Jump to content
Ultraleicht Trekking
questor

Packraft - Paddel gesucht & Diskussion über Packrafts

Empfohlene Beiträge

Ach ja, du hast ja mittlerweile eine Menge Angebote für verschiedenste Paddel zum Anschauen und Ausprobieren bekommen. Probier sie doch alle aus und nimm das, was dir am besten gefallen hat.

Edit: Und dann gleich in deinem Boot, damit du ein Gefühl für die Länge bekommst.

bearbeitet von mawi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb mawi:

Wenn du schon bereit bist 200€ für ein Paddel auszugeben, dann würde ich gleich ein paar Euro drauf legen und mir ein Karbon Paddel von Werner oder gleichwertiges holen. Ich behaupte aber mal, dass beim Wanderpaddeln ein Moll/Anfibio Basic vollkommen ausreichend ist und der Unterschied zum hochwertigen Karbon-Paddel vernachlässigbar ist, insbesondere bei dem Preisunterschied.

Bin ich erst mal nicht, deshalb versuche ich ja zu verstehen, wo der Mehrwert vom Vertex liegen soll (das es gebraucht für <100 gäbe) :)

Ausprobieren, insbesondere bezüglich Länge steht dann auf jeden Fall an, möchte mit nur schon mal ein relevant set zusammenstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb questor:

Bin ich erst mal nicht, deshalb versuche ich ja zu verstehen, wo der Mehrwert vom Vertex liegen soll (das es gebraucht für <100 gäbe) :)

Das hatten wir damals bei dem Kurs auch gerätselt ... Ich finde das Moll insofern auch besser, da es einen minimalen dickeren Rohrdurchmesser als das Vertex hat. Dadurch liegt mir das Moll etwas besser/angenehmer in der Hand.

Ich würde es nur nehmen, wenn es dir am meisten vom Paddelgefühl zusagt. Falls das der Fall ist, kauf mir ein Moll und du bekommst mein Vertex ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2. Dezember 2018 um 19:05 schrieb wilbo:

Etwas weniger Gewicht und optional mehr Länge:
https://www.globetrotter.de/shop/moll-playa-4-teilig-220790-rot/
 

Das nutze ich auch. Preiswert, robust, handllich unterwegs. Die Anfibio Glasfaserteile (oder ists Carbon?) habe ich als schön brüchig erlebt.

bearbeitet von Dingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Roiber:

Aktuell auch in der Bucht, siehe hier im Schnäppchenthread.

Yes, ich finde das Teil klasse, etwas ungewohnt, wenn man die ueblichen Regatta / Paddelwesten gewohnt ist, dass sie sehr hoch geschnitten ist, aber dadurch schiebt sie sich auch nicht mehr so leicht an der Lehne hoch.
Kann man natuerlich an Land nicht so schoen als Sitzkissen usw benutzen, wie eine Feststoff-Weste, aber genial klein im Packmass und leicht, fuer Mehrtages-Mixed-Touren imho sehr zu empfehlen.
Fuer Wildwasser oder wenn haeufig Klettertouren ueber Baumverhaue anstehen, wuerde ich eine Feststoff-Weste vorziehen.
Die vom P-Store angegebene Groesse ist vermutlich eher nicht aufgeblasen gemessen, danach haette ich bei der XL noch jede Platz gehabt, aber stramm aufgeblasen ist es deutlich weniger.

Falls Mehrere hier auf die Weste bieten, sprecht Euch doch hier ab, dass Ihr Euch nicht den Preis hochtreibt...
 

vor 4 Stunden schrieb mawi:

Da sind einfach keine drin. Zumindest bei den drei Paddeln die ich bisher gesehen habe ( 2x Vertex (das habe ich auch) und das aus Carbon, das Basic kenne ich nicht). Da ist nur so eine kleine Schaumstoffscheibe drin, die leicht heraus fällt. Deine ist sehr wahrscheinlich schon herausgefallen (falls ud das Vertex oder Carbon hast). Man könnte versuchen das Rohr mit einem Korkstopfen zu verschießen.
Ich habe bisher noch von keinem anderen Paddel gehört, dass unter geht. Heißt damit aber nicht, dass es das so etwas nicht gibt.

@khyal ...Oki, ich bin von dem Vertex ausgegangen, was 200€ kostet. Wie oben schon geschrieben, ich empfinde es schlechter als das besagte von Moll.

