Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread


fettewalze

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb Stepston:

Den Flicken den du meintest ist der SilNylon von Gear Aid? Da sagst du, der wäre zu steif?

fuer die Stelle ja, erinnert vom Flex-Verhalten eher an ne KF-Visitenkarte, ich wuerde bei Zelten (ausser DCF, Ultra) immer eher Naehen als Patchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 7k
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Veröffentlichte Bilder

vor 5 Stunden schrieb Stepston:

Den Flicken den du meintest ist der SilNylon von Gear Aid? Da sagst du, der wäre zu steif?

Ich habe diesen Flicken auch und finde ihn tatsächlich sehr steif. Die Beschreibung von @khyal stimmt in meinen Augen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb khyal:

fuer die Stelle ja, erinnert vom Flex-Verhalten eher an ne KF-Visitenkarte, ich wuerde bei Zelten (ausser DCF, Ultra) immer eher Naehen als Patchen.

 

vor 5 Stunden schrieb Mia im Zelt:

Ich habe diesen Flicken auch und finde ihn tatsächlich sehr steif. Die Beschreibung von @khyal stimmt in meinen Augen. 

Danke euch beiden. Dann lass ich die Finger davon! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat von euch mal jemand die billigen Decathlon Trekkingstöcke probiert?

https://www.decathlon.de/p/1-wanderstock-arpenaz-100-blau/_/R-p-122861

 

Der Preis ist für mich eher zweitrangig, aber ich suche sehr leichte Stöcke. Diese hier haben nur 200g pro Stock. Bin noch nie mit Stöcken gelaufen, ich würde auch erstmal probieren wollen ob es mir taugt.

Bearbeitet von Shabeel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Shabeel habe zwar nicht diese Trekkingstöcke von Decathlon, aber vielleicht dran denken, gleich noch die Gummiaufsätze mitzunehmen/bestellen. Kann auf Asphalt nerven mit dem Geklacker 😜

https://www.decathlon.de/p/wanderstockkappen-aufsaetze-2-stueck/_/R-p-324372?mc=8580865

Hatte mir zwar auch schonmal überlegt, diese zu kaufen, die Schaumstoffgriffe, statt Handfreundlicherer Korkgriffe, haben mich davon abgehalten. Außerdem sind für mich auch noch wichtig die minimale Länge, um sie auch im Rucksack auf Flugreisen verstauen zu können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.6.2024 um 14:17 schrieb Shabeel:

Hat von euch mal jemand die billigen Decathlon Trekkingstöcke probiert?

https://www.decathlon.de/p/1-wanderstock-arpenaz-100-blau/_/R-p-122861

 

Der Preis ist für mich eher zweitrangig, aber ich suche sehr leichte Stöcke. Diese hier haben nur 200g pro Stock. Bin noch nie mit Stöcken gelaufen, ich würde auch erstmal probieren wollen ob es mir taugt.

Hier verkauft aktuell sogar jemand seine Stöcke

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Panasonic schreibt auf deren Eneloop-Seiten das die Akkus nicht in luftdichten Batteriefächern verwendet werden dürfen ... heißt das automatisch das ich Eneloops z.B. in wasserdichten Garmin-Navi (oder vergleichbaren Geräten) nicht verwenden kann? Oder verstehe ich da was falsch?

IPx5/6/7/8 wasserdicht ist ja sicher auch luftdicht? Naja, spritzwassergeschützt eher nicht, aber sonst?

Einfach erleben. Ohne Gedöns ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 43 Minuten schrieb TappsiTörtel:

Panasonic schreibt auf deren Eneloop-Seiten das die Akkus nicht in luftdichten Batteriefächern verwendet werden dürfen ... heißt das automatisch das ich Eneloops z.B. in wasserdichten Garmin-Navi (oder vergleichbaren Geräten) nicht verwenden kann? Oder verstehe ich da was falsch?

IPx5/6/7/8 wasserdicht ist ja sicher auch luftdicht? Naja, spritzwassergeschützt eher nicht, aber sonst?

Ich halte die Formulierung fuer die typischen US-Recht-Formulierung, um nicht in irgendwelche schraegen Schadensersatzforderungen reinzukommen.
Laden klar, wenn das mit einem nicht tempueberwachten Ladegeraet mit hohen Stroemen statt findet, sollte Kuehlluftzufuhr da sein, aber da meine ich > 1/2 C.
Entladen AA/AAA Eneloop haelt sich die Temp in Grenzen, sehe ich keinen Grund, warum nicht und mache ich natuerlich auch z.B. in Garmins oder frueher Taschenlampen seit Jahrzenten.
Vielleicht hat es auch der Praktikant von bestimmten Lions rueberkopiert :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.6.2024 um 08:46 schrieb alpenliebe:

