Jump to content
Ultraleicht Trekking

Empfohlene Beiträge

Guten Abend Community,

 

ich würde mir gern ein Paar Trekkingstöcke zulegen.

Dienen sollen Sie natürlich primär zum Wandern, aber ebenfalls die wichtige Funktion einer Tarpstange erfüllen.

Bisher bin ich bei:

- Fizan Compact 356g

- Cascade Mountain Tech 400g

 

Größe 185cm (Empfehlung 126cm - also bis 130 sollte es schon gehen)

Gerne würde ich max. 70€ ausgeben.

Hat jmd Erfahrung (Nachhaltigkeit, Stabilität, Komfort) und kann berichten? Oder empfehlt ihr noch weitere Stöcke, die ich mir mal anschauen sollte!? =)

Danke & Grüße

PlanW

bearbeitet von PlanW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei mir auf dem Blog vor sehr langer Zeit mal die Black Diamond Ultra Distance Trekking Poles (die benutzte ich übrigens immer noch!) und vor einigen Jahren die Swix Sonic Pro Trail Carbon 120 Trekking Poles getestet. Am meisten benutze ich aber die Rute Locura Lana Poles weil die einfach seht gut für mich funktionieren (meist als Stange fürs Mid).

Black Diamond Ultra Distance Z-Poles

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin auch gerade auf der Suche und hänge mich mal mit einem Vorschlag gleich mit rein. Bei mir sollen die als Stange für ein Lavvu dienen. Ich bin dabei auf diese Stöcke von Naturehike gestoßen:

https://www.aliexpress.com/item/Naturehike-Alpenstocks-Ultralight-Folding-Pole-7001-Aluminum-Alloy-EVA-handle-4-section-Two-Size-Adjustable-Canes/32825669825.html

Die Alulegierung scheint sinnvoll zu sein. Das Gewicht ist (für mich) auch ok. Sie lassen sich bestimmt auseinander nehmen und so aus zwei Stöcken ein langer zusammenstecken, sodass man eine Zeltstange in einem Stück hat. Das würde der Stabilität doch ganz gut tun!

Und wenn ein Teil kaputt geht, kann man auch sehr leicht ein Segment austauschen. Habe eh schon überlegt, ob es Sinn macht, einen dritten mit dazu zu nehmen. Dann kann man ein Segment gekürzt mitnehmen, falls die Standard-Länge für das Zelt nicht ganz passt.

Was sagt ihr zu den Stöcken? Taugen die eurer Meinung was? Ist das Biege-Verhalten im Video normal (ich hatte noch nie Wanderstöcke)?

bearbeitet von tib

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Fizan habe ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht. Bereits 2 gerissene Segmente. In beiden Fällen mehr oder weniger einfach so ohne große Belastung odgl.

Die Mountain Tech hatte ich erst 2-3 mal in der Hand, haben aber nen relativ guten Eindruck gemacht.

Benutze derzeit:

Komperdell C3 Carbon und BD FLZ Long Distance.

Beide zu empfehlen. Wobei die BD im Normalfall nicht günstig sind. Die C3 von Komperdell sind nicht UL mit ca 225g pro Stock. Im Vergleich zu den Fizan ist mir es das aber wert. Sind dazu echt extrem robust, mit 140 lang genug für eigentlich alles Tarps Mids etc. (Ausnahmen bestätigen die Regel). Kosten so 70€ online (gebrochene Segmente beim Fizan summieren sich auch ;) ).

Mir persönlich gefallen die Griffe der Fizan gar nicht (hart).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mir letztes jahr diese hier gegönnt:

http://pacerpole.com/product/pacerpole-dual-lock-product-page

die teile sind echt geil zum laufen. zelt/tarp aufstellen geht auch problemlos damit.

super beratung durch heather per mail, schnelle abwicklung und mit den stöcken bin ich so zufrieden, dass ich seitdem ich sie habe, meine lekis nicht mehr angerührt hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die o.g. BD Distance Carbon Z und bin damit sehr zufrieden. Die einzige Sache die etwas stört ist, dass man diese nicht in der Länge verstellen kann.
Ansonsten sind die bis jetzt selbst für meine kräftige Statur ausreichend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fizan Compact(Teleskop) waren meine ersten Stöcke, die Preis/Leistung ist sehr gut. Wenn man aber ständigt vergisst sie nach dem Wandern zu putzen oder einzfetten bekommt man Sie wie in meinem Fall irgendwann nicht mehr auseinander. Seit ca. 2 Jahren nutze ich die LEKI Micro Vario Carbon(Faltstöcke), diese sind leicht und auch super als Tarp Stange.

