Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread


Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb moritz:

Das dürfte vor allem darauf ankommen, ob Du dafür auch schon ein passendes Schnittmuster hast. Ich würde aber mal davon ausgehen, dass es kaum günstiger sein wird als ein gekaufter Pulli. Fleece Hoodie ohne Reißverschluss klingt zumindest nicht so ausgefallen als dass es das nicht schon geben könnte..

Danke für die Antwort. Um günstiger geht es mir gar nicht. Ich hätte auch gedacht, dass es nicht schwer ist einen passenden Hoodie zu finden, ist es aber. Entweder mit Reißverschluss, oder ohne Kapuze oder sehr dick und damit schwer. Schnittmuster könnte ich auch besorgen. Hast du eine Ahnung was das kosten könnte?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 3,8k
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Eine deutsche Rechtslage ist imho ziemlich uninteressant beim Wildzelten / Biwakieren usw, mal davon abgesehen, dass es selten eindeutig rechtlich erlaubt ist, da wo es interessant zum Wandern ist, zu

Da fällt mir ein Video von John Z, Lint und Jupiter ein ... da ging es um die Beinlänge von Running Shorts ... Lint sagte etwas in der Art wie "wenn du irgendwo sitzt und angesprochen wirst dass du di

Lege dir ne XL-Autowindschutzscheibenmatte drunter und lass das Groundsheet statt dessen weg. Mit diesen angeschäumten Alumatten für 3 Euro lifte ich problemlos meine NeoAir auf tiefen Winter. Ed

Veröffentlichte Bilder

Am 29.10.2018 um 20:34 schrieb chrisdagaz:

was haltet ihr von dem rucksack?

Ich habe zu diesem Pack (erhältlich unter verschiedenen Namen) soeben einen eigenen Faden aufgemacht und meine Eindrücke dazu ergänzt, damit das hier bei Kurze Frage/Kurze Antwort bleibt. Wer am Thema interessiert ist, klickt hier:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du das Schnittmuster besorgen kannst und das Fleece deiner Wahl, wieso nähst du es nicht selbst zusammen ? Eine Nähmaschine kann man sich ja immer irgendwo ausleihen. Fleece ist ja auch nicht der schwierigste Stoff zum nähen. Ich kann mir nicht vorstellen dass das Billig wird beim Schneider wenn er praktisch von 0 Anfangen muss. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb TurinTurambar:

Danke für die Antwort. Um günstiger geht es mir gar nicht. Ich hätte auch gedacht, dass es nicht schwer ist einen passenden Hoodie zu finden, ist es aber. Entweder mit Reißverschluss, oder ohne Kapuze oder sehr dick und damit schwer. Schnittmuster könnte ich auch besorgen. Hast du eine Ahnung was das kosten könnte?

Ich habe leider keine konkreten Zahlen, weil ich bislang immer nur für mich oder Freunde genäht habe. Frag' doch mal Jonas/@Nature-Base oder geh einfach mal zum nächsten (Änderungs-)Schneider in Deiner Umgebung. Da solltest Du ein konkretes Angebot bekommen.

Passt sonst nicht auch ein Hoodie von Melanzana?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb moritz:

Ich habe leider keine konkreten Zahlen, weil ich bislang immer nur für mich oder Freunde genäht habe. Frag' doch mal Jonas/@Nature-Base oder geh einfach mal zum nächsten (Änderungs-)Schneider in Deiner Umgebung. Da solltest Du ein konkretes Angebot bekommen.

Passt sonst nicht auch ein Hoodie von Melanzana?

OK, danke. Ja das habe ich sowieso vor, mich hätte halt interessiert was man so erwarten kann.

Ja so was in die Richtung Melanzana Hoodie hätte ich gerne, aber die bekommt man nur für verrückte Preise und muss man aus den USA importieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2018 um 08:31 schrieb TurinTurambar:

Hallo Leute, mein erster Post hier :)

Hat von euch jemand Erfahrung was es ungefähr kostet sich einen Fleece Pulli schneidern zu lassen?

Definitiv teurer als was gekauftes...Ich meine es dauert gut 2-3 h inkl schneiden, wenn du schon ein Schnittmuster hättest..bei geschätzten 20-30 pro Stunde + Material von 20-40 € kannst du dir das ja gerne ausrechnen ;)

Ich habe diesen hier seit einigen monaten - ist mittlerweile auf 20 runter. Das beste Hoodie was ich je hatte (größe M passt perfekt bei 1,7m Höhe). Wiegt um 450g und ist mit Thermo lang drunter bis 10° runter einsetzbar.
Überlege mir einen zweiten auf Lager zu besorgen, falls dieser hier irgendwann kaputt gehen sollte... bei dem Preis nähe ich den nicht mal selber:
https://www.decathlon.de/p/kapuzenjacke-klettern-herren/_/R-p-112666?mc=8386817&c=ROT_ORANGE

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Relags Tibet (die jetzt anscheinend Basic Nature Tibet heißt) ist eine Wärmeleitfähigkeit von W/m*K 0,35 angegeben. Kann das so stimmen, oder wurde da eine 0 vergessen?

Fühlt sich hier irgendwer dazu befähigt, einen R-Wert für die Matte abzuleiten? Wenn ich den üblichen EVA-Wert von 0,04 und die hier dargelegten Formeln anwende, komme ich auf einen R-Wert von 2, was mir irgendwie wenig erscheint.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade entdeckt, dass auf dem Evernew Titan Solo Set folgender Hinweis steht: "Niemals Geschirr aus Metall benutzen, sonst kann die Beschichtung beschädigt werden." Jetzt bin ich verwirrt: Ich dachte immer, dass das (neben dem Gewicht) der große Vorteil gegenüber Alu wäre, dass man eben ohne Angst vor Kratzern mit Metall Löffel aus dem Topf essen kann.