Gut, das Du das noch mal klar stellst, auch von Dir verlinkt waren ja die beiden Basic-Alu-Paddel, ich habe mal grad in beide (P-Store, Moll) reingeschaut, voellig identisch, auch keine Schaumstoff-Scheibe, sondern KF, aehnlich Tupperdosen, ob es nur von beiden Seiten eingepresste Dichtscheiben oder komplette Schwimmkoerper sind, kann ich nicht erkennen.
 

vor 3 Stunden schrieb wilbo:

OT:

... mit Bauschaum ausfüllen!?

Wenn jemand eins hat, was undicht ist an der Stelle, gute Option, ist so auch ueblich im Klappschwert-Bereich von manchen Fahrtenjollen, um die Sicherheit zu erhoehen.
 

vor 3 Stunden schrieb questor:

Sind denn beim Moll diese Schwimmkörper besser gelöst, beziehungsweise verselbstständigen die sich nicht so leicht?

Sieht bei Beiden (P-Store bzw Moll/Globi-Basic) voellig identisch aus und ich kann mir nicht vorstellen, daass die Dinger leicht rausfliegen, kaemen auch nicht an der Feder vorbei.
Aber wenn jemand den Dingern nicht traut, ist es doch easy, dann nimmt man eben die Feder raus und klemmt noch eine Scheibe davor...ist doch in 2 min gemacht..
 

 

vor 3 Stunden schrieb mawi:

Wenn du schon bereit bist 200€ für ein Paddel auszugeben, dann würde ich gleich ein paar Euro drauf legen und mir ein Karbon Paddel von Werner oder gleichwertiges holen. Ich behaupte aber mal, dass beim Wanderpaddeln ein Moll/Anfibio Basic vollkommen ausreichend ist und der Unterschied zum hochwertigen Karbon-Paddel vernachlässigbar ist, insbesondere bei dem Preisunterschied.

Habe ich jetzt erstmal auch fuer mich so entschieden, ausser den schon frueher genannten Gruenden war fuer mich eben auch ein Punkt, dass ich mir dachte, dass nun ja Carbon schoen empfindlicher ist, was z..B. Schlag-Belastung, Drauftreten o.A. angeht und da ich mir zum Einen im Paddelbetrieb aufhalten will, mich auch mal mit dem Paddel abzustossen, es in hektischen "An-Land-Kletter-Manoevern" auch mal einfach "vorsichtig" rueberschmeissen will (jaja die Canadier-Paddler :mrgreen:), ich nicht davon ausgehe, dass ich beim Wander-Anteil in raeumlich engen Situationen jedesmal an das aussen am Rucksack angeschnallte Paddel denke und ich mir (natuerlich) Adapter machen werde, um damit meine Zelte aufzustellen usw

vor 3 Stunden schrieb mawi:

Ach ja, du hast ja mittlerweile eine Menge Angebote für verschiedenste Paddel zum Anschauen und Ausprobieren bekommen. Probier sie doch alle aus und nimm das, was dir am besten gefallen hat.

Edit: Und dann gleich in deinem Boot, damit du ein Gefühl für die Länge bekommst.

Yes, deswegen u.A. die Idee der Paddeltour beim Wintertreffen

vor 1 Stunde schrieb mawi:

Das hatten wir damals bei dem Kurs auch gerätselt ... Ich finde das Moll insofern auch besser, da es einen minimalen dickeren Rohrdurchmesser als das Vertex hat. Dadurch liegt mir das Moll etwas besser/angenehmer in der Hand.

Nur ergaenzend fuer die beiden preiswerten Aluteile von Anfibio bzw Moll, die Teile sind ja identisch und entsprechend hat sich gerade beim Nachmessen ergeben, dass der Rohrdurchmesser gleich ist, innerhalb der Fertigungs-Toleranz.

Du schreibst ja hier sehr viel ueber ein packraft-geignettes Moll-Paddel, was mit dem Vertex zu vergleichen bzw Deiner Meinung nach besser ist, aber deutlich preiswerter, magst Du das mal hier shopmaessig verlinken ?