https://www.leki.com/de/trekking/stoecke/2520/micro-vario-carbon/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Fizan Compact und kann nicht klagen, mittlerweile um die 2000km runter, inklusive einer Alpenüberquerung. Das einzige was ihnen zum Verhängnis wurde ist die Stockbefestigung von ÜLA, irgendwo in den Ardennen liegt noch ein verlorener Stock rum.;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Erfahrung mit den Fizan Compact deckt sich mit der von Doast: Nach 500 km auf Höhe des Konus gerissen.

TULF_FizanCompact_broken.jpg.cb9cf6bddd9300a8d266e9ea836d833d.jpg

Wenn man die Stöcke wirklich belastet (z.B. Armdruck bergauf), dann muss der Konus satt sitzen. Das hält das Material auf Dauer nicht aus. Grund: Die Wandstärke dieser leichten Stöcke ist (nachgemessen) nur halb so stark wie die „normaler“ Stöcke.

TULF_FizanCompact_vs_MsrSwift3_thickness.jpg.0a41edb9ba502115392d633c77767ed8.jpg

Ich bekam kostenlosen Ersatz, habe aber auf faltbare Carbon-Stöcke gewechselt.

Für die Verwendung als Tarpstange kann ich die MSR Swift 3 mit Kugelraste empfehlen. Sehr stabil, kein ungewolltes Verstellen mögilch. Allerdings beim Laufen nicht ganz geräuschlos. (Die sind leider nicht mehr im MSR-Programm, vielleicht irgendwo als Restexemplar oder gebraucht.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Stromfahrer:

Meine Erfahrung mit den Fizan Compact deckt sich mit der von Doast: Nach 500 km auf Höhe des Konus gerissen.

TULF_FizanCompact_broken.jpg.cb9cf6bddd9300a8d266e9ea836d833d.jpg

Ich hatte 2 mal exakt so einen Riß wie im Bild. Und die Stöcke wurden bei Leibe nicht sonderlich strapaziert bzw. hatten sie auch nicht übermäßig Kilometer intus.

Geschah immer auf Kurzurlaub bzw. Tageswanderung, da war es kein Ding. Auf längerer Tour würde mich das aber ärgern, vorallem da ich teilweise von 2 Stöcken für Zeltaufbau abhängig bin.

Bekam 1 x ein Ersatzsegment kostenlos, musste nur Porto zahlen. Beim 2. Mal bekam ich kein kostenloses Segment mehr und durfte zahlen, was verhältnismäßig teuer war inkl. Porto nach AUT.

Mein Ersatz die C3 Carbon von Komperdell sehen mittlerweile zwar arg mitgenommen aus, haben aber bisher +4500 km ohne ein einziges Problem mitgemacht und ich bin noch bei Spitzensatz Nr. 1. Dazu sind die Griffe das angenehmste was ich jemals an Stöcken getragen habe (gut der Schaumstoff ist mittlerweile durch und sollte erneuert werden).

Hätte ich nicht günstig ein BD FLZ modell geschossen, würde ich vermutlich ein Komperdell Vario 4 Modell nehmen (Vorteil gegenüber den BD sind z. B. Schneeteller können montiert werden).

bearbeitet von SouthWest
Zitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Die Black Diamond sind mir einfach zu teuer =/...die Leki sowieso.

Aber danke für den Rat bei den Fizan. Werde denk ich die Cascade Mountain Tech mal testen oder die C3 mir genauer anschauen.

 

Edit: Hat jmd. Erfahrung mit dem Onlineshop "SportOkay.com"?

 

 

bearbeitet von PlanW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Faltbare Carbon-Stöcke unter 70 € (mit und ohne Handschlaufe, habdgepäcktauglich) gibt es ansonsten wohl nur direkt aus Asien.

Beispiel: 215 g, 135 / 40 cm, 27 Euro/Stück (Ich habe mit diesem Modell keine eigenen Erfahrungen. Insbesondere die Haltbarkeit der Spitzen wäre zu hinterfragen.)

