Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread


fettewalze

Empfohlene Beiträge

vor 30 Minuten schrieb Cyco2:

@Capere Du warst doch noch neulich oben, oder? Wie kalt wird es da Nachts? 

In der Regel werden nur Zelt (bei uns 2 Personen, Doppelwandig) und Isomatte (~2cm Schaum) gestellt.

Temperaturen waren zu Zweit im Zelt nie tiefer als 0/-1°C. Damit sollte der Sack also passen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

https://www.bbc.com/news/uk-scotland-58400061

Pair complete UK's longest straight-line challenge

Gab es solche Unternehmungen auch schon (dokumentierterweise) in Deutschland? 

https://www.ordnancesurvey.co.uk/newsroom/blog/gbs-longest-linear-walk-without-crossing-a-road

Bearbeitet von momper
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 31.8.2021 um 15:35 schrieb Crusher:

Moin, hab ein Miniloch in der Flasche des BeFree. Womit geh ich da am besten bei???

Danke und Grüße

Habe letztes Jahr ein Miniloch in meiner Hydrapak (salomon speed flask) vor einer 2-wöchigen Tour bemerkt. Habe es mit einem 2x2cm Panzertape gepatcht. Die Ecken fangen an leicht auszufransen. Hätte die natürlich abrunden müssen. Aber bist jetzt hält es dicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

EVA und Hitze vertragen sich nicht so gut. Oft steht bei den Herstellern man solle die Matten vor direkter Sonne schützen. Die verformen sich dann und 'schmelzen' sozusagen bei höheren Temperaturen. Packriemen und Sonne, Wärmflasche, oder der Topf hinterlassen dann permanente Druckstellen an denen das Material dann dünner ist.

Könnte allerdings bei einem Pot Cozy auch egal sein wenn der dann etwas dünner ist.
Ich würde auch sagen probier es aus und Berichte. :)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb EddyKette:

… ich habe dafür sowohl die Folie, als auch 3mm EVA da, welche ich auf der Innenseite noch mit Aluklebeband beschichten würde.

Ich glaube, gewichtsmäßig ist es am Ende leichter, wenn du anstelle der Aluklebeband-Beschichtung der EVA-Matte einfach ein zweites Pot-Cozy aus Luftpolsterfolie bastelst, und in das EVA-Potcozy reinstellst. Von außen nach innen also EVA>Luftpolsterfolie>Topf.
Damit gerade der Topfboden nicht die Luftpolsterfolie zum schmelzen bringt, kannst du z. B. eine aufgeschnittene Caprisonne unten reinlegen, mit der du bei Bedarf Wasser aus kleineren Quellen schöpfen kannst, oder die alternativ als Tasse oder Müslischüssel dient.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Mein Laufbursche-Rucksack und -Hip Bag benötigen neue Reißverschlüsse. Passt das, wenn ich meinem Schneider die nachfolgenden Produkte vorlege?

YKK AQUAGUARD 5C Reißverschluss, Meterware 
YKK AQUAGUARD 5C Schieber, Ovalgriff, Automatikbremse

Es gibt außerdem Anfangsteile/Topstops und Endteile/Bottomstops. Welche nimmt man denn für Taschen/Rucksäcke?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@RoiberIch weiß nicht, wie Labu es macht. Und er ist ja der Meister. Der 5C ist aber schon ziemlich massiv und für eine Hüfttasche brauchts das m.E. wirklich nicht.

Ich habe bei meiner (selbstgenähten) Hüfttasche die 3C Variante gewählt, 2 Schieber ohne Automatikbremse (sie rutschen über den Aquaguard sowieso recht schwer), damit ich mir aussuchen kann, von welcher Seite ich zugreife, und diese Anfangsteile habe ich nicht benutzt, weil man den 3C auch gut und sicher durch mehrfaches Hin-und-her Nähen in die Naht einfügen kann.

OT: Inzwischen habe ich weitere Gründe für die 2 Reißer: Redundanz - als nach 2 Jahren quasi täglichen Gebrauchs (wurde bald bei mir ständige getragene Umhängetasche für Geld und Phone) ein Reißer nur noch auf einer Seite hing, konnte ich die Tasche weiternutzen, bis auch der ganze Reißverschluss verschlissen war. Und (gefühlter?) Diebstahlschutz, wenn ich die Kordeln der beiden Reißer ineinander schlinge.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass 5C auch für den Rucksack übertrieben ist, außer es hängt wirklich viel Gewicht dran.

Im Zweifel: Du bist doch Berliner: Warum guckst du dir nicht die beiden Reißer im ExTex-Shop in der Oranienstraße an?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe sehr viele Zip-Taschen und das Multipack von Zpacks, was bei mir z.B. aussen auf der Weste fuer Kamera & Gopro beim WW-Paddeln ganz schoen gefordert wird, da sind ueberall die 3C drin und bis jetzt halten sie prima, also zumindest fuer das Hipbag empfehle ich auch 3C, beim meinem AK57 im Deckelfach und bei meinem HMG Porter sind an den Hueftgurttaschen 5C verbaut, das finde ich an den Stellen angemessen.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb cafeconleche:

Warum guckst du dir nicht die beiden Reißer im ExTex-Shop in der Oranienstraße an?

Na ich wohn' doch in Mitte und da müsste ich ja extra nach KB fahren :-D

Nein, Quatsch! Zeit ist einfach immer etwas knapp und ich weiß nicht so recht, wann ich das schaffe. Aber Du hast natürlich recht. Die Beratung dort vor Ort ist immer erste Klasse.

Bearbeitet von Roiber
KB statt KG
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand Erfahrung mit den TPU Dry-Bags von Silva? Bin eben auf der Suche nach nem robusten Drybag mit Ventil und über die gestolpert. Hatte vorher noch nie von dem Hersteller gehört.

Alternativ: hat jemand Empfehlungen für Drybags mit Ventil? Einsatzzweck ist als Lenkerrolle beim Bikepacking (Material sollte also etwas scheuern aushalten können). Bin gerade auf Tour etwas von meinem aktuellen Packsack (ohne Ventil) genervt wenn ich morgens die Luft raus bekommen will.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde ich mit Pattex Repair Extreme kleben und nach dem Aushärten von Hand drüber nähen. 

edit. Sekundenkleber würde ich vermeiden, der bleibt nicht elastisch sondern wird hart und brüchig.

Vorsicht, die verschiedenen Tuben bei Pattex sehen sehr ähnlich aus. Es gibt auch Pattex 60 sec. Universalkleber, ist ein Acrylatkleber und wird hart!

Bearbeitet von kra
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb berghutze:

An einer Fleece-Jacke löst sich der nur geklebte Reißverschluss vom Stoff. Womit würdet ihr neu verkleben?

 

Ich würde keinen Kleber nehmen, sondern Nähen. Habe ein ähnliches Problem versucht mit Textilkleber von Gütermann zu beheben. Hat noch nicht mal eine Handwäsche überstanden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.