Hallo, ich würde gerne wissen ob bzw wie gut wasserabweisend der Cumulus  Quilt 450 ist? Finde dazu keine Angaben. Danke für eure Hilfe

Falls noch immer von Interesse: falls der Cumulus Quilt aus dem normalen Pertex Quantum von Cumulus ist, welches ich auch für meine Quilts verarbeitete habe, dann ist das Teil nicht besonders wasserabweisend - was aber bei normaler Verwendung eines Quilts auch nicht so entscheidend ist... Im Übrigen hat eine wasserabweisende Außenhülle auch Nachteile (Atmungsaktivität, langsamere Trocknung etc)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bezgl der LiOn Akkus: Das ist ist jetzt potentiell gefährliches Halbwissen. Sollte sich ein LiOn Akku "entzünden" erfolgt eine entsprechende Reaktion bei der sich Gase schnell ausdehnen. Ist das ganze "luftdicht" verpackt kann das zu einer mehr oder weniger spektakulären Explosion führen. Kann das Gas irgendwohin entweichen ist das immer noch potentiell gefährlich, aber vermutlich eine ganze Hausnummer weniger.

Ich kenne das nur von meinen E-Zigaretten, da sind in den Akkufächern immer irgendwelche Entlüftungsöffnungen oder Sollbruchstellen vorhanden. Die können dann durchaus von irgendwelchen Gumminupsies abgedeckt sein ("wasserdicht"), aber im Zweifelsfall nimmt dann das Gas diesen Weg hinaus. Ich würde stark vermuten, dass am Garmin etwas ähnliches vorhanden ist.

Siehe zb hier https://www.besserdampfen.de/hilfe/entgasungsloecher/  oder hier https://www.e-zigarette24.com/dampfer-lexikon/entgasungsloecher/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand ne flotte und zuverlässige Bezugsquelle von USB Ladegeräten mit Stecker für die USA?

Soll USB-C haben. Am liebsten von Anker. Natürlich Gewichtsoptimiert sein und ne "moderne" Leistung bringen.

Bin demnächst in USA und draufgekommen, dass mein altes US-Ladegerät nicht mehr gerade der "Bringer" ist.

Ist relativ knapp, fliege am 22.7. Amazon hat mir keine US-Lader von Anker ausgespuckt.

Möchte keinen Adaoter nutzen sondern den "nativen" US Netzstecker.

Weg als Ziel - Blog - Tourenberichte, Gear Reviews, Tipps und Tricks und vieles mehr aus der Welt des ultraleichten Weitwanderns und Trailrunnings

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb doast:

Kennt jemand ne flotte und zuverlässige Bezugsquelle von USB Ladegeräten mit Stecker für die USA?

Soll USB-C haben. Am liebsten von Anker. Natürlich Gewichtsoptimiert sein und ne "moderne" Leistung bringen.

Bin demnächst in USA und draufgekommen, dass mein altes US-Ladegerät nicht mehr gerade der "Bringer" ist.

Ist relativ knapp, fliege am 22.7. Amazon hat mir keine US-Lader von Anker ausgespuckt.

Möchte keinen Adaoter nutzen sondern den "nativen" US Netzstecker.

bei amazon US bestellen und zu deiner ersten Aufenthaltsadresse liefern lassen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls das nicht klappt, direkt am Flughafen ? Vlt nicht die günstigste Version, aber Du bist sicher nicht der erste, der ein Ladegerät braucht...

Auf den Flughafen-Seiten sind normalerweise alle Shops aufgelistet, die es da so gibt, inkl. Kontakt-Emails.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb doast:

Kennt jemand ne flotte und zuverlässige Bezugsquelle von USB Ladegeräten mit Stecker für die USA?

Soll USB-C haben. Am liebsten von Anker. Natürlich Gewichtsoptimiert sein und ne "moderne" Leistung bringen.

Bin demnächst in USA und draufgekommen, dass mein altes US-Ladegerät nicht mehr gerade der "Bringer" ist.

Ist relativ knapp, fliege am 22.7. Amazon hat mir keine US-Lader von Anker ausgespuckt.

Möchte keinen Adaoter nutzen sondern den "nativen" US Netzstecker.

Schau mal bei den Xtorm-Netzteilen, Relags hat auch welche auf der Outdoor gezeigt, die sind allerdings noch nicht auf deren Website.

Alle Teile die nen halbwegs vernuernftigen Eindruck machten, die ich bis jetzt gesehen habe, sind schwerer als normale Steckernetzteile mit normalem Stecker & leichtem Adapter.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb fatrat:

bei amazon US bestellen und zu deiner ersten Aufenthaltsadresse liefern lassen?

Hab leider keine erste Aufenthaltsadresse. Es geht direkt auf den Trail, Flughafen raus und rein in die anderen Verkehrsmittel.