Ich habe einen Titan Spork - meint ihr ernsthaft, dass man damit bei einem Titan Topf aufpassen muss?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Kridde:

Ich habe gerade entdeckt, dass auf dem Evernew Titan Solo Set folgender Hinweis steht: "Niemals Geschirr aus Metall benutzen, sonst kann die Beschichtung beschädigt werden." Jetzt bin ich verwirrt: Ich dachte immer, dass das (neben dem Gewicht) der große Vorteil gegenüber Alu wäre, dass man eben ohne Angst vor Kratzern mit Metall Löffel aus dem Topf essen kann.

Ich habe einen Titan Spork - meint ihr ernsthaft, dass man damit bei einem Titan Topf aufpassen muss?!

Ist dein konkretes Modell denn überhaupt beschichtet? Normal sind Titantöpfte nicht beschichtet. Dann brauchst Du auch nicht aufpassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Kridde:

dass man eben ohne Angst vor Kratzern mit Metall Löffel aus dem Topf essen kann.

Das ist nicht korrekt:  auch ohne Beschichtung geht das bei Titan. Sogar sehr gut, da es "weich" ist bzw. so weich, dass es von Metallbesteck zerkratzt werden kann.
Der Unterschied zum Aluminium ist, dass man bei unbeschichtetem Aluminium das ungesunde Alu aufnimmt - bei beschichtetem die abgekratzte ungesunde Beschichtung uund das Alu...  Titan ist gesundheitlich absolut unbedenklich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb zeank:

Ist dein konkretes Modell denn überhaupt beschichtet? Normal sind Titantöpfte nicht beschichtet. Dann brauchst Du auch nicht aufpassen.

Tja, sehr gute Frage. Ich dachte eigentlich, dass es nicht beschichtet wäre. Handelt sich um dieses Set: https://www.trekking-lite-store.com/evernew-titan-solo-pot-set-eca-278.html

Hat das jemand in Benutzung und kann was sagen zur Anfälligkeit?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Fuchs:

Hey Packlisten für Touren und damit quasi Empfehlungen für Ausrüstung und Co. 

Gehören die in Tourvorbereitung oder in die Ausrüstungsabteilung?

Nachdem echte UL Packlisten an jede Tour und den jeweils zu erwartenden Tourbedingungen angepasst sein sollten, gehören diese in Tourvorbereitung. (Wenn diese zur Diskussion gestellt werden)

Das Ausrüstungsforum ist eher für einzelne Ausrüstungsteile oder aber auch für Ausrüstungsgruppen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb AlphaRay:

Das ist nicht korrekt:  auch ohne Beschichtung geht das bei Titan. Sogar sehr gut, da es "weich" ist bzw. so weich, dass es von Metallbesteck zerkratzt werden kann.
Der Unterschied zum Aluminium ist, dass man bei unbeschichtetem Aluminium das ungesunde Alu aufnimmt - bei beschichtetem die abgekratzte ungesunde Beschichtung uund das Alu...  Titan ist gesundheitlich absolut unbedenklich.

Wuerde ich so nicht sehen, ich benutze seit langer Zeit auf Touren div Titantoepfe, Tassen, Teller, Besteck (allerdings von "guten" Marken wie Snowpeak, Evernew usw) und da sieht man nicht mehr Gebrauchsspuren dran, als frueher an Edelstahl.

Natuerlich gibt es inzwischen die ein oder andere kleine Beule an den Toepfen oder Kratzer, aber das ist ja bei jedem Metall-Geschirr normal.

Wer das nicht will, muss es nach dem Kauf direkt in eine Vitrine stellen :mrgreen:

Anders ist es natuerlich mit dem beschichteten Kram, egal ob jetzt das Metall drunter Alu oder Titan ist, das muss man echt mit Samthandschuhen anfassen, ausser der GSI-Pfanne, aber die habe ich hoechstens zu 2 beim Fahrtensegeln bei, die ist zu schwer...

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.11.2018 um 11:36 schrieb AlphaRay:

Das ist nicht korrekt:  auch ohne Beschichtung geht das bei Titan. Sogar sehr gut, da es "weich" ist bzw. so weich, dass es von Metallbesteck zerkratzt werden kann

Dazu kann ich nur sagen: Nutze einen SnowPeak-Topf, den 1,5L und ein TitanSpork ... im Topf sind Null Kratzer vom Spork. Ich lege es natürlich nicht drauf an kräftig zu kratzen aber es bleibt beim Essen ja gar nicht aus das der Spork, z.B. für den letzten Rest Kartoffelbrei im Topf kratzt ... alles glatt ohne was zu sehen !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35/250?

--> ks 3 mit front pocket, ks 27z mit front pocket (tendiert aber nur gen 35 L), ks tao und viele ähnliche anderer cottages. (OT: und dass 1 mensch-cottage liegt 50 euro unter dem schon eher grossen unternehmen, da kann man schon mal zoll u einfuhrumsatzsteuer zahlen oder noch aufs inkrafttreten des freihandelsabkommen warten)

Bearbeitet von hans im glueck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb MarcG:

 

 

vor 3 Stunden schrieb Kridde:

Der Murmur von Gossamer Gear hat 36 Liter und landet (wenn Hüftgurt und Rückenpolster entfernt werden) bei ca. 250 Gramm.

https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=5871

Vielen Dank! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vermutlich mit physikalischem Grundwissen einfach zu beantworten, bin aber grad unsicher:

Wasser kochen für 2 Personen. Macht es einen Unterschied ob ich zweimal 400ml Wasser in einem kleinen Topf koche oder einmal 800ml in einem größeren Topf? Hinsichtlich Brennstoffverbrauch und benötigte Zeit.

Bearbeitet von fejubl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.