Allgemeine Suche dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Stromfahrer:

Faltbare Carbon-Stöcke unter 70 € (mit und ohne Handschlaufe, habdgepäcktauglich) gibt es ansonsten wohl nur direkt aus Asien.

 

Ich benötige keine faltbaren Stöcke. Aber danke für die Info.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb PlanW:

 

Edit: Hat jmd. Erfahrung mit dem Onlineshop "SportOkay.com"?

 

 

Sportokay ist absolut ok. 1-2 mal dort bestellt, alles gepasst. Sonst einfach mal "sportokay erfahrungen" in google eingeben. Mach ich immer bei mir unbekannten shops (Name des Shops halt angepasst ;) ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb PlanW:

Und bei Bergzeit sind das doch die C3 oder?

Das sind zwar C3 Stöcke. Scheinbar gab es da aber im Laufe der Zeit unterschiedliche Modelle. Soviel ich das verstanden habe gibt das C3 Auskunft über die Anzahl der Segmente. Es sind jedenfalls nicht die ich habe/kenne.

Meine scheinen nun C3 Carbon PRO zu heißen: http://www.komperdell.com/de/poles/trekking/produkt.php?id=175_2325_10

Gibt es auch bei Bergzeit (aber teurer): https://www.bergzeit.de/komperdell-c3-carbon-pro-wanderstoecke-001/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Talimo
      Oberes Segment (mit Handgriff) Fizan Compact gesucht mit der alten Handschlaufe (weiches Neopren)
    • Von doener42
      Suche (leider schon wieder) ein mittleres Segment Fizan Compact.
    • Von doener42
      Titel sagt eigentlich alles.
    • Von doener42
      Hat jemand einen Tip wie man Fizan Compact Stöcke wieder öffnen kann wenn der Schraubmechanismus klemmt? Ich hab es mit WD40 probiert, aber ich hab immer noch nicht genug Grip um die Rohre zu drehen. Hat jemand auch Tips wie man das in Zukunft vermeiden kann?
      Musste am Wochenende das Tarp mit Stöcken aufbauen, was nicht so gut war um Mitreisende von UL zu überzeugen


       
    • Von backpackersimon
      Hallo zusammen, 
      im Zuge der allgemeinen Reduktion meiner Ausrüstung trenne ich mich von ein paar Schätzen... Die Teile sind neu (max. 1x aufgebaut/probegetragen) oder neuwertig (max. 1 Kurze Tour) und garnicht bzw. nur selten genutzt worden. 
      Preise incl. Versand. 
       
       
      Folgendes steht zum Verkauf: 
       
      1. ÜLA CDT Größe L
      Bekannter Ultraleichtrucksack, kein Gestell, 53l Volumen, viele Extras wie z.B. Schlaufen, Innentasche (abnehmbar), Hydrationsleeve, ...
      Gewicht: ~570g (ohne Extras) 
      Zustand: neu 
      Dazu gibts einen Packliner vom TLS
      Preis: 160€ 


      2. SixMoonDesigns Gatgewood Cape
      Bekanntes MID-Shelter mit Ponchofunktion. Praktische Innentasche. Farbe: Grau
      Gewicht: ~330g
      Zustand: neu
      Dazu gibts ein Polycro Groundsheet
      Preis: 145€ 

      3. Einzelner FIZAN COMPACT Stock - oberes Segment abgeschliffen und mit GossamerGear Griff.
      Modifikation wurde hier im Forum bereits mehrfach thematisiert. Nur EIN Stock. KEIN Paar. 
      Gewicht: ~140g
      Preis: 30€ 

      4. TOAKS Kochset 550ml UL
      Minimalistisches UL Kochset incl. Topf, Deckel, Esbit.Kocher, Titan Klappspork, Titan-Windschutz und einem neuen SnowPeak Lippenschutz. jew. Incl. Packsäcke 
      Zustand: Neu bzw. neuwertig (Topf hat minimale Verfärbung am Boden und Windschutz wurde minimal in der Höhe getrimmt, sodass er in den Topf passt)
      Preis: 50€ 

       
  • Benutzer online   24 Benutzer, 5 anonyme Benutzer, 77 Gäste (Gesamte Liste anzeigen)







×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.