Fuer die preiswerten, identischen Alu-Paddel sind ja hier schon beide Links...

vor 55 Minuten schrieb Dingo:

Das nutze ich auch. Preiswert, robust, handllich unterwegs. Die Anfibio Glasfaserteile (oder ists Carbon?) habe ich als schön brüchig erlebt.

Yes, da haben die einfachen Alu-KF-Paddel Vorteile, kenne das auch von Canadier-Paddeln, meine Liebste und ich benutzen Paddel mit GFK, da haben wir auch keine groesseren Macken drin, aber wir gehen auch entsprechend damit um, wenn ich mit Newbies im 2er unterwegs bin, gebe ich denen lieber ein preiswertes Einfach-Paddel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb khyal:

Nur ergaenzend fuer die beiden preiswerten Aluteile von Anfibio bzw Moll, die Teile sind ja identisch und entsprechend hat sich gerade beim Nachmessen ergeben, dass der Rohrdurchmesser gleich ist, innerhalb der Fertigungs-Toleranz.

Du schreibst ja hier sehr viel ueber ein packraft-geignettes Moll-Paddel, was mit dem Vertex zu vergleichen bzw Deiner Meinung nach besser ist, aber deutlich preiswerter, magst Du das mal hier shopmaessig verlinken ?

Fuer die preiswerten, identischen Alu-Paddel sind ja hier schon beide Links...

Ich glaube wir reden hier teilweise aneinander vorbei, was durchaus an mir liegt, da ich bei Anfibio Paddel automatisch an meins denke :oops::mrgreen: Sorry.

Also ich habe das Anfibio Vertex und da ist das Rohr aus Kunststoff. Ich hatte mal ein geliehenes Moll Playa hier. Und dieses hat im Vergleich zum Vertex meiner Erinnerung nach gefühlt (ich hatte es nicht vermessen) einen leicht dickeren Rohrdurchmesser. Zumindest lag es für meinen persönlichen Geschmack etwas besser in der Hand.

Das Anfibio Basic kannte ich bisher noch gar nicht. Ich hoffe, dass ich die Verwirrung auflösen konnte.

PS.: Ich kann ja heute Abend mal in das Paddelrohr vom Vertex hineinschauen und berichten wie es innen aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb mawi:

Ich glaube wir reden hier teilweise aneinander vorbei, was durchaus an mir liegt, da ich bei Anfibio Paddel automatisch an meins denke :oops::mrgreen: Sorry.

Also ich habe das Anfibio Vertex und da ist das Rohr aus Kunststoff. Ich hatte mal ein geliehenes Moll Playa hier. Und dieses hat im Vergleich zum Vertex meiner Erinnerung nach gefühlt (ich hatte es nicht vermessen) einen leicht dickeren Rohrdurchmesser. Zumindest lag es für meinen persönlichen Geschmack etwas besser in der Hand.

Das Anfibio Basic kannte ich bisher noch gar nicht. Ich hoffe, dass ich die Verwirrung auflösen konnte.

PS.: Ich kann ja heute Abend mal in das Paddelrohr vom Vertex hineinschauen und berichten wie es innen aussieht.

Ah ok, da kann ich nachvollziehen, dass, wenn Du ein 150 € Paddel mit GFK-Schaft, mit einem ca 60 € Paddel mit Alu-Schaft vergleichst, da Preisvorteile beim 60 € Paddel siehst :mrgreen:

Anfibio Basic und Moll Playa, die beiden 60 € Alu-Paddel, sind sozusagen die gleichen Paddel, ich habe sie ja beide hier...
Optische Unterschiede sind rotes Blatt (Moll) versus schwarzes Blatt (Anfibio), Anfibio hat ein deutlich schoeneres Logo, am liebsten haette ich das rote Blatt mit dem Anfibio-Logo...:mrgreen:

Wo ich klar den Vorteil beim Anfibio sehe, dass man ja eh wegen Packraft-Kauf mit dem Shop zu tun hat, die haben in dem Bereich (zumindest nach meinem Eindruck nach regen Austausch mit Sven) eine aehnliche hohe Fachkompetenz und Auswahl OT: wie im UL-Bereich...nein das lassen wir jetzt :mrgreen:sind halt ein Fachgeschaeft mit Freaks, kein Kistenschieber...s

Hat eigentlich schon jemand Erfolg damit gehabt z.B. durch Zwischenklemmen von duennem Stoff (ich dachte an Si-Nylon, das rutscht gut) oder Auftragen von z.B. etwas Poly-Harz, das Spiel an den Verbindungsstellen zu verkleinern ?
Da werde ich mich bestimmt laengerfristig dran begeben und will nicht das Rad neu erfinden...



