Jump to content
Ultraleicht Trekking
Andreas K.

Ein Rucksack mit Frontöffnung - Finale Version

Empfohlene Beiträge

vor 16 Stunden schrieb Andreas K.:

Die Schulterträger sind jetzt partiell gedoppelt, so dass die Polsterung, an empfindlichen Stellen aufliegend, 6-8mm statt 3mm beträgt

Wie wie wird diese Variation der Schulterträger hergestellt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb tib:

Ist die Wahl für einen 5C RV aus der Praxis heraus gekommen oder warum der Wechsel?

Ja, der 3C ist auf Dauer tatsächlich zu schwachbrüstig. Der Reißverschluss bei meinem "Alten" funktioniert zwar noch, aber wenn der Rucksack zu prall bepackt ist kann es schon mal passieren, dass der Reißverschluss aufklafft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Andreas K.:

Ja, der 3C ist auf Dauer tatsächlich zu schwachbrüstig. Der Reißverschluss bei meinem "Alten" funktioniert zwar noch, aber wenn der Rucksack zu prall bepackt ist kann es schon mal passieren, dass der Reißverschluss aufklafft. 

Ok danke für die Antwort. Das bestätigt, „was ich schon immer gedacht habe“! :grin::grin: Gut, dass du das zur Probe gestellt hast. Davon lernen wir am Ende alle.

Noch zwei weitere Fragen:

Deine Sternum Split Bars sind aus dem 3D-Drucker?

Welches Stretch-Mesh hast du verwendet? Ist es das von Adventure-Expert? Ich habe davon nur das graue (leichtere), was aber anders aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb tib:

Deine Sternum Split Bars sind aus dem 3D-Drucker?

ja, selbst gedruckt.

vor 1 Minute schrieb tib:

Welches Stretch-Mesh hast du verwendet? Ist es das von Adventure-Expert? Ich habe davon nur das graue (leichtere), was aber anders aussieht.

Bei diesem Rucksack ein dehnbares Netz von Extremtextil: https://www.extremtextil.de/netzfutter-polyester-elastisch-50g-qm.html

Seit Gestern habe ich das Stretch Mesh von AdventureXpert Zuhause - Das gibt es ja seit neuestem auch in Schwarz. Das macht einen sehr guten Eindruck und kommt dann beim nächsten Rucksack zur Verwendung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Andreas K.:

Bei diesem Rucksack ein dehnbares Netz von Extremtextil: https://www.extremtextil.de/netzfutter-polyester-elastisch-50g-qm.html

Seit Gestern habe ich das Stretch Mesh von AdventureXpert Zuhause - Das gibt es ja seit neuestem auch in Schwarz. Das macht einen sehr guten Eindruck und kommt dann beim nächsten Rucksack zur Verwendung.

Da habe ich wohl verpasst, dass ExTex jetzt auch eins hat. Spannend!

Aber wie du schon sagst, das von AdventureXpert ist ganz gut. Ich habe nur das graue. Nur habe ich bei meinem Rucksack (ohje, das steht immer noch offen, dass ich den mal vorstelle) festgestellt, dass es nach einiger Zeit ausleiert und zum anderen schnell kleine Löcher (naja – halb so wild) reinkommen. Wäre interessant, wie sich da der schwarze von AX sowie der von Extex schlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb tib:

Aber wie du schon sagst, das von AdventureXpert ist ganz gut. Ich habe nur das graue. Nur habe ich bei meinem Rucksack (ohje, das steht immer noch offen, dass ich den mal vorstelle) festgestellt, dass es nach einiger Zeit ausleiert und zum anderen schnell kleine Löcher (naja – halb so wild) reinkommen. Wäre interessant, wie sich da der schwarze von AX sowie der von Extex schlagen.

Und das schwarze von Adventureexpert soll auch robuster sein als das graue. Ich bestelle es mal und nähe die Schultergurte nach (Dank der genialen Bauanleitung).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da momentan viel Zeit vorhanden ist stelle ich auch mal meinen Nachbau von @Andreas K. 's Rucksack mit Frontreisverschluss vor.

Material:

- Haupkörper ist aus Rippstopnylon PU beschichtet 68g von extex. Diesem Material habe ich schon Prototypen, die im Alltag im Einsatz sind genäht. Ich bin damit eigentlich sehr zufrieden. https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-pu-beschichtet-68g-qm-2-wahl.html

-  Bänder sind von jajasion. Dort gibt es auch Gurtbänder in allen möglichen Farben. Diese sind etwas dicker al von extex (Danke Andi für den Tipp) https://jajasio.de/gurtband-polypropylen

- 3D Mesh 3mm ist von Ali. Dort gibt es auch mehrere Farben https://de.aliexpress.com/item/4000178196571.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.658a4c4d1XwskC

Die seitlich Gummikordel sind bis jetzt nur an einer Seite dran. Habe bei meiner Bestellung bei extex was durcheinander gebracht und die falsche Länge bestellt:(. Dafür habei ich jetzt mehr vom normalen Kordel :-D. Zur Zeit ist der 3mm Gummikordel nicht mehr verfügbar. Anscheinend sind momentan einige am Basteln.

Dieser rote ist ein Geschenk für meinen Vater. Ich werde mir selbst noch einen in der Kombination grün-gelb nähen. Auf der geplanten Alpenüberquerung werden sie  zwar heuer nicht mehr zum Einsatz kommen, aber es wird sich bei gutem Verlauf des Viruses sicher noch eine Strecke in Deutschland finden (vielleicht einen Teil des E1 als Deutschlanddurchquerung in ein paar Etappen.

