https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=6323

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.1.2019 um 20:17 schrieb dennisdraussen:

Alufolie mehrfach gelegt ergibt einen guten Windschutz, oder dein Rucksack oder eine Zlite. Die ansteckdinger bentut hier glaube ich keiner, wenn du was kaufen willst, sowas eventuell, ich weiss halt nicht wie hoch dein Kocher ist.

https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=6323

 

Hallo Dennis, danke für deine Antwort. Den von dir genannten Windschutz nutze ich beim Spirituskocher. Für Kartuschenkocher ist der unter Umständen nicht hoch genug (je nach Kartuschenhöhe).  Ausserdem wird damit ja ggf. die Kartusche recht heiß (vermutlich nicht problematisch). Ohne expliziten Windschutz sondern die von dir genannten Dinge nutzen scheint wohl der beste Weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich plane, mir eine Winterjacke zu nähen. Die Jacke soll vor allem im Alltag bei Ekelwetter und kalten Temperaturen (um den Gefrierpunkt und kälter) zum Einsatz kommen. Viel Bewegung ist eher nicht angesagt: normales gehen oder auch rumstehen (Bushaltestelle, fotografieren, etc.) dürften die Norm sein.

Meine Überlegung ist für außen ein 2L Laminat zu nehmen, für die Ärmel ein glattes Taftfutter und für den Torso ein dünnes Fleece oä. dazwischen soll ein Schicht Apex - nur in welcher Stärke? Tendiere aktuell zu der 100g Variante, habe aber bislang keine Erfahrungen mit dem Zeug. Was würdet ihr denn empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb effwee:

(Ultra)leichter 2fach usb stecker um powerbank und fon zu laden... 

hat jmd Tipps Ideen, Erfahrungen?


Alles was ich auf dem deutschen Markt gefunden habe, war schwerer als das, was ich bei unserem "Suedzuhause" in der Toskana in den China-Shops gefunden habe...

Wobei man die technischen Angaben gerade bei dem Chinakram sehr mit Vorsicht geniessen sollte, ich habe z.B. etliche China-Stecker hier rumliegen, die angeblich > 2A haben, wo aber, wenn man nachmisst, die Spannung schon bei etwas mehr als 1 A Gesamtbelastung zusammen bricht,.

Da wuerde ich Verkaeuferangaben bzw Tips nur glauben, wenn wirklich nachgemessen wurde.

2fach-Stecker, die wirklich bei 2 A bei Messungen spannungsmaessig noch nicht zusammenbrechen, habe ich bis jetzt die Leichtesten mit knapp 34 - 37 g gekauft.
1,1 A (angegeben 2,1  A) 26,9 g, wenn es nicht auf Zeit ankommt....

OT: Wobei man fairerweise auch schreiben muss, dass die mit den A-Fantasieangaben nicht von unseren Chinashops nahe TerraNonna, sondern aus entsprechendem Versand von Ali oder Gear.. sind. Muss da auch insgesamt sagen, dass ich eine Fehlerquote von ca 50% bei diesen Versendern hatte und was hilft es, wenn der Kram da ein paar € billiger ist, ich aber dafuer dann 50% Ausschuss habe bzw reklamieren muss, was sich zeitmaessig natuerlich nicht gerade lohnt, wenn man dabei mal seinen "Stundenlohn" ausrechnet, da kaufe ich lieber wieder bei Haendlern in D bzw bei uns in I vor Ort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb effwee:

(Ultra)leichter 2fach usb stecker um powerbank und fon zu laden... 

Stimme @khyal zu. Mein Fazit zu diesen Versuchen war: Egal wie, gleichzeitig Laden ist keine Gewichts-Nutzen-Verbesserung. Y-Stecker/Leitungen sind schwer und entziehen dem System Energie. Lieber nacheinander laden, erst das/die Geräte, dann die PowerBank. Wenn zwei Geräte fast leer sind, dann wechselst halt schon nach 10 bis 20% das zu ladende Gerät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stromfahrer:

Stimme @khyal zu. Mein Fazit zu diesen Versuchen war: Egal wie, gleichzeitig Laden ist keine Gewichts-Nutzen-Verbesserung. Y-Stecker/Leitungen sind schwer und entziehen dem System Energie. Lieber nacheinander laden, erst das/die Geräte, dann die PowerBank. Wenn zwei Geräte fast leer sind, dann wechselst halt schon nach 10 bis 20% das zu ladende Gerät.

Jein :mrgreen:

Es geht ja jetzt darum, von der Steckdose zu laden, oder habe ich Dich @effwee  missverstanden, dass Du nur einen 1:2 USB-Verteiler meintest ?

Da kommt es jetzt erstmal darauf an, kann meine Powerbank, auch wenn sie schon teilweise geladen ist, so viel Strom ziehen, dass ich den max moeglichen Quellenstrom moeglichst gut ausnutze, damit es moeglichst schnell geht.
Wenn nicht, kann es Sinn machen, 2 Geraete parallel zu laden, wenn die Zeit begrenzt ist.