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gerade dabei, mir eines der 2. Wahl-Boote beim Pr-Store zuzulegen. Dazu hatte ich mich von Sven Schellin u.a. zu den Paddeln beraten lassen. Vom  SUPAI OLO hat er mir wegen nicht optimaler Stabilität abgeraten und angekündigt, dass es bald ein neues leichtes Doppelpaddel geben soll, an dem gerade gearbeitet wird. Er hat erstmal zum BASIC 4P geraten und empfohlen, dann das neu entwickelte Paddel auszuprobieren, das noch vor dem Frühjahr kommen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.12.2018 um 17:18 schrieb khyal:

Hat eigentlich schon jemand Erfolg damit gehabt z.B. durch Zwischenklemmen von duennem Stoff (ich dachte an Si-Nylon, das rutscht gut) oder Auftragen von z.B. etwas Poly-Harz, das Spiel an den Verbindungsstellen zu verkleinern ?
Da werde ich mich bestimmt laengerfristig dran begeben und will nicht das Rad neu erfinden...

Eine, zwei Runden Tesa tun's auch schon. (Ich meine: ein- zweimal außen rum ...)

bearbeitet von fdm
Erläuterung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb fdm:

Also: Ich klebe einen Streifen Tesa auf das Teil vom Paddelblatt, welches in das Mittelrohr geschoben wird. 

Ah ok, ich war ueber das "aussen rum" verwirrt, dazu ist die Passung schon zu gut, Klebestreifen sind zu dick, werden bei Zusammenstecken weggeschoben, als Alternative zu Si-Nylon hatte ich mir Teflonband gedacht, aber das ist natuerlich Fummelkram.
Aber das Hauptspiel habe ich eh zwischen den beiden Aluteilen, bei den Blaettern isses nur radial durch Spiel zwischen Druckknopf und Bohrung, da wollte ich mir mal anschauen, ob nicht evtl eine Bohrung, die nen 10tel kleiner ist, auch noch ginge.

Aber nicht dass jetzt jemand denkt, das wackelt / klapppert tierisch rum, ich bin da nur sehr vom einteiligen Holz-Canadier-Paddel verwoehnt...
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich mir vor ein paar Tagen ein Sprunggelenk etwas angemackt habe, wird das bei mir nix mit der Packraft-Tour beim Wintertreffen, da werde ich wohl eher eine ruhige Kugel schieben.
Wenn jemand die beiden Paddel befingern will o.A. kurze PN an mich, dann nehme ich es mit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb questor:

OT:

Mal sehen, ob sich dann trotzdem noch ein Faltboot dazugesellt oder es sogar ersetzt.

 

OT: Ersetzen glaube ich nicht, ich finde im Vergleich zu meinen anderen Booten die gut 2 kg und das Packmass meines 2er Packraft klasse, da kann man, auch wenn noch Paddel, Schwimmweste, wassertaugliche Sandalen zukommen, noch gut kombinierte Touren (mit Wandern) machen.

Dafuer haben meine 2 Allys andere Vorteile, wie Platz ohne Ende und gut Befestigungsmoeglichkeiten fuer den ganzen Kram, den man so bei hat und mit Zeltgepaeck auf den Ruecken, Ally gepackt auf den Bootswagen, Stechpaddel als Deichsel kann man immer noch zur Bahn zuruecklaufen, um damit zum Auto zu kommen, aber ist natuerlich nicht so easy mit Rucksack mit Packraft.


OT: Vielleicht sollten wir mal im spaeten Fruehjahr ein Forums-Testival an einem See wie z.B. Bigge oder Lippesee machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei kannu connection bekommst du einen Bausatz der Firma Bracca. Bei einem Halbcarbon Paddel a 900 gramm kommst du auf 200 euro, geht aber auch günstiger. Du kannst dir die Länge dort zurechtschneiden lassen (auch mehrfachteilung) oder komplett dann selber bauen. Ich kenn die Braccas noch aus dem Leistungsport, mit dem Kajak wars mein Lieblingspaddel. Bei den Blättern kannst du die Form wählen -Wildwasser, Tour oder Play. Für mein Packraft habe ich auch den Bausatz genommen und damit endlich vier kleine Schaftteile  für eine verstaubare Länge hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So langsam erwacht die Luftbootfraktion aus dem Winterschlaf.