Das Gewichct beträgt aktuell 222g. Ich denke ich werde unter 250g bleiben, wenn die restlichen Gummikordel dran sind.

IMG_20200320_152301.thumb.jpg.6dfcee2b8774775c4f65cc5d08fdb314.jpgIMG_20200326_171122.thumb.jpg.35bf1be242258c364b475a90a0894296.jpgIMG_20200410_084450.thumb.jpg.301c00f13fada4ded4734fa012523d98.jpgIMG_20200410_090637.thumb.jpg.1b0ebc18304dacd28c6cf69915e746b3.jpg1549786841_IMG_20200410_0931241.thumb.jpg.11573c82ceda930af270630d21f6c47d.jpg1089282293_IMG_20200410_0937071.thumb.jpg.21d712e891c3a3c26f88146c59830f60.jpg2080124620_IMG_20200410_1039281.thumb.jpg.1ebe43d1397d60df492b8adb59f987c6.jpgIMG_20200410_111047.thumb.jpg.1b8b54a9d5d109b2865acb63192f2dde.jpgIMG_20200410_112824.thumb.jpg.76e8d185b8ca8837f8f09fccaab18996.jpgIMG_20200410_112239.thumb.jpg.637620b481145609b08130f6963934b5.jpgIMG_20200410_175905.thumb.jpg.6ca37374f53ff1ba272fbd2ef61a9b1c.jpgIMG_20200410_175918.thumb.jpg.31269bc83cc1a7b149012ba9f3bf5cf6.jpgIMG_20200410_175933.thumb.jpg.3ac14ccc53529960c886e6f076ed8340.jpgIMG_20200410_175952.thumb.jpg.2903b9aaba960fb21ce46512b4b74379.jpgIMG_20200410_180004.thumb.jpg.cf7c33d70937b2a98d1591e60e835d6a.jpgIMG_20200410_180019.thumb.jpg.ddbedd3bc83779dacb99139a59cb727b.jpg

 

 

bearbeitet von Puffin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin wirklich begeistert, wie gelungen die Rucksäcke aussehen! Selbst habe ich bislang wirklich nur kleine und vergleichsweise einfache Nähprojekte verwirklicht und sitze schon an solchen Kleinigkeiten wie einem Katzenbettchen eine halbe Ewigkeit. Darf ich fragen, wie lange du von der Konzeption bis zum letzten Nadelstich an so einem Rucksack arbeitest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok. Das kann man so genau nicht sagen, weil der Rucksack ja, inklusive Schulterträger, mehrere Vorstufen durchlaufen hat. Nachdem ich ja alles von Anfang an selbst entwickelt habe, wird die Zeit hierfür bis zum aktuellen Modell weit über 250 Stunden gedauert haben.

Der Zuschnitt und das Nähen dauert dann nur 8 - 10 Stunden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Entwicklungszeit fällt bei mir ja weg, da ich schon ein Schnittmuster hatte. Ich habe aber insgesamt 3 Prototypen genäht,bei denen ich noch etwas an Träger und Hüftgurt experimentiert habe. Die Zeit kann ich überhaupt nicht einschätzen. Für den Rucksack selbst würde ich 15 Stunden schätzen. Ich habe mir vorgenommen mal für meinen nächsten mitzustoppen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich habe in den letzten Wochen ein paar Rucksäcke genäht ;)

Der aktuelle Rucksack unterscheidet sich außer den Materialien und dem Gewicht nicht von dem zuletzt Vorgestellten.

  • Als Materialien kamen nunmehr ein robustes 420D Ripstop Nylon für den Korpus und die Decklage der Träger und ein robustes Stretch Mesh für die Taschen zum Einsatz.
  • Das Gewicht dieser Rucksackvariante beträgt 375g

49896373313_fd7b75e419_b.jpg

49897203137_5a655c15cd_b.jpg

49897203082_05cb868324_b.jpg

49897203042_01100c9cc7_b.jpg

49896891976_8242b3d8e0_b.jpg

49897202982_f3bcf0a664_b.jpg

49897202922_22c8d9ab15_b.jpg

49897202872_0d7f7b9e50_b.jpg

49896891836_a036b5a29a_b.jpg

49897202742_c21a5b5f40_b.jpg

49896891736_c3bebc4a04_b.jpg

49896372853_d4fa6a0408_b.jpg

49896372808_c149c6ed44_b.jpg

49896891566_2a3128b01b_b.jpg

49896891501_0f34c6eac6_b.jpg

49896891276_33e08c782b_b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ein Aufhänger ist so eine kleine Gurtbandschlaufe, die zwischen den Schultergurten oben angenäht wird. Damit kann man den Rucksack dann sehr angenehm aufhängen, zum Beispiel am nächsten Baum, um ihn dann bequem in Brusthöhe öffnen und darin herumwühlen zu können.

Kannst Du in diesem Zusammenhang vielleicht auch kurz von Deinen Erfahrungen mit dem Rucksack berichten, bei dem Du in den Rücken Kunststoffplatten eingearbeitet hast, die die Lasten vom Hüftgurt auf den Rucksack übertragen? In vielen Situationen, etwa wenn man keine Schaummatte zur Verstärkung benutzt, wäre eine interne Versteifung des Rucksacks nämlich m.E. durchaus sinnvoll. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.








×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.