Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Lawinen-/Schneeschaufel: Tipp?


Steintanz

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hat jemand einen aktuellen Kauf-Tipp für eine möglichst leichte und dennoch stabile Schaufel, die als echte Lawinenschaufel taugt (also auch für stark verdichteten oder überfrorenen Schnee; man kann ggf. die Schaufel spatenmäßig mit dem Fuß eintreten)?

[Snowclaw kenne ich, ist aber m.E. eher eine Lockerschnee-Schaufel.]

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Cullin:

Die Schaufel gehört zur Sicherheitsausrüstung. Da sollte die Funktion im Vordergrund stehen. Kleines Schaufelblatt und kurzer Stiel sind da nur mäßig gut.

Selbstverständlich steht auch bei meiner Schaufel die Funktion im Vordergrund.

Wie gesagt, wir machen jährlich suchübungen und da hat sich diese Schaufel absolut bewährt.

Jedoch brauche ich als reine schitourengeherin keine Schaufel wie eine bergretterin, die jede Woche am lawinenkegel steht und schaufelt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Ortovox Shovel Pro Light (Link) ist auch die leichteste Lawinenschaufel die ich derzeit kenne (mit 440g angegeben), und ist sogar teleskopierbar (siehe auch z.B. in diesem Video, ab 4:05 und 6:35).

Dann wäre z.B. die Mammut Alugator Light (mit 475g angegeben), und gerade bin ich auf die Arva Plum TS (mit 490g angegeben) gekommen.

Und die Pieps Shovel T500 Standard (die habe ich selbst, meine wiegt 508g).

Die Schaufeln unterscheiden sich neben der Ausführung und dem Material bzw. der Materialstärke auch in den Abmessungen des Schaufelblatts und der Länge des Stiels.

Und wie ich gerade gelesen habe, gibt es inzwischen eine UIAA-Norm für Lawinenschaufeln und die Zertifizierung nach UIAA 156 Lawinenschaufelstandard.

Bearbeitet von mtp
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mit der Arva Ultra recht zufrieden, auch wenn sie wirklich teuer ist. Sie wiegt ca. 300g und das Schaufelblatt ist eher klein, aber robust genug. Die Befestigung am Schaft ist nicht ganz so stabil, aber für meine Zwecke (Schneemauern Bauen, Apsis im Zelt ausheben) reicht das völlig. Ob sie als Lawinenschaufel wirklich etwas taugt, weiß ich leider nicht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.11.2021 um 16:49 schrieb paolaMTB:

Selbstverständlich steht auch bei meiner Schaufel die Funktion im Vordergrund.

Wie gesagt, wir machen jährlich suchübungen und da hat sich diese Schaufel absolut bewährt.

Jedoch brauche ich als reine schitourengeherin keine Schaufel wie eine bergretterin, die jede Woche am lawinenkegel steht und schaufelt

Aja, sie entspricht auch dem genannten lawinenschaufel standard UIAA156.

Egal wie du dich entscheidest, lass die finger von kunststoffblättern, falls es sowas noch geben sollte. Weniger wegen Bruch mehr wegen Ermüdung beim schaufeln durch die vibrationen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Schaufeln von Voile scheinen für den tatsächlichen Gebrauch vorgesehen und bewährt zu sein. 

https://www.voile.com/voile-avalanche-shovels.html 

Man könnte sich auch die "persönliche" Schaufel aus den verschiedenen "Parts" zusammenstellen. Angeblich soll das untereinander passen. 

 

Hier ist noch etwas Grundsätzliches zu Lawinenschaufeln allgemein und zeigt auch die Schwachstellen verschiedener Modelle. Ist aber schon älter. 

 

https://www.alpenverein.at/bergundsteigen_wAssets/archiv/2008/4/print/78-87 (zwischen himmel und hoelle).pdf

 

Bearbeitet von Carsten K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Kardemumma:

@paolaMTB mich irritieren bei der Shovel Pro Light die vielen Aussparungen und bin selbst Nutzer einer Ortovox Kodiak. Kannst du was zum Vergleich solides Schaufelblatt VS Schaufelblatt mit Aussparungen sagen? Ist bei verdichtetem Schnee ja wahrscheinlich wurscht.

Da verwindet sich nix. Bzw was sind da genau deine Bedenken?

Das Blatt ist auch schön scharfkantig, dringt also gut ein. Kenne eine solide black diamond und auch die pieps und habe keinen Nachteil erkannt. 

Wie gesagt ev die minimal kleinere blattgröße aber das spielt bei mir als Frau schon überhaupt keine Rolle, ich muss die angefüllte Schaufel auch wuchten können 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb paolaMTB:

Da verwindet sich nix. Bzw was sind da genau deine Bedenken?

Im wesentlichen Stabilität (Verwindung, Verformung, Blattbruch - sollte ja durch die Normeinhaltung kein Problem sein), aber auch ob die Löcher sich ungünstig beim Schaufeln auswirken, z.B. verkanten in eisigen Schichten.

 

vor 14 Stunden schrieb paolaMTB:

Das Blatt ist auch schön scharfkantig, dringt also gut ein. Kenne eine solide black diamond und auch die pieps und habe keinen Nachteil erkannt. 

Und wenn du gegenüber soliden Blättern keinen Nachteil erkennst, dann muss ich mir jetzt nur noch überlegen, ob ich meine funktionierende Schaufel durch eine 300g leichtere ersetzen will (oder wie so häufig sage, ist alles Trainingsgewicht). Vielen Dank für die Einschätzung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb Kardemumma:

Im wesentlichen Stabilität (Verwindung, Verformung, Blattbruch - sollte ja durch die Normeinhaltung kein Problem sein), aber auch ob die Löcher sich ungünstig beim Schaufeln auswirken, z.B. verkanten in eisigen Schichten.

 

Und wenn du gegenüber soliden Blättern keinen Nachteil erkennst, dann muss ich mir jetzt nur noch überlegen, ob ich meine funktionierende Schaufel durch eine 300g leichtere ersetzen will (oder wie so häufig sage, ist alles Trainingsgewicht). Vielen Dank für die Einschätzung!

Ja, das ist immer die gute Frage sobald leichtere auch gut funktionierende Ausrüstungsteile am Horizont auftauchen. 

Mir wäre aber die kodiak von Anfang an zu schwer gewesen. Aber bei mir ist die körpergewicht/traglast ratio sowieso immer im üblen Bereich...

Und ja, die Löcher im Schaufelblatt sind beim schaufeln nicht merkbar. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.



×
×
  • Neu erstellen...