Habe inzwischen das Vertex mehrfach gepaddelt. Macht einen guten Eindruck. Hatte noch ein 2,30er nortik in den Fingern, sah angeblich besser aus von der Bewegung her, ich selbst habe stumpf keinen Unterschied gemerkt.

Es gäbe von arts-outdoors, aka extasea verstellbare Fiberglas Paddel für schlanke 60€, etwa 1kg, also Vertex Klasse zum halben Preis und verstellbar? (inzwischen als Vertex+ auch in verstellbar).

https://www.arts-outdoors.de/extasea-tour-vario-fiberglas-doppelpaddel-210-240cm-4-teilig-schwarz-weiss

Längen wären 210-220, 220-230 und 230-240. Ist hier irgendjemand im packraft mit 2,40 unterwegs?

Das Blatt wäre mit 16cm auch 2cm schmaler als das vertex. Ist so ein Unterschied schon merklich?

 

Btw. Das neue, leichte anfibio paddel, das @noodles erwähnte ist schon da, klingt auch verlockend. Hat das schon jemand befingert?

https://www.packrafting-store.de/Paddle/Ultralight-paddle/Anfibio-Fly::861.html

 

bearbeitet von questor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir neulich das Vertex im Vergleich zum Basic und Vertex Multi + vorgenommen.

Das Vertex hat fast Null Spiel, sehr schoen (da gibt es aber evtl Abweichungen von Paddel zu Paddel), schade, dass es das nicht fuer sehr grosse Leute einen Tick laenger als 210 cm gibt.

Das Basic, naja wie das Basic halt ist, fuer den Preis finde ich es prima, klar, fuer mich als Stechpaddel-Verwoehnten natuerlich nicht so schoen vom Spiel her, aber da muss man echt den Preis in rel setzen, klar eine Empfehlung zum Einstieg.
Tut sich mit dem Moll Playa technisch nix, hast Du ja beim Wintertreffen gesehen, beim Moll sind die Fertigungsnaehte auf dem Schaft mehr zu sehen, dafuer gefallen mir die roten Blaetter vom Moll besser, als die Schwarzen vom Anfibio, aber das ist natuerlich eine reine Optik-Geschichte.

Das Vertex Multi +, ist momentan im Rekla-Umlauf, muesste heute das Neue ankommen, das war in Bezug auf das Spiel ein negativer Ausruetscher, sowas kann halt passieren, die werden per Hand angepasst, da war derjenige wohl nicht ganz fit.
Wenn beim Neuen das Spiel passt, finde ich das klasse.
- Laengeverstellung 210-225
- wahlweise als Doppel oder Stechpaddel einsetzbar (und meine Liebste kann es mit meinen Surfbrettern als Standup-Paddel einsetzen..)
- hoffentlich Spiel aehnlich gering wie beim Vertex (da gibt es halt bei GFK andere Apassungs-Moeglichkeiten als bei Alu)
- die gelben Blaetter sehen einfach klasse aus :mrgreen:

Das Anfibio Fly reisst mich jetzt fuer Standard-Einsatz nicht so vom Hocker, sehr kleine Paddelblaetter (525 kontra 832,5 qcm bei den Vertex-Varianten, die haben also gut 50% mehr Padelblatt-Flaeche), duenner Schaft mit 24 mm (die normalen Anfibio haben um 30 mm), aber in Kombination mit dem  Anfibio Nano natuerlich eine nette UL-Loesung fuer sehr kurze Strecken bei wenig Wind bzw Stroemung.