Deswseiteren ist es natuerlich so, dass ich durch einen Ladevorgang Energie verliere, wenn ich von der Steckdose lade, ist das rel egal, wenn ich aber eine knapp kalkulierte Powerbank bei habe, kann es eben mehr Sinn machen, lieber parallel zu laden bzw bei USB-Stecker, der schwach auf der Brust ist, lieber zuerst, wie Stromfahrer schrieb, die Geraete, die einen ordentlichen Ladestrom ziehen.
Also z.B. zuerst SF, dann aber zuerst Powerbank und dann erst Sachen wie Gopro o.A., da die Dinger nicht viel A ziehen.

Was Stromfahrer zu dem Ladestand schreibt, ist auch wichtig, bei rel tief entladenem Akku ziehen die Geraete mehr, da kann es z.B. wenn ich nur fuer eine std in einem Cafe bin, u.U. mehr Sinn machen, das SF nur bis auf 50% dran zu haengen und dann lieber die PB, die auf 20% ist, auf 50% zu bringen, statt das SF voll zu machen.

Da aber Doppel-UB-Stecker, die gut A liefern, nicht soviel schwerer sind, finde ich den schon praktischer, da brauche ich nicht hektisch umzuwechseln :mrgreen: mir ueberhaupt einen Kopf drum machen, bei wieviel % ich jetzt wechseln sollte.

Ein anderes Thema ist dabei aber auch, dass man meist, wenn man nicht gerade ein Zimmer nimmt, die Steckdose, an der der Kram haengt, nicht gerade im Auge hat z.B. Camping-Office o.A., da wuerde ich dann nicht so gerne teure Geraete, wo es ausserdem echt uebel ist, wenn es weg ist, wie SF dran haengen, meine PBs sind optisch so angeschranzt, die nimmt keiner mehr mit :mrgreen:
Wenn man also nur eine PB & SF bei hat, sollte man sich ueberlegen, ob man unterwegs ueberhaupt haeufiger Situationen hat, wo man das SF mit dran haengen wuerde, sonst reicht auch ein USB-Stecker mit einem Ausgang.
Bei mir ist es nun z.B. so, dass ich wegen Redundanz bei langen Touren lieber 2 kleine PB, als eine Groessere bei habe, da macht ein USB-Stecker mit 2 Ausgaengen viel Sinn...

Was nun die USB-Verteiler betrifft, machen die solo rel wenig Sinn, die Panel, die so viel A liefern, dass man das mit einem Geraet nicht ausnutzt, haben 2 USB-Ausgaenge, USB-Stecker bzw Netzadapter wiegen mit 2 Ausgaengen weniger mehr, als ein USB-Y-Kabel wiegt.
Wenn man von einer PB laedt, kommt es meist auf Zeit nicht an, da kann man nacheinander laden.

Was Anderes ist es, wenn man rel viele "stromfressende" Geraete bei hat und eh ein USB-Meter mitnehmen will, um z.B. ein Solarpanel perfekt auszurichten oder Sachen zu testen, da macht es dann, wenn die Stromquellen genuegend liefern, Sinn ein USB-Meter mit 2 Ausgaengen zu nehmen, aber auch nur dann, da zumindest die Teile, die mir mit 2 Ausgaengen bekannt sind, ca 10 g schwerer sind, als Gleichwertige mit 1 Ausgang.

Kommt halt immer auf die Betrachtung des Gesamtsystems an...


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hui kurze antwort ;)

konkret geht's um: smartfon (iphon 6) und pb - mehr nicht...

ich hatte überlegt, dass ich beides dann beides mal kurz ranhängen kann (cafe, Zähneputzen aufm Campingplatz) statt rumzuschieben und zu über legen welches jezze mehr sinn macht. ich hab nur schweren und zwielichtigen kram im inet gefunden. und dachte ich frag ma die geballte Kompetenz des Forums :) 

wahrscheinlich tuts aber auch der eine stecker- ging bisher auch immer irgendwie ;) naja kiss halt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb khyal:

Und mit was hast Du den gemessen, bei wieviel A bricht die Spannung ein, soll ja 3 A haben ?
Und vor allem, was wiegt es denn ?
 

Also ich kann leider immer nur einen Ausgang messen, da nur ein Messgerät vorhanden. Müsste mir mal einen Versuchsaufbau überlegen, bei dem bekannt ist, was beide Verbraucher ziehen, damit sich das mit nut einem Messgerät ermitteln lässt.

Mein Fon geht zumindest in den QC Mode, die Leistung scheint also da zu sein. Gewicht sind 51g. Ein leichteres mit angeblich 2*2A ist zwar leichter, gibt aber leider nicht die versprochene Leistung.