Was ich hier nich erledigen kann würde ich gerne hier machen. Deshalb die Frage nach einer Quelle.

vor einer Stunde schrieb Patirou:

Falls das nicht klappt, direkt am Flughafen ? Vlt nicht die günstigste Version, aber Du bist sicher nicht der erste, der ein Ladegerät braucht...

Das Geld ist nicht so die Frage. Eher die knappe Zeit vor Ort und dann ist nicht klar ob es auch leichtgewichtige, gute Stecker gibt. Wenn's geht würd ich nich von daheim aus das beste rausholen.

Im "Notfall ", klar vor Ort bzw. Wenn dann würde ich vermutlich einfach mit dem alten losziehen. Hätte es aber eben gerne noch optimiert solange es leicht geht.

vor einer Stunde schrieb khyal:

Schau mal bei den Xtorm-Netzteilen, Relags hat auch welche auf der Outdoor gezeigt, die sind allerdings noch nicht auf deren Website.

Danke ich schau mal rein.

Edit: Seh grad das Xtorm 67W ist mit 298g angegeben. Muss jetzt nicht das letzte Gramm rausholen aber das Gewicht eines Kompaktwagens im Rucksack 🤔

Bearbeitet von doast

Weg als Ziel - Blog - Tourenberichte, Gear Reviews, Tipps und Tricks und vieles mehr aus der Welt des ultraleichten Weitwanderns und Trailrunnings

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand ein Tipp für eine Ultraleichte Windweste? Bei Windjacken habe ich einen ganz guten Überblick und bin auch zufrieden mit meiner <100g Jacke, finde nur Fahrradwesten oder zu schwere. 

Über einen Hinweis wäre ich dankbar 😄

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb rooks:

Hat jemand ein Tipp für eine Ultraleichte Windweste? Bei Windjacken habe ich einen ganz guten Überblick und bin auch zufrieden mit meiner <100g Jacke, finde nur Fahrradwesten oder zu schwere. 

Über einen Hinweis wäre ich dankbar 😄

Gibt es von mehreren Herstellern, z.B. Montane Gilet (ich habe einen Vorlaeufer seit langer Zeit, die ist mit 74g in XXL noch was leichter), bei den Leichtfirmen sind die meist unter den Jacken gelistet.
Wenn es fuer Waerme sein soll, drauf achten, dass die am Hals schoen hoch und hinter den Nieren weit runter geht, da fand ich damals im Vergleich die Montane deutlich besser als die Konkurenz.
Was Decathlon betrifft, OT: empfehle ich den Artikel der Zeit "Wer Pech hat, muss hungrig Naehen" vor einer Kaufentscheidung gelesen zu haben.
Hoehere Preise bei Outdoor-Markenherstellern garantieren nicht immer, dass es ueberall fair zugeht, aber bei niedrige Dumpingpreisen gerade im Bekleidungsbereich, kauft man sozusagen auf dem Ruecken der Naeher(innen) ein.


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb zopiclon:

Ist das noch aktuell? 

OT: natuerlich, bei niedrige Dumpingpreisen gerade im Bekleidungsbereich, kauft man sozusagen auf dem Ruecken der Naeher(innen) ein und bei den Preisen kannst Du Dir ja mal ausrechnen, wieviel nach Abzug von Zoellen, MwSt, Transport, Spanne fuer Decathlon, Material, Spanne, Steuern, Gewinn fuer den Fabrikinhaber usw usw fuer die Naeherinnen uebrig bleibt, das hat nix mehr mit fairer Bezahlung / Bedingungen zu tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb khyal:

Gibt es von mehreren Herstellern, z.B. Montane Gilet (ich habe einen Vorlaeufer seit langer Zeit, die ist mit 74g in XXL noch was leichter), bei den Leichtfirmen sind die meist unter den Jacken gelistet.
Wenn es fuer Waerme sein soll, drauf achten, dass die am Hals schoen hoch und hinter den Nieren weit runter geht, da fand ich damals im Vergleich die Montane deutlich besser als die Konkurenz.
Was Decathlon betrifft, OT: empfehle ich den Artikel der Zeit "Wer Pech hat, muss hungrig Naehen" vor einer Kaufentscheidung gelesen zu haben.
Hoehere Preise bei Outdoor-Markenherstellern garantieren nicht immer, dass es ueberall fair zugeht, aber bei niedrige Dumpingpreisen gerade im Bekleidungsbereich, kauft man sozusagen auf dem Ruecken der Naeher(innen) ein.


 

Die sieht Interessant aus Danke! Kannst du etwas zur Passform sagen? Habe sonst eigentlich überall XL. Hab aber auch gerne noch ein Layer unter der Weste an wenn es sein muss. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Forumssponsoren









×
×
  • Neu erstellen...