Das Arts-Outdoor-Teil hat lt telefonischer Auskunft auch nur 20-25 mm Schaft-Durchmesser, also zumindest ich will nicht mit nem Besenstiel paddeln, aber ich habe auch XXL-Haende :mrgreen:

Hier noch fix ein paar von mir gewogene Gewichte :
Anfibio Vertex Multi+ :
Blatt 1 - 412
Blatt 2 - 422
Schaftteil mit Verstellung - 218
Schaftteil ohne - 126
gesamt Doppelpaddel 1178 g (klar ist ja auch laenger als das Vertex und hat die Vario-Verstellung)
Stechpaddelgriff 1 - 144
Stechpaddelgriff 2 106

Anfibio Vertex :
Blatt 1 - 368
Blatt 2 - 388
Schaftteil 1 - 164
Schaftteil 2 - 124
gesamt Doppelpaddel 1044 g

Anfibio Basic 220 cm :
1054 g


 

Am 28.1.2019 um 14:24 schrieb astarte:

Bei kannu connection bekommst du einen Bausatz der Firma Bracca. Bei einem Halbcarbon Paddel a 900 gramm kommst du auf 200 euro, geht aber auch günstiger. Du kannst dir die Länge dort zurechtschneiden lassen (auch mehrfachteilung) oder komplett dann selber bauen. Ich kenn die Braccas noch aus dem Leistungsport, mit dem Kajak wars mein Lieblingspaddel. Bei den Blättern kannst du die Form wählen -Wildwasser, Tour oder Play. Für mein Packraft habe ich auch den Bausatz genommen und damit endlich vier kleine Schaftteile  für eine verstaubare Länge hinbekommen.

Hast Du da mal einen Link, finde ich auf der Website nicht ?

Sind laminierte Blaetter nicht deutlich empfindlicher bei Grundberuehrung usw und gerade beim Packraften, wo man ja evtl haeufiger auf flacheren Gewaessern unterwegs ist, evtl zu empfindlich ?
Ist zumindest meine Erfahrug von Canadier-Paddeln bzw anderen Produkten...

So jetzt muss ich erstmal arbeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deinen Erfahrungsbericht, da bist Du ja gerade an ganz ähnlichen Baustellen dran.

 

vor 22 Stunden schrieb khyal:

Das Vertex hat fast Null Spiel, sehr schoen (da gibt es aber evtl Abweichungen von Paddel zu Paddel), schade, dass es das nicht fuer sehr grosse Leute einen Tick laenger als 210 cm gibt.

Dafür gibt's doch jetzt das Vertex +, verstellbar bis 225cm - angeblich 1050g
https://www.packrafting-store.de/Paddel/Doppelpaddel/Anfibio-Vertex::603.html?MODsid=a482b9b093f1ac3fea961d3a24ae9c71

 

vor 22 Stunden schrieb khyal:

Das Anfibio Fly reisst mich jetzt fuer Standard-Einsatz nicht so vom Hocker, sehr kleine Paddelblaetter (525 kontra 832,5 qcm bei den Vertex-Varianten, die haben also gut 50% mehr Padelblatt-Flaeche), duenner Schaft mit 24 mm

Guter Punkt - hatte ich mir nur mobil angesehen, da war der Unterschied in der Länge nicht so aufgefallen.

 

vor 22 Stunden schrieb khyal:

Das Arts-Outdoor-Teil hat lt telefonischer Auskunft auch nur 20-25 mm Schaft-Durchmesser

Auch ein guter Hinweis - ich bin einfach zu Gutgläubig. Ws nicht dabei steht, wird ignoriert.
Das muss ich mir mal praktisch veranschaulichen (Hände nicht im Klodeckelformat)

 

vor 22 Stunden schrieb khyal:

Anfibio Vertex Multi+ :
gesamt Doppelpaddel 1178 g

 

Mal eben180g über der Shopangabe - dreist! So um und bei ein Kilo wäre schon meine Schmerzgrenze.
Hatte es schon ein wenig als eierlegende Wollmilchsau im Auge, schade.

bearbeitet von questor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb questor:

Dafür gibt's doch jetzt das Vertex +, verstellbar bis 225cm - angeblich 1050g
https://www.packrafting-store.de/Paddel/Doppelpaddel/Anfibio-Vertex::603.html?MODsid=a482b9b093f1ac3fea961d3a24ae9c71

Klar aber zum Einen wiegt es nun mal 1180 g, ist ja sozusagen das Vertex Multi + ohne Stechpaddelgriffe und das sind ca 100 g mehr als ein Vertex in 220 cm wiegen wuerde und zum Anderen ist natuerlich das Spiel in der Verbindung kleiner, wenn das Schaftrohr sozusagen auf Stoss anliegt.

 

vor einer Stunde schrieb questor:

Guter Punkt - hatte ich mir nur mobil angesehen, da war der Unterschied in der Länge nicht so aufgefallen.