-> Wir haben doch schon einen Thread zum Thema - vielleicht da anpappen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Materialfrage an die MYOGler aber auch an die, die vielleicht ne Trekkinghose aus unbeschichtetem Cordure haben ... ist Cordura, also reine Kunstfaser, für eine Trekkinhose geeignet, damit meine ich vor allem die Atmungsaktivität und die Wind- und Mückendichtigkeit. Bisher hatte ich eine G1000 Hose, die ist jetzt nach Jahren allerdings am Ende ... es soll wieder, naja, eine 4-Jahreszeitenhose werden ...

Ich habe diese hier mit 185g/m² ins Auge gefasst:
https://www.extremtextil.de/cordura-330den-unbeschichtet-185g-qm.html
Alternativ die 120g Variante, ist aber für ne Trekkinghose wohl etwas sehr dünne ? Abgesehen gefallen mir da die Farben nicht :-)
https://www.extremtextil.de/cordura-160den-unbeschichtet-120g-qm.html

Oder lieber Baumwoll/Cordure Mischgewebe, 265g ist dann wohl doch Overkill ?
https://www.extremtextil.de/cordura-baumwolle-mischgewebe-45-55-unbeschichtet-500den-265g-qm.html

Das klassische Polyester/Baumwolle, da habe ich ein Stoffmuster, 130g, erscheint mir eher etwas dünne:
https://www.extremtextil.de/polyester-baumwoll-mischgewebe-65-35-unbeschichtet-impraegniert-130g-qm.html

Würde mich freuen wenn jemand von Euch eine Empfehlung geben kann und warum, vor allem Infos eben über das Cordura.
Schon mal Danke im voraus :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb TappsiTörtel:

Eine Materialfrage an die MYOGler aber auch an die, die vielleicht ne Trekkinghose aus unbeschichtetem Cordure haben ... ist Cordura, also reine Kunstfaser, für eine Trekkinhose geeignet, damit meine ich vor allem die Atmungsaktivität und die Wind- und Mückendichtigkeit. Bisher hatte ich eine G1000 Hose, die ist jetzt nach Jahren allerdings am Ende ... es soll wieder, naja, eine 4-Jahreszeitenhose werden ...

Ich hatte dran gedacht mir eine aus EtaDry zu nähen - ist ja Wind-/Mückendicht (ggf. 170g Version mehr) sowie Wasserabweisend und wiegt 130g/m².  Aber halt 100% Baumwolle.  Dadurch defitiniv auch Funkenfest.  Ich weiß nur nicht wie weich das Material ist bzw. ob es sich für eine Hose eignet. Dürfte dem G1000 aber nahe kommen.

bearbeitet von AlphaRay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche ein Windows-Tool, wo ich GPS-Strecken und Fotos einfügen kann.
Hatte irgendwas mal gefunden - finde es aber nicht.  War meine ich sogar OpenSource.
My Tour Book oder so ähnlich.   Darunter aber keine Ergebnisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb AlphaRay:

Ich hatte dran gedacht mir eine aus EtaDry zu nähen - ist ja Wind-/Mückendicht

Grundsätzlich ist EtaDry sicher ein toller Stoff. 100% Baumwolle, da hadere ich etwas mit, bleibt ja nicht ewig trocken und dann dauerts ewig bis ne Hose trocken ist. Angenehmer zu tragen als z.B. das Cordura ist es wahrscheinlich wenn ich das vom EtaDry-Stoffmuster richtig beurteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.1.2019 um 10:41 schrieb TappsiTörtel:

Grundsätzlich ist EtaDry sicher ein toller Stoff. 100% Baumwolle, da hadere ich etwas mit, bleibt ja nicht ewig trocken und dann dauerts ewig bis ne Hose trocken ist. Angenehmer zu tragen als z.B. das Cordura ist es wahrscheinlich wenn ich das vom EtaDry-Stoffmuster richtig beurteile.

Im Gegensatz zum Cordura kannst du es ja mit Wachs imprägnieren und/oder Regenhose/Gamaschen drüber ziehen ;)  Mir gings da auch mehr um Einsatz im Sommer:  Mücken und Feuer  :)
 

Frage:   kennt jemand eine Bezugsquelle für EtaDry 110?   Finde nichts - bei ExTex ausverkauft und sonst zwei Shops nur mit EtaProof  :cry:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.1.2019 um 10:23 schrieb AlphaRay:

Ich suche ein Windows-Tool, wo ich GPS-Strecken und Fotos einfügen kann.
Hatte irgendwas mal gefunden - finde es aber nicht.  War meine ich sogar OpenSource.
My Tour Book oder so ähnlich.   Darunter aber keine Ergebnisse.

Gefunden - k.a. wieso Google  das nicht direkt finden konnte  -  falls jemand ein Verwaltungstool für Touren sucht (GPX, Fotos usw.)
http://mytourbook.sourceforge.net/mytourbook/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.