Aeh Laenge ?
War ja mehr das kleine Paddelblatt und der duenne Schaftdurchmesser.

 

vor einer Stunde schrieb questor:

Auch ein guter Hinweis - ich bin einfach zu Gutgläubig. Ws nicht dabei steht, wird ignoriert.
Das muss ich mir mal praktisch veranschaulichen (Hände nicht im Klodeckelformat) 

20-25 mm ist echt zu duenn, geht ja auch um Stabilitaet.

 

vor einer Stunde schrieb questor:

Mal eben180g über der Shopangabe - dreist! So um und bei ein Kilo wäre schon meine Schmerzgrenze.
Hatte es schon ein wenig als eierlegende Wollmilchsau im Auge, schade.

Yes hatte eigentlich auch gut 1 kg als Grenze.
Aber die Stechpadel-Option mit vernuenftigem Griff fuer J-Schlag usw und eben nicht 210 kurz.
Mal schauen, wenn das neue Multi + ein vernuenftiges Spiel hat, ist es wahrscheinlich meins, und sonst nehme ich mein Basic und schlachte gelegentlich mal ein altes Holz-Stechpaddel und mach mir daraus einen Stechpaddelgriff fuer´s Basic.


Bei mir ist das zeitlich auch etwas enger, aller Voraussicht nach bin ich nach Ostern 3 Wochen in spanischen Gebirge wandernd + packraftmaessig unterwegs, dafuer haette ich eigentlich gerne ein Paddel mit etwas weniger Spiel als das Basic gehabt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinte die geringere Länge des Blatts beim Fly.

Habe auch noch mal bei Arts Outdoors nachgefragt, haben wohl 25mm gemessen.
Damit könnte ich denke ich noch leben, sagt mein Besenstiel, Stabilität müsste man testen.

Der Packrafting Store sagt, das Vorserienpaddel, was sie gewogen haben war wohl leichter als das, was sie nun in Serie im Lager haben, Dein Paddel scheint also wohl leider kein Ausreisser - verdammt!

Aber mal zur Länge des Paddels. Ich bin halt kein Riese, knappe 1,80m.
Das Vertex mit 2,10 und ein Nortik mit 2,30 bin ich gepaddelt.
Konnte da stumpf nicht viel Unterschied feststellen - von außen sah wohl das 2,30er im Bewegungsablauf besser aus.
2,40 scheint mir zu viel des Guten, 2,20 habe ich noch nicht probiert.

Das Gnu ist allerdings auch wieder breiter mit gut einem Meter - dafür sitzt/kniet man wiederum erhöht - schwierig, schwierig. :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
    • Von khyal
      khyal hat diesen Beitrag moderiert: Um in den chaotischen Packrafting-Bereich bzw Threads etwas Ordnung zu bringen, habe ich auf Wunsch von Usern neue Threads angelegt, in denen kuenftig hoffentlich etwas mehr on-topic der Austausch ueber Packrafting-Themen statt finden kann :
      1.XUL-Packrafts und ihre Paddel - Boote bis 1,2 kg kg, Paddel bis ½ kg
      (z.B. KLD, Anfibio Nano)
      2.Packraft - Boote > 1,2 kg
      3.Bekleidung
      4.Paddel - Ab ½ kg
      5.MYOG, Reparatur & Gepaeckbefestigung
      6.Zusaetzliche Ausruestung - z.B. Sicherheit, Rucksaecke, Pumpen, Bodenversteifungen
      7.Offene Packraft-Touren
      8.Packraft-Treffen

      Ich bitte alle darum, darauf zu achten, ihre Beitraege in die passenden Threads zu schreiben und nach Moeglichkeit diese Threads auszuwaehlen.
      Ihr koennt ab sofort diese Threads fuer Diskussionen nutzen.

      Ich werde in den naechster Zeit noch die wesentlichsten Beitraege aus den alten Chaosthreads ueber die Zitatfunktion in den leeren Beitrag unterhalb von Diesem einfuegen, so werden die alten Chaosthreads zugunsten der Lesbarkeit nicht zerfleddert.
  • Benutzer online   0 Benutzer, 0 anonyme Benutzer, 18 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)

    Momentan sind keine registrierten Benutzer online







×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.